Suche Hilfe bei Klärung eines Falles

Moin,

habe mir hier vor einigen Tagen einen Wildstar Key mit Headstart erworben. Der User hat mir einen Key gegeben und ich konnte losspielen, am 6.6.2014, also 6 Tage danach, bekam dich die Meldung, dass mein Account abgelaufen sei.

Denn:

" "Nach Ablauf des Frühstarts haben wir allen Vorbestellern drei Tage Gnadenfrist nach dem 3.6.2014 gegeben. In dieser Zeit konntet ihr, ohne den Anschluss zu verlieren, eure Vollversion abholen oder zugeschickt bekommen. Diese drei Tage enden am 6.6.2014 um 00:01 pazifischer Uhrzeit. Wenn ihr also diese Meldung erhaltet, dann wetzt los und holt euch euren Code!"

und wo die Codes zu finden sind

"Dort werden alle Codes aufgelistet sein, welche auf eurem Account sind. Sollte dort nur „Vorbestellung“ oder „Vorverkauf“ aufgelistet sein, so müsst ihr noch die Vollversion des Spiels hinzufügen. Also, Abmarsch zu deinem Händler und hol‘ dir dein Spiel!"

Er hat mir also nur den Key zum früher Spielen gegeben und nicht den Spielekey.

Kann ich da was machen, weil 28 € für 6 Tage Spielzeit und dann habe ich das Spiel noch nicht mal, erscheinen sehr viel.

Der User will nicht kooperieren, obwohl ich ihm die Links als Beweis liefere, er beruft sich auf sein Recht als Privatperson.

Hier der Link zum Deal: mydealz.de/kle…378

Hier die Quelle: support.wildstar-online.com/ent…en-

Beste Grüße

15 Kommentare

Also in der Anzeige hört es sich klar danach an, als ob er den Spielkey meint. Er hat dafür ja angeblich 30€ bezahlt. Somit konnte man schon davon ausgehen, dass nicht ein Probekey gemeint war. Das Problem wird sein, dass Du keine Klaradresse von dem Menschen haben wirst, um rechtlich Etwas machen zu können. Denn sonst würde ich Anzeige erstatten. Denn Du hast ihm ja die Sachlage schon erklärt und er weigert sich einzulenken...sowas zeugt nicht von viel Anstand...

Würde das auf jedenfall den Admins hier bescheid sagen und fragen was die davon halten...Vielleicht hört er auf sie...

Es ist in der Anzeige ganz klar nicht ersichtlich das er nur einen "vorläufigen" Key verkauft...



Hi, wie gebe ich hier Admins bescheid ?

selbst wenn es nur um den beta key gegangen wäre, dann ist der geforderte preis natürlich betrug. wahrscheinlich hat er die von der bild aktion und wollte hier nun abzocken..oder er hat sich abzocken lassen und versucht es nun auf andere abzuwälzen. also @ xaas, sei ein mann und zahle ihm sein geld zurück..alles andere wäre peinlich !!

falls das wahr sein sollte,

ist das echt traurig von xaas..

Du hast xaas doch schon ein positives Feedback gegeben, also alles gut^^



Weil der Entwickler 3 Tage vor Release mit dem Code die Leute spielen lassen hat und ihnen zusätzliche 3 Tage gegeben hat nach Release, also bis zum 6.6 konnte ich spielen.

Ich habe keinen Spielecode bekommen, nur einen Pre-Order Code, der nur für diese 6 Tage gültig war, mehr nicht.

Ich gehe davon aus, dass er denkt, er habe zwei Codes bekommen und zwei mal bezahlt (wenn ich positiv über ihn nachdenke) und er mir seinen preorder code gegeben hat und den Spielecode für sich aktiviert hat.

Das hat er bei Paypal angegeben:

"Ich habe wie beschrieben den Key gegeben. Ich meiner beschreibung stand zitat"Wildstar Key zum sofort spielen" Dort stand nix von vollversion oder vollen Key. Zudem war das ein privat verkauf. Ich bin kein händler. Ich habe mit besten gewissen gehandelt. Ich weiß nicht mal ob der Mensch die warheit sagt. Oder nur einfach weil ihn das spiel nicht gefällt sein geld zurück haben will. Ich habe auch nix anderes gemacht als vor den verkauf angegeben.http://hukd.mydealz.de/kleinanzeigen/wildstar-key-zum-sofort-spielen-360378hier der link für den verkauf."

