Suche: Dünnes Notebook für Maschinenbaustudent =<1.600

12
eingestellt am 15. Mär
Hallo mydealz-Community,

ich fange morgen mein Maschinenbau-Studium an, und mir fehlt noch ein Notebook. Es eilt nicht, ich brauche es im ersten Semester nicht. Aber ich möchte mich dann trotzdem auf die Suche machen. Da ich in Sachen CAD und CAE relativ unbewandert bin, bin ich auf eure Hilfe angewiesen, weil ich die Anforderungen an die Software nicht einschätzen kann.

Meine Anforderungen wären:
- 15,6 Zoll, auf keinen Fall größer
- möglichst dünn - muss kein Ultrabook sein, aber einen Klopper alá Alienware möchte ich nicht
- IPS oder mattes Display
- i5 oder aufwärts (wenn ich für CAD/CAE was stärkeres brauche, sagt es mir bitte)
- dedizierte GraKa - reicht hier eine Geforce 1050 TI? Bei der Grafikkarte bin sehr unschlüssig
- 16 GB RAM
- SSD
- beleuchtete Tastatur (muss kein RGB sein, aber eine einfarbige Beleuchtung)
- gute Tastatur
- Akkulaufzeit ca. 4 Stunden

Preislich dachte ich so an 1.600€ - wenn sich gute Gründe finden würden mich 100€ nicht stören - das Notebook soll mich 4 Jahre begleiten.

Das Notebook soll nicht zum mitschreiben gedacht sein!
Zusätzliche Info
Gesuche
12 Kommentare
geizhals.de/msi…tml
geizhals.de/msi…tml

Die beiden unterscheiden sich in der Grafikkarte und bei dem einen Notebook ist ein 16GB RAM Modul verbaut und hat noch ein freien Steckplatz zum aufrüsten auf 32 GB.

Ansonsten selbst mal bei Geizhals die Filter anklicken und auswählen.
Bearbeitet von: "Eddyk91" 15. Mär
Schau einfach mal was deine Kommilitonen haben
Ich arbeite durch mein Studium auch mit CAD und kann dir nur davon abraten das alles mit dem Laptop machen zu wollen. Beachte immer das Gewicht denn 2kg liest sich wenig aber wird im Rucksack schnell schwer gerade bei 15,6 Zoll. Ich würde maximal ein Laptop mit 14 Zoll kaufen wenn es unbedingt sein muss oder für die Uni zum mitnehmen ein Ultrabook a la Spectre für 900-1000€ und dann für 500-600€ einen ordentlichen Rechner zuhause stehen haben um damit CAD zu machen. Das bisschen Akku das die Dinger haben ist eh Ruck zuck weg ohne Strom und in der Uni selbst stehen eigentlich immer PCs dafür, also kannst du es auch gleich zuhause machen auf einem Bildschirm mit MINDESTENS 24 Zoll, am besten aber 27 oder mehr.
Majafuvor 2 h, 52 m

Ich arbeite durch mein Studium auch mit CAD und kann dir nur davon abraten …Ich arbeite durch mein Studium auch mit CAD und kann dir nur davon abraten das alles mit dem Laptop machen zu wollen. Beachte immer das Gewicht denn 2kg liest sich wenig aber wird im Rucksack schnell schwer gerade bei 15,6 Zoll. Ich würde maximal ein Laptop mit 14 Zoll kaufen wenn es unbedingt sein muss oder für die Uni zum mitnehmen ein Ultrabook a la Spectre für 900-1000€ und dann für 500-600€ einen ordentlichen Rechner zuhause stehen haben um damit CAD zu machen. Das bisschen Akku das die Dinger haben ist eh Ruck zuck weg ohne Strom und in der Uni selbst stehen eigentlich immer PCs dafür, also kannst du es auch gleich zuhause machen auf einem Bildschirm mit MINDESTENS 24 Zoll, am besten aber 27 oder mehr.


