Suche Depot Empfehlung

Moin zusammen,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem neuen Depot, nachdem die DAB mit der Consorsbank verschmolzen ist und sich die Konditionen bedeutend verschlechtert haben.

Aktuell habe ich als Zweitdepot noch Flatex, welches aber nur für in- und ausländische Aktien interessant ist, wenn diese keine Dividenden ausschütten.
Degiro klingt grundsätzlich interessant, der steuerliche Aufwand wäre mir egal, aber die fehlende Absicherung des Einlagekontos ist mir etwas suspekt.
Als letztes bliebe da noch Onvista (Festpreis Depot). Die Konditionen scheinen fair und die Auswahl an Handelsplätzen, Aktien, Optionen, etc. scheint ok. Was mich etwas abschreckt, ist die chaotische Oberfläche (siehe Beispiel). Ist das Depot genauso unaufgeräumt? Wie steht es um Tradingtools o.ä.?

Kann jemand einen Anbieter empfehlen? Oder vielleicht zu den beiden anderen (Degiro, Onvista) etwas sagen?

Viele Anbieter, vor allem die normalen Banken oder Sparkassen, fallen wegen den meist dreisten Konditionen raus.
Ich verwalte meine Depots ausschließlich online, eine App ist mir nicht wichtig. Großartige Services oder Betreuung brauche ich nicht. Real-Time Kurse wären gut, sind aber nicht notwendig.

Danke für eure Unterstützung!




20 Kommentare

Moin, würde Dir zur comdirect raten, nutze selbst die Kombi comdirect/flatex - comdirect als Depot für meine langfristigen Aktien und flatex zum traden - bin sehr zufrieden...bei Interesse kann ich Dich auch gerne werben. Gruß

Nutze auch comdirect als Hauptdepot. Gebühren sind teilweise höher als bei anderen Anbietern, für kurze/kleine Trades gibt es günstigere Optionen. Die Oberfläche ist dafür meiner Meinung nach sehr aufgeräumt.

Icecreammanvor 36 m

Moin, würde Dir zur comdirect raten, nutze selbst die Kombi comdirect/flatex - comdirect als Depot für meine langfristigen Aktien und flatex zum traden - bin sehr zufrieden...bei Interesse kann ich Dich auch gerne werben. Gruß


Danke für den Tipp, ein Blick ins Preisverzeichnis reicht mir allerdings:

Grundentgelt 4,90 Euro
Orderprovision 0,25 % vom Ordervolumen
Min. Entgelt 9,90 Euro
Max. Entgelt 59,90 Euro

Plumpsackvor 4 m

Nutze auch comdirect als Hauptdepot. Gebühren sind teilweise höher als bei anderen Anbietern, für kurze/kleine Trades gibt es günstigere Optionen. Die Oberfläche ist dafür meiner Meinung nach sehr aufgeräumt.


Das stimmt, das Musterdepot macht echt einen ordentlichen Eindruck. Wäre für mich leider zweitrangig.
Ich habe mal geguckt, ein durchschnittlicher Trade (Kauf+Verkauf) würde mich locker 30€ kosten.
Bearbeitet von: "BurgerBrater" 23. November

BurgerBratervor 13 m

Danke für den Tipp, ein Blick ins Preisverzeichnis reicht mir allerdings:Grundentgelt 4,90 Euro Orderprovision 0,25 % vom Ordervolumen Min. Entgelt 9,90 Euro Max. Entgelt 59,90 Euro Das stimmt, das Musterdepot macht echt einen ordentlichen Eindruck. Wäre für mich leider zweitrangig.Ich habe mal geguckt, ein durchschnittlicher Trade (Kauf+Verkauf) würde mich locker 30€ kosten.



um die Aktien dort liegen zu lassen und Dividende zu kassieren ist es mehr als ausreichend, zum Traden wie gesagt flatex

Ich nutze den DKB-Broker. Einfache Bedienung, faire Handelsgebühren. Über Tradegate max. 25 EUR Gebühren.

kann auch flatex wärmstens empfehlen.
manchmal haben die auch kwk angebote die ganz interessant sind (freitrades etc.)

"Aktuell habe ich als Zweitdepot noch Flatex, welches aber nur für in- und ausländische Aktien interessant ist, wenn diese keine Dividenden ausschütten."

Bei inländischen Aktien wird auf Dividenden keine Gebühr erhoben. Wenn man wie ich in Indizes investiert, ist Flatex ideal.

Je nach dem wie viel du tradest kannst du auch bei flatex kaufen und dir das kostenlos auf die comdirect übertragen lassen.
Wenn das eh nur für Dividenden da rumliegt reicht ja der einmalige Aufwand

Horst Schlaemmervor 6 m

"Aktuell habe ich als Zweitdepot noch Flatex, welches aber nur für in- und ausländische Aktien interessant ist, wenn diese keine Dividenden ausschütten."Bei inländischen Aktien wird auf Dividenden keine Gebühr erhoben. Wenn man wie ich in Indizes investiert, ist Flatex ideal.



Danke für den Hinweis, habe aktuell allerdings gut die Hälfte des Depots im Ausland und da würde trotzdem einiges an Gebühren zusammen kommen.

BurgerBratervor 7 m

Danke für den Hinweis, habe aktuell allerdings gut die Hälfte des Depots im Ausland und da würde trotzdem einiges an Gebühren zusammen kommen.



Das klingt nach einer größeren Summe. Frag doch einfach mal bei Flatex an, dass du Aktien im Wert von xy Euro langfristig im Depot halten würdest, wenn sie dir die Dividendengebühr erstatten. Ich halte es für gut möglich, dass sie darauf eingehen, denn jede Bank liebt vermögende Kunden...

Mal in die andere Richtung

War auch bei der DAB, und seit einiger Zeit lief das mit Dividenden von USA-Aktien gut. Ist das bei der Consorsbank anders? Die Handelsgebühren schrecken mich nicht, da liegt vorwiegend "unverkäufliches".

Ich kann dir auch die 1822direkt empfehlen. Dort kann man an vielen ausländischen Börsen handeln (Stockholm, London, Zürich u.w.). Dies geht, z.B. bei der IngDiba, nicht, obwohl ich sonst mit denen auch zufrieden bin.

Degiro
Kann dich/euch werben

JEH1985vor 15 m

Degiro Kann dich/euch werben


Ohne auf den oben genannten Punkt wenigstens einzugehen? Nein, danke.

Burgvor 2 h, 53 m

Ich kann dir auch die 1822direkt empfehlen. Dort kann man an vielen ausländischen Börsen handeln (Stockholm, London, Zürich u.w.). Dies geht, z.B. bei der IngDiba, nicht, obwohl ich sonst mit denen auch zufrieden bin.


Bei der 1822 bin ich mit meinem Giro und habe das Depot für 150€ mal ausprobiert. Leider sehr unkomfortabel und nur beschränkt nutzbar. Die berechneten Gebühren nicht anzuzeigen ist für mich ein No-Go, habe ich nach der Frist wieder löschen lassen.

xmetalvor 3 h, 57 m

Mal in die andere Richtung War auch bei der DAB, und seit einiger Zeit lief das mit Dividenden von USA-Aktien gut. Ist das bei der Consorsbank anders? Die Handelsgebühren schrecken mich nicht, da liegt vorwiegend "unverkäufliches".


Da sowohl DAB als auch die Consorsbank zur BNP gehören, wird sich da nichts ändern. Meine nächsten Dividenden kommen erst im Dezember wieder, deswegen kann ich dazu nichts weiter sagen.

mmmaxvor 9 h, 31 m

Je nach dem wie viel du tradest kannst du auch bei flatex kaufen und dir das kostenlos auf die comdirect übertragen lassen. Wenn das eh nur für Dividenden da rumliegt reicht ja der einmalige Aufwand


Darauf wirds wohl hinaus laufen, danke für die Anregung. Nur statt comdirect werd ich dann wohl bei der Consorsbank bleiben, bringt ja dann nicht allzu viel zu wechseln.

BurgerBratervor 44 m

Ohne auf den oben genannten Punkt wenigstens einzugehen? Nein, danke.


Kein Problem. Wer nicht will, muss nicht
Wer sich 20€ Transaktionsguthaben für die Degiro sichern möchte, PN an mich.

Zu deinem Punkt: Weißt du nicht wie die Onvista Oberfläche (ob alt oder neu) aussieht, wird dir hier weiter geholfen bfy.tw/8tlv
Wenn du für ausländische Dividendenerträge Gebühren zahlen möchtest, dann (bleib) geh zur Flatex
Willst du ne Schmalzlocke vor dir sitzen haben, geh zur SPK, Targo- oder VR Bank.
Wenn du überzogene Handelsgebühren oder abnormale Spreads (du nennst es Konditionen) zahlen willst, geh zum Rest.

Sollte dir die "Absicherung des Einlagekontos suspekt" sein, so hast du vermutlich von der üblichen Banken-Einlagensicherung (Bilanzierung) keine Ahnung. Ruf degiro doch einfach mal an: 0049 (0)69 365 065 457 oder sieh dir dir einzelnen Hilfen an degiro.de/hel…er/
Mein Gott! Falls du noch n paar Windeln brauchst, Real hat welche im Angebot.

Ich merke leider auch erst, wie gut die dab war, seit es sie nicht mehr gibt
Onvista: günstig, sehr kleine Bank (Support bei nicht-standard-Fragen?) , die Depot-Ansicht hat nichts mit deinem Link zu tun, ist aber noch konfuser.
DKB: jeder Kauf/Verkauf bis 10k kostet 10 Euro, Ansicht altertümlich aber ok
Comdirect: gibt zurzeit Neukunden + Übertragungsprämie.

Kann leider keine Empfehlungen abgeben. Degiro hast du Nachteile schon genannt, die sind mir suspekt (Wertpapiere verleihen, keine Bank, Orders werden zuerst intern gematcht). Bin jetzt bei der dkb und handle weniger

titanicvor 1 m

Ich merke leider auch erst, wie gut die dab war, seit es sie nicht mehr gibt


Es war eine meiner Lieblingsbanken.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Stromanbieter für Kleinabnehmer1013
    2. EA Access - Xbox One. Star Wars Battlefront 13.12.1644
    3. Congstar PSN46
    4. Amazon Echo Dot617

    Weitere Diskussionen