Suche App um Smartphone kindersicher bzw. kindgerecht zu machen (Android)

10
eingestellt am 28. Feb
Wer hat Erfahrung mit Apps / Launchern, die ein Android Smartphone kindgerecht einschränken kann? Die Auswahl ist einfach riesig und einen klaren Favoriten zu finden ist nicht einfach.
Meine Tochter wird 8 und wünscht sich mit aller Kraft ein Smartphone.
Ich möchte ihr erstmal nur ermöglichen, Fotos und Filme aufzunehmen und ihr eine festgelegte Auswahl an Apps zu benutzen.
Vorerst wird das Samartphone nur offline oder unter Aufsicht zuhause im Wlan betrieben.
Als Gerät wird es wohl ein altes Galaxy S7.

Danke für Eure Tipps oder Empfehlungen
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

10 Kommentare
Hab ich zwar noch nie gebraucht, aber man kann schon das eine oder andere mit Bordmitteln einschränken:

futurezone.de/dig…tml
Entweder iPhone kaufen, da kann man wirklich alles super bequem anpassen, oder ein Fire Tablet und Freetime einrichten.
Wenn du ihr keinen Zugang zum Googleplaystore ermöglichst, kann sie auch keine Apps runterladen. D.h. Du legst fest, welche Apps sie nutzt.

Schau mal Blinde Kuh blinde-kuh.de/inf…tml
Bearbeitet von: "41812" 28. Feb
Richtig funktionieren eigentlich nur Abo-Modelle. Leider. Bin u.a. deshalb auch zu iOS gewechselt, dort sind die (fast identischen) Funktionen kostenlos.
4181228.02.2020 10:14

Wenn du ihr keinen Zugang zum Googleplaystore ermöglichst, kann sie auch …Wenn du ihr keinen Zugang zum Googleplaystore ermöglichst, kann sie auch keine Apps runterladen. D.h. Du legst fest, welche Apps sie nutzt.Schau mal Blinde Kuh https://www.blinde-kuh.de/informationen/webapps/smart-index.html


Das Problem bei Android ist, das es scheinbar keine effektive und direkte Möglichkeit gibt, In-App Einkäufe zu deaktivieren.
NuriAlco28.02.2020 11:31

Das Problem bei Android ist, das es scheinbar keine effektive und direkte …Das Problem bei Android ist, das es scheinbar keine effektive und direkte Möglichkeit gibt, In-App Einkäufe zu deaktivieren.


Verstehe das Problem nicht. Wenn man das Passwort bei google nicht speichert, muß jeder Kauf, auch in-App durch Passworteingabe autorisiert werden. Kein Passwort=keine in-Appkäufe.

Dann muß für die in-Appkäufe auch Geld zur Verfügung stehen. Wenn man google nicht mit einer Kreditkarte verknüpft und nichts aufgeladen hat, funktionieren diese auch nicht.

Mein Sohn ist inzwischen 15. Wir hatten noch nie Probleme mit Apps, die er nicht runterladen durfte oder in-Appkäufen. Auch in dieser Hinsicht muß man Erziehungsarbeit leisten. Wenn das Kind dafür noch zu klein ist, gibt es eben kein smartphone. Ende der Diskussion.

Man muß/kann/sollte auch nicht jedem Wunsch nachgeben. Dazu gehört für mich ein smartphone mit 8 Jahren.
Die gratis Version von Kaspersky Safe Kids läuft bei uns super
Ich nutze Family Link, funktioniert mMn sehr gut.
Family link is top und hat deutlich ausgereiftere Funktionen als das iOS Äquivalent.
Wir benutzen Screentime.
In Ermangelung (guter) kostenloser Versionen hat sich diese App als sehr gute Bezahlvariante herausgestellt. Apps sperren oder beschränken, Schul-/Bettzeiten festlegen, keine nervigen Diskussion ob Tagesmaximum erreicht wurde und z.B. die Möglichkeiten Aufgaben für Bonuszeit festlegen ..
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen