Suche Auto für meine Mum

Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Auto für meine Mutter - da sie garkeine Ahnung hat und der Markt für mich ebenfalls sehr intransparent ist (zuviele Emotionen bzgl. Autos der Männerwelt), ist eine rein sachliche Analyse sehr schwierig.

Ihre Anforderungen:

Kleinwagen (Größe: Seat Ibiza, VW Polo, etc.)
Anforderungsprofil: 95% Stadtverkehr mit sehr sehr häufigem Stop and Go.
Automatik möchte sie nicht
Preis: Eigentlich bis 7.000€ - ich schaue aber bis 8.500
KM-Leistung pro Jahr: zwischen 20.000 und 30.000 KM

Eben waren wir uns Autos von der Karosserieform anschauen, um dort eine Eingrenzung machen zu können. Ihr sagten letztlich nur der Ibiza und der Polo zu (i20 war der Kofferraum sehr uninteressant).
Es fährt selten jemand bei ihr mit, der Kofferraum ist deshalb wichtiger.

Auf der Suche nach einem geeigneten Motor bin ich auf den 1.4er von VW gestoßen, der wohl sehr langlebig sein soll. Der 3-Zylinder (1.2er) soll eher anfällig sein.

Kratzer oder ähnliches sind eher zweitrangig, da es ein Nutzauto ist und nicht als Statussymbol dient (warum es dann ein VW-Auto sein muss? Ich halte nichts von französischen Autos, Opel und Ford sind ebenfalls mies, und mit meinem Audi bin ich sehr, sehr, sehr zufrieden).

Dieses Auto habe ich gesehen, die Rückklappe kostet bei Ebay 300€, lt. Händler ist auch das Außenblech zu eretzen (Kostenpunkt bei Ebay 50€). Vergleichbare Modelle kosten bei Mobile 2000€ mehr - ich denke 1.000 € Instandhaltungskosten und 1.000€ für den Ruf als "Unfallwagen".

Allerdings scheint bei Unfallwagen die Gewährleistung ausgeschlossen zu sein - und ich bin kein KFZ-Profi...

Was würdet ihr machen? Worauf würdet ihr achten?

suchen.mobile.de/aut…c=1

Wie findet ihr den Motor? Bisher wurde der 1.6er TDI noch in den Raum geworfen. Den habe ich allerdings bisher nicht in der Preisregion bis zu einer KM-Leistung von 70.000 KM gefunden. Fraglich ist auch, ob der Rußpartikelfilter nicht schnell zu ist bei den häufigen Kurzstrecken.

Kennt ihr den 1.4er Motor? Habt ihr ihn selbst gefahren?


Danke für euer Feedback,

Foca

Beste Kommentare

20-30k km im Jahr - für deine mom - ausschließlich Innenstadt? hat die eine mobile Fußpflege in moskau?

Bist du sicher dass du diese Frage nicht lieber in nem Auto forum stellen möchtest.

46 Kommentare

Mein Feedback: ich würde den Seat nicht kaufen, weil man aus der Ferne wohl kaum das Ausmaß des Unfalls beurteilen kann. Und ich würde einen Franzosen kaufen...

Bist du sicher dass du diese Frage nicht lieber in nem Auto forum stellen möchtest.

da es ein Nutzauto ist und nicht als Statussymbol dient
Dacia oder Lada - für das Budget bekommste einen Neuwagen

Verfasser

TTC_

da es ein Nutzauto ist und nicht als Statussymbol dient Dacia oder Lada - für das Budget bekommste einen Neuwagen



Das stimmt - aber ich möchte auch Zuverlässigkeit. Meine Mutter hatte über 20 Jahre lang jedes Jahr einen Opel - und die Meinung dazu habe ich gefasst. Habe schon viele Fabrikate gefahren, und keines hat mich so überzeugt wie mein Audi (auch preis-/leistungstechnisch nicht).

Mitsubishi Space Star

Einen Hyundai i20 gibt es als Neuwagen/Tageszulassung/EU-Import schon für <8500€

Edit: Ok, sehe gerade, dass ein i20 wegen dem Kofferraum nicht in Frage kommt.

20-30k km im Jahr - für deine mom - ausschließlich Innenstadt? hat die eine mobile Fußpflege in moskau?

Verfasser

QTime

20-30k km im Jahr - für deine mom - ausschließlich Innenstadt? hat die eine mobile Fußpflege in moskau?



Sie ist Zustellerin - also sehr häufiges Stop & Go ...

Skoda Vorführer??

Verfasser

Skoda Fabia haben wir uns auch angeschaut - sie legt nicht sehr viel Wert auf Aussehen, aber der ist selbst ihr zu hässlich X)

Toyota Yaris 1.0 wäre bestimmt einen Blick wert.
Günstig - schon für 5k oder so zu haben. Auch in Steuer und Versicherung. Verbrauch auch.. da kommst mit 4-6 l hin, denke ich.

Klar, bei 20-30k im Jahr kann man auch nen Diesel nehmen, aber da kann es auch teurer werden.. son kleiner, normaler saug-benzer, daran geht wohl nix kaputt.

Ohne mich gerade damit zu intensiv zu beschäftigen stelle ich trotzdem mal einen 1.6er Diesel von Vw, Seat, Skoda in den Raum. Unkaputtbar, wenn man 'ist der Diesel kalt, gib ihm 6.5' beachtet.

marco

'ist der Diesel kalt, gib ihm 6.5' beachtet.



6 1/2 :-)

VW Fox vielleicht? Hat aber einen eher kleinen Kofferraum. Aber für den Einkauf reichts.

Verfasser

Destz

VW Fox vielleicht? Hat aber einen eher kleinen Kofferraum. Aber für den Einkauf reichts.


Den hatten wir gerade und ist uns abgeraucht X). Ölpumpe defekt, Reparatur 1.800€ lt. Voranschlag...

Warum ist Ford mies? oO der Ford Fiesta ist super, finde ich. Schnittiges Stadtfahrzeug, definitiv belastbarer als ein Ka (hinten passen schon zwei große Koffer rein, wenn man die Rückbank umklappt, dann logischerweise noch mehr...)... die Schaltung ist auch super und nicht so schwergängig wie vielleicht bei anderen Autos aus dem Jahr. Also ich steh hinter meinem Fiesta

in der preisklasse würde ich auch einen blick richtung dacia werfen, als neuwagen. zwei bis drei Jahre Fahren bis die Garantie durch ist und dann wieder verkaufen, dank des geringen Wertverlusts ist das ein günstiges fahren wenn man keinen wert auf image bzw. show legt.

Von einem neuen Diesel würde ich eher abstand nehmen, ständiges kurzstrecke und stop and go zerschiesst dir da schnell den Partikelfilter und das wird teuer...

Focalex

Das stimmt - aber ich möchte auch Zuverlässigkeit. Meine Mutter hatte über 20 Jahre lang jedes Jahr einen Opel - und die Meinung dazu habe ich gefasst. Habe schon viele Fabrikate gefahren, und keines hat mich so überzeugt wie mein Audi (auch preis-/leistungstechnisch nicht).


Focalex

Skoda Fabia haben wir uns auch angeschaut - sie legt nicht sehr viel Wert auf Aussehen, aber der ist selbst ihr zu hässlich X)


Focalex

Den hatten wir gerade und ist uns abgeraucht X). Ölpumpe defekt, Reparatur 1.800€ lt. Voranschlag...


Aha

zuviele Emotionen bzgl. Autos der Männerwelt - heißt?

Empfehle auch in diesem Fall zu Toyota, Honda oder Mazda, letzteres hat sehr starke Motoren ) und eindeutig Diesel.

coopercity

in der preisklasse würde ich auch einen blick richtung dacia werfen, als neuwagen. zwei bis drei Jahre Fahren bis die Garantie durch ist und dann wieder verkaufen, dank des geringen Wertverlusts ist das ein günstiges fahren wenn man keinen wert auf image bzw. show legt. Von einem neuen Diesel würde ich eher abstand nehmen, ständiges kurzstrecke und stop and go zerschiesst dir da schnell den Partikelfilter und das wird teuer...


Ersten Absatz gebe ich Recht.
Zu Punkt 2: stop and go wird es bestimmt bei 20-30 k km/Jahr weniger geben.
D.h. die partikelfilter werden (beim heizen ) auf der Autobahn gereinigt.