Ich finde es grenzwertig. Wäre natürlich nicht wirklich schön, aber die Kleinanzeige hält alles relativ offen. Im wesentlichen beschränkt sich der Text auf [Wildstar Key zum sofort spielen]. Man kann es drehen und wenden wie man möchte, aber genau das hast du bekommen.

90 Sek. zu spät Genau das hatte ich vermutet.



Er sagt er habe den Key für 36 € gekauft, bei dieser Angabe denke ich, dass er die Vollversion meint und zusätzlich schreibt er, dass er 2 mal das Spiel gekauft hat, was einfach völliger Bullshit ist, er hat mit einem Kauf 2 Codes bekommen, wieder eine Lüge.

Wir sind hier nicht auf Ebay wo Verpackungen für 100 € verkauft werden.



Das ist eigentlich egal. In der Anzeige steht erstmal keine Lüge und was du denkst oder interpretierst ist erstmal deine Sache. Vielleicht hat er die Codes ja wirklich irgendwo gekauft, das kannst du nicht wissen. Klaro mutet es schon "unfein" an, aber du hast wenig bzw. keine Beweise.


Zumindest keine Verpackungen





Er hat mir in der PN geschrieben, das er für DEN key 36 € bezahlt hat, um mein Angebot von 25 € zu relativieren.

Naja, ich scheiß auf das Geld, ich wünsche mir nur, dass Admins mal reagieren und den Kerl bannen.

1. Alles dokumentieren, d.h. speichern + ausdrucken.

2. Sicher gehen, dass ALLES ggf. relevante zum Fall dokumentiert und sortiert wurde.

3. Noch einmal höflich das Gespräch versuchen.

4. Schlägt das fehl: Admins benachrichtigen + Paypal-Rückerstattung bemühen. Dass er Privatperson ist entbindet ihn nicht von den Pflichten aus dem Kaufvertrag, nämlich in der Hauptsache der Lieferung des Kaufgegenstandes. Die Anzeige ist klar und deutet unmissverständlich auf einen original Key.

(Wäre ja noch schöner. Dann erzähle ich dem Bäcker beim Brötchenkauf das nächste Mal, dass ich als Privatperson kein Geld zahlen muss X))

5. Schlägt das fehl: Strafanzeige wegen Betrugs erstatten. Deine Dokumentation hilft dir hier um den Kauf zu bestätigen und die Betrugsabsicht zu untermauern. Ist wohl ein Selbstläufer.

6. Nachdem ermittelt wurde wer dich betrogen hat, ggf. das Strafverfahren abwarten (u.a. für mehr Anspruchsgrundlagen) oder bei Interesse und Laune direkt parallel zum Strafverfahren privatrechtlich klagen. Wenn er sich weiter wehrt Rückerstattung zu leisten, dann zahlt er dir sogar deine mit dem Verfahren verbundenen Kosten obendrauf zu deinem Geld. Ist wohl auch ein Selbstläufer.


Anmerkung: Die Auffassung von SoCiAl_MiSfIt halte ich für falsch. Die Anzeige ist meiner Meinung nach ganz klar irreführend. Die Aufmachung der Anzeige ist zumindest stark suggestiv (ausversehen zwei Keys, GMG, Preis). Wenn der das in unserem Rechtsstaat (Paypal ist ein anderes Thema) durch kriegt, dann fresse ich eine Wagenladung Besen.


Zweitens: Ich finde es ansonsten auch etwas borderline-mäßig hierzu ein Thema zu erstellen. Wenn du keinen Plan hast was du tun willst und Hilfe suchst, ist das verständlich. Aber eigentlich ist das schon ein Schuss ins eigene Knie offen Leute zu beschuldigen. Wir wissen ja nicht einmal, ob sich alles wirklich so zugetragen hat wie du sagst. Sicher zu stellen, dass ein Verkäufer vertrauenswürdig ist, ist ja immerhin deine Aufgabe. Im Idealfall hast du Telefonnummer, Anschrift und eine Kopie seines Persos vor dir liegen. Vermutlich in der Realität wohl nicht...


Dann schau am besten schon mal nach einem guten Mittel für Verdauungsprobleme und ich halte die Augen auf nach einem guten Deal für nachhaltig angepflanzten Holzbesenstielen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Neuen Router für KabelBW22
    2. ASUS Notebook11
    3. Gut abschottender Kopfhörer, gute Preis Leistung711
    4. Smartphone um die 150 €34

    Weitere Diskussionen