Kann ihm nur recht geben. In der Uni sollte es genug CAD Rechner geben an denen du unter Umständen auch rund um die Uhr arbeiten kannst (vor allem die Racing Teams^^). Mit einem Laptop und kleinen Bildschirm wirst du nicht glücklich, investiere das Geld lieber in einen Rechner und einen 27 Zoll Bildschirm.
Dell XPS 15? Ansonsten würde ich auch in Richtung Desktop plädieren, macht mir selber einfach viel mehr Spaß am 27 Zoll Bildschirm!
Der Dell klingt vernünftig, schnelle SSDs, Thunderbolt 3, Display in Ordnung, 97 Wh Akku in den teureren Modellen, allerdings leicht über deinem Budget, wenn du auch das 4K Display haben möchtest, was gerade zum Lesen oder für Textverarbeitung sehr nett sein kann.
Verfasser
Majafuvor 14 h, 11 m

Ich arbeite durch mein Studium auch mit CAD und kann dir nur davon abraten …Ich arbeite durch mein Studium auch mit CAD und kann dir nur davon abraten das alles mit dem Laptop machen zu wollen. Beachte immer das Gewicht denn 2kg liest sich wenig aber wird im Rucksack schnell schwer gerade bei 15,6 Zoll. Ich würde maximal ein Laptop mit 14 Zoll kaufen wenn es unbedingt sein muss oder für die Uni zum mitnehmen ein Ultrabook a la Spectre für 900-1000€ und dann für 500-600€ einen ordentlichen Rechner zuhause stehen haben um damit CAD zu machen. Das bisschen Akku das die Dinger haben ist eh Ruck zuck weg ohne Strom und in der Uni selbst stehen eigentlich immer PCs dafür, also kannst du es auch gleich zuhause machen auf einem Bildschirm mit MINDESTENS 24 Zoll, am besten aber 27 oder mehr.


Wegen dem Gewicht mach ich mir keinen Stress, parke mit dem Auto direkt vor der Tür 8-)
Okay, dann warte ich erstmal ab bis wir entsprechende Vorlesungen haben, das mit der Akkulaufzeit hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht.
Habe bereits zu Hause einen Rechner mit 32" Monitor, also ist das gebongt
Kann mich den Vorrednern nur anschließen. Konstruieren auf einem kleinen Bildschirm macht keinen Spaß.
Aber für den Fall, dass du jetzt PC und Laptop neu anschaffen müsstest, wäre vielleicht ein Gutes Notebook mit Dockingstation für zuhause eine gute Lösung.
An alle hier: ihr wisst schon, dass man ein Notebook zuhause, genau wie einen Tower auch, an den Bildschirm anschließen kann? Hat sich für mich im Studium bewährt: Laptop mit anständigem Prozessor für CAD (i7 Quadcore ohne U sollte schon drin sein), und GraKa abhängig davon, was man zocken möchte. So kann man den Laptop, wenn man mal an der Uni arbeiten muss, mitnehmen und hat zuhause auch genug Power, und mit nem Bildschirm, Maus und Tastatur einen anständigen Arbeitsplatz. Hat mich keine 1000€ gekostet, und schlägt sich seit über 4 Jahren richtig gut. Am besten kauft man ein Business- und kein Consumer-Gerät
Hab mein Maschbaustudium ohne richtigen Laptop geschafft. Ich finde 1600€ als Student schon sehr viel. Davon kann man fast ein Semester lang wohnen (angel).
Kaiiivor 4 h, 3 m

Hab mein Maschbaustudium ohne richtigen Laptop geschafft. Ich finde 1600€ a …Hab mein Maschbaustudium ohne richtigen Laptop geschafft. Ich finde 1600€ als Student schon sehr viel. Davon kann man fast ein Semester lang wohnen (angel).


Hahah muss lange her sein dein Studium, außer du hast bei Mutti gewohnt
nilbuvor 4 h, 38 m

Hahah muss lange her sein dein Studium, außer du hast bei Mutti gewohnt …Hahah muss lange her sein dein Studium, außer du hast bei Mutti gewohnt


Ein Freund von mir wohnt ihm Studentenwohnheim in Düsseldorf für 300€ (also 1800/Semester) warm incl Strom.

Er hat also nicht ganz unrecht
Bearbeitet von: "mosuri" 17. Mär
nilbu16. Mär

Hahah muss lange her sein dein Studium, außer du hast bei Mutti gewohnt …Hahah muss lange her sein dein Studium, außer du hast bei Mutti gewohnt


Studentenwohnheim in Müchen:
230 Euro warm
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler