Gepostet 28 Februar 2023

Suche Gasheizung mit Installation, unter 3000€

Hallo,
leider ist unsere Heizung komplett kaputt und wir können uns keine neue leisten und mit uns gehts grad, dank Corona & Demenzerkrankung etc. gesundheitlich sehr stark bergab.
Schon lange kein Warmwasser mehr gehabt etc. und leider kann das Sozialamt auch nicht helfen, weil wir Geld für die Versorgerung bzgl. der Demenzerkrankung bekommen.

Wir haben aber einfach nicht soviel Geld und bekommen keinen Kredit mehr, nur noch einen Notkredit, von der Sparkasse mit fast 1000€ nur für Zinsen.

Das sehe ich nicht ein, deswegen wollte ich hier mal fragen ob jemand vllt. einen sehr sozialen Heizungsmonteur kennt und es vllt. irgendwie möglich eine neue Gasheizung für max. 3000€ zu bekommen. (ohne Speicher usw. da noch alles vorhanden) (Raum Ostwestfalen)


Vielen Dank!! ❤️
Zusätzliche Info
Sag was dazu

Kategorien

59 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. Exodusxera's Profilbild
    suche neuen 3er BMW mit Überführungskosten für ca. 3001 Euro ! ne mal im Ernst ; für den Preis keine Chance.,
    cobade's Profilbild
    wozu +1 €?
  2. ibex's Profilbild
    Den Grund hätte es jetzt nicht gebraucht, aber für das Geld bekommt man keine Anlage. Selbst wenn der Monteur es umsonst machen würde, kostet die Anlage schon mehr als 3.000. Eine Vaillant, Viessmann etc. kostet doch schon 7-9.000 inkl. Einbau.Selbst Remeha kostet mit Einbau noch 6 TEUR. 

    Das wird für den Preis meines Erachtens einfach nix.
    Angelpimper's Profilbild
    Man plant für ein gut isoliertes Haus für 100qm Wohnfläche etwa 10kW Heizleistung ein.

    Neue Vaillant ecoCOMPACT VSC 146/4-5 inkl. Anschlusskonsole, Abgasführung, Kondensatpumpe, Lowara ecoCirc Warmwasser-Umwälzpumpe Membranbehälter, Füllkombi inkl. Abschneider, Kleinteile: Materialkosten rund 4700-4800 € inkl. allem.

    Faire Einbaukosten übrigens rund 1 Arbeitstag mit 2 Gesellen (90-100€ x 16 Arbeitsstunden)
    plus Gewinn und Gemeinkosten… (bearbeitet)
  3. Günther33's Profilbild
    Manche Energieunternemen bauen dir eine neue Wärmepumpe ein und du zahlst die Monatlich ab
    DerMazel's Profilbild
    Das wär auch mein Vorschlag. enviaM bietet sowas zum Beispiel an: waerme.enviam.de/
  4. kupferpete's Profilbild
    Ich würde zum einen mal eine Postleitzahl erwähnen - was bringt es wenn jemand in Hamburg sozial ist und du in München wohnst.

    Zum anderen würde ich das in eine forum für Heizungen fragen.

    Zum Beispiel Haustechnikdialog.


    PS: Wir tauschen aktuell unsere 32 Jahre alte ölheizung gegen eine gebrauchte 10 Jahre alte ölheizung. Die kostet nur 500 Euro plus Montage. Ca. 4500 alles inklusive.
    Der Installateur hat diese von einem Kunden der Panik bekommen hat und sich ne Wärmepumpe bestellt hat. (bearbeitet)
    OE42's Profilbild
    Gebrauchte Anlagen müsste es doch eh zu Genüge geben, bei dem Run auf Wärmepumpe & Co.
  5. gloobzy's Profilbild
    Klingt hart aber ihr habt schlichtweg den Absprung weg vom Eigentum hin zur Miete verpasst.

    Zum Thema: Für 3.000 EUR (oder weniger) ist illusionär und nur über eine Quasi-Spende/Schenkung des Monteurs zu erreichen.
    tom1985's Profilbild
    kennst doch die details nicht... aber ja wer sich kein eigenheim mehr unterhalten kann, sollte es abstoßen.
  6. ottinho's Profilbild
    Lange nichts mehr von dir gelesen. Alles Gute!
  7. Ray_of_Light's Profilbild
    Du wirst für 3000€ definitiv keine neue Gasheizung inkl. Einbau bekommen, selbst wenn der Installateur kostenlos arbeiten würde. Selbst eine gebrauchte Gasheizung kostet mir Einbau einfach mehr.

    Das musst du einfach einsehen.

    Jetzt ist die Frage, welche Alternativen dir bleiben:

    - Dein erwähnter Kredit -> Möchtest du nicht bzw. du kannst dir die Zinsen nicht leisten
    - Aus dem Haus raus -> Möchtest du nicht/geht nicht
    - Eine Leihstellung durch einen Sanitärbetrieb -> Möchtest du nicht

    Was dir also als Möglichkeit bliebe, wäre ein Installateur, der komplett kostenlos arbeitet und der dir eine Heizung schenkt bzw. eine gebrauchte Heizung schenkt bzw. deutlich günstiger verkauft -> Das wirst du nicht finden, außer wenn du einen Installateur in der Familie/Verwandtschaft hast.

    Somit ist das Resultat: Man kann dir leider nicht helfen. Du könntest andere Verwandte nach Geld fragen, aber das scheint wohl nicht in Frage zu kommen. (bearbeitet)
    tom1985's Profilbild
    jap und die nächste größere anschaffung oder schaden am haus gibt das nächste problem...
  8. LangfingerLulatsch's Profilbild
    Also ich verstehe es nicht...Wenn ihr so ein Problem damit habt, und unbedingt eine neue Heizung braucht....Warum nehmt ihr nicht den Notkredit? Klar 1000 € nur Zinsen sind viel. Aber lieber 1000€ Zinsen als keine Heizung oder verstehe ich etwas falsch?

