Suche den günstigsten VDSL-Tarif

Da sich aktuell die Störungen unseres DSL Anschlusses häufen, riet uns o2, zu VDSL zu wechseln weil die Telekom die Kupferleitungen nicht mehr wartet. Ein Tarifwechsel ist natürlich mit Mehrkosten verbunden. Der aktuelle Tarif ist der ALL IN S, monatlich kündbar mit Kombibonus für 20€ im Monat.
Wir kommen prinzipiell mit einer niedrigen Bandbreite aus, allerdings nutzen wir ab und zu Streaming-Angebote was aber bisher problemlos funktionierte.

Die meisten VDSL-Tarife sind gleich 50000er was für uns übertrieben wäre.
Deshalb bitte ich um Tipps, für den günstigsten VDSL-Tarif bzw sinnvolle Alternativen.
Kabel fällt weg da nicht verfügbar.

Vorab schonmal vielen Dank!

10 Kommentare

easybell ist Preis/Leistung's-technisch sehr zu empfehlen, falls die Verfügbar bei dir sind.

Telekom wartet natürlich Kupferkabel!
So einen Quark hab ich nie gehört, meiner Meinung nach versucht O2 Dir nen teureren Vertrag aufzuschwatzen oder die wollen die Telekom nicht beauftragen (dafür würde O2 zahlen wenn es nicht die letzte Meile ist und das wird gerne vermieden).
Da Recht haben und kriegen aber zwei Paar Stiefel sind, kannst Du entweder auf dein Recht pochen, bzw. kapitulieren.
Wollte nur loswerden das dies so nicht stimmt.

Floh79

Telekom wartet natürlich Kupferkabel! So einen Quark hab ich nie gehört, meiner Meinung nach versucht O2 Dir nen teureren Vertrag aufzuschwatzen oder die wollen die Telekom nicht beauftragen (dafür würde O2 zahlen wenn es nicht die letzte Meile ist und das wird gerne vermieden). Da Recht haben und kriegen aber zwei Paar Stiefel sind, kannst Du entweder auf dein Recht pochen, bzw. kapitulieren. Wollte nur loswerden das dies so nicht stimmt.


Hab mir sowas schon gedacht. Nur unterm Strich bin ich ja der Dumme wenn ich mit den Störungen leben muss.

Temperature

easybell ist Preis/Leistung's-technisch sehr zu empfehlen, falls die Verfügbar bei dir sind.


Beim Verfügbarkeits-check von easybell kommt die Meldung dass VDSL nicht verfügbar ist, was ja dann zur Folge hat dass die Störungen unverändert bleiben.

Wäre ja die Frage ,woher die Störungen kommen.Wenn du den Anbieter wechselte bleibt ja die Verbindung bis zum Dslam gleich. Wahrscheinlich hat O2 Probleme und dann würde DSL einfach mit einem anderen Anbieter ( nicht zu Telefónica gehörig) ja schon helfen.

O2 erzählt dir Müll, bei diesem Service auch nicht anderes zu erwarten.
Ohne MLZ wäre da noch was bei 1und1 (36€ Cashback bei Cashbackdeals).

dsl.1und1.de/dsl…txt

Hast du eine Fritzbox? Wenn ja, würde ich mal die Leitung durchmessen was wirklich bei dir ankommt.

Phallus69

O2 erzählt dir Müll, bei diesem Service auch nicht anderes zu erwarten. Ohne MLZ wäre da noch was bei 1und1 (36€ Cashback bei Cashbackdeals). http://dsl.1und1.de/dsl-ohne-vertragslaufzeit?linkOrigin=dsl-mit-vertragslaufzeit&linkId=button-ct-txt-ohne-Mindestlaufzeit&linkType=txt#pakete Hast du eine Fritzbox? Wenn ja, würde ich mal die Leitung durchmessen was wirklich bei dir ankommt.


Leider keine Fritzbox. Aktuell sind keine Probleme, deshalb behalte ich erstmal alles bei und werd beim nächsten guten Angebot wechseln.

Floh79

Telekom wartet natürlich Kupferkabel! So einen Quark hab ich nie gehört, meiner Meinung nach versucht O2 Dir nen teureren Vertrag aufzuschwatzen oder die wollen die Telekom nicht beauftragen (dafür würde O2 zahlen wenn es nicht die letzte Meile ist und das wird gerne vermieden).


90% der Störungen werden aber durch die "letzte Meile" verursacht. Die Technik von o2 besteht ja eigentlich nur als DSLAM und nachgeschalteter Technik (Backbone).

Und dass die Kupferleitungen der Telekom teilweise echt alt sind, ist bekannt. Papierisolierungen, ziehen Wasser, etc. Und diese komplett zu tauschen ist der Telekom zu teuer.

Sorry, aber ich hab da mal gelernt bei nem Telefonkabel-Gräber.
Ich hab von 1995 aufwärts keine Papierisolierungen mehr gesehen - war natürlich nicht in der Ostukraine, also je nach Standort ggf. doch noch.
Kupfer ist natürlich anfälliger als Glas, aber Du beschreibst Wasser.
Mal überlegt warum man Regenrinnen/Dachelemente gerne aus Kupfer baut ? Wasser würde zwar den ohmschen Widerstand erhöhen oder für nen Kurzschluss sorgen, ABER wie oben geschrieben - die sind nicht mehr mit Papier ummantelt.

Nachdem das von mir etwas verspäteter Kommentar ist: Wie ging es aus, geht dein DSL ?

Floh79

Sorry, aber ich hab da mal gelernt bei nem Telefonkabel-Gräber. Ich hab von 1995 aufwärts keine Papierisolierungen mehr gesehen - war natürlich nicht in der Ostukraine, also je nach Standort ggf. doch noch. Kupfer ist natürlich anfälliger als Glas, aber Du beschreibst Wasser. Mal überlegt warum man Regenrinnen/Dachelemente gerne aus Kupfer baut ? Wasser würde zwar den ohmschen Widerstand erhöhen oder für nen Kurzschluss sorgen, ABER wie oben geschrieben - die sind nicht mehr mit Papier ummantelt. Nachdem das von mir etwas verspäteter Kommentar ist: Wie ging es aus, geht dein DSL ?


Nun ja, habe nichts unternommen allerdings habe ich in letzter Zeit auch keine Ausfälle mehr gehabt. Das ganze war meiner Meinung nach eine Masche kurz vor Quartalsende um die Zahlen noch ein wenig zu "tunen". Die gute Frau mit der ich einen Rückruf vereinbart hatte meldet sich jedenfalls nicht mehr.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Neuen Router für KabelBW22
    2. ASUS Notebook11
    3. Gut abschottender Kopfhörer, gute Preis Leistung711
    4. Smartphone um die 150 €34

    Weitere Diskussionen