Sinn des Sparens als eine elende Lektüre

26
eingestellt am 27. MaiBearbeitet von:"Zarathustra123"
Hallo zusammen,

hat sich erledigt. Vielen Dank für eure Erfahrungen.

Viele Grüße
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Man kann es auch übertreiben
Willkommen auf der Blacklist der Stromlieferanten. Kein Witz, gibt es wirklich.
wenn du die ganze Energie in einen kleinen Job investierst hast du denke ich 1. weniger Stress und 2. am Ende sogar noch mehr Geld
26 Kommentare
Du kannst doch keinen Anbieter wechseln bei dem du noch nicht mal bist, einen Neukunden zu gewinnen kosten denen eine Menge Geld und wenn du halt nur einen Monat da bist.
Bearbeitet von: "motorrad123" 27. Mai
Man kann es auch übertreiben
Die bekommen dad wahrscheinlich so schnell nicht gebacken die Infos in ihre Datenbank so einzupflegen dass es reibungslos läuft. Lohnt sich das überhaupt jeden Monat den Aufwand zu betrieben, plus den erhöhten Aufwand wenn das nicht klappt?
wenn du die ganze Energie in einen kleinen Job investierst hast du denke ich 1. weniger Stress und 2. am Ende sogar noch mehr Geld
motorrad12327.05.2020 22:10

Du kannst doch keinen Anbieter wechseln bei dem du noch nicht mal bist, …Du kannst doch keinen Anbieter wechseln bei dem du noch nicht mal bist, einen Neukunden zu gewinnen kosten denen eine Menge Geld und wenn du halt nur einen Monat da bist.


Jeden Wechsel habe ich vorgenommen, wenn ich bereits eine Kundennummer vom Anbieter davor hatte.
lol du Geier kriegst auch nicht den Hals voll wa
Zarathustra12327.05.2020 22:21

Jeden Wechsel habe ich vorgenommen, wenn ich bereits eine Kundennummer vom …Jeden Wechsel habe ich vorgenommen, wenn ich bereits eine Kundennummer vom Anbieter davor hatte.


Dann warte bis du beliefert wirst...
Zarathustra12327.05.2020 22:21

Jeden Wechsel habe ich vorgenommen, wenn ich bereits eine Kundennummer vom …Jeden Wechsel habe ich vorgenommen, wenn ich bereits eine Kundennummer vom Anbieter davor hatte.


Der Netzbetreiber kann aber keinen Wechsel zustimmen von einem Anbieter der dich noch gar nicht beliefert. Du solltest mindestens einen Tag beim Anbieter sein.
Willkommen auf der Blacklist der Stromlieferanten. Kein Witz, gibt es wirklich.
In den Kommentaren der Verivox/CHECK24-Deals wird eben gerne dieses monatliche Welchseln propagandiert.

Ich würde mit der nächsten Bestellung immer warten bis jeweils die Verragsbestätigung mit korrektem Datum („Wir beliefern sie ab x.y.2020“) da ist und dann neu beauftragen. Die Aktionen kommen doch alle 2-3 Monate.
Bearbeitet von: "fly" 27. Mai
dschamboumping27.05.2020 22:47

Willkommen auf der Blacklist der Stromlieferanten. Kein Witz, gibt es …Willkommen auf der Blacklist der Stromlieferanten. Kein Witz, gibt es wirklich.


....das ist auch gut so!! würden alle so handeln und monatlich wechseln, was ich persönlich für absoluten schwachsinn halte, würden die kosten dafür auf alle umgelegt werden...
dschamboumping27.05.2020 22:47

Willkommen auf der Blacklist der Stromlieferanten. Kein Witz, gibt es …Willkommen auf der Blacklist der Stromlieferanten. Kein Witz, gibt es wirklich.


1 Anbieter macht das. Sonst geht das schon seit Jahren ohne Probleme.
nomoney27.05.2020 22:13

Man kann es auch übertreiben


Auf MyDealz? Da gibt es nur Leute die Sparen und Leute die denken sie sparen.
Mcgusto27.05.2020 22:28

lol du Geier kriegst auch nicht den Hals voll wa


Wir sind hier doch auf MyDealz. Das könnte man unter jeden Deal schreiben.
Svenjoy27.05.2020 22:17

Lohnt sich das überhaupt jeden Monat den Aufwand zu betrieben, plus den …Lohnt sich das überhaupt jeden Monat den Aufwand zu betrieben, plus den erhöhten Aufwand wenn das nicht klappt?


Wie man sieht nicht.
Irgendwann bist du bei allen Anbietern gesperrt und kannst dann nur noch die teure Grundversorgung erhalten. Dann wird aus dem Gewinn ganz schnell ein sehr hoher Verlust, der theoretisch ins Unendliche steigen kann. Also lass es lieber. Maximal 3-4x pro Jahr wechseln und gut is. Leben und leben lassen!
Je nachdem wo man wohnt ist „der teure Grundversorger“ auch mal der günstigste. Aber mit dem wechseln machst du dir unter Umständen auch deine Schufa derbe schlecht - dann (!) hast du ganz andere Probleme (über Jahre)
Nico197828.05.2020 07:16

Je nachdem wo man wohnt ist „der teure Grundversorger“ auch mal der gün …Je nachdem wo man wohnt ist „der teure Grundversorger“ auch mal der günstigste. Aber mit dem wechseln machst du dir unter Umständen auch deine Schufa derbe schlecht - dann (!) hast du ganz andere Probleme (über Jahre)


Jetzt wird's aber bunt. Bei welchem Anbieter willigt Du denn in eine Übermittlung von Daten an die Schufa ein?
Du musst unterscheiden zwischen Übermittlung und Abfrage. Abfragen kann jeder (davon lebt die Schufa), und jede Abfrage verringert deinen Score - zudem sehen die anderen die Abfragen (explizit WER und WANN abgefragt wurde). Wenn 5 Versorger abgefragt haben, fragt sich spätestens der 6. warum die vorhergehenden 5 nicht der Vertragspartner ist und ob es Sinn macht Vertragspartner zu werden. Relativ logisch wie ich finde. Gleiches gilt natürlich für BÜRGEL, Infoscore etc.
Was zur monetären Bereicherung sicher effektiver wäre als monatlich den Energieversorger zu wechseln wäre ein Besuch dieser Seite.

Bleibt eigentlich nur zu hoffen dass du am Enden einen Wust an (ggf. teilweise falschen) Abrechnungen bekommst die dich richtig Nerven und Zeit kosten. Und wenn du dann nach Wochen von Telefonaten, Mails, Reklamationen und Hin-und-Her-Büchereien wieder Ordnung hast, dürfte dich nur noch der Grundversorger nehmen. Basistarif und gegen Vorkasse.
danielconnect28.05.2020 00:13

Auf MyDealz? Da gibt es nur Leute die Sparen und Leute die denken sie …Auf MyDealz? Da gibt es nur Leute die Sparen und Leute die denken sie sparen.


Es gibt sparen und es gibt sparen.

Ein Bekannter von mir hat mir mal von einem Untermieter aus seinem Haus erzählt der seine Klospülung nur 2-3 mal die Woche betätigt hat um Wasser zu sparen. Die restlichen Tage bis zum spülen soll er seine Ausscheidungen gesammelt haben...

Es lässt sich natürlich drüber streiten ob die Geschichte überhaupt wahr ist aber für den Fall dass sie es ist würde ich sagen dass am falschen Ende gespart wurde.
Ramott28.05.2020 17:13

Es gibt sparen und es gibt sparen.Ein Bekannter von mir hat mir mal von …Es gibt sparen und es gibt sparen.Ein Bekannter von mir hat mir mal von einem Untermieter aus seinem Haus erzählt der seine Klospülung nur 2-3 mal die Woche betätigt hat um Wasser zu sparen. Die restlichen Tage bis zum spülen soll er seine Ausscheidungen gesammelt haben...Es lässt sich natürlich drüber streiten ob die Geschichte überhaupt wahr ist aber für den Fall dass sie es ist würde ich sagen dass am falschen Ende gespart wurde.


Kein guter Vergleich, hier gilt: Geld stinkt nicht
Ramott28.05.2020 17:13

Es gibt sparen und es gibt sparen.Ein Bekannter von mir hat mir mal von …Es gibt sparen und es gibt sparen.Ein Bekannter von mir hat mir mal von einem Untermieter aus seinem Haus erzählt der seine Klospülung nur 2-3 mal die Woche betätigt hat um Wasser zu sparen. Die restlichen Tage bis zum spülen soll er seine Ausscheidungen gesammelt haben...Es lässt sich natürlich drüber streiten ob die Geschichte überhaupt wahr ist aber für den Fall dass sie es ist würde ich sagen dass am falschen Ende gespart wurde.


Bring die Leute hier nicht auf falsche Ideen.
Produkttester28.05.2020 18:45

Bring die Leute hier nicht auf falsche Ideen.


Mit Scheisse Geld machen, gibt es also doch
Nico197806.06.2020 12:35

Mit Scheisse Geld machen, gibt es also doch


Abwasserwerke z. B. oder Klempner.

Den Spruch 'pecunia non olet' (Geld stinkt nicht) soll im Übrigen der Erfinder der Abwassergebühren -ein römischer Kaiser- geprägt haben.
Kluwe06.06.2020 12:54

Abwasserwerke z. B. oder Klempner.Den Spruch 'pecunia non olet' (Geld …Abwasserwerke z. B. oder Klempner.Den Spruch 'pecunia non olet' (Geld stinkt nicht) soll im Übrigen der Erfinder der Abwassergebühren -ein römischer Kaiser- geprägt haben.


So wurden also die Steuern erfunden...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler