Suche Monitor 24" - 27", 4k oder WQHD, gute Farbwiedergabe, auch Spieletauglich

5
eingestellt am 26. Aug
Hallo liebe Community,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Monitor und benötige Hilfe bei der Auswahl geeigneter Modelle.

Bisher hatte ich einen 24" FHD, TN-Panel, 60hz (no name) im Einsatz. Dieser hat das zeitlich gesegnet und daher brauche ich jetzt Ersatz.

Der neue sollte folgende Eigenschaften haben:

- mindestens 24"
- mindestens WQHD
- gute Farbwiedergabe (daher wohl zwingend IPS)
- Spieletaugliches Input-lag

Nice to have:
- USB-C
- Freesync und/oder Gsync
- 144hz
- Webcam

Budget: ca. 300 Euro; Schmerzgrenze 400 Euro (wenn alles stimmt)

Wird eingesetzt am Desktop-PC und Laptop; sowohl im Produktiv-, als auch im Gaming-Einsatz. Daher muss der Monitor beide Welten vereinen. Der Produkteinsatz umfasst typischen Büroeinsatz und Bildbearbeitung/Videschnitt (hobbylevel). Im Gamingbereich bin ich casual gamer von FPS Titeln (z.B. BF1/5; online). Der Desktop reicht für FHD; WQHD wird er wohl nicht mehr schaffen, erst Recht nicht mit hohen FPS (1060 3GB). Eine neue Grafikkarte ist kurzfristig nicht geplant. Nicht in der nativen Auflösung zu spielen wäre grundsätzlich akzeptabel. Gebrauchtkauf wäre ok. Zwischen 4K und WQHD habe ich eine leichte Präferenz für 4K (wegen Produktivität/Medienkonsum). Auch bei Spielen könnte ich mir vorstellen, besser mit 4K arbeiten zu können (FHD Input -> Upsampling).

Bisher bereits identifizierte Modelle:
- Acer Nitro VG270UP (und 271) WQHD ~ 350 Euro (Gaming-Variante; "nur" WQHD aber 144hz Freesync)
- Lenovo Thinkvision X1 (gebraucht im Budget) 4K ~ 330 Euro (Business-Variante; USB-C + Webcam)
- Philips 276E8VJSB/00 68 cm 4K ~ 250 Euro (Budget-Variante; Freesync)


Habt Ihr Tipps für mich? Vielen Dank!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

5 Kommentare
Das mit der Skalierung sehe ich grundsätzlich genau so wie du, da hab ich auch meine Erfahrung gemacht, beim Full HD Gaming sowohl auf WQHD, als auch auf 4k. Letztlich erschien es mir tatsächlich so, dass die Skalierung von Full HD auf 4k wegen des ganzzahligen Faktors deutlich besser aussieht, als von Full HD zu WQHD.

Die ewige Frage, ob man lieber eine hohe Auflösung oder eine hohe Bildwiederholrate nimmt, ist natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Gerade beim produktiven Arbeiten würde ich persönlich aber immer die höhere Auflösung wählen. 144Hz ist zwar auch im Desktop-Betrieb ganz nett, aber kein Must-Have. Zumal die 1060 3GB ihr volles Potenzial eh meistens bei 60FPS ausgeschöpft hat, sodass auch mit Blick auf Gaming 144Hz nicht so wichtig ist.

Also nochmal zusammengefasst: aufgrund des Anwendungszwecks und deiner Erörterungen würde ich persönlich in diesem Fall zu 4k greifen.
Würde auch eher zu einem netten G-Sync kompatiblen 4K UHD IPS-Monitor greifen.

Ansonsten könnte ein 24" FHD VA 144Hz Monitor eine günstige Alternative sein, falls doch etwas mehr auf Gaming Wert gelegt wird....
Hatte mal einen 4K Monitor. Der Windows Explorer sah so dermaßen unscharf aus, das hat echt wehgetan beim gucken. Skalierung/DPI alles probiert..

Ist das immer noch so? Bei 100% Skalierung würde ich nämlich nichts erkennen
Schon einmal vielen Dank für euren Input. Ich denke, ich werde mich in Richtung 4K orientieren. Konkrete Tipps ggf. mit kurzem Pro/Contra wären gern gesehen !

Was haltet ihr von 60hz Freesync/Gsync? Bringt das aus Eurer Sicht einen relevanten Vorteil (wenn man davon ausgeht, dass sich meine FPS eher im Bereich unter 60FPS bewegen)?

@ruaid0r Ich nutze hin und wieder den Desktop am 4K TV. Dabei hat die Skalierung ganz ordentlich funktioniert (Win10). Es gibt aber sicherlich einige Apps, bei denen die Skalierung nicht gut funktioniert. In der Arbeit wechsle ich häufig zwischen 1,440p Laptop und 1080 Monitor (über Docking). Das klappt auch gut. Allerdings gibt es hin under wieder Probleme beim Umschalten der Skalierung.
Bearbeitet von: "Karl-Heinz-Feuermann2016" 27. Aug
Ich habe mir übrigens den Acer KG270K gekauft.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen