Suche [Kabel]-Internet und TV-Anbieter

Guten Morgen liebe MyDealzer,

da ich ab dem 01.04.2016 aus beruflichen Gründen nach Paderborn ziehe, benötige ich:

einen Internet- & TV-Anbieter. Telefon ist für mich nicht wichtig, da ich über mein Handyvertrag in alle Netze unbegrenzt telefonieren kann.

Netzbetreiber ist dort UnityMedia. Vorwahl: 05251

Habt ihr gute Angebote für mich? Gibt es eventuell aktuell Mega-Angebote? Habe mal was von Sparkabel o.ä. gelesen?

Ich habe übrigens einen Qipu-Account

Liebe Grüße,
Tobi

11 Kommentare

Bei Unitymedia bekommst du über sparkabel eben eine 120.000er Leitung für effektiv 25€ als Neukunde und Nicht-Wechsler.

Eine 16.000er Leitung DSL von vodafone (DSL ist bestimmt auch vorhanden, oder?) bekommst du für effektiv gut 14,50€ im Monat: remoters.de/vod…te/

Du kannst die ersten drei Monate auch überbrücken mit einem O2 DSL ohne Mindestvertragslaufzeit. Kostet effektiv 0€ für 3 Monate: http://www.obocom.de/shop/DSL-Internet-Festnetz-TV/DSL-VDSL/o2-DSL-All-in-Anschluss-Auszahlung-auf-Ihr-Girokonto-auch-Professional-Tarife::424.html

Du schreibst, du benötigst auch einen TV-Anbieter. Oft ist der Kabelanschlussvertrag schon über die Nebenkosten abgegolten. Nachschauen, denn dann bräuchtest du fürs "normale" Fernsehen keinen weiteren Vertrag,

Sollte dieser nicht in den Nebenkosten dabei sein, würde er 21€ im Monat kosten. Ich finde das horrend hoch. Deswegen würde sich vielleicht auch ein Telekom Magenta Tarif mit Entertain lohnen: nicotel.de/fer…tml
Um in diesem letzten Fall die 70€ Anschlussgebühr zu sparen, erst das genannte o2 DSL nehmen und dann als Wechsler ohne die 70€ Gebühr zur Telekom.

Fernsehen ließe sich auch über zattoo realisieren oder irgendwelche anderen IPTV-Anbieter. Nur so als Anstoß.

Zwiebeltreter

Bei Unitymedia bekommst du über sparkabel eben eine 120.000er Leitung für effektiv 25€ als Neukunde und Nicht-Wechsler. Eine 16.000er Leitung DSL von vodafone (DSL ist bestimmt auch vorhanden, oder?) bekommst du für effektiv gut 14,50€ im Monat: http://www.remoters.de/vodafone-dsl-angebote/ Du kannst die ersten drei Monate auch überbrücken mit einem O2 DSL ohne Mindestvertragslaufzeit. Kostet effektiv 0€ für 3 Monate: http://www.obocom.de/shop/DSL-Internet-Festnetz-TV/DSL-VDSL/o2-DSL-All-in-Anschluss-Auszahlung-auf-Ihr-Girokonto-auch-Professional-Tarife::424.html Du schreibst, du benötigst auch einen TV-Anbieter. Oft ist der Kabelanschlussvertrag schon über die Nebenkosten abgegolten. Nachschauen, denn dann bräuchtest du fürs "normale" Fernsehen keinen weiteren Vertrag, Sollte dieser nicht in den Nebenkosten dabei sein, würde er 21€ im Monat kosten. Ich finde das horrend hoch. Deswegen würde sich vielleicht auch ein Telekom Magenta Tarif mit Entertain lohnen: http://www.nicotel.de/fernsehen/magentazuhause-entertain.html Um in diesem letzten Fall die 70€ Anschlussgebühr zu sparen, erst das genannte o2 DSL nehmen und dann als Wechsler ohne die 70€ Gebühr zur Telekom. Fernsehen ließe sich auch über zattoo realisieren oder irgendwelche anderen IPTV-Anbieter. Nur so als Anstoß.



Danke für deine sehr ausführliche Antwort, das wird mir auf alle Fälle helfen.


Vodafone ist in dem Gebiet nicht verfügbar, habe es gerade geprüft.
Die Idee, die 3 Monate mit o2 zu überbrücken finde ich sehr sehr gut, danke.

Ob der Kabelanschlussvertrag in den Nebenkosten drin ist, weiß ich leider nicht. Hier werde ich morgen den Vermieter fragen.

Habe ehrlich gesagt von Zattoo bzw. IPTV noch nie etwas gehört. Klingt aber so, als wenn man dafür eine sehr stabile Internetverbindung benötigt?

Zu IPTV: Entertain (von Telekom) läuft mit deren 25.000er Leitung ohne Probleme. Der Receiver (MR303) ist aber relativ teuer. Kostet in der Miete zwischen 5 und 7€, wenn ich es recht in Erinnerung habe.

Als weitere Varianten, um TV zu empfangen, gibt es ja noch DVB-S (Satellit) und DVB-T (Antenne). Letzteres ist zwar eigentlich Murks, ich benutze es aber auch (für Tatort am Sonntag reichts ). Der Empfang von DVB-T kostet nämlich gar nichts. Viele Fernseher haben da auch schon einen integrierten Tuner mit Antenne. Empfang ist aber überall unterschiedlich, auf dem Land bekommt man oft gar keine privaten Sender rein. Beim Kauf aufpassen - es kommt DVB-T2.

Wenn es Entertain von der Telekom sein soll, sollte man besser schnell sein. Ein Vermittler (nicotel) hat nämlich angekündigt, dass sich die Konditionen verschlechtern:

Na, dann warte mal nächste Woche ab.. da werden noch eine Preise sich leider verschlechtern...


telefon-treff.de/sho…726

Wenn eine 120.000er Leitung von Sparkabel "zu schnell" ist, ließen sich auch 5€ im Monat sparen. Dafür würdest du - im Effektivpreis - 19,78€ zahlen. Um dieses Angebot zu erhalten, einfach auf check24 oder verivox oder preisvergleich Daten eingeben und es wird ausgespuckt.

Ansonsten: diese Effektivpreise beziehen sich auf 24 Monate. D.h., du solltest am besten kündigen zum frühestmöglichen Zeitpunkt, dann drei Monate mit DSL überbrücken (wenn es das Angebot von o2 da noch gibt - zuschlagen) und dann zurück zu Kabel, weil dann zählst du wieder als Neukunde.
Wenn es komplett ohne Stress gehen soll, dann gibt es auch noch den Internet-Tarif "Start 10" von unitymedia. unitymedia.de/pri…10/ Für immer & ewig 20€ im Monat (hoffentlich...). Da brauchst du nicht nach zwei Jahren kündigen, der läuft für seine 20 Euro weiter. Hat aber eben nur 10.000 kbit/s und keinen Festnetzanschluss (den du aber eh nicht brauchst, wie du geschrieben hast. Und wenn du unter einer Festnetznummer erreichbar sein wolltest (weil es günstiger ist für andere oder was-weiß-ich), dann ließe sich ja auch eine sipgate-Nummer oder die Nummer eines anderen SIP-Anbieters im Handy einrichten). Von den 60€ Anschlussgebühr bekämst du über qipu 15€ wieder.

Zwiebeltreter

Bei Unitymedia bekommst du über sparkabel eben eine 120.000er Leitung für effektiv 25€ als Neukunde und Nicht-Wechsler. Eine 16.000er Leitung DSL von vodafone (DSL ist bestimmt auch vorhanden, oder?) bekommst du für effektiv gut 14,50€ im Monat: http://www.remoters.de/vodafone-dsl-angebote/ Du kannst die ersten drei Monate auch überbrücken mit einem O2 DSL ohne Mindestvertragslaufzeit. Kostet effektiv 0€ für 3 Monate: http://www.obocom.de/shop/DSL-Internet-Festnetz-TV/DSL-VDSL/o2-DSL-All-in-Anschluss-Auszahlung-auf-Ihr-Girokonto-auch-Professional-Tarife::424.html Du schreibst, du benötigst auch einen TV-Anbieter. Oft ist der Kabelanschlussvertrag schon über die Nebenkosten abgegolten. Nachschauen, denn dann bräuchtest du fürs "normale" Fernsehen keinen weiteren Vertrag, Sollte dieser nicht in den Nebenkosten dabei sein, würde er 21€ im Monat kosten. Ich finde das horrend hoch. Deswegen würde sich vielleicht auch ein Telekom Magenta Tarif mit Entertain lohnen: http://www.nicotel.de/fernsehen/magentazuhause-entertain.html Um in diesem letzten Fall die 70€ Anschlussgebühr zu sparen, erst das genannte o2 DSL nehmen und dann als Wechsler ohne die 70€ Gebühr zur Telekom. Fernsehen ließe sich auch über zattoo realisieren oder irgendwelche anderen IPTV-Anbieter. Nur so als Anstoß.




Kannst Du mir sagen, ab wann man bei Sparkabel als Neukunde gilt?
Mein Vertrag bei UM läuft kommenden Mittwoch aus und benötige halt eigentlich noch was Neues^^
Wenn ich ein paar Tage ohne Internet bin, ist eigentlich auch nicht os schlimm.
Nur die Preiserhöhung in den letzten zwei Jahren mache ich nicht mit.

Zwiebeltreter

Bei Unitymedia bekommst du über sparkabel eben eine 120.000er Leitung für effektiv 25€ als Neukunde und Nicht-Wechsler. Eine 16.000er Leitung DSL von vodafone (DSL ist bestimmt auch vorhanden, oder?) bekommst du für effektiv gut 14,50€ im Monat: http://www.remoters.de/vodafone-dsl-angebote/ Du kannst die ersten drei Monate auch überbrücken mit einem O2 DSL ohne Mindestvertragslaufzeit. Kostet effektiv 0€ für 3 Monate: http://www.obocom.de/shop/DSL-Internet-Festnetz-TV/DSL-VDSL/o2-DSL-All-in-Anschluss-Auszahlung-auf-Ihr-Girokonto-auch-Professional-Tarife::424.html Du schreibst, du benötigst auch einen TV-Anbieter. Oft ist der Kabelanschlussvertrag schon über die Nebenkosten abgegolten. Nachschauen, denn dann bräuchtest du fürs "normale" Fernsehen keinen weiteren Vertrag, Sollte dieser nicht in den Nebenkosten dabei sein, würde er 21€ im Monat kosten. Ich finde das horrend hoch. Deswegen würde sich vielleicht auch ein Telekom Magenta Tarif mit Entertain lohnen: http://www.nicotel.de/fernsehen/magentazuhause-entertain.html Um in diesem letzten Fall die 70€ Anschlussgebühr zu sparen, erst das genannte o2 DSL nehmen und dann als Wechsler ohne die 70€ Gebühr zur Telekom. Fernsehen ließe sich auch über zattoo realisieren oder irgendwelche anderen IPTV-Anbieter. Nur so als Anstoß.



Exakt die selbe Frage wollte ich auch stellen, Danke!
War heute in der Wohnung, Kabelfernsehen ist in den NK mit drin. Werde mir dann erstmal das O2-DSL für umme über die Telefonleitung holen!

Ohne Gewähr: Grundsätzlich ist man bei unitymedia nach 3 Monaten wieder Neukunde und kann alle Goodies wieder mitnehmen. Bei mir waren es das letzte Mal auch 3 Monate und ich konnte wieder vom Wechslerangebot profitieren. Bei sparkabel heißt es dazu auch:
sparkabeldks7s.png

Zwiebeltreter

Ohne Gewähr: Grundsätzlich ist man bei unitymedia nach 3 Monaten wieder Neukunde und kann alle Goodies wieder mitnehmen. Bei mir waren es das letzte Mal auch 3 Monate und ich konnte wieder vom Wechslerangebot profitieren. Bei sparkabel heißt es dazu auch:




Wenn ich den Monatsvertrag bei o2 abschließe, gelte ich dann für Sparkabel als Wechselkunde? Oder ist das nicht so leicht?

alfessalzbergen

Wenn ich den Monatsvertrag bei o2 abschließe, gelte ich dann für Sparkabel als Wechselkunde? Oder ist das nicht so leicht?


Natürlich bist du dann Wechselkunde.
Wechselkunde heißt nichts anderes als Neukunde, der noch einen DSL-Vertrag laufen hat. Du bekämst - solange dein DSL-Vertrag läuft - den blanken unitymedia-Vertrag für umme. Hast du also nur drei Monate o2, dann hast du auch nur drei Monate Grundgebührbefreiung bei unitymedia. Damit kommst du nicht auf die kalkulatorischen 10,83€, sondern auf 21,45€. Deswegen hat sparkabel einen Schieberegler unter seinem Angebot, wo die Restmonate des DSL-Vertrages eingestellt werden können.

Zwiebeltreter

Bei Unitymedia bekommst du über sparkabel eben eine 120.000er Leitung für effektiv 25€ als Neukunde und Nicht-Wechsler. Eine 16.000er Leitung DSL von vodafone (DSL ist bestimmt auch vorhanden, oder?) bekommst du für effektiv gut 14,50€ im Monat: http://www.remoters.de/vodafone-dsl-angebote/ Du kannst die ersten drei Monate auch überbrücken mit einem O2 DSL ohne Mindestvertragslaufzeit. Kostet effektiv 0€ für 3 Monate: http://www.obocom.de/shop/DSL-Internet-Festnetz-TV/DSL-VDSL/o2-DSL-All-in-Anschluss-Auszahlung-auf-Ihr-Girokonto-auch-Professional-Tarife::424.html Du schreibst, du benötigst auch einen TV-Anbieter. Oft ist der Kabelanschlussvertrag schon über die Nebenkosten abgegolten. Nachschauen, denn dann bräuchtest du fürs "normale" Fernsehen keinen weiteren Vertrag, Sollte dieser nicht in den Nebenkosten dabei sein, würde er 21€ im Monat kosten. Ich finde das horrend hoch. Deswegen würde sich vielleicht auch ein Telekom Magenta Tarif mit Entertain lohnen: http://www.nicotel.de/fernsehen/magentazuhause-entertain.html Um in diesem letzten Fall die 70€ Anschlussgebühr zu sparen, erst das genannte o2 DSL nehmen und dann als Wechsler ohne die 70€ Gebühr zur Telekom. Fernsehen ließe sich auch über zattoo realisieren oder irgendwelche anderen IPTV-Anbieter. Nur so als Anstoß.


Genau das gleiche Problem habe ich auch bald!
Gleicher Ort
Die Kabelgebühren sind bei mir direkt in der Miete enthalten.

Was ich definitiv brauche ist eine Fritzbox!
Kann ich bei Sparkabel diese Option auch hinzubuchen?
Gibt es Nachteile gegenüber Unitymedia?
Eine 16.000er Leitung möchte ich ungern haben.. Daher würde quasi Telekom und co flachfallen. Mehr ist dort leider nicht möglich

@razer35: sparkabel heißt nur der Vermittler, der Vertrag selbst ist ein unitymedia-Vertrag. Bei jeglichen Fragen zum Vertrag musst du dich an unitymedia wenden.

Du kannst bei sparkabel also - weil es ja ein unitymedia Vertrag ist - die Fritzbox hinzubuchen. Kostet einmalig 30€ und dann monatlich 5€. Sind innerhalb von 2 Jahren 150€ - und die Box gehört dir nicht. Wenn man die Möglichkeiten braucht, ist man freilich darauf angewiesen, da mit einer hinter dem Unitymedia-Modem geschaltete Fritzbox nicht alles möglich ist. Die Unitymedia-Fritte ist allerdings auch in der Funktion beschnitten. Privatkunden müssten aktuell die 6490 Cable erhalten. Damit wäre eigentlich das Streamen des DVB-C "Signales" im Heimnetzwerk möglich. Hat unitymedia aber rausgeschmissen. Und Updates kommen seeeeeeehr spät. Meine 6360 Cable hatte bis zum Vertragsende vor wenigen Wochen noch die 6.02. Aktuell wird Fritz OS 6.50 ausgeteilt von AVM...

Möglichkeit, um dieses Fritzbox-Beschneiden zu umgehen, gibt es wohl erst mit dem Aufheben des Routerzwanges voraussichtlich (!) im Herbst diesen Jahres. Da kommt dann auch die Fritzbox 6590 Cable raus. Damit könnte man dann mit einer eigenen, selbstgekauften Fritzbox machen, was man will.

Zwiebeltreter

@razer35: sparkabel heißt nur der Vermittler, der Vertrag selbst ist ein unitymedia-Vertrag. Bei jeglichen Fragen zum Vertrag musst du dich an unitymedia wenden. Du kannst bei sparkabel also - weil es ja ein unitymedia Vertrag ist - die Fritzbox hinzubuchen. Kostet einmalig 30€ und dann monatlich 5€. Sind innerhalb von 2 Jahren 150€ - und die Box gehört dir nicht. Wenn man die Möglichkeiten braucht, ist man freilich darauf angewiesen, da mit einer hinter dem Unitymedia-Modem geschaltete Fritzbox nicht alles möglich ist. Die Unitymedia-Fritte ist allerdings auch in der Funktion beschnitten. Privatkunden müssten aktuell die 6490 Cable erhalten. Damit wäre eigentlich das Streamen des DVB-C "Signales" im Heimnetzwerk möglich. Hat unitymedia aber rausgeschmissen. Und Updates kommen seeeeeeehr spät. Meine 6360 Cable hatte bis zum Vertragsende vor wenigen Wochen noch die 6.02. Aktuell wird Fritz OS 6.50 ausgeteilt von AVM... Möglichkeit, um dieses Fritzbox-Beschneiden zu umgehen, gibt es wohl erst mit dem Aufheben des Routerzwanges voraussichtlich (!) im Herbst diesen Jahres. Da kommt dann auch die Fritzbox 6590 Cable raus. Damit könnte man dann mit einer eigenen, selbstgekauften Fritzbox machen, was man will.



Oh man, ich nutze gerne Die FritzBox apps und co um über das Haustelefon Telefonate zu empfangen!

Aber es scheint sich ja momentan noch nicht wirklich zu lohnen.

Vorraussichtlich im Herbst, dann dauert es bestimmt noch eine Ewigkeit..
Schade, aber um Unitymedia komme ich wohl kaumdrum herum

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Suche Tablet34
    2. Plattenspieler gesucht11
    3. Smartphone bis 250.00€55
    4. elektronische Zahnbürste gesucht22

    Weitere Diskussionen