Suche 2 vernünftige Pfannen für Induktion

Hi zusammen,

die Rezensionen auf amazon verwirren mich und ich hoffe mal, Ihr habt Erfahrungswerte.

Suche einmal eine 28cm Pfanne (gerne auch mit hohem Rand) inklusive Deckel für bis zu 60 €.
Des Weiteren brauch ich noch eine Grillpfanne, ebenfalls für Induktion und auch bis 60 €.

Die Aufmerksamenen unter Euch haben bestimmt gecheckt: 120,- € hab ich zur Verfügung ^^
Kann also auch eine für 70,- und eine andere für 50,- sein.
Hauptsache sie sind halbwegs vernünftig.

Vielen Dank!!!

11 Kommentare

Wir haben von Schwedenpfannen.de vor 2-3 Jahren zwei Gusspfannen von (CarlVictor mit Edelstahlgriff) gekauft und sind damit super zufrieden.

Ich würde mir keine beschichtete Pfanne mehr kaufen - irgendwann ist die Beschichtung kaputt und dann kaufst Du wieder neu.

Die Gusspfannen sind zwar schwer, aber das ist auch der einzige "Nachteil" - Wir nehmen nichts anderes mehr, außer Gusspfannen!

Und für Creps, Pfannekuchen, Rührei usw. noch zwei Eisenpfannen von DeBuyer und wir sind rundum glücklich:

amazon.de/Buy…yer

Wichtig!!!!

Bei den Guss- und Eisenpfannen bildet sich mit der Benutzung einen dunkle Patina (aus dem eingebrannten Fett/Öl) und dass soll so sein!

Daher die Pfannen nur unter klarem Wasser spülen - NIE mit Spülmittel!!! (das löst die Patina wieder ab!)

Das sieht ja schon mal super aus. Les ich mich direkt rein. Gusspfanne hatte ich bisher nicht auf dem Schirm. Immer quatschen alle was von Keramik usw. Die sind mir aber suspekt, weil die ja "nur" Keramik beschichtet sind. Geht halt genauso ab wie Teflon (aus meiner Sicht). Dank Dir schon mal !!

Woll titanium induction line

Teilweise schon um die 60€ zu haben, siehe erstes Suchergebnis im Link
idealo.de/pre…tml

Die Pfannen sind zwar recht schwer, aber dafür super robust, du kannst direkt drin schneiden z.B.

Der_da

Wichtig!!!! Bei den Guss- und Eisenpfannen bildet sich mit der Benutzung einen dunkle Patina (aus dem eingebrannten Fett/Öl) und dass soll so sein! Daher die Pfannen nur unter klarem Wasser spülen - NIE mit Spülmittel!!! (das löst die Patina wieder ab!)

Wieso überhaupt Wasser? Rostende Eisen- und Gusspfannen sollten meinen Wissens nach nur mit Salz und Küchenpapier trocken gereinigt werden. Oder hast du da vollkommen andere Infos? Oder sind Gusspfannen nicht immer rostend?

Die Woll ist aber auch wieder beschichtet und die Beschichtung gibt über kurz oder lang den Geist auf. Hatte die Sache mit Berndes-Pfannen (auch keine Billigteile) und dann sagte der Hersteller "Pfanne wurde überhitzt" und daher kein Mangel - Kundenfehler; keine Garantie.

Der_da

Die Woll ist aber auch wieder beschichtet und die Beschichtung gibt über kurz oder lang den Geist auf. Hatte die Sache mit Berndes-Pfannen (auch keine Billigteile) und dann sagte der Hersteller "Pfanne wurde überhitzt" und daher kein Mangel - Kundenfehler; keine Garantie.



Ich kenn allerdings auch kein Kochgeschirr dass man ohne Rücksicht auf Verluste erhitzen darf.
Dann lieber alle paar Monate ne neue billige Pfanne, wenn man mit hochwertigem Kochgeschirr nicht umgehen kann

DA_HP

Ich kenn allerdings auch kein Kochgeschirr dass man ohne Rücksicht auf Verluste erhitzen darf. Dann lieber alle paar Monate ne neue billige Pfanne, wenn man mit hochwertigem Kochgeschirr nicht umgehen kann

Das ist nicht ganz verkehrt, aber gerade gutes Kochgeschirr erkennt man daran, dass es keine Probleme gibt wenn hohe Spannungen entstehen (schnelles und hohes erhitzen bzw. abkühlen).
Ich hab schon in Größküchen gearbeitet und da wird was das angeht mit dem Gerät sehr rigoros umgegangen. Die Zeit ist teilweise einfach nicht da. Sowas wie Aluguss wirst du nicht finden
Der_da hat mit seiner Empfehlung schon recht. Allerdings will eben der Umgang mit dem Gerät (Guss- und Eisenpfannen) geübt sein. Keine Spülmaschine, kein Spülibad, immer schon trocken halten, bei längerer Lagerung gut ölen, etc...
kochen-essen-wohnen.de/ric…tml
gourmet-web.de/Wis…nne

Der_da

Wichtig!!!! Bei den Guss- und Eisenpfannen bildet sich mit der Benutzung einen dunkle Patina (aus dem eingebrannten Fett/Öl) und dass soll so sein! Daher die Pfannen nur unter klarem Wasser spülen - NIE mit Spülmittel!!! (das löst die Patina wieder ab!)



Wir reinigen unsere Guss-Pfannen und -Töpfe und auch die Eisenpfannen nach Gebrauch alle unter fließenden warmen/heißen Wasser und trocknen sie dann mit einem Küchenpapier ab. Die Guß-Töpfe (DutchOven) ölen wir zusätzlich noch dünn ein und dann kommen sie in den Keller (die brauchen wir nicht allzu oft). Bei uns hat sich an keinem Topf oder Pfanne Rost gebildet.

Wichtig ist halt, dass kein Spülmittel an die Töpfe- und Pfannen kommt, denn das löst die (Öl/Fett-)Patina und dann darf man sie wieder neu einbrennen.

Der_da

Die Woll ist aber auch wieder beschichtet und die Beschichtung gibt über kurz oder lang den Geist auf. Hatte die Sache mit Berndes-Pfannen (auch keine Billigteile) und dann sagte der Hersteller "Pfanne wurde überhitzt" und daher kein Mangel - Kundenfehler; keine Garantie.



Ich denke schon, dass wir mit unseren Pfannen schon umgehen können, allerdings muss man zum Anbraten usw. schon mal richtig Hitze unter die Pfanne bringen - ist halt so. Und seit dem wir die Gusspfannen haben, gibt es dieses Problem nicht mehr. Dazu kommt noch, dass es bei Guss-Pfannen kein Problem ist, mit scharfen und spitzen Gegenständen in die Pfanne zu gehen - bei einer beschichteten Pfanne kann einen das auch die Beschichtung kosten.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Suche einen Werber Zinspilot35
    2. Suche SSD11
    3. Suche Tablet33
    4. % Gutschein (Ebay/Cyberport/Notebooksbilliger)11

    Weitere Diskussionen