Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Gepostet vor 10 Stunden

Stromanbieter - Neuabschluss für Treuebonus schädlich?

Moin,
mein Stromanbieter bietet mir im Rahmen von einer Preisanpassung die Möglichkeit diese neuen Preise bis Ende nächsten Jahres festzusetzen. Dafür bekomme ich 100€ Treuebonus.
Gemäß unterlagen ändert sich nur mein Kündigungsrecht von monatlich hin zu frühstmöglich Ende nächsten Jahres und ab dann aber auch wieder monatlich. Entsprechend gibt es einen Neuabschluss für mich.

Die Preise finde ich vollkommen in Ordnung. Prognosen im Internet gehen jetzt auch nicht von orbitanten Vergünstigungen aus. Aber ich frage mich nun, warum gibt es das Angebot?
Können Anbieter mit Neuverträgen anders umgehen als Altverträgen (bin seit >5 Jahren Kunde dort)?
Oder können sie letztlich einfach besser kalkulieren, weil ich ja auf 18 Monate gebunden bin, was sich so stark rechnet, dass ich 100€ bekomme?

Bin gespannt, was euer Input ist
Zusätzliche Info
Sag was dazu

16 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. ernstbrina's Profilbild
    Könnte mir vorstellen, dass der Anbieter eine gewisse Menge eingekauft hat und es teuer für ihn wird, wenn er diese Menge nicht abnimmt.
    jobrautis's Profilbild
    Autor*in
    Ah das wäre dann die 'Erklärung' zu meiner längerfristig Kunden binden Vermutung
  2. noname951's Profilbild
    Kann viele Gründe haben.
    Wie sieht denn das Angebot aus, um es eher einschätzen zu können?
    jobrautis's Profilbild
    Autor*in
    100€ Treuebonus und 8,44€/Monat Grundpreis + 26,06ct/kWh.
    So wie ich das sehe sind das vernünftige Preise, erst recht wenn man noch die 100€ Treuebonus einrechnet. Weil ich wäre ohnehin beim Anbieter geblieben.
  3. quak1's Profilbild
    Welcher Anbiter ist es?
    jobrautis's Profilbild
    Autor*in
    Ein regionaler Anbieter (bearbeitet)
  4. StPaulix's Profilbild
    Bei Vattenfall habe ich über Check24 einen Neukundenbonus bekommen, obwohl ich noch Kunde war. Von Vattenfall direkt oder über andere Portale gab es den Bonus nicht. Vielleicht probierst Du es auch einmal über die einschlägigen Verdächtigen. (bearbeitet)
    jobrautis's Profilbild
    Autor*in
    Hatte ich auch im Zuge des Schreibens geschaut und da war nicht wirklich was merklich billiger trotz der Boni. Und für 3€ im Monat wechsel ich dann auch nicht und bleibe beim lokalen Versorger, wo Kundenservice bislang top war und ich rundum zufrieden.
    Falls es mal wieder eine 40€ Shoop Aktion bei Verivox oder so gibt, könnt man drüber nachdenken. Außer ich schreibe mich jetzt ohnehin fest
  5. lax214's Profilbild
    Jährlich Stromanbieter wechseln ist eigentlich trotzdem noch günstiger. Und zwar zum Teil deutlich.
    Weil du ja diese 100€ immer wieder bekommst bzw auch ein vielfaches davon.
    jobrautis's Profilbild
    Autor*in
    Während Corona war mir das zu unsicher und vorher kannte ich mydealz noch nicht
    Da aber noch KwK offen ist bei denen, würde ich wenn auch eh erst ab Oktober wechseln. Hatte immer ein bisschen Sorge, dass man bei dem ganzen Verträge hüpfen mal was schief geht.
's Profilbild