Suche Beratung zum Thema : Neuer Router

Hallo,
Ich habe leider kaum bis keine Ahnung von Routern und bin auf eure Hilfe angewiesen.
Problem: Ich habe momentan einer Telekom Rouer (Speedport W 724V) für 5€/Monat. Da, so weit ich weiß, kein Routerzwang besteht, bin ich auf der Suche nach einem Router für eine einmalige Zahlung. Momentan habe ich einen 16k Anschluß, trotzdem sollte der Router eine gewisse Zukunftssicherheit haben und konstant + Stabiel ein( Frage: lohnt 5ghz?).
So weit ich weiß geht in meinen Router nicht nur Lan und Strom sondern auch 2 verschiedene Telefonnummern.

Leider Blicke ich nicht nicht durch welcher Rouer der geeignet ist, muss kein Beast sein.
Danke für jeden Tipp

39 Kommentare

Fritzbox 7490

Palmer78

Fritzbox 7490


Gute Empfehlung

Verfasser


Palmer78

Fritzbox 7490

Palmer78

Fritzbox 7490


Scheint ja eine gute Box zu sein, aber 200€ halte ich für arg viel

Palmer78

Fritzbox 7490




Du hast gesagt das Du keine Ahnung hast, und nach dem Besten gefragt. Bleibt nur die FB , die kann auch ein Kleinkind konfigurieren und die FB ist zukunftssicher. Außerdem kann man die auch mal für rund 150€ bekommen.
Bearbeitet von: "Palmer78" 14. Aug 2016

nimm die fritzbox...alles andere ist nur ein kompromiss.

Vielleicht kriegst du irgendwo bisschen günstiger auch ne 7390. Der einzige Nachteil ist hier, dass der USB Port für Festplatten nur USB 2.0 und nicht 3.0 ist.

Verfasser

luap971

Vielleicht kriegst du irgendwo bisschen günstiger auch ne 7390. Der einzige Nachteil ist hier, dass der USB Port für Festplatten nur USB 2.0 und nicht 3.0 ist.


Danke für den Tipp.

Sorry falls ich das falsch Formuliert habe, aber ich suche keinen Hochleistungsrouter, sondern einen Stabilen mit Telefonanschluß. USB ist mir total egal

Ich selber habe die FritzBox 7360 zu meinem Vertrag dazu bekommen und bin völlig zufrieden. Hat Vdsl, Wlan bis 300 mbit/s und Lan an zwei Ports 1Gb/s und an den restlichen beiden bis 100 mbit/s.

verstehe hier sowieso nicht warum man die 7490 Kaufen sollte, das ist einfach nur ein Router mit neuem Namen, aber gleichen Inhalt wie der Vorgänger 7390, die man mittlerweile für die Hälfte bekommt, teilweise sogar noch mit Garantie(da sie sowieso 5 Jahre haben.) und das die 7490 3.0 hat ist vielleicht schön, bringt einem aber nichts wenn der Port die Leistung nicht bringen kann aufgrund dessen weil die Box nicht genug Strom zieht, ist diese nicht schneller als ein USB 2.0 Port.

Fritzbox hat sogar schon Kunden geschrieben(wie z.B. hier computerbase.de/for…737 ) wofür der USB 3.0 Port gut sein soll, nur für Festplatten, die keine Externe Stromversorgung haben, aber selbst das ist enorm selten das sie dafür ein USB 3.0 Port brauchen, aber das schafft die Box dann noch grade so, falls es den dann mal nötig wäre.

Ansonsten bessere W-Lan Antennen/Verbindung, die sie anpreisen, aber man es im Realen Alltag so niemals erreichen wird.

Fritzbox ist übrigens nicht wirklich besser als die Konkurrenz, das einzige wo sie alle schlagen, ist der Support, als auch mit den Updates der Router.

Vorteil von 5GHz ist das alles störungsfreier abläuft, da du 19 nicht überlappende Kanäle hast im 20 Mhz Kanal, bei dem 2,4 sind es nur 3 bei 40 Mhz sind es bei 5 GHz 9 und bei 2,4 nur 1, dafür hat 5 GHz weniger Reichweite. 5 GHz ist also gut für dinge wo es Störungsfrei sein muss, also Media Streaming, Übertragungen von Musik, Videos, Bilder und wegen der Kurzen Reichweite, entsprechend eher was für Firmen, oder dem Heimnetzwerk ^^

wenn du kein 5 GHz fähiges Gerät hast, oder auch nicht anschaffen willst, dann brauchst du es auch nicht, ist auch noch nicht wirklich weit verbreitet, dann könntest du sogar zur 7360 greifen, da musst du aber die Preise vergleichen(wenn ich bei Ebay so schnell durch gucke kostet sie 50 bis 70€), ich habe meine 7390 bei ebay mit 1 Jahr Garantie für 105€ bekommen mit Versand,

xSurprisee

Ich selber habe die FritzBox 7360 zu meinem Vertrag dazu bekommen und bin völlig zufrieden. Hat Vdsl, Wlan bis 300 mbit/s und Lan an zwei Ports 1Gb/s und an den restlichen beiden bis 100 mbit/s.


Leider kein 5 GHz Wlan, aber guter vorschlag ^^

Die 7490 ist quasi die bessere 7390, also bessere Prozessorleistung + schnelleres WLAN, wer es denn braucht. Ich habe zuhause die 7490 stehen, weil ich die 7390 mit ihren sechs Jahren doch langsam zum alten Eisen zähle.


Ich werfe noch eine andere in den Raum: Die FritzBox 7430. Perfekt geeignet, wenn:

- du nur surfst, dann ist die Geschwindigkeit von WLAN N absolut ausreichend
- du keine 20 WLAN bereits in der Nachbarschaft hast, dann brauchst du kein 5 Ghz
- du nicht intern großartig Daten hin und her schickst, über ein NAS z.B.
- du lediglich ein Telefon direkt anschließen willst (mehr gingen per Funk, aber mit Einschränkungen)

Zukunftssicher wie die 7490 und kostet nur die Hälfte. Für Leute, die nur Surfen wollen, absolut ausreichend.

Die Easybox 803 sollte für diese Zwecke reichen.

Wenn du mit dem W724V zufrieden warst, kaufe ihn dir doch einfach. Einstellungen und Kontakte kannst du ohne Umwege übertragen..

Fritzbox 7490 gibts bei O2 relativ günstig. zudem ist O2 günstiger als Telekom und kann das gleiche...

ADSL2 und 1-2 LAN-Ports: FritzBox 7312, 7320
VDSL und 4 LAN-Ports: FritzBox 7362SL

Alle haben eine DECT-Basis und können nur ein analoges Telefon bedienen.

Mit den teureren Boxen kommt dann 5GHz-WLAN dazu.

Ich hab gute Erfahrungen mit den Fritz Boxen 7412 (kompakt und günstig; nur ein LAN-Port) und der 7362 SL gemacht.
Beide unterstützen VDSL2 Vectoring - womit sie zukunftssicher sind.

Bearbeitet von: "chartmix" 14. Aug 2016

Evilgod

verstehe hier sowieso nicht warum man die 7490 Kaufen sollte, das ist einfach nur ein Router mit neuem Namen, aber gleichen Inhalt wie der Vorgänger 7390, die man mittlerweile für die Hälfte bekommt, teilweise sogar noch mit Garantie(da sie sowieso 5 Jahre haben.) und das die 7490 3.0 hat ist vielleicht schön, bringt einem aber nichts wenn der Port die Leistung nicht bringen kann aufgrund dessen weil die Box nicht genug Strom zieht, ist diese nicht schneller als ein USB 2.0 Port.Fritzbox hat sogar schon Kunden geschrieben(wie z.B. hier https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1473737 ) wofür der USB 3.0 Port gut sein soll, nur für Festplatten, die keine Externe Stromversorgung haben, aber selbst das ist enorm selten das sie dafür ein USB 3.0 Port brauchen, aber das schafft die Box dann noch grade so, falls es den dann mal nötig wäre.Ansonsten bessere W-Lan Antennen/Verbindung, die sie anpreisen, aber man es im Realen Alltag so niemals erreichen wird.Fritzbox ist übrigens nicht wirklich besser als die Konkurrenz, das einzige wo sie alle schlagen, ist der Support, als auch mit den Updates der Router.Vorteil von 5GHz ist das alles störungsfreier abläuft, da du 19 nicht überlappende Kanäle hast im 20 Mhz Kanal, bei dem 2,4 sind es nur 3 bei 40 Mhz sind es bei 5 GHz 9 und bei 2,4 nur 1, dafür hat 5 GHz weniger Reichweite. 5 GHz ist also gut für dinge wo es Störungsfrei sein muss, also Media Streaming, Übertragungen von Musik, Videos, Bilder und wegen der Kurzen Reichweite, entsprechend eher was für Firmen, oder dem Heimnetzwerk ^^


Da stimmt ja so gut wie gar nichts
Zum Glück gibt es hier aber auch etliche mit korrekten Informationen.

falls apple produkte im haus, vor der kauf einer fritzbox auch mal nach wlan problemen im Zusammenhang mit apple googeln.
Sind nicht selten.



> Zukunftssicherheit
Der Router soll unbedingt Vectoring unterstützen - nicht nur Fritzboxen können das, (u.a. Spedports, Zyxel, TP-Link Archer VR200v).
Frtizboxen haben - in Bezug auf die Funktionalität - im Vergleich zu Speedports zwei Vorteile:
1) eingebaute Telefonanlage / DECT mit Anrufbeantworter
2) Preselection, d.h. Telefonvorwahl, die vor ausgewählten Nummern automatisch gewählt wird -> CallByCall.
Ansonnsten gibt es FB mit zwei Telefonanschlüssen für zwei Endapparate (7390, 7490, 7340) oder mit einem Anschluss (7412, 7360/62, 7430).
Die "Ältere" Modelle (7390, 7340) sind für ihre empfindliche Modem bekannt - lieber meiden, wess es geht.

7412 - modern, günstig (25-30€ bei Ebay), ein Endapparat
7340 - sog. "internationale Version" von 7390, günstig (um 50€ bei Ebay), zwei Endapparate, empfindliches Modem
7390 - zwei Endapparate, empfindliches Modem
7490 - zwei Endapparate, neustes Modell, meiner Mainung nach - überteuert
7360/62 - finde zu teuer, ein Endapparat
7430 - modern, um 100€, ein Endapparat

Bei nur einem Endapparat würde ich persönlich 7412 nehmen.

Es stimmt übrigens nicht, dass 7940 eine "neue" Version" von 7390 ist - das 7490 Modell hat anderes Modem, das auf "Blitzschläge" nicht so empfinldich ist. Auf Ebay gibt es unzählige defekte 7390 mit ausgefallenem Modem (nach eine "Blitzschlag"), die aber als Router wieter benutzt werden können.
Das 7490 Modell hat andere, robustere Modem-Elektronik

mandel50

Es stimmt übrigens nicht, dass 7940 eine "neue" Version" von 7390 ist - das 7490 Modell hat anderes Modem, das auf "Blitzschläge" nicht so empfinldich ist. Auf Ebay gibt es unzählige defekte 7390 mit ausgefallenem Modem (nach eine "Blitzschlag"), die aber als Router wieter benutzt werden können.Das 7490 Modell hat andere, robustere Modem-Elektronik



So ein Quatsch, auch ein 7490 überlebt keine Überspannung.
Dass es so viele defekte 7390 Modell gibt, liegt daran, dass es diese einfach schon viel länger auf dem Markt gibt. Bereits seit 2009/2010.

mandel50

Frtizboxen haben - in Bezug auf die Funktionalität - im Vergleich zu Speedports zwei Vorteile:1) eingebaute Telefonanlage / DECT mit Anrufbeantworter


Speedports haben auch eine integrierte Telefonanlage und können DECT Telefone versorgen, sogar mit dem CAT-iq 2.0 Standard, während AVM eine Mischung aus CAT-iq 1.0 und einer proprietären Lösung anbietet. Natürlich sind sie funktionsmäßig der FritzBox unterlegen: man kann keine VoIP-Telefone anmelden, es ist kein integrierter Anrufbeantworter vorhanden, man kann keine Faxe über das Webinterface versenden. Zum normalen Telefonieren reicht aber auch der SpeedPort. Nicht jeder möchte CallByCall nutzen oder Wahlregeln einstellen, um Mobilfunkanrufe über Dellmont laufen zu lassen.

Mokka728

Natürlich sind sie funktionsmäßig der FritzBox unterlegen: man kann keine VoIP-Telefone anmelden, es ist kein integrierter Anrufbeantworter vorhanden, man kann keine Faxe über das Webinterface versenden. Zum normalen Telefonieren reicht aber auch der SpeedPort. Nicht jeder möchte CallByCall nutzen oder Wahlregeln einstellen

Ist klar - wollte nur auf die Zusatzfunktionen hinweisen. Wenn man
- keinen AB und
- keine Preselection braucht
kann man auch gerne einen Speedport nehmen.


Es bleibt jedem zu entscheiden welches Modell man nimmt. Nun dann würde ich persönlich aus Kostengründen eine Fritzbox 7412 (30€), anstatt z.B. W724V Speedport (100€) nehmen. W723V (15-20€) täte übrigens auch (bis 50 MBit Leitung).
Bearbeitet von: "mandel50" 14. Aug 2016

dodo2

So ein Quatsch, auch ein 7490 überlebt keine Überspannung.Dass es so viele defekte 7390 Modell gibt, liegt daran, dass es diese einfach schon viel länger auf dem Markt gibt. Bereits seit 2009/2010.

7390 und 7340 sind auf Ikanos Chipset gebaut, die 7490 auf Lantiq-Plattform (bitte googeln).

Verfasser

Danke für die Tipps ich werde mir vor allem den Speedport und die FB 7430 ansehen

Avatar

GelöschterUser531353

Boah könnt ihr mal auf den Fragesteller eingehen, anstatt eure persönlichen Favs für eure Bedürfnisse zu empfehlen? Irgendeine überteuerte Fritzbox braucht er gar nicht!

@lychsmo
Hast du zwei Telefon(nummern) analog an den Router angeschlossen oder über DECT schnurlos?
Hast du WLAN Geräte oder LAN-Kabel angeschlossen?

mandel50

7390 und 7340 sind auf Ikanos Chipset gebaut, die 7490 auf Lantiq-Plattform (bitte googeln).



Das brauch ich nicht zu googlen, das weiß ich
Übrigens ist auch bei der 7362SL ein Lantiq Chipsatz verbaut.

Jedoch hat es nichts mit Deiner Aussage zu tun, dass die 7490 auf Blitzeinschläge nicht so empfidlich ist.
Ich habe selten so einen Quatsch gelesen (fierce).
Weiß Du überhaupt wieviel Spannung so ein Blitzeinschlag hat? Das brät alles nieder...auch eine 7490.

Da die Telefonleitungen meistens nur unzureichend bis gar nicht gegen Überspannungen gesichert sind, ist es daher am besten, bei einem Unwetter, stets den Stecker aus der TAE Dose zu ziehen.
Bearbeitet von: "dodo2" 14. Aug 2016

Gibt es eigentlich schon die Fritzbox 7560? Bräuchte nen Router, der im 5 Ghz funkt.

Verfasser

notimportant

Boah könnt ihr mal auf den Fragesteller eingehen, anstatt eure persönlichen Favs für eure Bedürfnisse zu empfehlen? Irgendeine überteuerte Fritzbox braucht er gar nicht!@lychsmoHast du zwei Telefon(nummern) analog an den Router angeschlossen oder über DECT schnurlos?Hast du WLAN Geräte oder LAN-Kabel angeschlossen?


Ich habe zwei Telefone analog an dem Router und bis auf das Lan-Kabel fürs internet benötige ich keine. Wlan geräte sind natürlich auch verbunden max. ~12 normalerweise eher die hältfe

Avatar

GelöschterUser531353

lychsmo

Ich habe zwei Telefone analog an dem Router und bis auf das Lan-Kabel fürs internet benötige ich keine. Wlan geräte sind natürlich auch verbunden max. ~12 normalerweise eher die hältfe



Ok, dann bräuchtest du DECT eigentlich nicht... Vielleicht in Zukunft aber.

Die besten Tipps hat mandel50 schon gegeben. Nimm eine Fritzbox 7412 (30 €) mit VDSL, oder alternativ eine Speedport W723V (30 €). Wenn du definitiv erstmal bei einer 16k-Leitung bleiben willst, würde sogar eine Fritzbox 7312 (15 €) reichen.

[quote=notimportant][quote=lychsmo]
Ich habe zwei Telefone analog an dem Router und bis auf das Lan-Kabel fürs internet benötige ich keine. Wlan geräte sind natürlich auch verbunden max. ~12 normalerweise eher die hältfe[/quote]

Ok, dann bräuchtest du DECT eigentlich nicht... Vielleicht in Zukunft aber.

Die besten Tipps hat mandel50 schon gegeben. Nimm eine Fritzbox 7412 (30 €) mit VDSL, oder alternativ eine Speedport W723V (30 €). Wenn du definitiv erstmal bei einer 16k-Leitung bleiben willst, würde sogar eine Fritzbox 7312 (15 €) reichen.[/quote]

Die 7412 ist ein Spielzeugrouter und verfügt, wie die 7362SL, nur über einen analogen Telefonport.
Wenn Dir aber ein Port reicht, nimm lieber die 7362sl wegen dem besseren Modem und updates, wie schon mehrfach vorgeschlagen.

