Suche günstigen Laptop für Spiele + Video/Bildbearbeitung

brauch bald nen neuen Läppi und suche nun einen, mit dem man Video+Bildbearbeitung flüssig hinbekommt und auch aktuelle Spiele
noch spielen kann.

der sollte möglichst nicht mehr als 1000 Euro kosten.

7 Kommentare

Hi,


ich hab mir vor nem halben Jahr für ähnliche Andorderungen das Lenovo Ideapad u430 Touch gekauft.

Koset nicht mehr als 1000€.

Gibt es in verschieden Variationen siehe Link:

Der zuverlinkende Text

ich weiß nicht wie zu zur Akkulaufzeit stehst, aber die ist Top 8h gehnen lockker in der Uni. Allerdings hat er natürlich keine richtig krasse Gaminghardware, dann würde ich dir mal Gigabyte und MSI empfehlen.


Hoffe es hat geholfen.

Könnte dir den Lenovo Ideapad U430 Touch empfehlen, den hab ich mir vor ca 1/2 Jahr für die Uni und zum Spielen geholt. Ich liebe ihn hier der Link: [url=Lenovo Ideapad U430 Touch[/url]

Akku ca. 8h allerdings keine Gaminggrafikkarte, solltest du wirklich die allerneusten Spiel in hoher Auflösung spieln wollen wirst du um so nen Gamingschlachtschiff nicht rum kommen, da würde ich dir Gigabyt oder MSI empfehlen.


Hoffe ich konnte helfen.

hier (bei gesuchen) wird relativ oft von bild- und videobearbeitung gesprochen...das kann aber nicht wirklich professionell sein, wenn das über den laptop laufen soll. von daher sollte da jeder spiele-laptop passen. klingt bestimmt nur viel cooler, wenn man das noch mit reinschreibt. sonst wären die anforderungen schon andere...32GB RAM, 2-3x 30zoll+ etc.

aber wenn das cool ist, lasst euch nicht abhalten.

@drizzt + all:


bin kein video/bild-profi, will das aber üben und etwa genausooft machen wie Zocken.


wow, warum geht video+bildbearbeitung nur ab 32gb gut??? o.O


was heißt 2-3x 30zoll+? 2-3 Bildschirme mit 30 Zoll? Warum das?

(mit den passenden Grafikschnittstellen bestimmt machbar, aber muß das sein?


wie wichtig ist die graka für vid+bildbearb.? lieber mehr ram, mehr kerne bei cpu und/oder bessere graka?

Vermutlich spricht Drizzt von vielen Nutzern, die ein "professionelles" Notebook für Video und Bildbearbeitung haben wollen, aber nicht mehr als Paint nutzen.

Wenn man professionell arbeitet, dann ist es richtig, dass man große Monitore und viel RAM haben sollte. Einfach weil sich damit besser arbeiten lässt. Notebooks sind für solche Anforderungen eher selten nötig.

Wenn man es privat macht, dann kann man sich natürlich einschränken. Ich selber musste häufiger im Zug pendeln und habe die Zeit zum Bearbeiten meiner Fotos genutzt. >=8 GB RAM und SSD sollten es schon sein. Für Grafiken ist ein guter Bildschirm sehr wichtig (z.B. IPS) damit die Farben* nicht verfälscht werden. Für die meisten Bildbearbeitungsfunktionen sind Mittelklasse-Grafikkarten* gut genug. Spiele sind hier aufwändiger. Für Videobearbeitung kann man nicht genug RAM haben.

Da letztes Jahr die Anzahl von kleinen Leistungsstarken Notebooks mit vernünftigen Bildschirmen noch nicht sehr groß war, bin ich damals bei mysn.de (Schenker) fündig geworden und soweit auch zufrieden. Bei Modellen >=15" gibt es allgemein mehr Auswahl.


*Schwankende Lichtverhältnisse und spezielle GPU Berechnungen würden das Thema zu weit führen.

also mehr als 8gb ram, ok (32gb... da würd meine brieftasche nen herzinfarkt kriegen)


hatte an ein mattes led-display gedacht, da hat man mit den spiegelungen nicht so

sehr zu kämpfen. bei so sachen wie "farbräumen" usw bin ich grad mal am anfang.

aber soweit, wie ich das bis jetzt so sehe, gibts kaum displays, die sowas überhaupt

einigermaßen fehlerfrei in den griff kriegen. irgendein blau- oder gelbstich ist immer

mit dabei.

Ich gebe momentan mein Notebook günstig ab, siehe mein Profil wäre auch noch Platz für eine SSD und weiteren Ram Riegen falls tatsächlich der bedarf an Systemressourcen höher sein sollte als gegeben.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Einsteiger Spiegelreflex bis ca. 400€22
    2. Miles & More Neukundenaktion11
    3. New 3DS Angebote33
    4. [Suche] Pizza.de [Biete] 5x 5€ Bet-At-Home Gutschein34

    Weitere Diskussionen