[Suche] Ersatz/Nachfolge Pentax K-30

2
eingestellt am 21. Jan
Hallo zusammen.
Meine Pentax K-30, knapp 4 Jahre alt, wenige Auslösungen (wahrscheinlich zu wenige), hat nun auch den bekannten Blendenkontrolleinheitsfehler am Solenoiden entwickelt. Sprich, ich kann die Blende nicht mehr einstellen, diese ist immer maximal geschlossen. Natürlich ist dies am ersten Tag eines Fotokurses im Urlaub passiert....

Jetzt muss ich mittelfristig Ersatz beschaffen. Ich hab nur keine Ahnung, welche Option ich ziehen soll.
Ich besitze zur K-30 drei verschiedene Objektive, alle original Pentax:
50mm 1.8
18-55mm 3.5-5.6
55-300mm 4-5.8
Insgesamt bin ich zufrieden damit, aber mich stört doch langsam etwas die Schärfe der Kamera (ok, nicht brilliant) und die Lichtstärke der Objektive, die könnte mehr sein.

Ich sehe aktuell folgende Optionen:
Da Pentax den Fehler nicht als Serienfehler anerkennt, wird nicht kostenneutral repariert.
1) Ich folge den Anleitungen im Netz und repariere den Solenoid erstmal selbst, damit die Kamera temporär wieder will.
2) Ich schicke die Kamera ein und zahle die 170€ für die Reperatur, ein bisschen mehr noch, wenn ich den besseren Solenoiden aus Japan vorher bestelle.
3) Ich kaufe einen gebrauchten Nachfolger für die Pentax, zb eine gebrauche K-5ii oder so.
4) Systemwechsel in Richtung Mirrorless (Sony, Fuji, Olympus, Panasonic...)

Im Moment tendiere ich ja zu 1)+4) (nach etwas Ansparen). Finanziell will ich keine 5k ausgeben, aber ich weiß, dass gutes Glas seinen Preis hat. In diesem Fall würde ich eben montalich etwas zur Seite legen, bis ich mir die neue Kamera zulegen kann und die alte verkaufen oder so.

Wie seht ihr das? Kameraempfehlungen?
Zusätzliche Info
Gesuche
2 Kommentare
Eine Empfehlung kann ich nicht aussprechen, da meine K-30 noch funktioniert. Befürchte aber auch, dass der Blendenfehler mich noch treffen wird. Von daher werde ich diesen Thread weiter beobachten.
Ärgerlich, dass Pentax den offensichtlichen Fehler nicht anerkennt. Ich vermute, dass wird Pentax viele Sympathiepunkte kosten.
Meine K-500 hat letztes Jahr nach 3,5 Jahren aus demselben Grund den Geist aufgegeben. Auch bei mir gab es damals keine Anerkennung/Kulanzregelung.
Der Body taugt aber zumindest noch, um sich etwas mit manueller Fotografie zu betätigen - man braucht nur Objektive mit manueller Blendensteuerung. Als Ersatz habe ich mir eine K-S1, die es zu der Zeit für rund 250€ gab, zugelegt. Bin zufrieden mit der Alternative. Ich stand aber vor einer ähnlichen Wahl wie du - auf eine Eigenreparatur hatte ich damals mangels Skills verzichtet, ein Systemwechsel zu kompakteren Mirrorless kam wegen meiner Riesenpranken nicht in Frage. Die K-30 ist eine gute Kamera, und wenn du an sich mit dem System zufrieden bist, sehe ich nichts, was dagegenspricht, sich einen neuen/gebrauchten Body zu kaufen. Andererseits schreibst du ja selbst, dass bei dir das vorhandene Equipment an seine Grenzen stößt. Wenn du ohnehin bald neue Linsen kaufen möchtest, ist ein Systemumstieg gar nicht weit.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler