Gruppen

    [Suche] Beratung beim ersten Autokauf

    Guten Abend,
    da sich hier in der Community ja auch etliche KFZ affine Schnäppchenjäger befinden, würde ich gern einmal eure Hilfe in Anspruch nehmen.

    Folgende Situation: Meine bessere Häfte benötigt zeitnah (spätenstens in 2 Wochen) ein Auto, mit welchem Sie zur neuen Arbeitsstelle pendeln kann. Die Strecke besteht aus 62km Autobahn und 15km Landstraße. Das Auto sollte über ein Automatikgetriebe und Parksensoren verfügen, ausreichend Sicherheit bieten und erstmal 2-3 Jahre halten. Eigentlich sind wir grundsätzlich nicht festgelegt, von Kleinwagen bis Kombi, von Alfa Romeo bis Volvo ist alles möglich. Aber dann liest man immer Schauergeschichten über die DSG der Volkswagen Gruppe oder Getriebe anderer Hersteller. Da weiß man nicht so recht, worauf man am ehesten achten soll.

    Preislich sollte es sich ursprünglich bis allerhöchstens 10000€ bewegen, günstiger wäre besser. Aber wenn es absolut nichts gibt muss eben noch bisschen was drauf. Ist mir lieber, als wenn die Kiste dann liegenbleibt oder dauernd in der Werkstadt ist.

    Bisher habe ich bei autoscout24 und mobile.de rumgesucht und mit auf der ADAC Seite zu den Modellen belesen. Allerdings komme ich nicht richtig vorran und sehe nur dürftig durch den ganzen Modelldschungel.

    Suchkriterien mit denen ich gesucht habe:
    Automatik
    Einparkhilfe
    max. 150.000km (eher max 100k)
    min. 2009 EZ
    max. 13000 Euro
    Dresden + 100km
    nur Händler

    Der Notnagel bisher ist ein Ford Fiesta 1.0 Ecoboost Powershift Vorfürwagen für ca 13,5k, aber der will ihr nicht so richtig gefallen...

    Sollte man lieber bundesweit suchen und den Weg in Kauf nehmen? Gibt es noch andere gute Suchmöglichkeiten?

    Ich danke euch schoneinmal ganz herzlich für alle Tipps und Hinweise!

    Beste Kommentare

    Moderator

    Mich würde mal interessieren, wieso das Automatikgetriebe so wichtig ist. Ich kenne zumindest niemanden, der dies bei seinem ersten Auto als Kaufkriterium festgelegt hat.

    Zudem würde ich mich ganz schnell davon verabschieden auch nur ansatzweise die beiden Zahlen "150.000 km" und "bis 13.000€" in der Nähe von irgendjemandem zu sagen, der Autos verkauft. Für die Summe bekommt man doch schon ganz nette Neuwagen. Ich weiß, dass viele so ihre Vorurteile haben, aber ich finde den neuen Hyundai i20 oder auch einen aktuellen i30 schon ganz schick. Beide bekommt man locker neu zu diesem Preis.

    Wer Automatik und Parksensoren zwingend benötigt, sollte besser darüber nachdenken Bus oder Bahn fahren...

    Verfasser

    Palmer78

    Wer Automatik und Parksensoren zwingend benötigt, sollte besser darüber nachdenken Bus oder Bahn fahren...


    Danke für diesen hilfreichen Kommentar. Tatsächlich wäre Ihr diese Möglichkeit am liebsten, aber die Verbindung mit den Öffentlichen dauert 2:50 Stunden...

    Drizzt

    der preis ist aber schon hoch angesetzt. da geht schon was... als zweitwagen habe ich im oktober den wagen mit den eckdaten gekauft: BMW 1.18d (somit Diesel...) 70.000km voll ausgestattet (Neupreis knapp 55.000 Euro, damit auch die gewünschten Parksensoren vorne und hinten) Sportautomatik EZ 10/2007 8.700 Euro bezahlt, geschätzt wurde es bei BMW auf 13.500 Euro. also etwa dein rahmen. da würde ich mich nicht mit einem volvo beschäftigen....die volvo-fahrer in allen ehren xD




    Ahja. Zuerst einmal: Weer 55.000€ für einen 1er hinlegt, der hat sie nicht alle.

    Zweitens: Lieber jeden Volvo als einen 1er. Das ist kein BMW.

    Drittens: Das war ja wohl ein Einzelfall, Privatverkauf? Was hilft das trux. Er muss kaufen, was da ist (und im Umkreis).
    71 Kommentare

    Moderator

    Mich würde mal interessieren, wieso das Automatikgetriebe so wichtig ist. Ich kenne zumindest niemanden, der dies bei seinem ersten Auto als Kaufkriterium festgelegt hat.

    Zudem würde ich mich ganz schnell davon verabschieden auch nur ansatzweise die beiden Zahlen "150.000 km" und "bis 13.000€" in der Nähe von irgendjemandem zu sagen, der Autos verkauft. Für die Summe bekommt man doch schon ganz nette Neuwagen. Ich weiß, dass viele so ihre Vorurteile haben, aber ich finde den neuen Hyundai i20 oder auch einen aktuellen i30 schon ganz schick. Beide bekommt man locker neu zu diesem Preis.

    Ich würde mal Richtung Seat Leon schauen, relativ günstig und gute Technik:

    fahrzeuge.autoscout24.de/?at…r=s



    Dresden 100km wäre nur der gelbe hier

    fahrzeuge.autoscout24.de/?at…r=s




    Du solltest generell noch ein bissl einschränken, wie Diesel oder Benziner usw. Klima und alles was unbedingt drin sein muss.

    Bin zwar kein Experte aber empfehle dir mal den suchkreis zu erweitern. Im Zweifel dann lieber 150km einfach fahren und was passendes finden.
    Würde sich bei der Strecke nicht schon ein Diesel lohnen?

    Ein Ford Fiesta für 13.500€ soll ja wohl ein Witz sein?

    Zum Thema: Diesel oder Benzin? Warum schaust du bis 13.000, wenn es maximal 10.000 sein sollen. 3.000€ geht niemand runter.

    der preis ist aber schon hoch angesetzt. da geht schon was...
    als zweitwagen habe ich im oktober den wagen mit den eckdaten gekauft:

    BMW 1.18d (somit Diesel...)
    70.000km
    voll ausgestattet (Neupreis knapp 55.000 Euro, damit auch die gewünschten Parksensoren vorne und hinten)
    Sportautomatik
    EZ 10/2007
    8.700 Euro bezahlt, geschätzt wurde es bei BMW auf 13.500 Euro. also etwa dein rahmen. da würde ich mich nicht mit einem volvo beschäftigen....die volvo-fahrer in allen ehren xD

    Ruf den doch mal an und sag ihm für 8.500€ holst du ihn ab.


    suchen.mobile.de/fah…r=1

    Such einen VW Golf 5, der kostet um deinen Dreh herum und hält auch gut seinen
    Wert so dass man ihn in 2-3 Jahren bei guter Pflege für 2-3000 Euro wieder ohne
    Probleme Verkaufen kann, Kombi oder Limousine egal, zudem sind die Kosten
    für Reparaturen recht gering.

    [Jede Menge schöne und sichere Autos fürs Geld

    DSG gibt's bei VW schon seit 2003. Bis deinem Wunschbaujahr von 2009 hat sich einiges getan.
    Und wenn man im Internet nach Problemen sucht, wird man diese auch finden. Denn die wenigstens werden online aktiv wenn das Auto keine Probleme macht.

    Ich finde DSG ist schon etwas feines. Und vor allem etwas spritsparender als mit einem Schaltgetriebe.

    Drizzt

    der preis ist aber schon hoch angesetzt. da geht schon was... als zweitwagen habe ich im oktober den wagen mit den eckdaten gekauft: BMW 1.18d (somit Diesel...) 70.000km voll ausgestattet (Neupreis knapp 55.000 Euro, damit auch die gewünschten Parksensoren vorne und hinten) Sportautomatik EZ 10/2007 8.700 Euro bezahlt, geschätzt wurde es bei BMW auf 13.500 Euro. also etwa dein rahmen. da würde ich mich nicht mit einem volvo beschäftigen....die volvo-fahrer in allen ehren xD




    Ahja. Zuerst einmal: Weer 55.000€ für einen 1er hinlegt, der hat sie nicht alle.

    Zweitens: Lieber jeden Volvo als einen 1er. Das ist kein BMW.

    Drittens: Das war ja wohl ein Einzelfall, Privatverkauf? Was hilft das trux. Er muss kaufen, was da ist (und im Umkreis).

    Nimm die Parksensoren aus deiner Suche raus. Die rüstet dir jede Werkstatt für 200-300€ nach...

    Ansonsten würde ich für die Strecke einen Kompaktwagen empfehlen, der Komfortgewinn gegenüber einem Klein(st)wagen ist enorm. Such dir einen Jahreswagen der noch 1-2 Jahre Werksgarantie hat und idealerweise noch 1-2 Anschlussgarantie vom Händler.

    Verfasser

    XadaX

    [...]Warum [...] Automatikgetriebe so wichtig [...]


    Das Getriebe ist ihr wichtig, da sie seit bestimmt 5 Jahren nicht mehr gefahren ist und auch davor nicht super viel. Ihr Bruder und die beste Freundin, welche selbst Automatik fahren, haben ihr diese aus sehr empfohlen. Und da das Pendeln so schon genug Stress ist, denke ich kann man ihr diesen Luxus gönnen
    Diese Zahlen sind ja auch nur für die Suche gewesen um keines zu übersehen, welches leicht drüber ist. Du hast vollkommen recht, dass es ordentliche Neuwagen dafür gibt, und da schiele ich inzw. auch hin Nissan Micra und i20 hatte ich schon angesehen. Müsste man nur auch herausfinden, wo hier einer bei nem Händler steht...

    memberx

    Ich würde mal Richtung Seat Leon schauen, relativ günstig und gute Technik: Du solltest generell noch ein bissl einschränken, wie Diesel oder Benziner usw. Klima und alles was unbedingt drin sein muss.


    Den gelben hatte ich schon gesehen, das ist etwas schrill Aber den Leon schaue ich mir mal genauer an! Hatte auch einen Exeo ST gesehen, der ganz gut aussah
    Weiter Einschränken ist wohl wirklich eine gute weitere Maßnahme. Danke!

    axoliz

    Würde sich bei der Strecke nicht schon ein Diesel lohnen?


    Auf jedenfall! Aber ich weiß nicht, ob ich das als zwingendes Auswahlkriterium nehmen sollte oO
    Aber den Suchkreis auf 200km zu erweitern kann wohl wirklich nicht schaden - nachdem ich etwas mehr eingegrenzt habe

    Seneca

    Ruf den doch mal an und sag ihm für 8.500€ holst du ihn ab. http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=216616093&ambitCountry=DE&transmissions=AUTOMATIC_GEAR&categories=EstateCar&scopeId=C&zipcodeRadius=100&isSearchRequest=true&zipcode=01099&fuels=DIESEL&maxMileage=125000&minFirstRegistrationDate=2009-01-01&pageNumber=1



    Nun kann man keinen Fiesta mit einem Citroen C5 vergleichen. Zum C5 kann ich allerdings einiges beitragen. Meines Erachtens unterschätzt und mit einem Fahrkomfort (Federung, Innengeräusch) gesegnet, den man ansonsten eine Klasse höher findet. Gut verarbeitet und sehr zuverlässig, was mittlerweile auch in Reporten etc. bestätigt wird. Die 6-Gang Wandlersautomatik schaltet weich und zuverlässig. Zudem für viele Kilometer gut und die PSA Diesel sind für Ihre Laufruhe und Laufleistung geschätzt.

    Der C5 wird jedoch mit Automatik sicherlich seine 7 Liter verbrauchen. Dafür entschädigt der Komfort

    Verfasser

    Seneca

    Ein Ford Fiesta für 13.500€ soll ja wohl ein Witz sein? Zum Thema: Diesel oder Benzin? Warum schaust du bis 13.000, wenn es maximal 10.000 sein sollen. 3.000€ geht niemand runter.


    Über den Motor hatte ich bisher zumindest noch nix schlechtes gelesen Daher habe ich ihn mal als Notnagel gespeichert. Wäre dann ja auch noch fast neu und hätte Garantie. Der Wertverlust ist aber natürlich sicher immens.

    Die Spanne ist nur, da ich bereit bin ggf etwas draufzulegen und keinen "guten" übersehen wollte.

    Der Ford Fiesta ist doch super! Ich als mydealzerin finde den richtig schnittig (gut, wir haben auch einen Heckspoiler) und das Schalten klappt super, also falls es doch manuell sein soll je nachdem, wie viel PS der dann hat, geht der auch richtig ab! Das so als Randbemerkung

    Drizzt

    der preis ist aber schon hoch angesetzt. da geht schon was... als zweitwagen habe ich im oktober den wagen mit den eckdaten gekauft: BMW 1.18d (somit Diesel...) 70.000km voll ausgestattet (Neupreis knapp 55.000 Euro, damit auch die gewünschten Parksensoren vorne und hinten) Sportautomatik EZ 10/2007 8.700 Euro bezahlt, geschätzt wurde es bei BMW auf 13.500 Euro. also etwa dein rahmen. da würde ich mich nicht mit einem volvo beschäftigen....die volvo-fahrer in allen ehren xD


    Der 1er BMW zieht eigentlich schon ganz gut an. Saß letztens in einem 3.20d touring (EZ 2015) und dem merkt man schon das Gewicht an. Ich brauchte etwas, was etwas sparsamer als der M6 ist. Daher der Zweitwagen...ist mit 4,4l angegeben, sodass ich etwas bei 7,4l liege. Und bei meiner Fahrweise ist das echt top. Ich latsche eigentlich immer auf das Pedal (inner- und außerorts). Nur die Winterreifen mit den 210km/h bremsen mich aus. Da lag ich mit dem Golf IV noch bei 13l Super im Schnitt, bei zum Teil schonender Fahrweise (ca. 140-150km/h).

    Verfasser

    Zuglufttier

    [quote=Seneca]Ruf den doch mal an und sag ihm für 8.500€ holst du ihn ab.


    Ich traue mir einen Privatkauf leider echt nicht zu, da ich keine weiterreichende Ahnung von Autos habe und auch darauf angewiesen bin, dass die Kiste dann erstmal läuft und meine Frau sicher zur Arbeit bringt

    memberx

    Ich würde mal Richtung Seat Leon schauen, relativ günstig und gute T … Ich würde mal Richtung Seat Leon schauen, relativ günstig und gute Technik: http://fahrzeuge.autoscout24.de/?atype=C&make=64&mmvco=1&model=15869&mmvmk0=64&mmvmd0=15869&gear=A&priceto=10000&kmto=125000&fregfrom=2009&cy=D&custtype=D&ustate=N%2CU&dtr=s Dresden 100km wäre nur der gelbe hier http://fahrzeuge.autoscout24.de/?atype=C&make=64&mmvco=1&model=15869&mmvmk0=64&mmvmd0=15869&gear=A&priceto=10000&kmto=125000&fregfrom=2009&cy=D&tloc=Dresden&lat=51.051&lon=13.738&zip=Dresden&zipc=D&zipr=100&custtype=D&ustate=N%2CU&dtr=s Du solltest generell noch ein bissl einschränken, wie Diesel oder Benziner usw. Klima und alles was unbedingt drin sein muss.




    Leon

    Empfehle ich dir auch. Allerdings keine 1.2 & 1.4 TSIer, Steuerkette lässt grüßen.
    Ich würde auf Automatik verzichten und einen etwas größeren Motor nehmen, wenn bei der Strecke viel Autobahn dabei ist.


    ww3.autoscout24.de/cla…|as
    ww3.autoscout24.de/cla…|as

    Noch ein gescheites Radio für 300.- und andere Rückleuchten, dann kann sich die Karre richtig sehen lassen

    8796786-kANlD

    Verfasser

    Mcgusto

    Nimm die Parksensoren aus deiner Suche raus. Die rüstet dir jede Werkstatt für 200-300€ nach....


    Das werde ich dann einmal mit ihr besprechen!


    Danke schonmal euch allen für den hilfreichen Input!!

    Mcgusto

    Nimm die Parksensoren aus deiner Suche raus. Die rüstet dir jede Werkstatt für 200-300€ nach....


    Ein Kerl braucht doch eh keine Parksensoren, oder? xD

    Der Exeo ist der Vorgänger A4 mit anderem Logo. Ich würde auch mal früher als 2009 schauen, wobei mir gerade wieder auffällt dass wir ja schon 2016 haben! oO
    Also wenn ich Autos EZ 2005-2010 Suche, kommen schon tolle bei rum. Würde noch auf scheckheftgepflegt achten. Link

    Ich merke gerade, wie krass doch die regionalen Unterschiede sind. Ich habe bei meiner Suche nur Dresden zu Stuttgart geändert, und schon habe ich nur noch Gold und Kia Sorento und so Zeug. Sei froh, dass ihr in Dresden wohnt!

    Wer Automatik und Parksensoren zwingend benötigt, sollte besser darüber nachdenken Bus oder Bahn fahren...

    Verfasser

    Ezekiel

    Ich würde auf Automatik verzichten und einen etwas größeren Motor nehmen, wenn bei der Strecke viel Autobahn dabei ist.


    Daran führt wohl allerdings kein Weg vorbei - sie fährt ja auch die meiste Zeit mit dem Wagen.

    Drizzt

    Ein Kerl braucht doch eh keine Parksensoren, oder? xD


    Bisher ging es zumindest ohne - aber wir hätten gern welche

    Verfasser

    Palmer78

    Wer Automatik und Parksensoren zwingend benötigt, sollte besser darüber nachdenken Bus oder Bahn fahren...


    Danke für diesen hilfreichen Kommentar. Tatsächlich wäre Ihr diese Möglichkeit am liebsten, aber die Verbindung mit den Öffentlichen dauert 2:50 Stunden...

    Verfasser

    matris

    Der Exeo ist der Vorgänger A4 mit anderem Logo. Ich würde auch mal früher als 2009 schauen, wobei mir gerade wieder auffällt dass wir ja schon 2016 haben! oO Also wenn ich Autos EZ 2005-2010 Suche, kommen schon tolle bei rum. Würde noch auf scheckheftgepflegt achten. Ich merke gerade, wie krass doch die regionalen Unterschiede sind. Ich habe bei meiner Suche nur Dresden zu Stuttgart geändert, und schon habe ich nur noch Gold und Kia Sorento und so Zeug. Sei froh, dass ihr in Dresden wohnt!



    Mach ich auch nochmal, aber ich dachte lieber etwas neuer - vor allem wegen der Getriebe- und Sicherheitsentwicklungen.
    Echt krass, dass es so unterschiedlich ist. Ich hatte eher das Gefühl, dass man hier im Tal der Ahnungslosen nicht so viel Auswahl hat...Aber anscheinend irre ich

    Wäre vielleicht auch ne Alternative - Ford Focus Kombi
    suchen.mobile.de/aut…ARK

    Kann sie überhaupt mit einem fast 5m Kombi fahren?

    Auf der Autobahn verspricht das deutlich mehr Komfort, aber in der Stadt ist das eher hinderlich.

    Verfasser

    Seneca

    Kann sie überhaupt mit einem fast 5m Kombi fahren? Auf der Autobahn verspricht das deutlich mehr Komfort, aber in der Stadt ist das eher hinderlich.



    Das ist eine gute Frage! Sie hätte lieber etwas kompaktes, vor allem um hier einfacher Parklücken zu finden. Aber ich denke, dass sie auch mit einem Kombi klarkommen würde

    memberx

    Ich würde mal Richtung Seat Leon schauen, relativ günstig und gute Technik: http://fahrzeuge.autoscout24.de/?atype=C&make=64&mmvco=1&model=15869&mmvmk0=64&mmvmd0=15869&gear=A&priceto=10000&kmto=125000&fregfrom=2009&cy=D&custtype=D&ustate=N%2CU&dtr=s Dresden 100km wäre nur der gelbe hier http://fahrzeuge.autoscout24.de/?atype=C&make=64&mmvco=1&model=15869&mmvmk0=64&mmvmd0=15869&gear=A&priceto=10000&kmto=125000&fregfrom=2009&cy=D&tloc=Dresden&lat=51.051&lon=13.738&zip=Dresden&zipc=D&zipr=100&custtype=D&ustate=N%2CU&dtr=s Du solltest generell noch ein bissl einschränken, wie Diesel oder Benziner usw. Klima und alles was unbedingt drin sein muss.




    Der neue Leon sieht, wie ich finde, 900 mal so geil aus wie der alte

    Kommentar

    memberx

    Ich würde mal Richtung Seat Leon schauen, relativ günstig und gute Technik: http://fahrzeuge.autoscout24.de/?atype=C&make=64&mmvco=1&model=15869&mmvmk0=64&mmvmd0=15869&gear=A&priceto=10000&kmto=125000&fregfrom=2009&cy=D&custtype=D&ustate=N%2CU&dtr=s Dresden 100km wäre nur der gelbe hier http://fahrzeuge.autoscout24.de/?atype=C&make=64&mmvco=1&model=15869&mmvmk0=64&mmvmd0=15869&gear=A&priceto=10000&kmto=125000&fregfrom=2009&cy=D&tloc=Dresden&lat=51.051&lon=13.738&zip=Dresden&zipc=D&zipr=100&custtype=D&ustate=N%2CU&dtr=s Du solltest generell noch ein bissl einschränken, wie Diesel oder Benziner usw. Klima und alles was unbedingt drin sein muss.



    Da geb ich Dir recht, aber leider nicht im Budget. Den 1M find ich als TopSport oder Cupra R auch immer noch geil. Hatte damals nen TopSport in sombragrau metallic

    Seneca

    Ruf den doch mal an und sag ihm für 8.500€ holst du ihn ab. http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=216616093&ambitCountry=DE&transmissions=AUTOMATIC_GEAR&categories=EstateCar&scopeId=C&zipcodeRadius=100&isSearchRequest=true&zipcode=01099&fuels=DIESEL&maxMileage=125000&minFirstRegistrationDate=2009-01-01&pageNumber=1


    Kann ich so unterschreiben. Gute Autos für schmales Geld.

    Verfasser

    Danke erstmal euch allen.
    Ich werde jetzt erstmal ins Bett gehen und morgen weitersuchen

    77km/Strecke? Da würde ich auf jeden Fall etwas aus der Kompaktklasse wählen - Komfort und Sicherheit sind es sicherlich wert.
    Bei dem Budget hat man eigentlich freie Auswahl. Von Mégane über Golf zu Focus oder auch etwas ausgefalleneren Fahrzeugen wie Volvo C30 oder Citroën DS4 ist da eigentlich alles möglich.
    Ansonsten noch ein paar Einwürfe: Skoda Octavia, Opel Meriva, Peugeot 308,.... am Ende macht man mit aktuellen Fahrzeugen meist wenig verkehrt. Vielleicht nicht gerade einen Steuerketten-VW-TSI kaufen, aber ansonsten.
    Da hier teils über PDC gelästert wird: Ich finde es eine tolle Sache, ebenso wie eine Rückfahrkamera. So unübersichtlich wie die meisten Autos sind, ist das durchaus eine Erleichterung.

    Falls eine "CarGarantie" o.ä. angeboten wird vom Händler, sollte man nachschauen, ob die bei höheren Laufleistungen noch ausreichend bezahlen. Teils wird da recht ordentlich runtergestuft bei >100tkm (die bei ~35tkm/pa fix erreicht werden könnten).

    XadaX

    Mich würde mal interessieren, wieso das Automatikgetriebe so wichtig ist. Ich kenne zumindest niemanden, der dies bei seinem ersten Auto als Kaufkriterium festgelegt hat.



    Zum fahren lernen natürlich blöd, aber ansonsten das geilste überhaupt. Das ist bei vielfahrern und in der Stadt so ein Qualitätsgewinn, dien man nicht missen möchte.


    Erweiter deinen suchkreis auf Bayern und NRW
    Meist bekommst du da mehr fürs Geld

    Hyundai i10 mit 87 PS, klein, sicher (Airbags, ESP, Berganfahrhilfe), für die Autobahn geeignet, sehr leise und 5 Jahren Garantie ohne Kilometerbegrenzung. Gibt es auch mit Parksensoren und Automatik. Standen vor einer ähnlichen Entscheidung mit ähnlichem Streckenprofil.

    XadaX

    Mich würde mal interessieren, wieso das Automatikgetriebe so wichtig ist. Ich kenne zumindest niemanden, der dies bei seinem ersten Auto als Kaufkriterium festgelegt hat.


    Jop.
    Ich habe mir früher immer gesagt "Bloß kein Automatik, ist mir zu langweilig"... Bin da lange von geheilt, dank Autobahn- und Stadtverkehr zu Berufspendlerzeiten. Schalter, wenn überhaupt, nur noch im Schönwetterauto.

    Zuglufttier

    [quote=Seneca]Ruf den doch mal an und sag ihm für 8.500€ holst du ihn ab. Nun kann man keinen Fiesta mit einem Citroen C5 vergleichen. Zum C5 kann ich allerdings einiges beitragen. Meines Erachtens unterschätzt und mit einem Fahrkomfort (Federung, Innengeräusch) gesegnet, den man ansonsten eine Klasse höher findet. Gut verarbeitet und sehr zuverlässig, was mittlerweile auch in Reporten etc. bestätigt wird. Die 6-Gang Wandlersautomatik schaltet weich und zuverlässig. Zudem für viele Kilometer gut und die PSA Diesel sind für Ihre Laufruhe und Laufleistung geschätzt. Der C5 wird jedoch mit Automatik sicherlich seine 7 Liter verbrauchen. Dafür entschädigt der Komfort



    Ich liebe mein 2007er C4 Coupe- im Vergleich zum 2008er Fiesta meiner Eltern die bessere Wahl (für mich).
    Ich bin vorher viel Autobahn gefahren und den Tempomat möchte ich nicht mehr vermissen- den vielleicht noch als Tipp zum Spritsparen.
    Von dem Modell gibt es auch 5türer mit Vollaustattung (Leder, PDC) zu vernünftigen Preisen.

    m.mobile.de/aut…tml

    Wie wärs mit einem Mini Cooper 1.6 r56? 122 ps, keine großen Mängel bekannt.

    Hab vor 3 Jahren damals einen für 8600€ 90000km, Leder, Sitzheizung, xenon, Licht regensensor, Einparkhilfe geschnappt.

    Dürfte dementsprechend heutzutage günstiger zu haben sein.

    Hatte bis jetzt keine Probleme, er fährt und fährt und mit 120 Ps ist die Autobahn auch gut zu befahren

    Automatik + Diesel sollte sich bei der Entfernung auf jedenfall rechnen.

    Ich kann leute die noch schalten nur müde belächeln, wer viel Auto fährt und ein gesunden Menschenverstand hat, wird immer zur Automatik Schaltung greifen (mit Tiptronic).

    Jemand der im Jahr um die 10tsd km fährt braucht sicherlich keine Automatik.

    ----------------------

    btt:

    Wir haben ein 220 2006er Stern daheim mit aktuell 220tsd km und ein 1,6 2010er i30 mit 100tsd km.
    Beide als Diesel samt Automatik.

    Hier bietet der Stern natürlich viel mehr Comfort als der Koreaner aber als 2t Wagen ist der i30 Top.
    Wenn deine Frau keine raserin ist geht es sogar mit der Lautstärke im Auto beim i30. ab 120 wird dagegen schon sehr laut.

    Dieses "feature" haben leider fast alle modernen Kleinwagen.

    77km hin und 77km zurück? Falls ja, würde ich zu einem Neukauf oder eher Jahreswagen/Tageszulassung raten, da man bei knappp 150km Strecke jeden Tag mit einem gebrauchten zu hohe Folgekosten hat. Bei einem Jahreswagen kommt die Garantie dann noch hinzu. Mein Kollege hatte genau die selbe Situation wie ihr und hat sich dann für einen Jahreswagen entschieden. Klar ,bei 10.000 muss man ordentlich Abstriche machen.

    mawol

    Wie wärs mit einem Mini Cooper


    Das Ding ist zu teuer in der Reparatur. Die Sachen im Motor sind schwer zugänglich, somit längere Reparaturarbeiten beim Mechaniker.
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Ryanair Flugplanstreichungen44
      2. Laptop für Uni <14"35
      3. Lenkrad für PC gesucht.11
      4. Allyouneed Fresh Gutschein gesucht33

      Weitere Diskussionen