Lada Niva.....und das ist kein Scherz.

coopercity

in der preisklasse würde ich auch einen blick richtung dacia werfen, als neuwagen. zwei bis drei Jahre Fahren bis die Garantie durch ist und dann wieder verkaufen, dank des geringen Wertverlusts ist das ein günstiges fahren wenn man keinen wert auf image bzw. show legt. Von einem neuen Diesel würde ich eher abstand nehmen, ständiges kurzstrecke und stop and go zerschiesst dir da schnell den Partikelfilter und das wird teuer...



korrekt, aber laut fragesteller fährt seine mutter das fahrzeug mit dieser laufleistung im innerstädtischen als zustellerin, da wirds schon schwierieg mit freibrennen

Meine Freundin nutzt den Mitsubishi Colt Cleartec 1.2 Baujahr 2011. Für den Stadtverkehr ist das Auto optimal. Benzin verbraucht der unter 5 l. Der Vorbesitzer hat sogar eine verstellbare Rücksitzbank. Dieser leider nicht. Bisher ist noch keine Verschleiß Erscheinungen aufgetreten. Jedoch sollte man bei permanenten Stadtverkehr die Wartungsintervalle des Service Heftes beachten und befolgen.

Würde auch über nen kleinen Benziner statt des Diesels nachdenken auf Grund der dieselpartikelfilter-Probleme bei solch einem fahrprofil.

beim 1.2 VW muss ich dir recht geben. auf jeden Fall Finger weg davon!

TTC_

da es ein Nutzauto ist und nicht als Statussymbol dient Dacia oder Lada - für das Budget bekommste einen Neuwagen


Dachia ist in den Tests viel viel zuverlässiger als VW. Und ich arbeite bei einer Firma in Wolfsburg... Die gebrauchten in der Preislage sind auch nicht das wahre. Gerade bei kleinen Motoren...

michse

Würde auch über nen kleinen Benziner statt des Diesels nachdenken auf Grund der dieselpartikelfilter-Probleme bei solch einem fahrprofil.


Diesel geht sowieso irgendwann kaputt bei Stadt. Aber der Rußfilter braucht lastfahrten um sich zu reinigen also richtig was du sagst.

[Fehlendes Bild]

Fiat Panda

Toyota Yaris P1 TS als Facelift und 5 Türer, gibt es auch als 3 Türer. Relativ spritzig für 106/105PS und sparsam fahrbar.

Die Rückbank lässt sich verschieben.

Nissan Micra motoren1.0 baujahr von1999 bis 2002 sind fast unkaputtbar. Meiner hat fast 200.000 km und schnurrt wie eine Katze.Riemenwechsel braucht mann auch nicht.(Kette)

Wie wäre es mit einem Fiat Grande Punto?

20-30 tkm Stadtverkehr, sie muss ihr Kfz zur Verfügung stellen = wenn das nicht ihr eigenes Ding ist und sie gut daran verdient, etwas anderes suchen,
Sonst wird sich kein Auto lohnen,

Ggf. Nen Benziner mit lpg, autogas

Oder nen creed mit viel - 7j.- Garantie , kleingedruckte lesen

Avatar

GelöschterUser53833

Bei dem Anforderungsprofil würde ich auch die Folgekosten beachten!

Daher scheiden in meinen Augen Franzosen schon einmal aus, da bei Citroen, Peugeot und Renault bei dem Verschleißteil schlechtin - den Bremsen - die Scheiben bei fast jedem Modell nur mit Radlager und ABS gewechselt werden können, was die Kosten extrem in die Höhe treibt. Und die Bremsen dürften bei deiner Mutter ja gut beansprucht werden.

Wie wäre es mit einem Mazda 2?

Findet man zwar nicht an jeder Ecke aber für 6.000 - 7.000€ bekommt man ein 3-4 Jahre altes Auto mit ca. 40.000Km, mit einem 75PS oder manchmal soger 86PS Motor und was die Qualität angeht ist Mazda immernoch vorn mit dabei.

Auch auf die Gefahr hin, gleich verspottet zu werden.

