Stromanbieter zahlt nicht

31
eingestellt am 25. Jan
Habe aktuell ein nerviges Problem mit meinem Stromanbieter.

zuerst bekam ich meine Jahresabrechnung erst zwei Monate später, nachdem ich mehrmals nachfragen musste—schon dabei erfolgte nie eine Rückantwort des Anbieters, bis dann endlich die Abrechnung kam, bzw diese gleich wieder korrigiert wurde und dann schlussendlich die Richtige.

Dabei hat sich ein Guthaben von rund 150€ zu meinen Gunsten ergeben. Dieses sollte auf mein Konto ausbezahlt werden.

Nun sind fast drei Wochen vergangen, und es ist bisher nichts passiert. Ebenso buchen sie nach wie vor den alten Abschlagsbetrag ab, ohne mir bisher überhaupt einen neuen Abschlagsplan vorgelegt zu haben.

Soweit ich mich informiert habe, müssen die mir mein Geld unverzüglich auszahlen und dürfen auch keine Abschläge einziehen, die noch auf der alten Verbrauchsrechnung beruhen.

Problem ist, die reagieren absolut nicht auf Mails. Ankommen tun diese aber, ich nutze dafür das Kundenportal bzw Formular. Anrufen schenke ich mir, da mittlerweile nachweisbare Kommunikation wichtig ist.

Was kann ich denn jetzt noch tun? Ein Mahnbescheid würde mich ja Geld kosten und wenn sie dann überweisen, bleibe ich auf der Gebühr sitzen-die kriegt man ja nur wieder, wenn sie nicht widersprechen bzw. nicht zwischenzeitlich zahlen.

Ich werde denen wohl erstmal das Sepamandat entziehen, dann kann ich zukünftig Lastschriften von dieser dubiosen Firma zurückziehen, bis zumindest mal die Abschläge bzw Rückzahlung geklärt ist.

Was für Möglichkeiten gibt es noch? Die Schlichtungsstelle Energie? Deren Webseite ist da irgendwie uneindeutig, ob die auch dafür zuständig sind
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Interessenhalber,... Um welchen Anbieter handelt es sich denn?
31 Kommentare
Interessenhalber,... Um welchen Anbieter handelt es sich denn?
Zum Firmensitz fahren
Schreib denen ein Brief, Einschreiben mit Rückschein (oder Fax), dann fordere die auf, dir das Guthaben innerhalb von 14 Tagen zu Überweisen, da du ansonsten das Geld zurückbuchen lässt.

Wenn die die Frist verstreichen lassen, lass dir von deiner Bank die Beiträge einfach zurückbuchen, bis du auf deinen Betrag kommst und fertig.

Ohne das du die schriftlich auf etwaigen Entzug des Lastschriftmandats, etc. aufmerksam machst, würde ich garnichts unternehmen, das kann nach hinten losgehen, auf deinen Brief müssen die aber reagieren.

Da bist du rechtlich auf der sicheren Seite.
Bearbeitet von: "NuriAlco" 25. Jan
Verfasser
NuriAlco25. Jan

Schreib denen ein Brief, Einschreiben mit Rückschein (oder Fax), dann …Schreib denen ein Brief, Einschreiben mit Rückschein (oder Fax), dann fordere die auf, dir das Guthaben innerhalb von 14 Tagen zu Überweisen, da du ansonsten das Geld zurückbuchen lässt.Wenn die die Frist verstreichen lassen, lass dir von deiner Bank die Beiträge einfach zurückbuchen, bis du auf deinen Betrag kommst und fertig.Ohne das du die schriftlich auf etwaigen Entzug des Lastschriftmandats, etc. aufmerksam machst, würde ich garnichts unternehmen, das kann nach hinten losgehen, auf deinen Brief müssen die aber reagieren.Da bist du rechtlich auf der sicheren Seite.


Bei der Bank zurückbuchen geht doch nur für die letzten 6 Wochen? Ich müsste aber dann 4 Monate zurückholen.
Klingt irgendwie nach immergrün bzw. 365 AG. Von denen liest man ja ständig solche Dinge und ich hatte mich auch auf so ein Theater eingestellt aber bei mir hat alles innerhalb von 1 Woche geklappt mit der Schluss Rechnung.
Verfasser
hopp3l25. Jan

Interessenhalber,... Um welchen Anbieter handelt es sich denn?


Tochterfirma von eveen energie
Suppentasse25. Jan

Bei der Bank zurückbuchen geht doch nur für die letzten 6 Wochen? Ich m …Bei der Bank zurückbuchen geht doch nur für die letzten 6 Wochen? Ich müsste aber dann 4 Monate zurückholen.



