Strom sparen 2020

27
eingestellt am 26. Nov 2019Bearbeitet von:"geizkragen2000"
Ja ich wollte einfach mal eine allgemeine Diskussion starten wie man effektiv Strom sparen kann. Alle Hinweiße sind willkommen, bleibt freundlich untereinander und bitte bleibt sachlich.

  • Wer noch Glühlampen im Einsatz hat.. LEDs bringen wirklich merklich etwas. Inzwischen gibt es auch für Halogenstrahler (Sockel R7s) dimmbare LEDs was ich auch zuletzt gekauft habe. In meinem Fall wird eine Leuchte mit 170w gegen eine LED mit 15w getauscht.

Typ Watt Laufzeit Jahresverbrauch
Halogen 170w 4h 64,5€
LED 15w 4h 5,69€

  • Alte Haushaltsgroßgeräte >15 Jahre lohnt sich eventuell eine Neuanschaffung muss man von Fall zu Fall sehen. Wir haben z.b. einen alten Side by Side Kühlschrank (120€ Stromkosten im Jahr) wo sich eine Neuanschaffung noch nicht lohnt. Es gibt bereits Geräte die nur die Hälfte des Stromes im Jahr verbrauchen diese kosten im Regelfall aber noch mehr als 1000€

  • Standbyverbräuche minimieren (Beste Variante man gewöhnt sich an Kippschalter zu betätigen bzw. Stecker zu ziehen.) Es gibt Schätzungen darüber wieviel Standbyverbrauch in ganz Deutschland ausmacht. Ich finde nur gerade den Link dazu nicht.
Zusätzliche Info
Spartipps
Beste Kommentare
MyDealz meiden, ob am Smartphone, Tablet oder PC
27 Kommentare
MyDealz meiden, ob am Smartphone, Tablet oder PC
Dafür heizt man im Winter mit LED mehr weil die herkömmlichen GlühBirnen und auch Halogen eben den Raum gut aufheizen.

ich hab trotzdem auch seit Jahren alles auf LED umgestellt
Bearbeitet von: "Eisthomas" 26. Nov 2019
Kannst in den Wald ziehen. Da brauchst du kein Strom.
Eisthomas26.11.2019 18:19

Dafür heizt man im Winter mit LED mehr weil die herkömmlichen GlühBirnen un …Dafür heizt man im Winter mit LED mehr weil die herkömmlichen GlühBirnen und auch Halogen eben den Raum gut aufheizen.ich hab trotzdem auch seit Jahren alles auf LED umgestellt


Ich bezweifle ganz stark das die "Heizleistung" der Leuchtmittel messbar ist.
Email-Postfach immer leeren.
Nobe8626.11.2019 18:23

Ich bezweifle ganz stark das die "Heizleistung" der Leuchtmittel messbar …Ich bezweifle ganz stark das die "Heizleistung" der Leuchtmittel messbar ist.


Das liegt an der Anzahl. Ich hab bei mir im Wohnzimmer in der Decke insgesamt 19 Einbauspots. Wenn das jeweils 60w Halogen wären...
Ist das gleiche wie mit anderen Geräten: stehen genug PCs im Raum, brauchst keine Heizung

Ist natürlich nicht „sinnvoll“...
Ich glaube du hast in deiner Tabelle Halogen und LED vertauscht
Nobe8626.11.2019 18:23

Ich bezweifle ganz stark das die "Heizleistung" der Leuchtmittel messbar …Ich bezweifle ganz stark das die "Heizleistung" der Leuchtmittel messbar ist.


Wiki Glühlampe
"Die aufgenommene elektrische Leistung wird jedoch nur zu einem sehr geringen Teil in Form von sichtbarem Licht abgestrahlt, da bei gewöhnlichen Glühlampen nur ca. 2,2 % der elektrischen Energie in Licht gewandelt wird.[14] Der bei weitem größte Teil der Energie wird hingegen im infraroten Bereich als Wärmestrahlung abgestrahlt. Ein Rest wird mittels Wärmeleitung und -konvektion an das Füllgas und den Glaskolben sowie an die Zuleitungs- und Haltedrähte der Glühwendel abgegeben."


was denkst du, wo die Leistung hingeht?

das merkt man in Räumen mit einigen Leuchtmitteln im Haus, und in Veranstaltungsräumen sehr sehr stark wenn noch alte Technik verbaut ist. Einfach mal mit drunterstellen, das mekt man auch bei einer Halogen-Strahler-Reihe. Wir haben von Glühlampe auf Halogen gewechselt , immer noch sehr heiß damit, und dann auf LED , merkbarer unterschied.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 26. Nov 2019
Ich find den service von switchup super, die überwachen meinen Tarif und schicken mir am Ende des Jahres einen wechselvorschlag.

Edit : OK bin leicht am Thema vorbei. Kann jedoch einen spar duschkopf empfehlen falls du einen Durchlauf erhitzer hast.
Bearbeitet von: "gdm41" 26. Nov 2019
gdm4126.11.2019 18:34

Ich find den service von switchup super, die überwachen meinen Tarif und …Ich find den service von switchup super, die überwachen meinen Tarif und schicken mir am Ende des Jahres einen wechselvorschlag.Edit : OK bin leicht am Thema vorbei. Kann jedoch einen spar duschkopf empfehlen falls du einen Durchlauf erhitzer hast.


Ich glaube es ging wirklich um Strom sparen, nicht um Stromkosten senken.
Toller Diskussionsbeitrag. Nicht. Gib deine Überschrift in Google ein und staune..
Wir haben in einem zwei Personen Haushalt einen Stromverbrauch von 800 kWh. Und das ohne auf irgendwas zu achten. Ich glaube da helfen auch keine Spar-Tipps
Hm,
man kann den eigenen PC auf Stromsparpotential abklopfen. CPU und Grafikkarte haben eigentlich fast immer zuviel Spannung. Bei meinem System konnte ich die Spannung von der CPU und Grafikkarte soweit absenken (ohne dass FPS und/oder der Score bei Cinebench) runterging, dass ich knapp 80 Watt unter Last eingesparte habe.
Macht natürlich nur Sinn, wenn man wirklich viel am PC sitzt. Wer den nur am Wochenende an hat, wird da vermutlich eher weniger von merken.

Ansonsten mal den Kühlschrank und Waschmaschine/Trocker auf Stromsparpotential durchmessen. Aber wirklich nur austauschen, wenn ein modernes Gerät wirklich erheblich mehr Strom spart, ansonsten lohnt das nicht bei den Anschaffungskosten.
Damit ein modernes Haushaltsgerät wirklich den Stromverbrauch halbiert, muss man schon etwas ersetzen, dass deutlich über 30 Jahre alt ist.

Vor drei Jahren neuen Kühlschrank von Liebherr, also wirklich gutes Markengerät, gekauft und damit einen 22 Jahre alten Privileg (zum Kaufzeitpunkt war der auch das Top-Modell) ersetzt, weil der Kompressor kaputt war. Tatsächlich gemessen spart das neue Gerät nur etwa 20% an Stromverbrauch ein.
Toasties26.11.2019 19:50

Wir haben in einem zwei Personen Haushalt einen Stromverbrauch von 800 …Wir haben in einem zwei Personen Haushalt einen Stromverbrauch von 800 kWh. Und das ohne auf irgendwas zu achten. Ich glaube da helfen auch keine Spar-Tipps


Pro was, pro Monat? Ansonsten Glückwunsch, wobei ich mich Frage wie man das schafft. Ausser mit massivem Verzicht
freewilly26.11.2019 20:09

Pro was, pro Monat? Ansonsten Glückwunsch, wobei ich mich Frage wie man …Pro was, pro Monat? Ansonsten Glückwunsch, wobei ich mich Frage wie man das schafft. Ausser mit massivem Verzicht


Warum? Ist auch ganz einfach, verzichte auf das tägliche kochen und gehe außerhalb essen. So brauchst du keinen Kühlschrank, Herd etc. und sparst viel Strom
freewilly26.11.2019 20:09

Pro was, pro Monat? Ansonsten Glückwunsch, wobei ich mich Frage wie man …Pro was, pro Monat? Ansonsten Glückwunsch, wobei ich mich Frage wie man das schafft. Ausser mit massivem Verzicht


Im Jahr

Also wir müssen uns dafür tatsächlich nicht anstrengen. TV ist auch ein relativ neuer 55 Zoll 4 k tv der ganzjährig im Standby läuft, ich hab einen Kühlschrank und einen Herd, Laptops und Handys also alles ganz normal

Aber z.b achte ich tatsächlich darauf, meinen Laptop und Handy während der Arbeit voll zu laden, damit ich mir das Zuhause sparen kann, aber das wird auch nicht soviel ausmachen
Toasties26.11.2019 21:45

Im Jahr Also wir müssen uns dafür tatsächlich nicht an …Im Jahr Also wir müssen uns dafür tatsächlich nicht anstrengen. TV ist auch ein relativ neuer 55 Zoll 4 k tv der ganzjährig im Standby läuft, ich hab einen Kühlschrank und einen Herd, Laptops und Handys also alles ganz normal Aber z.b achte ich tatsächlich darauf, meinen Laptop und Handy während der Arbeit voll zu laden, damit ich mir das Zuhause sparen kann, aber das wird auch nicht soviel ausmachen


Also 800kwh im Jahr sind 2,2kwh am Tag.

Kühl- gefrierkombi mit A+++ sind knapp 0,4kwh pro Tag
1 std kochen am Tag 1kwh
15minuten Staubsaugen 0,4kwh

Dann bleiben noch 4std tv im Dunkeln und das Kontingent ist weg. Da sind die 0,8kwh pro Waschmaschine noch nicht berücksichtigt. Und der Morgenkaffee fehlt auch noch
Dann muss ich wohl einen Zähler Fehler zu meinen Gunsten haben oder wenn deiner Rechnung stimmt was nicht
JohnnyBonjourno26.11.2019 22:26

Also 800kwh im Jahr sind 2,2kwh am Tag.Kühl- gefrierkombi mit A+++ sind …Also 800kwh im Jahr sind 2,2kwh am Tag.Kühl- gefrierkombi mit A+++ sind knapp 0,4kwh pro Tag1 std kochen am Tag 1kwh15minuten Staubsaugen 0,4kwhDann bleiben noch 4std tv im Dunkeln und das Kontingent ist weg. Da sind die 0,8kwh pro Waschmaschine noch nicht berücksichtigt. Und der Morgenkaffee fehlt auch noch


Und jetzt rechne das tägliche Kochen raus. Dann kann das schon passen, besonders wenn beide berufstätig sind.
Meine Oma kommt mit 1200 kWh aus. Rentnerin, tägliches Kochen und der Fernseher läuft auch mehr als vier Stunden.
Bin unsicher ob es was bringt, rede es mir aber immer wieder ein:
Fernseher von "LCD" auf "LED" umgestellt. Also von Leuchtstoffröhre auf LED (denke jeder weiß was gemeint ist). Auf dem Papier ist die Einsparung toll.
Ansonsten das übliche: LED überall, energiesparende Geräte in der Küche, PC AMD FX gegen einen Intel getauscht , Außenleuchte gegen eine mit Bewegungsmelder getauscht damit es nicht die ganze Nacht an bleibt, sind ja oft die Kleinigkeiten.
Wichtig: Standbybetrieb aus machen, sprich den Strom abschalten.

(((Als Beispiel möchte ich mal meine Milchmädchenfähigkeiten präsentieren: 10 Geräte im Haus. 10*1 Watt*24h*365 Tage=87600 Watt. Verbessert mich wenn ich falsch liege. Macht 87,6 KW und das kostet bei 30 Cent 26,28 Euro. Drucker, PC, Monitor, AV Receiver und und und... Bei mir sind es deutlich mehr als 10 Geräte und sicherlich sind auf einige dabei die nehmen mehr als dieses eine Watt.)))

Ja steht ja oben selbst schon drinnen... Notiz für mich: Erst lesen, dann schreiben.

Andere Sache die ich interessant finde: Wie oft kommen denn solche "Zählerfehler" vor? Weiß das einer? Seit etwa 15 Jahren (kein Scherz) verbrauche/n ich/wir jedes Jahr konstant zwischen 5000 und 6000 KW. Konstant, egal wo ich was eingespart habe. Im letzten Jahr nun auf einmal fast 10000 KW. Aufgefallen ist dies beim Zählerwechsel. Dieses Jahr wieder 5400 KW, so wie gehabt. Ich habe keine Erklärung wo ich auf einmal 4000 KW mehr verballert haben soll. Meine Vermutung geht hier auch Richtung defekter Zähler.
Bearbeitet von: "Zockermann" 27. Nov 2019
Also, wir, 2 Personen, achten schon sehr darauf, keinen Strom zu vergeuden. Aber, Warmwasser wird elektrisch erwärmt und wir kommen auf ca. 3.200 KW/h jährlich. Muss aber dazu sagen, dass wir nicht mehr arbeiten, wir haben das Rentenalter erreicht, macht sicherlich auch etwas aus. Und gekocht wird jeden Tag.
Es müsste keiner Strom sparen, wenn die EEG Umlage den Strom nicht immer teurer machen würde. Die Hälfte des Strompreises sind Steuern und Umlagen.
toptoptop26.11.2019 18:28

Ich glaube du hast in deiner Tabelle Halogen und LED vertauscht


jo hab ich
han12326.11.2019 19:56

Hm,man kann den eigenen PC auf Stromsparpotential abklopfen. CPU und …Hm,man kann den eigenen PC auf Stromsparpotential abklopfen. CPU und Grafikkarte haben eigentlich fast immer zuviel Spannung. Bei meinem System konnte ich die Spannung von der CPU und Grafikkarte soweit absenken (ohne dass FPS und/oder der Score bei Cinebench) runterging, dass ich knapp 80 Watt unter Last eingesparte habe.Macht natürlich nur Sinn, wenn man wirklich viel am PC sitzt. Wer den nur am Wochenende an hat, wird da vermutlich eher weniger von merken.Ansonsten mal den Kühlschrank und Waschmaschine/Trocker auf Stromsparpotential durchmessen. Aber wirklich nur austauschen, wenn ein modernes Gerät wirklich erheblich mehr Strom spart, ansonsten lohnt das nicht bei den Anschaffungskosten.



undervolting ist mir ein Begriff. Trotzdem danke für den Tipp. Ansonsten hast du schon recht, es hängt eben von der Laufzeit ab. Da mir das Thema dann doch zu speziell war wollte ich dies nicht mitaufführen.
tib26.11.2019 23:34

Und jetzt rechne das tägliche Kochen raus. Dann kann das schon passen, …Und jetzt rechne das tägliche Kochen raus. Dann kann das schon passen, besonders wenn beide berufstätig sind.Meine Oma kommt mit 1200 kWh aus. Rentnerin, tägliches Kochen und der Fernseher läuft auch mehr als vier Stunden.



induktiv kochfelder sollen auch das non plus ultra sein. nur so ein gedanke...
Toasties26.11.2019 21:45

Im Jahr Also wir müssen uns dafür tatsächlich nicht an …Im Jahr Also wir müssen uns dafür tatsächlich nicht anstrengen. TV ist auch ein relativ neuer 55 Zoll 4 k tv der ganzjährig im Standby läuft, ich hab einen Kühlschrank und einen Herd, Laptops und Handys also alles ganz normal Aber z.b achte ich tatsächlich darauf, meinen Laptop und Handy während der Arbeit voll zu laden, damit ich mir das Zuhause sparen kann, aber das wird auch nicht soviel ausmachen



Auch unser TV Samsung UE48J5670 zieht nur 1w im Standby. Was ich festgestellt habe ist die Bildschirmhelligkeit der direkte Verbraucher beim TV schauen. 80% Helligkeit reichen meißt 100% ist der default Wert. Kann man ganz gut mal mit einem Strommessgerät durchspielen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler