ABGELAUFEN

Stromzange?

bei mir fließt zu viel Strom, ich habe 1.000kWh mehr Verbrauch als im Vorjahr. Seit Wochen hantiere ich mit 2 Steckdosen-Meßgeräten rum und kann den Übeltäter nicht finden.

Nun möchte ich die Suche auf den Sicherungskasten ausdehnen (also natürlich nur an den Kabeln, die da raus kommen) und hierfür brauche ich wohl so ein Zangenamperemeter.

Auf Ebay habe ich das Gerät cgi.ebay.de/ws/…406 gesehen. Frage an die Experten hier: reicht das Gerät, um dem Übeltäter auf die Schliche zu kommen?

Ich habe sicher keine Präzisionsmessung vor, das Gerät soll nur für genau diesen Fall herhalten und verschwindet danach unter der Werkbank.

Für alle Hinweise und alternative Geräte bin ich sehr dankbar!

19 Kommentare

hier der Link nochmal

Hast es den schon durch einzelnes Rausnehmen der Sicherungen Probiert, und herausgefunden wo sich dir Uhr unnatürlich schnell dreht.

das gestaltet sich schwierig, da der Stromzähler so'n digitales Gerät ist. Da dreht sich kein Rad an dem man Geschwindigkeitsunterschiede so richtig feststellen kann.

Was hat sich denn im letzten Jahr verändert?
Neuer TV, Kühlschrank, PC etc. oder wurde irgendwas davon repariert?

Wohnst du im eigenen Haus oder in einer Wohnung? Klaut dir jmd. Strom?

Wenn ich grade nicht ganz daneben liege, macht das ca 100W bei 24/7. Das wiederum macht ca. 0,5A. Da wird die Messtoleranz vom so nem Zangen-Amperemeter wohl zu hoch sein. Meine Meinung, bin kein Experte.
Du hast nicht zufällig nen PC im Dauereinsatz?

Mach alle Geräte aus und schau ob der Stromzähler läuft.
Dann teste es es mit einem Gerät. Verbrauche genau 1000 Watt und prüfe ob es dir so angezeigt wird.

Damit kannst du recht fix sehen ob der Zähler korrekt läuft und nicht zuviel abgerechnet wird.

Verändert hat sich praktisch nichts - das ist ja das merkwürdige daran.

Wir wohnen seit 3 Jahren in einem Neubau (DHH), alle Geräte sind entsprechend ca. 3 Jahre alt.
Alle Standby-Schlucker sind irgendwie geschaltet (manuell oder Zeitschaltuhr) und auch daran habe ich nichts geändert.
Wir sind beide im Homeoffice, d.h. 2 PCs laufen von morgens bis meist spät abends (mit mir bekannten Verbrauchswerten). Keine Änderung zum Vorjahr.

Es macht mich wahnsinnig, wir sind von 2.500kWh auf 3.500kWh gestiegen...

Danke für die Tipps! Ich werde mal sehen, was davon ich umsetzen kann. Ich habe auf so eine Zange gehofft, aber dafür scheinen die Werte ja zu gering zu sein.

Naja die Zange ist ansich nicht schlecht wird dir aber nicht weiterhelfen.

Wie wird denn das Warmwasser bei euch erhitzt? Oder habt ihr Sonstige Sachen wie Haartrockner, elektro Grill, Staubsauger, Heizkörper im häufigen Gebrauch?

mit einer Stromzange brauchst Du im einphasigen 230V-Netz (d.h. kein 3-phasiger 400V-Verbraucher) Zugriff auf eine Einzelader L oder N, die Stromzange um alle 3 Adern (L, N, PE) zu halten bringt nix; Zugriff auf eine Einzelader hast Du als Nicht-Elektrowurm nicht - also Finger weg weil zu gefährlich & nicht zulässig

thol

Wir wohnen seit 3 Jahren in einem Neubau (DHH)


Frag doch mal deinen Nachbarn.

thol

Verändert hat sich praktisch nichts - das ist ja das merkwürdige daran.Wir wohnen seit 3 Jahren in einem Neubau (DHH), alle Geräte sind entsprechend ca. 3 Jahre alt.Alle Standby-Schlucker sind irgendwie geschaltet (manuell oder Zeitschaltuhr) und auch daran habe ich nichts geändert.Wir sind beide im Homeoffice, d.h. 2 PCs laufen von morgens bis meist spät abends (mit mir bekannten Verbrauchswerten). Keine Änderung zum Vorjahr.Es macht mich wahnsinnig, wir sind von 2.500kWh auf 3.500kWh gestiegen... :(Danke für die Tipps! Ich werde mal sehen, was davon ich umsetzen kann. Ich habe auf so eine Zange gehofft, aber dafür scheinen die Werte ja zu gering zu sein.




das ist der pc bzw. die beiden pcs, ein pc braucht ja ca. 300 watt je stunde wenn er läuft * 12 = 3,6 KW * 365 = ca. 1000 Kw im jahr bei halbtägiger nutzung^^ * 2 dann hast es mit 2000 kw im jahr

kühlschrank braucht 250 KW im jahr, E-Herd ca. 200-300 KW, Fernseher ca. 200 kw - 400 kw im jahr, rechne einfach selbst, somit kommste schon auf 3500 Kw im jahr nur eine stunde mehr laufzeit am tag sind vom pc sind 100 KWh mehr verbrauch im jahr

Es macht mich wahnsinnig, wir sind von 2.500kWh auf 3.500kWh gestiegen..

bist nicht der einzige...(_;)

obwohl wir alles erneuert haben...Led Lampen-TV mit 40 Watt Verbrauch -Neuer und kleinerer Tiefkühlschrank usw..Verbrauchen wir als 2 Personen Haushalt...angeblich 3600kWh. Habe die Rechnungen von vor 3 jahren gefunden und obwohl höhere Verbraucher zu der Zeit da waren, lagen wir bei 2400kWh.

thol

Verändert hat sich praktisch nichts - das ist ja das merkwürdige daran.Wir wohnen seit 3 Jahren in einem Neubau (DHH), alle Geräte sind entsprechend ca. 3 Jahre alt.Alle Standby-Schlucker sind irgendwie geschaltet (manuell oder Zeitschaltuhr) und auch daran habe ich nichts geändert.Wir sind beide im Homeoffice, d.h. 2 PCs laufen von morgens bis meist spät abends (mit mir bekannten Verbrauchswerten). Keine Änderung zum Vorjahr.Es macht mich wahnsinnig, wir sind von 2.500kWh auf 3.500kWh gestiegen... :(Danke für die Tipps! Ich werde mal sehen, was davon ich umsetzen kann. Ich habe auf so eine Zange gehofft, aber dafür scheinen die Werte ja zu gering zu sein.



Ein PC für Homeoffice verbraucht keine 100 Watt.

Ergänzend zur Aussage von safttester gibt es durchaus auch Stromzangen mit denen man 3Adern gleichzeitig messen kann:
strommesszange.eu/tec…gen
Ich empfehle dir trotzdem einen einfachen Stromverbrauchsmesser => ist billiger und nützt dir vermutlich mehr,

thol

Verändert hat sich praktisch nichts - das ist ja das merkwürdige daran.Wir wohnen seit 3 Jahren in einem Neubau (DHH), alle Geräte sind entsprechend ca. 3 Jahre alt.Alle Standby-Schlucker sind irgendwie geschaltet (manuell oder Zeitschaltuhr) und auch daran habe ich nichts geändert.Wir sind beide im Homeoffice, d.h. 2 PCs laufen von morgens bis meist spät abends (mit mir bekannten Verbrauchswerten). Keine Änderung zum Vorjahr.Es macht mich wahnsinnig, wir sind von 2.500kWh auf 3.500kWh gestiegen... :(Danke für die Tipps! Ich werde mal sehen, was davon ich umsetzen kann. Ich habe auf so eine Zange gehofft, aber dafür scheinen die Werte ja zu gering zu sein.


Woher weißt du was für ein PC da läuft?
Wenn man zwei Monitore hat, dann sind das ja schon fast 100 Watt

thol

Es macht mich wahnsinnig, wir sind von 2.500kWh auf 3.500kWh gestiegen...




Wenn der Thread nun schon wieder hochgeholt wurde, hat sich denn der Übeltäter finden lassen oder ist der Verbrauch nun gleich geblieben?

thol

Verändert hat sich praktisch nichts - das ist ja das merkwürdige daran.Wir wohnen seit 3 Jahren in einem Neubau (DHH), alle Geräte sind entsprechend ca. 3 Jahre alt.Alle Standby-Schlucker sind irgendwie geschaltet (manuell oder Zeitschaltuhr) und auch daran habe ich nichts geändert.Wir sind beide im Homeoffice, d.h. 2 PCs laufen von morgens bis meist spät abends (mit mir bekannten Verbrauchswerten). Keine Änderung zum Vorjahr.Es macht mich wahnsinnig, wir sind von 2.500kWh auf 3.500kWh gestiegen... :(Danke für die Tipps! Ich werde mal sehen, was davon ich umsetzen kann. Ich habe auf so eine Zange gehofft, aber dafür scheinen die Werte ja zu gering zu sein.



PC mit Monitor liegen bei ca. 120W.

(Leider) nein und ja.
Und das sogar obwohl bei uns seit Juni 2016 keiner mehr Homeoffice macht. Verbrauch ist konstant (zu) hoch.

Eigentlich sollte es doch sehr einfach überprüfbar sein, wo die Schwachstelle sitzt.
Wenn ihr in den Urlaub fahrt, ALLE Verbraucher vom Netz trennen.
Habt ihr bei der Heimkehr einen Verbrauch auf dem Zähler, wird von außen etwas angezapft. Das wäre dann ein Fall für einen Ermittler.
Ist kein Verbrauch in Abwesenheit zu verzeichnen, müssen die Geräte einzeln durchgemessen werden.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. *New 3DS* plus Ladekabel als bundle für 127 EUR - REDCOON erhöht Rechnungsw…919
    2. Verschenke 5x 5,10 oder 15€ Wettguthaben für interwetten.com / aus TV Digit…22
    3. Welche Prepaid Karten sind aktuell noch PSN tauglich?1936
    4. Synology DiskStation DS215j 6TB (2 x 3TB WD Red) in den AMAZON Blitzangebot…1925

    Weitere Diskussionen