Suche Bezahlbares 32 - 34 Inch Longboard

Ich bin auf der Suche nach einem soliden Longboard mit 32 - 34 inch und habe relativ genaue Vorstellungen

- 32 - 34 inch
- 70 - 72 mm Rollen 80 - 83 a
- Freeride Board (Symmetrische Form)
- Dropthough

Ich möchte mit dem Board i.d.r. von A nach B fahren. Also eher durch die Stadt, Communte, Freeride, Cruise.

Ich mache keine Tricks, Slide nicht und Tanze nicht.

Das Board sollte doch noch recht portabel sein, um es mal an eine Skateboard Halterung vom Rucksack zu befestigen, oder um es generell in den Kofferraum zu werfen. Auch sollte man nicht immer das Gefühl haben es lieber zuhause zu lassen, weil es zu groß ist.

Ich bin bislang mit zwei 22" Penny-Abklatsch Boards gefahren, ging zwar alles soweit gut, aber ich wünsche mir etwas mehr Platz auf dem Board und mehr Topspeed und Rolllänge.

Kann mir da jemand was gutes Empfehlen was in die richtige Richtung geht?

18 Kommentare

Wenn du so genaue Vorstellungen hast kann ich dir nur empfehlen: bau dir dein Brett selbst! Kinderleicht und es gibt nichts besseres als selbst geshaped

maik96

Wenn du so genaue Vorstellungen hast kann ich dir nur empfehlen: bau dir dein Brett selbst! Kinderleicht und es gibt nichts besseres als selbst geshaped


Hä?
Das Brett selbst schnitzen, oder was?

maik96

Wenn du so genaue Vorstellungen hast kann ich dir nur empfehlen: bau dir dein Brett selbst! Kinderleicht und es gibt nichts besseres als selbst geshaped



baumarkt gehen, diverse lagen holz der wahl nehmen, ein template mit bleistift draufmalen, mit gewichten ggf. flex ins bett bringen u. diverse lagen zusammenpressen mit leim, mit stichsäge o.ä. dann die form schneiden, grip-tape drauf, trucks, usw montieren, fertig.

generell war das auch erst geplant, mein Holz-Mensch ist leider super beschäftigt, wer weiß ob ich da warten kann bis ich grau bin. Die Saison geht aber jetzt schon los....

maik96

Wenn du so genaue Vorstellungen hast kann ich dir nur empfehlen: bau dir dein Brett selbst! Kinderleicht und es gibt nichts besseres als selbst geshaped


Okay. Du solltest auf jeden Fall ein Brett bei Real kaufen.

maik96

Wenn du so genaue Vorstellungen hast kann ich dir nur empfehlen: bau dir dein Brett selbst! Kinderleicht und es gibt nichts besseres als selbst geshaped


Das klingt doch gut! Mach es! Es lohnt sich!

Bei Fragen kannst du dich auch gerne melden. Wohnst du zufällig im 30XXX PLZ Bereich?

maik96

Wenn du so genaue Vorstellungen hast kann ich dir nur empfehlen: bau dir dein Brett selbst! Kinderleicht und es gibt nichts besseres als selbst geshaped




oder gleich bei Kik

maik96

Wenn du so genaue Vorstellungen hast kann ich dir nur empfehlen: bau dir dein Brett selbst! Kinderleicht und es gibt nichts besseres als selbst geshaped


Habs nicht so mit diesen Wurfpfeilen...Windsurfen für Arme...Para-Skateboard....
Wusste nicht, dass sogar das Brett simpler ist als beim richtigen Skateboarden .
Lieber ein richtiges Skateboard

Drücke dich halt klarer aus.

maik96

Wenn du so genaue Vorstellungen hast kann ich dir nur empfehlen: bau dir dein Brett selbst! Kinderleicht und es gibt nichts besseres als selbst geshaped


Als wenn ein Skateboard schwer zu bauen wäre :-D das ist ja süß

maik96

Wenn du so genaue Vorstellungen hast kann ich dir nur empfehlen: bau dir dein Brett selbst! Kinderleicht und es gibt nichts besseres als selbst geshaped



Komm, sind doch zwei verschiedene Dinge. Mit dem Skateboard gehste in den Skatepark und machst ein paar Grinds und ist viel Wendiger für Tricks, während Aufgrund der großen Rollen ein Longboard viel besser/schneller auf den normalen/schlechteren Straßen fährt. IMHO Anwendungszweck ein ganz anderer. Ich hab zumindestens niemand mit einem Longboard auf ner Pipe gesehen.

endrancer

Komm, sind doch zwei verschiedene Dinge. Mit dem Skateboard gehste in den Skatepark und machst ein paar Grinds und ist viel Wendiger für Tricks, während Aufgrund der großen Rollen ein Longboard viel besser/schneller auf den normalen/schlechteren Straßen fährt. IMHO Anwendungszweck ein ganz anderer. Ich hab zumindestens niemand mit einem Longboard auf ner Pipe gesehen.


Ja, die Form ist eine andere.
Ja, der Anwendungszweck ist ein anderer.
Nein, die Bauart unterscheidet sich nicht groß.

maik96

Nein, die Bauart unterscheidet sich nicht groß.


Nicht groß, dafür elementar.
Kauf du deine Boards mal weiter bei real.

maik96

Nein, die Bauart unterscheidet sich nicht groß.


Ich baue alle meine (und alle bestellten) Boards selbst ;-) und das gilt für Long-, Skate, Surf-, Kite- und Wakeboards.

Aber erzähl du mal weiter was von schnitzen :'D

maik96

Nein, die Bauart unterscheidet sich nicht groß.



das ganze geblubber hier hilft auch nicht weiter

maik96

Nein, die Bauart unterscheidet sich nicht groß.


Ahhhh wieder so einer.....mit gaaaanz aufgeblähtem Ego.
Mal zur Erinnerung: das war eine ganz normle Frage gewesen

maik96

Nein, die Bauart unterscheidet sich nicht groß.



Nehmen wir an ich bau mir eins selbst.

Kann da jemand was an Komponente empfehlen? Taugen die Relativ günstigeren Sachen was?

Zum Beispiel bei Wheels wäre interessant zu wissen, ob es da große Unterschiede gibt, da je nach Wheels schon starke Preisunterschiede vorhanden sind.

Bei den wheels kommt es vor allem auf deinen Fahrstil an. Freeride? Down Hill? Dancer? Danach richtet sich dann der Schliff, der Druchmesser und die Härte der Rollen.

Bei den Rollen kannst du schon Kompromisse eingehen. Bei den Achsen habe ich gute Erfahrungen mit Paris und Bolzen Material gemacht.

maik96

Bei den wheels kommt es vor allem auf deinen Fahrstil an. Freeride? Down Hill? Dancer? Danach richtet sich dann der Schliff, der Druchmesser und die Härte der Rollen. Bei den Rollen kannst du schon Kompromisse eingehen. Bei den Achsen habe ich gute Erfahrungen mit Paris und Bolzen Material gemacht.



Fahrstil wie gesagt kein Tanzen, kein Sliden, eher ganz normales Cruisen, Freeride, Hauptsächlich einfach etwas Spass haben, mal in die City Fahren oder wenn man mal eine Städtereise macht in in den Kofferraum werfen.

Größtenteils ist die Strasse eher gemischt. Mal glatt, mal etwas uneben, denke beim Härtegrad liegt man so ziemlich mittig. 70 mm ist bei vielen Boards ja schon standart. Rollengröße ist ja auch fürs Top Speed ein Faktor, bei meinem 59mm Rollen an den jetzigen Boards fühl ich mich etwas zu langsam, wenn versuche volle Pulle zu fahren...

- Das Deck, habe ich mir gedacht wie im Titel zwischen 32 u. 34 Zoll, damit es noch handlich ist, etwas Concarve, Freeride-Form wo Vorn und Hinten möglicherweise egal ist, ca 9 inch breit.

- Paris v2 hab ich im Auge als Achsen.
- Reifen ist halt die Frage. Größe 70 - 72 mm um die 80a ... Wenn ich mir auf Amazon günstige von Funtomia (noname) oder Apollo (denke ist auch preisgünstige klasse) für 30 € anschaue... und mir dann ORANGATANG, Sector-9 Divine oder andere Marken Wheels anschaue, frage ich mich halt schon wo der Unterschied liegt, dass diese dann 60 € kosten.

- Kugellager höchstwahrscheinlich Reds ...10 € Unterschied bei den Bearings kommt es dann auch nicht mehr drauf an.

Zubehör mal außen vor.



hat sich bei mir erledigt, hab mir ein setup bestellt und zusammen gebaut... läuft optimal

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Suche temporären Zugang auf Statista55
    2. Einsteiger Spiegelreflex bis ca. 400€55
    3. [B] 5€ bet-at-home Gutschein [S] Gutscheine von Tipico, Xtip, Sportingbet o…11
    4. Telekom Magenta(zuhause-tv) Widerruf(szeitraum)35

    Weitere Diskussionen