Stromanbieter gesucht

Moin zusammen,
ich suche derzeit einen günstigen Stromanbieter im Gebiet Frankfurt/Main.
Derzeit liege ich bei Eprimo bei 28,49Cent -mit einem Neuvertrag käme ich auf 26,76Cent.
Da wir einen Durchlauferhitzer haben, sind die Stromkosten enorm und es besteht viel Bedarf an Einsparungen.

Könnt ihr mit einen Anbieter empfehlen - 5700kw/h Jahresverbrauch.
Kühlschrank und Spülmaschine wird die nächsten WOchen durch A+++ bzw. A+ ?? ausgetauscht und der Vebrauch sollte so um 1000-1300kw/h sinken (Kühlschrank 200/100l von Ende der 90er, Spülmaschine ist B)

VG

38 Kommentare

Also ich bin für das letzte Jahr bei knapp 1788€, was ja ansich schon viel zu viel ist.
Auf Verivox habe ich nun den Anbieter Grünwelt - eine Marke der Stromio GmbH gefunden. Wie ist der einzuschschätzen ?
Auch ohne Rabatte wäre der Vertrag kostengünstiger.
verivox.de/sig…d=4
1563€-220,65€ =1329€ im ersten Jahr ~ca 450€ günstiger im ersten Jahr, danach 220€

Wie viele seid ihr denn Oo

Wir haben zu 2. letztes Jahr 3000 kwh gehabt und dieses Jahr werden es wohl knapp über 2000 sein durch den Ersatz des Plasma-Fernsehers.

Grünwelt an sich ist glaub ich gut, hab noch nichts schlechte gelesen und werde da wohl auch im April hin wechseln.

traditionstarif.de
bin ich vor 4monaten hingewechselt,
zwar kein bonus, aber preis is spitze

wir sind nur zu zweit, beide voll berufstätig.Tv war nen 130Wattgerät, der neue hat nun 70Watt.
Den Verbrauch will ich aber deutl. reduzieren, bitte aber den Durchlauferhitzer beachten.
Ansonsten ist mein Verdacht der Kühlschrank und die Spülmaschine (läuft etwa 0,75mal am Tag) - Kühlschrank wird bei dem Alter vielleicht um die 1000-1400kw/h liegen oder ? Heutige Geräte sind bei 160kw/h...
Ich würde behaupten neue Spülmaschien und Kühlschrank = -1500Kw/h im Jahr - vielleicht aber auch zu mutig.

Verbraucher
- 200l/100l Kühlgefrierer (alter 12Jahre)
-Spülmaschine Klasse B (alter 10Jahre)
-Herd alter ca. 10 Jahre - Energieklasse unbekannt.
-Alle Lampen Energiesparer oder Led.
-Waschmaschine 4Jahre alt (glaube A oder B)
-Trockner 1Jahr alt (B)
-PC (braucht bestimmt viel - I5@4ghz, GTX570, 27" Monitor HP 2560x1440)
-Durchlauferhitzer !!! (Warmwasser Spüle, Bad & Dusche laufen dadurch), der ist aber auf 43° geregelt.
-Diverse Kleingeräte (Stereoanlage, Toaster, Mixer, Abzugshaube usw).

Hier werde ich wohl in Kürze wenigstens den Kühlschrank und Spülmaschine austauschen, dazu möchte ich aber auch beim Anbieter sparen.
Grünewelt sah wenigstens teilweise ökologisch aus, wie sieht das mit Tradionstarif aus, gibts hier mehr Infos zu ?

eswe.com/

Guter Anbieter, hochseriös...

Mir erscheint der Verbrauch bei voller Berufstätigkeit beider Bewohner trotz Warmwasserbereitung durch Strom recht hoch. Da gibt es doch bestimmt noch Potential zum Sparen ohne wirklichen Komfortverlust... Vielleicht "effektiver" duschen?

Glaube nicht, dass das Duschen damit zusammenhängt. Ich bin da so ein 5Minutenduscher, die Freundin lässt sich mehr Zeit.

Ich gehe davon aus Kühlschrank ~1200-1500kw/h im Jahr => Einsparung durch Austausch >1000kw/h.
Spülmaschine ist vielleicht nicht ganz so gravierend, aber auch entscheidend.
Wenn da zusammen 1500 rauskommen, sieht es wieder erträglich aus.

hi

ich bin seit einem jahr selbst bei grünwelt (grundpreis im jahr 129 und 23cent pro kwh).. ich bin bin zufrieden.. emails werden innerhalb von einem tag beantwortet..

Ok, habe ich angemerkt, da ich mein Duschverhalten auch dem Durchlauferhitzer angepasst habe. Nach dem Umzug in eine Wohnung mit DLE (eingestellt auf 40 Grad) habe ich von 15min Duschen auf 5 min Duschen umgestellt, und für mich bedeutet es keine Komforteinbuße... das allein die Haarwäsche bei Mädels länger dauert, ist dabei klar.

Auch der Trockner ist energieintensiv, wenn es geht (bauliche Einschränkungen, ordentliches Lüftungsverhalten usw.) so oft wie möglich "an der Luft"-Trocknen.

Auch mit der Waschmaschine lässt sich sparen: 40 Grad ist ganz regelmäßig ausreichend, nur voll laufen lassen (die Waschleistung wird dadurch nicht beeinträchtigt)

trif

Ok, habe ich angemerkt, da ich mein Duschverhalten auch dem Durchlauferhitzer angepasst habe. Nach dem Umzug in eine Wohnung mit DLE (eingestellt auf 40 Grad) habe ich von 15min Duschen auf 5 min Duschen umgestellt, und für mich bedeutet es keine Komforteinbuße... das allein die Haarwäsche bei Mädels länger dauert, ist dabei klar.Auch der Trockner ist energieintensiv, wenn es geht (bauliche Einschränkungen, ordentliches Lüftungsverhalten usw.) so oft wie möglich "an der Luft"-Trocknen.Auch mit der Waschmaschine lässt sich sparen: 40 Grad ist ganz regelmäßig ausreichend, nur voll laufen lassen (die Waschleistung wird dadurch nicht beeinträchtigt)


Hi Trif,
danke für deine gute Erklärung.
@Durchlauferhitzer
Dieser hat nur eine Temperatureinstellung dieser ist extra "nur" bei 43°. Werde hier aber mal die 40° austesten - macht ja auch wieder was aus, muss mal schauen ob das Frauchen damit "glücklich" ist

@Trockner
Wir haben eine kleine Wohnung und kein Platz für Wäschegestelle, da wir Vollzeit arbeiten ist das auch ein gewisses Maß an Faulheit und eben Wohnkomfort.

@Waschmaschine
läuft eigentlich nur mit 40° oder auch mal 60° Energiesparprogramm (seltens)

Ich werde heute erstmal testweise die Sicherungen für 15Min deaktivieren und den Verbrauch im Keller beobachten. Irgendwo auch den Verdacht, dass die Nachbarwohneinheit nicht sauber getrennt ist (war mal eine Wohnung).

Was ich interessant finde, dass nicht auf den Kühlschrank eingegangen wird, bin ich da zu optimitisch - naiv- mit den Einsparungen ?
Wir sind ja jetzt bei 5700 und ich behaupte mit Austausch Spülmaschine und Kühlschrank sind 4000 drinne.

Man mussh alt auch bedenken, dass wir täglich kochen, samt Ofen.
Ich denke hier ist in jedem Fall Einsparungspotential (z.B. weniger Bügeln, Wäsche aus dem Trockner zusammenlegen), nur die Durchsetzung gegen den Hausdrachen wird nicht einfach
Den Ofen möchte ich jetzt aber nicht direkt austauschen, da er 1a funktioniert, da der Kühlschrank regelmäßig vereist und die Spülmaschien zickt würde ich wohl hier ansetzen.

Zu den Vorschlägen:
traditionstarif.de => Das Angebto auf der Website ist sehr gut, auch da es keien kurzzeitige Vergünstigung mit Begrüßungsrabatt ist.
Außerdem ist es ein junger Anbieter, daher sind die Kündigungsfrist und keine Vertragsbindung wichtig => beides erfüllt.

Grünewelt sieht solide aus und macht einen guten Eindruck. Allerdings hatm an dort eine Vertragslaufzeit und nur im ersten Jahr den Rabatt... würde daher fast zum traditionstarif tendieren (da man hier immer Wechseln kann und nicht gebunden ist).


Also irgendwas stimmt da nicht, Durchlauferhitzer haben wir auch und wir duschen jeden Tag ab und zu 2 mal oder mal baden.

Was viel verbraucht ist der Trockner. Aber allein durch den kannst du ja nicht so viel mehr haben^^

hirschi87

Also irgendwas stimmt da nicht, Durchlauferhitzer haben wir auch und wir duschen jeden Tag ab und zu 2 mal oder mal baden.Was viel verbraucht ist der Trockner. Aber allein durch den kannst du ja nicht so viel mehr haben^^


Ja, darum auch meine Anmerkung: Vollzeit arbeiten - da ist man ja schon mal ne Zeitlang außer Haus und auch wenn man ein couch potato ist, und Stunden seines Lebens tagtäglich vor TV und PC verbringt, erscheint mir der Verbrauch doch hoch. Ihr kocht ja bestimmt nicht jeden Tag stundenlang Gulasch oder einen Braten im Ofen...
Der Ersatz des Kühlschranks ist bestimmt ne sehr gute Idee.
Die kleinen Verbraucher fallen ja nicht so ins Gewicht, und mit Spülmaschine dürfte der DLE in der Küche kaum gebraucht werden.
Meines Erachtens dürfte ein zwölf Jahre alter Kühlschrank keine 4 Kw am Tag verbrauchen, aber ich bin kein Experte.
Das mit dem Test ist eine sehr gute Idee, vielleicht ist wirklich was nicht in Ordnung.
Mit dem traditionstarif habe ich keine Erfahrungen. Der Anbieter ist halt sehr neu und wer weiß, ob das Konzept aufgeht. Dank monatlicher Abschläge ist zumindest das Insolvenzrisiko sehr gering.
Vorteil bei eswe ist die monatliche Kündigungsfrist... und es ist Ökostrom (soweit ich das beurteilen kann)

Sofern e wie einfach etwas für dich sein sollte in Kombination mit Qipu, würde ich Dich werben und meine Prämie noch mit Dir teilen.

Bei Interesse PN!

Bei grünwelt gibt es auch einen tarif ohne neukundenprämie, mit 1 monat laufzeit. Habe ich selbst
Cashback über verivox/check24 nicht vergessen...
und zum einsparen: neuer durchlauferhitzer, infuktionskochfeld und einen wärmepumpentrockner
Eventuell noch einen led-tv statt lcd/plasma

e wollte ich nicht unbedingt, vorallem weil sich der Tarif mehr durch Prämien finanziert.

Zu den Grueneweltanbieter habe ich jetzt auch diverse negative Infos gelesen, gleiches gilt auch für viele günstige Anbieter.

traditionstarif.de scheint auch ohne die neuen Umlagen zu sein und lediglich 3 Monate Preisgarantie - Lockangebot ???

Wärmepumpentrockner steht erstmal nicht an, da der Trockner nichtmal ein Jahr alt ist.
Unser TV ist ein LED A+, der alte war auch LED (hatte aber 40% mehr verbraucht).

Ich prüfe heute abend mal, ob wir Fremdverbraucher haben - Sicherungen raus und auf den Zähler schauen... Dadran glaube ich aber nicht.

mailbot

und zum einsparen: neuer durchlauferhitzer, infuktionskochfeld und einen wärmepumpentrockner


Das mit dem Durchlauferhitzer ist ein Punkt, er sollte möglichst modern sein, am besten mit Digital-Temperatur-Einstellung, dann läuft man auch nicht die Gefahr von Energieverlusten durch Verkalkung

Viel Erfolg bei der Recherche und noch mehr Erfolg bei der Reduktion des hohen Stromverbrauchs!

mailbot

und zum einsparen: neuer durchlauferhitzer, infuktionskochfeld und einen wärmepumpentrockner


"Digital-Temperatur-Einstellung" Der Erhitzer hat eine digitale Anzeige mit der Temperatur. So alt sieht der nicht aus - denke neuer als 10 Jahre.
Ein hochwertiger von Stiebel Eltron.

Am meisten Strom kannst du mit der Anschaffung eines Wäscheständers sparen, denke ich

hirschi87

Am meisten Strom kannst du mit der Anschaffung eines Wäscheständers sparen, denke ich


Wir haben nen großen Leifheit aber leider nicht den Platz - wobei sich die Katzen freuen.
@Ryker das ist glaube ich nichts für mich.

hirschi87

Am meisten Strom kannst du mit der Anschaffung eines Wäscheständers sparen, denke ich



Hmm dann kann ich dir auch nicht helfen, benutzt ihr Heizlüfter?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Mobilcom-Debitel: In welchen Fällen klappt die "AP frei" sms?66
    2. Kinder Riegel Oktoberfest Glücksrad - u.A als Gewinn: Kinder Riegel 1,00€ C…51108
    3. Was schenkt man einem Programmierer?2836
    4. Produktrückruf: Bosch Winkelschleifer44

    Weitere Diskussionen