Stromzählerstände lange nur geschätzt. Wer bekommt die Nachberechnung?

eingestellt am 28. Dez 2021
Habe mal eine Verständnissfrage.

Jemand hat seine Stromzählerstände ein paar Jahre immer nur schätzen lassen. Irgendwann (spätestens beim Auszug) wird dann der wahre Zählerstand abgelesen und es kommt logischerweise zu einer dicken Nachzahlung. Dieser Jemand hat in dieser Zeit aber jedes Jahr einen neuen Stromanbieter gehabt und logischerweise auch jedes Jahr andere Preise.

Zu welchem KWH Preis wird nun die Nachberechnung abgerechnet? Denn die Nachzahlung setzt sich ja eigentlich aus verschiedenen Jahren und verschiedenen Stromanbietern zusammen. Nur ist das ja überhaupt nicht mehr nachvollziehbar.

Es bekommt dann einfach nur der aktuelle Stromanbieter alles von der Nachzahlung (obwohl in diese Zeit aber nur ein Teil fiel) und die anderen Stromanbieter bekommen garnix (obwohl in deren Zeiten wahrscheinlich auch Nachberechnungen nötig waren)

Gilt umgekehrt für Erstattungen dann logischerweise auch.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
41 Kommentare
Dein Kommentar