    Andernfalls mal hier geschaut? Du gibst nur Ostwestfalen an, daher hab ich jetzt einfach mal die PLZ 32791 genommen. Aber kannst ja mal schauen, obs bei euch auch geht
    Home - Wärmeprofiplus (waerme-profi-plus.de) (bearbeitet)
    derbeste's Profilbild
    Wenn man sich die Zinsen quasi nicht leisten kann, sollte man die Immobilie einfach abstoßen und fertig. Warum auf/in etwas sitzen und frieren, wenn es andere Möglichkeiten gibt.
  9. tomsan's Profilbild
    "aber die Heizungsbauer verlangen halte Tausende €uros fürs aufsstellen"

    Naja, das Verlangen kommt ja nun durch Arbeitsstunden.

    Und diese Arbeitsstunden wirst Du doch immer bezahlen müssen. Geht hier doch eher nun darum, dass Du einen Betrieb findest, der nicht mit Arbeit zugeschmissen ist und deinen "möglichst billig" Job übernimmt.

    Eine gebrauchte Alte wäre doch eine Option. Würde also im Umkreis schauen, was für Firmen es gibt. Und ggf persönlich dort vorbei. Viele Handwerker haben noch eher eine @t-online Adresse und Mobiltelefone anstatt Smartphones
    Auf Mails wird vermutlich nicht gross reagiert.


    Noch eine Idee:
    Schau doch mal bei MyHammer rein.
    Dabei natürlich immer drauf achten wer/ welche Betriebe reagieren. Aber vielleicht gut Anlaufstelle, wenn es um Gebrauchtes geht.

    Wobei........ bei Gebrauchtem halt immer so eine Sache. Und wie Du selbst festgestellt hast: viele Kosten kommen von den Arbeitskosten......

    Weitere Idee:
    Demenzerkrankung... evtl gibt es Stiftungen die euch finanziell unterstützen können?
    Viper's Profilbild
    Autor*in
    naja, also was mich stört sind einfach der Aufschlag auf das Material, wenn ich selbstkaufe zahle ich rund 1500€ weniger.

    Aber dann baut es keiner auf
  10. b3ll0's Profilbild
    Mein Rat wäre auch einmal zu überdenken, ob das Haus langfristig gehalten werden kann., bevor ihr jetzt irgendwie und notdürftig die Heizung ersetzt und nochmal Geld investiert. Instandhaltungen fallen ja immer wieder an und können auch mal in ganz anderen Preisregionen liegen. Offensichtlich schafft ihr es nicht zusätzlich zu den laufenden Kosten Rücklagen für Instandhaltung zu bilden. Ihr könnt da ja nicht jedesmal auf die soziale Ader eines Handwerkers hoffen. Sobald du Schimmel im Haus hast wird immer schwerer werden, das Haus noch zu veräußern.
    Außerdem steigen Immobilienpreise in OWL zur Zeit nicht mehr.
  11. f5Touchpad's Profilbild
    Schau mal ob euer Energie Versorger eine All in One Lösung anbietet für Monatlichen Abtrag. Machen bei uns fast alle Versorger im Umkreis. Zahlst dann ne monatliche Pauschale
    41812's Profilbild
    Wollte ich auch gerade sagen. Natürlich verdient der Versorger unter dem Strich, sonst würde er es nicht machen. Aber quasi Teilzahlung der neuen Heizung über mehrere Jahre. Besser als keine Heizung. 
  12. dieter.mann's Profilbild
    Wird für den Preis nix werden. Aber bald ist es wieder warm und bis dahin reichen die 3000€ für decken und Warme Getränke (bearbeitet)
    Viper's Profilbild
    Autor*in
    Darum gehts ja auch nicht, es geht vor allem darum die Leitungen vor dem platzen zu schützen und Schimmel vorzubeugen!
  13. gelöschteruser5555555's Profilbild
    Was ist denn defekt? Es gibt z.B. bei Junkersthermen ein paar Sicherheitsfunktionen die das komplette Gerät abschalten.
    Das lässt sich dann nur mit der nötigen Kenntniss ohne Eingriffe ins Gerät wieder in Betrieb nehmen.
  14. Dodgerone's Profilbild
    Ich würde wie die meisten hier für eine "grosse Lösung" plädieren.

    Die Eckdaten klingen erschreckend. Und wenn du nur einen "Notkredit" bekommst, dann brennt nicht nur der Baum, sondern der ganze Wald. Selbst wenn du es hinbekommst für 3000 Euro, dann bleiben ein Haufen Risiken und die Grundprobleme. Da braucht man auch nicht auf Handwerker rumhacken... die müssen auch ihr Geld verdienen.

    Ich hoffe ihr findet eine langfristige Lösung... evtl. können hier Beratungsstellen helfen... das krampfhafte Festhalten an Altem wird dir aber nicht helfen
  15. axelchen01's Profilbild
    Go fund me und Reichweite generieren.
    Einzige Möglichkeit, die ich noch sehe.
  16. BlackB129's Profilbild
    Hallo, wie gehts dir, wie ist es mit der Heizung ausgegangen?
    Viper's Profilbild
    Autor*in
    Danke der Nachfrage. Leider nicht so gut, Vater wurde eingeliefert, meiner Mutter gehts immer schlechter und mit der Heizung haben wir keine Lösung finden können, dazu kommt jetzt leider noch, dass der örtliche Abwasserbetrieb der Tiefbauarbeiten auf unsere Kosten erzwingen will, weil unser Regenwasser am Kanal angeschlossen ist ... (bearbeitet)
's Profilbild