Hier mal beide im Vergleich:
router-faq.de/ind…2sl
Bearbeitet von: "dodo2" 14. Aug 2016

Avatar

GelöschterUser531353

[quote=dodo2]

Die 7412 ist ein Spielzeugrouter und verfügt, wie die 7362SL, nur über einen analogen Telefonport.
Wenn Dir aber ein Port reicht, nimm lieber die 7362sl wegen dem besseren Modem und updates, wie schon mehrfach vorgeschlagen.

Hier mal beide im Vergleich:
router-faq.de/ind…2sl
[/quote]

"Spielzeugrouter" nur weil man kein Callcenter daheim betreibt, und deshalb den ganzen Schnick-Schnack gar nicht braucht?
Die 7362sl ist doppelt so teuer aber für den Einsatzzweck nicht doppelt besser. Daher völlig unnötig.

Mit deiner Argumentation sowie derer die eine 7490 empfehlen, sollte man ja zur teuersten Box greifen, weil die ja am meisten fürs Geld bietet...

notimportant

"Spielzeugrouter" nur weil man kein Callcenter daheim betreibt, und deshalb den ganzen Schnick-Schnack gar nicht braucht? Die 7362sl ist doppelt so teuer aber für den Einsatzzweck nicht doppelt besser. Daher völlig unnötig.Mit deiner Argumentation sowie derer die eine 7490 empfehlen, sollte man ja zur teuersten Box greifen, weil die ja am meisten fürs Geld bietet...



Die 7362SL ist deutlich besser als die 7412. Alleine wegen Gigabit Lan und 450 Mbit/s WLAN.
Teurer ist die 7362SL nicht. Mit Glück findet man diese als Schnäppchen schon für 50 € bei den ebay Kleinanzeigen.

Habe vor einigen Wochen auch die 7362sl gekauft.
Knapp 50€ im Sofortkauf bei Ebay von einem gewerblichen Anbieter. Wie neu - Folie war noch drauf.
Läuft prima und ich bin mir sicher, wenn mir die in 1-2 Jahren nicht mehr gefällt, dann verkaufe ich die wieder zum gleichen Preis bzw. mit minimalem Verlust 10906267-ffyPZ
Stromverbrauch ist übrigens nicht 14 Watt - bei mir kommt die nicht über 6 Watt. Auch mit angeschlossenem USB- Stick und 2 angemeldeten DECT- Telefonen.

Bearbeitet von: "Spucha" 14. Aug 2016

Avatar

GelöschterUser531353

dodo2

Die 7362SL ist deutlich besser als die 7412. Alleine wegen Gigabit Lan und 450 Mbit/s WLAN.Teurer ist die 7362SL nicht. Mit Glück findet man diese als Schnäppchen schon für 50 € bei den ebay Kleinanzeigen.



Das braucht der Fragesteller aber nicht, daher ist für ihn daran gar nichts besser!
Bidvoy sagt: 52 Euro für die 7362SL und 31 Euro für die 7412. Die Entscheidung sollte für ihn daher klar sein.
Bearbeitet von: "notimportant" 14. Aug 2016

notimportant

Das braucht der Fragesteller aber nicht, daher ist für ihn daran gar nichts besser!



Doch besseres/schnelleres WLAN kann nie verkehrt sein.

Avatar

GelöschterUser531353

notimportant

Das braucht der Fragesteller aber nicht, daher ist für ihn daran gar nichts besser!



Hier fehlt eindeutig der Kopf-gegen-die-Wand Smiley.

Als "zukunftssichere" (Vectoring) und "günstige" (15€) Lösung kann man ruhig bei W723V bleiben (mit Betonung auf "günstige") - kein anderer in der Preisklasse hat 2 x TAE (was der TS braucht).
Bei 16k Leitung täte sogar eine VF EasyBox 802/803 (unter 10€ zu haben X))

Bearbeitet von: "mandel50" 14. Aug 2016

mandel50

Als "zukunftssichere" (Vectoring) und "günstige" (15€) Lösung kann man ruhig bei W723V bleiben (mit Betonung auf "günstige") - kein anderer in der Preisklasse hat 2 x TAE (was der TS braucht).Bei 16k Leitung täte sogar eine VF EasyBox 802/803 (unter 10€ zu haben X))


Ich würde mir nicht nochmal ne Easybox antun. Und als Nicht-Vodafone-Kunde mit wenig Ahnung ist das nix.
Zum W723V kann ich nichts sagen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. S7 Edge Preis98
    2. Couture & Trends Outlet in Bielefeld geschlossen22
    3. Bitcoin, was ist passiert ?2433
    4. Suche Wickelkomode unter 200€1112

    Weitere Diskussionen