[Suche] Laptop/Notebook zum Mucke machen/Beats produzieren

Hi,

hab mir einen akaipro.de/mpc…uch Akai MPC Touch besorgt und leider kann mein alter Lappy die Grafik nicht auf dem Touchscreen wiedergeben.

Habe einen Dell XPS M1330 mit "Intel 965 Family Chip"?

Benötigt wird aber laut der notwendigen Software "Display Link" Folgendes:
#######################################################################
Windows 8.1, Windows 10

Processor: 1.2 gigahertz (GHz) or faster with support SSE2
RAM: 2 gigabyte (GB) for 1 DisplayLink display. 4 GB or more recommended for 2 or more DisplayLink displays
Graphics processor: Intel, AMD or NVIDIA GPU supporting Microsoft DirectX 10 or later with a WDDM driver. Matrox or SiS graphics are not supported.
USB: At least one USB 2.0 or USB 3.0 port.
30 megabytes (MB) of free disk space.
Computer screen for use with the DisplayLink device, if it is not integrated.
Network access for software downloads, or access to a CD-ROM drive.

Windows Vista, Windows 7, Windows 8

For Windows Vista – Windows 8, the Windows Experience Index (WEI) is a useful measure of hardware level. The WEI is accessible from Computer > Properties, or from Control Panel > System.

The following system specs are recommended minimum:

Windows Experience Index: WEI score of at least 3 in the "Graphics; Desktop performance for Windows Aero" category. Overall WEI score of at least 3 as recommended by Microsoft.
Processor: 1.2 gigahertz (GHz) or faster with support SSE2
RAM: 2 gigabyte (GB) for 1 DisplayLink display. 4 GB or more recommended for 2 or more DisplayLink displays
Graphics processor: Intel, AMD or NVIDIA GPU supporting Microsoft DirectX 9 or later with a WDDM driver. Matrox or SiS graphics are not supported.
USB: At least one USB 2.0 or USB 3.0 port.
30 megabytes (MB) of free disk space.
Computer screen for use with the DisplayLink device, if it is not integrated.
Network access for software downloads, or access to a CD-ROM drive.
###############################################################

Laut Akai brauch ich sogar Folgendes:
Systemvoraussetzungen

2 GB freier Speicherplatz für Basis Installation
20 GB für vollständige Installation
4 GB RAM (8 GB empfohlen)
2,5 GHz Dual Core Prozessor oder besser
Mac OSX 10.8.5 oder neuer
Windows: mind. Windows 8 oder Windows 10
Mac: mind. OSX 10.9 (Mavericks), OSX 10.10 (Yosemite) oder OSX 10.11 (El Capitan)
---------------------------------------------------------------------------------
Aber ich hab Win 7 drauf und alles, bis auf die Grafikkarte oder deren Treiber passt.

Ich suche also den billigsten Laptop, der das kann, könnt Ihr mir helfen?

Vielen lieben Dank für jede Hilfe! Ich hab absolut keine Ahnung was da am billigsten kommen würde.


4 Kommentare

Soll es der billigste Laptop sein der es kann und daher auch gebraucht oder was Neues?

Bei gebraucht kommt es auf deine sonstigen Anforderungen an. An sich genügt dort ein Core i-Prozessor der ersten Generation mit Intel GMA HD, der i5-530M hat bereits die 2x 2,5GHz und unterstützt SSE2, die Grafik DX10. Weiter verbreitet sind aber i5-540M und i5-560M. Passende Noteboosk sollten sich bereits im Bereich um 120€ finden lassen. Empfehlenswerter wäre aber eine Generation weiter zu gehen und etwas mit einem i5-2520M oder höher zu verwenden. Passende Geräte kann man ggf. auch schon für gut 100€ finden, für 150€ ist da auf jeden Fall was drin.

Uelpsenstruelps

Soll es der billigste Laptop sein der es kann und daher auch gebraucht oder was Neues?Bei gebraucht kommt es auf deine sonstigen Anforderungen an. An sich genügt dort ein Core i-Prozessor der ersten Generation mit Intel GMA HD, der i5-530M hat bereits die 2x 2,5GHz und unterstützt SSE2, die Grafik DX10. Weiter verbreitet sind aber i5-540M und i5-560M. Passende Noteboosk sollten sich bereits im Bereich um 120€ finden lassen. Empfehlenswerter wäre aber eine Generation weiter zu gehen und etwas mit einem i5-2520M oder höher zu verwenden. Passende Geräte kann man ggf. auch schon für gut 100€ finden, für 150€ ist da auf jeden Fall was drin.


sehr geil, dank dir, ich schau mal.
Haste ev. ein Beispielgerät? nur so als Anhaltspunkt, dank dir vielmals.

Welche Größe soll es denn sein? 12", 14" oder 15"?

Hier mal zum Ursprung der Infos: SSE-Unterstützung - Grafik mit DX 10.1
______________________________________________________________________________

Wegen der Modelle gibt es meines Erachtens keine pauschale Empfehlung, das hängt von weitergehenden Anforderungen ab. Grundsätzlich ist der Größenbereich von 12 bis 15 Zoll breit vertreten, wegen der Haltbarkeit (robuste Bausweise) und Wartbarkeit und häufiger Ausstattung der leistungsstärkeren (und etwas stromhungrigeren) M-Prozessoren würde ich auf jeden Fall zu einem gebrauchten Business-Gerät greifen, diese werden bei ebay im großen Stil von Resellern mit Gewährleistung verkauft, die gilt zwar auch nur 12 Monate (inkl. Beweislastumkehr) aber zumindest kriegt man erstmal etwas funktionsfähiges. Windows 7 ist regelmässig dabei, das solltest du dann auf Windows 10 updaten.

Sonst musst du mal schauen ob Gewicht eine Rolle spielt, die Displayauflösung (ggf. auch Anschlüsse für einen Monitor) oder die Akkulaufzeit (Akkuwechsel aber sicherlich notwendig).
__________________________________________________________________

Soll es klein, verhältnismässig leicht und dennoch leistungsstark sein, würde ich ein Thinkpad X220 wählen.

Ist das Gewicht nicht ganz so wichtig wäre ein Dell Latitude eine Überlegung wert, gibt es wahlweise mit 12,5" als E6220, 13,3" als E6320, 14" als E6420 (wenn es drin ist mit 1600x900-Display nehmen) oder eben mit 15,6" als E6520 bevorzugt aber als Full-HD-Version. Die "Billig"-Versionen E5420 und E5520 sind seltener anzutreffen, dort sind auch häufiger die damaligen i3-Prozessor dabei, diese erfüllen die geforderten 2x 2,5GHz nicht unbedingt.

Von HP gibt es ebenfalls diverse Geräte, die ProBooks waren dabei die günstigeren Modelle, darüber gab es dann noch die Elitebooks. Auch diese gibt es in diversen Größen und Preisklassen, die Geräte sind oben immer als Alternativ verlinkt. Eines der besonders spannenden Modelle ist dabei z.B. das HP Elitebook 8560p mit 1600x900er Display.

Ggf. findest du aber auch von Toshiba, Acer oder Fujitsu was passendes. Schau am besten erstmal auf Ausstattung und Zustand und checke dann mal bei Notebookcheck den Test was von der Modellreihe zu halten ist.

Als kleiner Tipp noch, manche Reseller versteigern auch Geräte, dort kommt man mit Glück auch nen gutes Stück günstiger als bei Sofort-Kaufen, gerade wenn Teile fehlen. Hab z.B. mal ein Modell ohne Festplatte und HDD-Caddy gekauft, die passende Festplattenhalterung hat dann 5€ bei einem anderen Händler gekostet und ich habe gleich eine SSD verbaut und war dennoch günstiger als beim Komplettkauf mit HDD.

Uelpsenstruelps

Welche Größe soll es denn sein? 12", 14" oder 15"?Hier mal zum Ursprung der Infos: SSE-Unterstützung - Grafik mit DX 10.1______________________________________________________________________________Wegen der Modelle gibt es meines Erachtens keine pauschale Empfehlung, das hängt von weitergehenden Anforderungen ab. Grundsätzlich ist der Größenbereich von 12 bis 15 Zoll breit vertreten, wegen der Haltbarkeit (robuste Bausweise) und Wartbarkeit und häufiger Ausstattung der leistungsstärkeren (und etwas stromhungrigeren) M-Prozessoren würde ich auf jeden Fall zu einem gebrauchten Business-Gerät greifen, diese werden bei ebay im großen Stil von Resellern mit Gewährleistung verkauft, die gilt zwar auch nur 12 Monate (inkl. Beweislastumkehr) aber zumindest kriegt man erstmal etwas funktionsfähiges. Windows 7 ist regelmässig dabei, das solltest du dann auf Windows 10 updaten.Sonst musst du mal schauen ob Gewicht eine Rolle spielt, die Displayauflösung (ggf. auch Anschlüsse für einen Monitor) oder die Akkulaufzeit (Akkuwechsel aber sicherlich notwendig).__________________________________________________________________Soll es klein, verhältnismässig leicht und dennoch leistungsstark sein, würde ich ein Thinkpad X220 wählen.Ist das Gewicht nicht ganz so wichtig wäre ein Dell Latitude eine Überlegung wert, gibt es wahlweise mit 12,5" als E6220, 13,3" als E6320, 14" als E6420 (wenn es drin ist mit 1600x900-Display nehmen) oder eben mit 15,6" als E6520 bevorzugt aber als Full-HD-Version. Die "Billig"-Versionen E5420 und E5520 sind seltener anzutreffen, dort sind auch häufiger die damaligen i3-Prozessor dabei, diese erfüllen die geforderten 2x 2,5GHz nicht unbedingt.Von HP gibt es ebenfalls diverse Geräte, die ProBooks waren dabei die günstigeren Modelle, darüber gab es dann noch die Elitebooks. Auch diese gibt es in diversen Größen und Preisklassen, die Geräte sind oben immer als Alternativ verlinkt. Eines der besonders spannenden Modelle ist dabei z.B. das HP Elitebook 8560p mit 1600x900er Display.Ggf. findest du aber auch von Toshiba, Acer oder Fujitsu was passendes. Schau am besten erstmal auf Ausstattung und Zustand und checke dann mal bei Notebookcheck den Test was von der Modellreihe zu halten ist.Als kleiner Tipp noch, manche Reseller versteigern auch Geräte, dort kommt man mit Glück auch nen gutes Stück günstiger als bei Sofort-Kaufen, gerade wenn Teile fehlen. Hab z.B. mal ein Modell ohne Festplatte und HDD-Caddy gekauft, die passende Festplattenhalterung hat dann 5€ bei einem anderen Händler gekostet und ich habe gleich eine SSD verbaut und war dennoch günstiger als beim Komplettkauf mit HDD.



Wow, vielen vielen Dank für die ganzen Infos, hast mir sehr geholfen. Da kann ja nix mehr schiefgehen.

Ich will den halt nur zum Mucke machen nutzen, daher sind Sachen wie Auflösung, Akkulaufzeit usw nicht relevant. Hauptsache er kann dass, wofür ich ihn nutzen will. Danke!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Ikea Pax aufbauen lassen RheinMain1011
    2. Suche Coupon (Uploaded oder andered)44
    3. Handyvertrag ohne Laufzeit44
    4. Gaming PC bis ca. 1300€910

    Weitere Diskussionen