Studiengebühren in Hamburg abgeschafft

Zum 1. Oktober 2012 hat der Hamburger Senat die allgemeinen Studiengebühren abgeschafft.

Wissenschaftssenatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt: „Studiengebühren sind sozial ungerecht. Sie schrecken nicht zuletzt junge Menschen, die keinen traditionell akademischen Familienhintergrund haben, von einem Studium ab. Es ist eine Kernaufgabe der Politik, dafür zu sorgen, dass junge Frauen und Männer in Deutschland auf hohem Qualitätsniveau gebührenfrei studieren können. Das ist jetzt in Hamburg endlich wieder möglich.“

Studiengänge findet Ihr unter:
studierdoch.hamburg.de/

Wollts erst unter Freebies posten, aber hab mich dann nicht getraut :-D

14 Kommentare

Hatten die Studiengebühren jemals wirklichen Einfluss darauf, ob jemand studieren ging oder nicht? Ich denke nein. Wie bei der Praxisgebühr. Wer zum Arzt musste oder wollte, ging auch hin. Nur 2-4% blieben zu Hause. So auch mit der Studiengebühr.

Sicherlich zu begrüßen für die Studenten.

Bist du nicht fast fertig, darum wütend?

Joey_99

Bist du nicht fast fertig, darum wütend?



Wen sprichst du an?

genau, weil es nur zwei bis vier Prozent betrifft ist es egal. und nicht unfair, ist ja nur eine Minderheit.

Joey_99

Bist du nicht fast fertig, darum wütend?



dich...

Bene kommt doch aus Bonn und genießt seit längerer Zeit die Abschaffung der Studiengebühren (und ich ebenso)

Joey_99

Bist du nicht fast fertig, darum wütend?



Du hast aber komische Vorstellung. Wieso sollte ich wütend sein???....Sachen gibts.

Komm hab dich nicht so

Dr. Doro sollte auch mal nach Bayern kommen!!

Du bist mit der Nachricht etwas spät dran. Das wurde bereits 2011 bekannt! Außerdem ist Studieren kein freebie, da man noch ~ 280€ Semesterbeiträge zahlen muss.

Michael777

[...]Außerdem ist Studieren kein freebie, da man noch ~ 280€ Semesterbeiträge zahlen muss.


Sowas habe ich mir gedacht. Daher hab ichs ja auch nicht unter Freebies gepostet^^

beneschuetz

Hatten die Studiengebühren jemals wirklichen Einfluss darauf, ob jemand studieren ging oder nicht? Ich denke nein. Wie bei der Praxisgebühr. Wer zum Arzt musste oder wollte, ging auch hin. Nur 2-4% blieben zu Hause. So auch mit der Studiengebühr.Sicherlich zu begrüßen für die Studenten.



Also ich könnte mit Studiengebühren nicht wirklich studieren, 500 Euro pro Semester wären sehr sehr viel Geld für mich Ich habe mich auch bewusst in Bundesländern beworben in denen es keine Gebühr gibt

DealBen

Bene kommt doch aus Bonn und genießt seit längerer Zeit die Abschaffung der Studiengebühren (und ich ebenso)



Wo studierst du denn, mein Kölscher Freund?

Elektrotechnik an der FH Köln

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?11
    2. Wo Sparkonto und Depot für ein Kind eröffnen?78
    3. Was schenkt man einem Programmierer?3341
    4. Ein etwas anderer Deal...77

    Weitere Diskussionen