Wie wäre es mit einem Twingo II Modell ab 2008?
Die sollten mit wenig Kilometern recht günstig zu bekommen sein.

Ich hatte selber einen mit 75PS und mit "Sitzpaket"
Das heißt, dass die Rücksitze einzeln verschiebbar sind, und man den Beifahrersitz komplett umklappen kann, so dass man sogar Sperriges bis...ich meine 2,10m transportieren kann.
Hat mir damals gute Dienste geleistet und schon einen Kleiderschrank, fast ein ganzen Wasserbett und einen Teil der Küche transportiert hat.
Unterhalt ist recht günstig, Verbrauch 5-7L und ich die Motoren sollen wohl auch soweit unauffällig sein.
Das Autohaus wo ich ihn in Zahlung gegeben hat, hat ihn mit 60tKM und guter Ausstattung für so einen kleinen für 5.500€ weiter verkauft.

google.de/img…423!%2FhttpImage%2Fimage.jpg_gen%2Fderivatives%2F900x600%2Fimage.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.sueddeutsche.de%2Fauto%2Frenault-twingo-bitte-nicht-mehr-spielen-1.610187-3&h=331&w=468&tbnid=ZXcTzsXrT9_9jM%3A&zoom=1&docid=KGgnN-o1TdupsM&ei=9qAfVe6gB4LuavWLgcgM&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=5688&page=1&start=0&ndsp=35&ved=0CCkQrQMwAw

Ansonsten bekommst du für das Budget ja schon recht viele gute Autos.
Gut finde ich ja auch nen "alten" Volvo V70 oder nen alten Benz Kombi ;-) Da passt ordentlich was rein.
Volvo ist übrigens recht günstig, wenn man die Gebraucht kauft.
Aber wenn deine Mutter viel in der Stadt unterwegs ist, kann so ein großes Auto ja auch schnell zum Hindernis werden.

Diesel würde ich auch nicht nehmen.
Wir haben in der Firma ein Diesel für Kurzstrecken, und da war die Abgasreinigungsanlage auch schon mal dicht.

Viel Spaß bei der Suche, und halte uns auf den Laufenden.
Über Autos lese ich gerne was. Nicht nur bei Mydealz ;-)

coopercity

Zu Punkt 2: stop and go wird es bestimmt bei 20-30 k km/Jahr weniger geben. D.h. die partikelfilter werden (beim heizen ) auf der Autobahn gereinigt.



korrekt, aber laut fragesteller fährt seine mutter das fahrzeug mit dieser laufleistung im innerstädtischen als zustellerin, da wirds schon schwierieg mit freibrennen [/quote]
Stimmt. Hatte oben überlesen, dass zu 95% i.d. Stadt gefahren wird.

@TE: Für 5k kann man deinen verlinkten Seat Ibiza zu diesem Nutzen mitnehmen. Bis auf Xenon hat der so gut wie alles (:
Habe selber überhaupt keine Erfahrung mit Seat, aber durchaus gutes gehört. Die Motoren sind ja bekanntlich von VW. Scheckheft gepflegt ist er auch. Da kommt´s dann noch auf den Händler drauf an (ob er vertrauenswürdig wirkt, falls man dessen Service in Anspr. nehmen muss).

Ist echt ne super Idee, hier nach einer Beratung für den Autokauf zu fragen.

Bei 36 Kommentaren hast du schon 42 Tipps bekommen.

Tip 43: bmw 116. Gibt es gebraucht bis BJ 2008 und bis 70t KM in deiner Preisregion

Am besten gefallen mir die Tipps bei denen über 100 PS für den Stadtverkehr empfohlen werden

problemlos lt. aktuellem dekra-report gebraucht zu kaufen: citroen c1 ab 2008, ford fiesta, honda jazz, mazda 2 ( meine empfehlung), mitsubishi colt, seat ibizia skoda fabia, toyota yaris

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Verschenke 2 x 5€ Pizza.de App Gutschein 12€ Mbw; 1 x 10% Flixbus Gutschein22
    2. Wie komme ich von der Mydealz-Hauptseite auf die Diskussionsseite?77
    3. Bitcoin, was ist passiert ?3158
    4. KWK Betrug MyDealz Nutzer...3341

    Weitere Diskussionen