Stromanbieter ohne monatliche Grundgebühr?

Guten Tag,

folgendes Problem: Wir haben eine Nachtspeicherheizung hier in der Wohnung. Diese wird aber nicht genutzt (Sicherung für das Teil ist auch rausgemacht).
Nun kam ein Brief der RheinEnergie (waren vorher jetzt 2 Monate bei Lifestrom), dass wir in die Grundversorgung rutschen mit dieser Zählernummer (haben noch eine andere für den normalen Hausstrom).
60€ Abschlag und 119,95€ Grundgebühr im Jahr. Was ja völliger Quatsch ist, da ja eh kein Strom verbraucht wird.

Meine Frage wäre nun: Gibt es einen Stromanbieter, der keine monatliche Grundgebühr verlangt. Strompreis an sich ist ja dann egal. Oder noch besser: Müssen wir in die Grundversorgung oder können wir die RheinEnergie auch kündigen - ergo: Kein Anbieter?

Allerbestens: Ein ähnlicher Anbieter wie Lifestrom (bestenfalls mit kurzer Kündigungsfrist), mit dem sich noch ein paar Mark verdienen lassen


Danke im voraus.

11 Kommentare

Kündigen.

Grundversorger kann man nicht kündigen, deswegen heißt er GRUNDversorger. Höchstens wechseln in Tarife ohne Grundgebühr, wobei man da wahrscheinlich eine Mindestabnahmemenge hat?!

Warum lässt nicht einfach den Zähler abklemmen?

JohnnyBonjourno

Warum lässt nicht einfach den Zähler abklemmen?




Das geht? Muss man sich wahrscheinlich an die Hausverwaltung wenden.
Habe nur Sorge, dass die mit "Heizpflicht" argumentieren?

JohnnyBonjourno

Warum lässt nicht einfach den Zähler abklemmen?



Das ist eine Mietwohnung und du heizt bei -5°C im Winter die Bude nicht?
Ja dann mal viel Spass mit Schimmel und co. Die Nachbarn freuen sich bestimmt auch.

JohnnyBonjourno

Warum lässt nicht einfach den Zähler abklemmen?



Nee, haben ja eine andere Heizung.

Nschtspeicher ist halt einfach mal übelst Scheiße.

Seneca

Nee, haben ja eine andere Heizung. Nschtspeicher ist halt einfach mal übelst Scheiße.



Aber dann kommst du doch der Heizpflicht nach... würde da kein Problem sehen.

Dürfte auch nicht über die Hausverwaltung laufen, da du ja vertragsnehmer bist. Würde da mal bei Rheinenergie nach fragen. Normalerweise sollte nur die Sicherung gezogen und ne Blombe drauf gesetzt werden. Also das selbe verfahren wie, wenn du deine Rechnung nicht bezahlst.

Musste zwei mal lesen. Eigener Zähler für die dämliche Heizung. Ja einfach Zähler kündigen. Entweder könnt ihr das machen oder die Hausverwaltung. Ich würde erstmal versuchen beim Grundversorger anzurufen was das kostet dass ein Techniker das Teil abklemmt bzw eine Blindsicherung reindreht. Die Hausverwaltung macht eh stress weil die dass für den nächsten wieder anschließen müssen. Eventuell muss man da immer wieder mit nerven.

Warum holst Du Dir die Grundgebühr nicht über Cashback wieder? Vattenfall gab doch letztens 185 Euro für 1 Jahr. Eswe gibt 50 Euro für 1-2Monate....

So, jetzt mal ein sachdienlicher Hinweis: Rothstrom ist so jemand. Du kommst aber um die Abschläge nicht herum.

Was noch wichtig ist, es bedient dich nicht jeder mit einer NS-Heizung.

Und, ganz wichtig: Du musst bei Deinem Netzbetreiber - sicherlich eine Tochter der Rheinenergie - wegen dem Zählerausbau anfragem. Dann wird das auch was.

So long!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)97844
    2. Paketbetrug - Was tun?2023
    3. hat jmd zufällig verfolgt seit wann der 55pus7101 bei amazon nicht lieferba…46
    4. Krokojagd 2016113303

    Weitere Diskussionen