Ich kenne die vertraglichen Verhältnisse nicht aber, zahl einfach 4 Monate nicht, vorher natürlich ankündigen. Du musst grundsätzlich immer alles ankündigen, weil du ja dem Anbieter gelegenheit geben musst, auf deine Belange zu reagieren.

Und wie gesagt, das ist dein Risiko, wenn du jetzt schon das Geld zurückbuchen lässt und denen das Lastschriftmandat entziehst. Weil nachher war das ein Missverständnis und/oder die haben halt lange Bearbeitungszeiten bei der Auszahlung von Guthaben, das ist dann halt so.

Dann hast du ein Problem und Glück, wenn die es nur bei einer Mahngebühr und Mahnschreiben belassen und nicht sofort den Strom abstellen lassen.
Bearbeitet von: "NuriAlco" 25. Jan
Auf Reclabox häufen sich übrigens gerade Beschwerden zu diesem Anbieter.
Frist setzen schriftlich. Dann Aufrechnung erklären, Sepa Mandat entziehen.
und wieso ist telefonieren kein Weg, um das Problem direkt aus dem Weg zu schaffen

16273765-s4RM8.jpg
Verfasser
jannie91125. Jan

und wieso ist telefonieren kein Weg, um das Problem direkt aus dem Weg zu …und wieso ist telefonieren kein Weg, um das Problem direkt aus dem Weg zu schaffen [Bild]


Weil ich die Inhalte nicht belegen kann
Suppentasse25. Jan

Weil ich die Inhalte nicht belegen kann



Naja du willst das die dir 150€ ausbezahlen die dir laut der Jahresabrechnung zustehen. Da würde ich eher erstmal den kurzen Weg testen. Manchmal geht sowas schneller als Briefe die abgeheftet werden....
Suppentasse25. Jan

Weil ich die Inhalte nicht belegen kann



naja aber nach meinen Erfahrungen kann der jeweilige Counterpart dann direkt ins Kundenkonto einsehen usw. - so gehen übertrieben gesagt immer wieder Schriftstücke hin und her und die Zeit verstreicht endlos - an Deiner Stelle würde ich ein Telefonat versuchen - hinterher kannst Du immer noch via Brief/E-Mail etc. noch schreiben wenn es zu keinem entsprechenden Ergebnis kommt - außerdem kann man sich den Namen des Telefoniepartners auch merken/aufschreiben

vielleicht bin ich da etwas zu OLDSCHOOL aber per Telefon haben sich bei mir zumindest schon einige Blockaden in Luft aufgelöst
Verfasser
NuriAlco25. Jan

Ich kenne die vertraglichen Verhältnisse nicht aber, zahl einfach 4 Monate …Ich kenne die vertraglichen Verhältnisse nicht aber, zahl einfach 4 Monate nicht, vorher natürlich ankündigen. Du musst grundsätzlich immer alles ankündigen, weil du ja dem Anbieter gelegenheit geben musst, auf deine Belange zu reagieren.Und wie gesagt, das ist dein Risiko, wenn du jetzt schon das Geld zurückbuchen lässt und denen das Lastschriftmandat entziehst. Weil nachher war das ein Missverständnis und/oder die haben halt lange Bearbeitungszeiten bei der Auszahlung von Guthaben, das ist dann halt so.Dann hast du ein Problem und Glück, wenn die es nur bei einer Mahngebühr und Mahnschreiben belassen und nicht sofort den Strom abstellen lassen.


Zurückbuchen werde ich nicht, das Sepamandat war ja gültig. Frist hatte ich denen bis diesen Freitag gesetzt, zumal die ja automatisch in Verzug sind. Bearbeitungszeiten interessieren nicht, laut Gesetz müssen die umgehend zahlen und bei Überweisungsdauer von einem Tag sind drei Wochen nicht mehr erklärbar.

Wenn morgen kein Geldeingang da ist, werde ich erstmal das Sepamandat entziehen und darauf hinweisen, dass ich einen neuen Abschlagsplan erwarte.

Wegen dem Guthaben wende ich mich dann wohl an die Schlichtungsstelle. Das kostet mich nichts. Beim Mahnbescheid riskiere ich sonst die Gebühren.
16273926-D9dcs.jpgsagt der Stromanbieter. Hatte den gerade kontaktiert
Bearbeitet von: "schmidti111" 25. Jan
im übrigen ist das ein ganz normaler Vorgang, das die Auszahlung so lange dauert....nicht Mal 3 Wochen!!!! Bis es angewiesen wurde und zur Auszahlung kommt, das dauert meist 4 Wochen Minimum!
schmidti11125. Jan

im übrigen ist das ein ganz normaler Vorgang, das die Auszahlung so lange …im übrigen ist das ein ganz normaler Vorgang, das die Auszahlung so lange dauert....nicht Mal 3 Wochen!!!! Bis es angewiesen wurde und zur Auszahlung kommt, das dauert meist 4 Wochen Minimum!



Darf ich fragen, von welchen Anbietern Du Strom und/oder Gas beziehst?
Solch eine "Wartezeit" hatte ich noch nie und wenn ich so eine "Wartezeit" hätte, würde ich direkt Stunk machen.
Auch dass die Jahresrechnung zwei Monate nach Stichtag erstellt wird, ist in meinen Augen eine Frechheit.

Du solltest Dich lieber auf das Posten unsinniger Bilder konzentrieren, anstatt hier so einen Schmu zu schreiben...
AC-Supporter25. Jan

Darf ich fragen, von welchen Anbietern Du Strom und/oder Gas …Darf ich fragen, von welchen Anbietern Du Strom und/oder Gas beziehst?Solch eine "Wartezeit" hatte ich noch nie und wenn ich so eine "Wartezeit" hätte, würde ich direkt Stunk machen.Auch dass die Jahresrechnung zwei Monate nach Stichtag erstellt wird, ist in meinen Augen eine Frechheit.Du solltest Dich lieber auf das Posten unsinniger Bilder konzentrieren, anstatt hier so einen Schmu zu schreiben...


Zwar schon älter der Beitrag, aber immer noch aktuell: strom-magazin.de/for…tml. Wer billig abschliesst, kann keinen top Service erwarten!
Also ich persönlich finde das Argument „Anrufen schenke ich mir, da mittlerweile nachweisbare Kommunikation wichtig ist.“ sowas von bescheuert
Wenn es dir so unbedingt um einen Nachweis geht, warum rufst du da nicht an und zeichnest das Gespräch auf ? Das ist doch kein Hexenwerk. Natürlich musst du den Mitarbeiter vorher um Erlaubnis fragen.
Ein Telefonat ist die einfachste und schnellste Lösung. Solange dir dort nichts verbindliches gesagt wird, bringt dir eine Aufnahme/ein Nachweis eh nichts.

Zu Faul um das Telefon zu benutzen aber etliche E-Mails und schlussendlich nen Post hier bei MyDealz sind drin. Alles klar. Warum einfach wenn man es sich so kompliziert machen kann
schmidti11125. Jan

Wer billig abschliesst, kann keinen top Service erwarten!


Wo steht das? Ich gehe über die typischen Vergleichsportale und suche mir immer einen der günstigsten Anbieter aus, achte jedoch auch auf die Bewertungen und nehme keine "Hinterhofbude".

In dem von Dir verlinkten Foren-Thread wird im übrigen darauf hingewiesen, dass es eine gesetzliche Frist zur Erstellung einer Jahresrechnung von 6 Wochen gibt. (beim TE waren es 8 Wochen bzw. zwei Monate).

In dem von Dir verlinkten Foren-Thread wird im übrigen darauf hingewiesen, dass es eine gesetzliche Frist zur Rückzahlung eines Guthabens von 2 Wochen gibt. Wie passt das dann zu deiner Aussage, dass der Zeitrahmen ein "ganz normaler Vorgang sei"? Minimum 4 Wochen?
Avatar
GelöschterUser643258
Schlichtungsstelle energie.
Hatte auch mal probleme mit meinem stromanbieter. Danach gings ziemlich flott
Suppentasse25. Jan

Bei der Bank zurückbuchen geht doch nur für die letzten 6 Wochen? Ich m …Bei der Bank zurückbuchen geht doch nur für die letzten 6 Wochen? Ich müsste aber dann 4 Monate zurückholen.



kannst Du ja fortlaufend wiederholen, jeden Monat bis es ausgeglichen ist (Achtung! nicht mehr als Dir zusteht, sonst geht das Mafia Inkasso Creditreform und Co der Großfirmen auf Empfang
Avatar
GelöschterUser841015
Selbe Problem: Warte nun bereits 5 Wochen auf 400 Euro Erstattung.
Gerade heute angerufen. Bis Ende nächster Woche soll das Geld (angeblich) da sein. Ansonsten werde ich auch mal anfangen meine Abschläge zurück zu buchen.

Übrigens finde ich, man kann die schwarzen Schafe ruhig mal nennen, mein Anbieter: Fuxx Sparenergie
GelöschterUser64325825. Jan

Schlichtungsstelle energie. Hatte auch mal probleme mit meinem …Schlichtungsstelle energie. Hatte auch mal probleme mit meinem stromanbieter. Danach gings ziemlich flott


Jop, das Gute ist, so oder so muss der Anbieter die Schlichtung zahlen, sprich einen kleinen 3 stelligen Betrag. Manchmal reicht hier schon die Drohung :-).
Aber wenn man dann im Deal "Ipad für Stromanbieterwchsel" Davor warnt, wird man immer belächelt....

Sorry, kein mitleid- Die Erfahrung muss anscheinend jeder selbst machen. Micht hat sie damals fast 600 euro gekostet
Bearbeitet von: "freewilly" 25. Jan
Verfasser
freewilly25. Jan

Aber wenn man dann im Deal "Ipad für Stromanbieterwchsel" Davor warnt, …Aber wenn man dann im Deal "Ipad für Stromanbieterwchsel" Davor warnt, wird man immer belächelt....Sorry, kein mitleid- Die Erfahrung muss anscheinend jeder selbst machen. Micht hat sie damals fast 600 euro gekostet


Das hat doch hiermit überhaupt nichts zu tun.

Weder habe ich irgendwelche Hardware zum Stromvertrag erworben, noch irgendwelche Bonuszahlungen.

Ich buche grundsätzlich nur Anbieter ohne Boni und ähnlichem Schnickschnack. Mein Anbieter war auch damals nicht der billigste der billigen, sondern lediglich der günstigste für meine Region ohne irgendwelche Werbeversprechen.
Suppentasse25. Jan

Das hat doch hiermit überhaupt nichts zu tun.Weder habe ich irgendwelche …Das hat doch hiermit überhaupt nichts zu tun.Weder habe ich irgendwelche Hardware zum Stromvertrag erworben, noch irgendwelche Bonuszahlungen.Ich buche grundsätzlich nur Anbieter ohne Boni und ähnlichem Schnickschnack. Mein Anbieter war auch damals nicht der billigste der billigen, sondern lediglich der günstigste für meine Region ohne irgendwelche Werbeversprechen.



Naja, nach 2 ssekundne google suche und den ergebnissen wär der Anbieter für mich raus.... Irgendeinen grund wird es ja gehabt haben das du es dennoch gemacht hast

edit: nicht falsch verstehen, geht nicht gegen DICH persönlich, Ich finde die Entwicklung nur krass wenn man sich die "Stromdeals" hier mal anschaut. 2 Klicks weiter sieht man an der Erfahrungen anderer Kunden wie scheis... der Laden doch ist. Weist man darauf hin bkeommt man spöttische Kommentare. Das kommt dann halt leider dabei raus nach einem Jahr u.U.
Bearbeitet von: "freewilly" 25. Jan
Suppentasse25. Jan

Mein Anbieter war auch damals nicht der billigste der billigen, sondern …Mein Anbieter war auch damals nicht der billigste der billigen, sondern lediglich der günstigste für meine Region ohne irgendwelche Werbeversprechen.


Er hat Jehova gesagt!
16275356-fUrEl.jpg
Verfasser
freewilly25. Jan

Naja, nach 2 ssekundne google suche und den ergebnissen wär der Anbieter …Naja, nach 2 ssekundne google suche und den ergebnissen wär der Anbieter für mich raus.... Irgendeinen grund wird es ja gehabt haben das du es dennoch gemacht hastedit: nicht falsch verstehen, geht nicht gegen DICH persönlich, Ich finde die Entwicklung nur krass wenn man sich die "Stromdeals" hier mal anschaut. 2 Klicks weiter sieht man an der Erfahrungen anderer Kunden wie scheis... der Laden doch ist. Weist man darauf hin bkeommt man spöttische Kommentare. Das kommt dann halt leider dabei raus nach einem Jahr u.U.



Ich bin da ja vor nem Jahr hingewechselt und da gabs noch nix negatives. Zumal ich seit 2003 jedes Jahr wechsel bzw sobald die Konditionen rauf gehen und ich hatte sowas in über zehn Jahren noch nicht einmal erlebt.

Zumal da auch keine Hinterhofbude agiert, das Mutterhaus eveen ist schon ein bischen größer. Das das ne Masche von denen ist, verspätet oder garnicht zu zahlen ist allerdings auch offenkundig. Ich rate jedenfalls von Verträgen mit eveen und deren Tochtermarken entschieden ab.
nordseepete25. Jan

Klingt irgendwie nach immergrün bzw. 365 AG. Von denen liest man ja …Klingt irgendwie nach immergrün bzw. 365 AG. Von denen liest man ja ständig solche Dinge und ich hatte mich auch auf so ein Theater eingestellt aber bei mir hat alles innerhalb von 1 Woche geklappt mit der Schluss Rechnung.


hat bei mir bei immergrün alles reibungslos geklappt. Kündigung per Mail wurde innerhalb einer Woche bestätigt. Zählerstand mitgeteilt. Schlussrechnung und Rückzahlung Guthaben alles gut.
Verfasser
Bis heute hat sich nichts getan.

Habe jetzt die Schlichtungsstelle Energie eingeschaltet. Mal gucken, wie es weitergeht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler