Suche ne WIRKLICH gute Pfanne

50
eingestellt am 23. Mai
Hi,

kürzlich hat unsere Jamie Oliver Tefal Pfanne angefangen sich zu häuten. Gleichzeitig hat sich auch der Boden gewellt,sodass man außen einen Ring von Öl hat und in der Mitte nix. Die Pfanne ist vlt. ein Jahr alt.
Gibt es Antihaft-Pfannen, die wirklich robust sind und länger halten?!
Keramik kommt mir nicht mehr ins Haus, das habe ich 3 Mal versucht, am Anfang wars mega, aber nach 2-3 Monaten ist der Spaß vorbei, dann haftet es mehr als ne Edelstahlpfanne.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
kron23.05.2019 12:17

Was laberst du für einen Schwachsinn? Welche Reaktion hätte denn was a …Was laberst du für einen Schwachsinn? Welche Reaktion hätte denn was anders gezeigt? Der Weisheitslöffelfresser glaubt IMMER Recht zu haben, egal was der Gegenüber sagt. Und wenn ich jetzt sage, dass ich natürlich keine Metallschaber o.ä. verwende, und dass die Ablösung bei der Tefalpfanne sogar nicht am Boden sondern im Randbereich ist, dann schwallst du irgendwas anderes, mit dem du dann wieder Recht bekommst. Lass es einfach, ich habe keine Lust auf solche nutzlosen Diskussionen. Du kannst hier nicht helfen, also klick weiter.



21789360-u5bzW.jpg
Bearbeitet von: "MeinDealzer" 23. Mai
0000000000023.05.2019 13:00

@team wer hat denn meinen Kommentar gelöscht?


Du selbst.
21789860-jyVEX.jpg
21789860-oAFgJ.jpg
Kann ich aber wiederherstellen, wenn du möchtest.
Bearbeitet von: "timtim" 23. Mai
50 Kommentare
SKEPPSHULT (Guss Pfanne) und TURK ( Eisen Pfanne), beiden eingebrannt und seitdem alles bestens.
Hmm also ich hab mit silit und berndes ganz gute erfahrungen gemacht. und tatsächlich, auch eine ikeapfanne hält schon eiwg durch.
Kochen (Braten) lernen, dann klappt es mit so gut wie jeder Pfanne. Ich hab ne 4 Jahre alte Tefal, da ist noch kein Kratzer zu sehen, kein Metall benutzen, nicht ständig auf höchster Hitze etc.
Bearbeitet von: "00000000000" 23. Mai
0000000000023.05.2019 12:01

Kochen (Braten) lernen, dann klappt es mit so gut wie jeder Pfanne. Ich …Kochen (Braten) lernen, dann klappt es mit so gut wie jeder Pfanne. Ich hab ne 4 Jahre alte Tefal, da ist noch kein Kratzer zu sehen, kein Metall benutzen, nicht ständig auf höchster Hitze etc.



Gibt immer wieder den einen, der glaubt, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Danke für deinen wertvollen Beitrag.
Bei mir war mit Tefal nach 6 Monaten der Spaß vorbei, seit Mitte April eine Wollpfanne im Einsatz, bis dato sehr zufrieden.
Hab mich neulich auch über das Thema informiert und bin dann bei einer Eisenpfanne hängen geblieben. Nach dem „Einbraten“ soll sie besser sein als jede Beschichtung. Habe dann eine von De Buyer genommen. Bisher kann ich nur Positives berichten :-)
Ich kann wie @d1rk ebenfalls die Pfannen von Woll empfehlen.
Kriegen bei langem Dauereinsatz auch irgendwann Kratzer, aber ich halte die Beschichtung schon für ziemlich widerstandsfähig.
Aufgewölbt oder abgeblättert ist da nach über zwei Jahren nichts.

Ansonsten eine Guss- oder schmiedeeiserne Pfanne besorgen und richtig einbrennen.
Die sollte ewig leben.
Bearbeitet von: "Cahuella" 23. Mai
@kron - wenn die pfanne nicht durch unsachgemäßen gebrauch so geworden ist, würde ich mal bei tefal (servicewerkstatt) anfragen zwecks garantieaustausch.

bevor du geld investierst lieber eine neue Tefal gratis evtl. bekommen

bin mit den Jamie Oliver Tefal pfannen bisher super zufrieden

Tefal Garantie 2 Jahre auf Pfannen

Tefal Servicepartner Suche
Bearbeitet von: "xSTEBOx" 23. Mai


Was laberst du für einen Schwachsinn? Welche Reaktion hätte denn was anders gezeigt? Der Weisheitslöffelfresser glaubt IMMER Recht zu haben, egal was der Gegenüber sagt. Und wenn ich jetzt sage, dass ich natürlich keine Metallschaber o.ä. verwende, und dass die Ablösung bei der Tefalpfanne sogar nicht am Boden sondern im Randbereich ist, dann schwallst du irgendwas anderes, mit dem du dann wieder Recht bekommst. Lass es einfach, ich habe keine Lust auf solche nutzlosen Diskussionen. Du kannst hier nicht helfen, also klick weiter.
SKEPPSHULT kann ich auch empfehlen. Zwar ziemlich schwer weil Gusseisen, aber das Essen schmeckt einfach prima damit.
Was zum Geier machst du denn mit deinem Geräten? Benutzt du statt deiner Hände einen Vorschlaghammer? Wie können dir ein halbes Dutzend Pfannen kaputt gehen? Ob da Tefal, WMF oder Chinamann drauf steht, das war niemals ein solcher Verfall sein auch nicht bei Keramik.
naja das Thema ist ja Teflon, gibt keine Teflon Pfanne die lange hält, liegt halt an der Beschichtung an sich
kron23.05.2019 12:17

Was laberst du für einen Schwachsinn? Welche Reaktion hätte denn was a …Was laberst du für einen Schwachsinn? Welche Reaktion hätte denn was anders gezeigt? Der Weisheitslöffelfresser glaubt IMMER Recht zu haben, egal was der Gegenüber sagt. Und wenn ich jetzt sage, dass ich natürlich keine Metallschaber o.ä. verwende, und dass die Ablösung bei der Tefalpfanne sogar nicht am Boden sondern im Randbereich ist, dann schwallst du irgendwas anderes, mit dem du dann wieder Recht bekommst. Lass es einfach, ich habe keine Lust auf solche nutzlosen Diskussionen. Du kannst hier nicht helfen, also klick weiter.



21789360-u5bzW.jpg
Bearbeitet von: "MeinDealzer" 23. Mai
Avatar
GelöschterUser170320
@00000000000

Ich finde deinen Hinweis absolut i. O., zumal der TE auch schrieb, mit einer Keramikpfanne in Probleme geraten zu sein.

Die Stiftung Warentest hilft bei dieser Frage weiter. BTW: In einer kalten Pfanne sollte das Öl auch zum Rand laufen.
Bearbeitet von: "GelöschterUser170320" 23. Mai
d1rk23.05.2019 12:04

Bei mir war mit Tefal nach 6 Monaten der Spaß vorbei, seit Mitte April …Bei mir war mit Tefal nach 6 Monaten der Spaß vorbei, seit Mitte April eine Wollpfanne im Einsatz, bis dato sehr zufrieden.


Cahuella23.05.2019 12:12

Ich kann wie @d1rk ebenfalls die Pfannen von Woll empfehlen.Kriegen bei …Ich kann wie @d1rk ebenfalls die Pfannen von Woll empfehlen.Kriegen bei langem Dauereinsatz auch irgendwann Kratzer, aber ich halte die Beschichtung schon für ziemlich widerstandsfähig.Aufgewölbt oder abgeblättert ist da nach über zwei Jahren nichts.Ansonsten eine Guss- oder schmiedeeiserne Pfanne besorgen und richtig einbrennen.Die sollte ewig leben.



Welche Serie habt ihr von Woll?
kron23.05.2019 12:17

Kommentar gelöscht


....dann sage ich, der Fehler liegt noch woanders
Bei Dir löst sich nach nur einem Jahr die Pfanne vom Rand her auf!?
Packst die in die Spülmaschine, oder was?

"Gleichzeitig hat sich auch der Boden gewellt,sodass man außen einen Ring von Öl hat und in der Mitte nix"
Klingt so, also wäre das Kochfeld viel zu klein für den Pfannenboden.
Wenn Du nun eine falsche Größe/ falsches Feld nimmst, wird JEDE Pfanne Schrott werden.

Tefal hat übrigens 2 Jahre Garantie...
21789720-UOwdm.jpg
Hält bei mir seit Jahren. Made in Polen glaube ich.
@team wer hat denn meinen Kommentar gelöscht?
0000000000023.05.2019 13:00

@team wer hat denn meinen Kommentar gelöscht?


Du selbst.
21789860-jyVEX.jpg
21789860-oAFgJ.jpg
Kann ich aber wiederherstellen, wenn du möchtest.
Bearbeitet von: "timtim" 23. Mai
timtim23.05.2019 13:11

Du selbst. [Bild] [Bild] Kann ich aber wiederherstellen, wenn du …Du selbst. [Bild] [Bild] Kann ich aber wiederherstellen, wenn du möchtest.


da waren 2, ich dachte ich hätte den 2. gelöscht Ach lass, kam eh nicht gut an
Schmiedeeiserne Pfannen:
- In der Anschaffung, hier jedenfalls, günstig.
- Pfanne maximal einen Zentimeter größer nehmen als deine Herdplatte
- Zum Start mal ordentlich laut Anleitung einbrennen für die Antihaftwirkung
- Nur mit Küchenkrepp auswischen und bei Bedarf Ölen
- Nie mit Spülmittel reinigen

...wenn du das beachtest dann kannst du die noch deinen Enkeln vererben.

Franz Scholl, Hammerschmiede

Schmittenweg 17, 87541 Bad Hindelang
08324 1230 https://g.co/kgs/VkeQs8

Grüße
kundenberaterchris23.05.2019 13:39

Schmiedeeiserne Pfannen: - In der Anschaffung, hier jedenfalls, günstig.- …Schmiedeeiserne Pfannen: - In der Anschaffung, hier jedenfalls, günstig.- Pfanne maximal einen Zentimeter größer nehmen als deine Herdplatte- Zum Start mal ordentlich laut Anleitung einbrennen für die Antihaftwirkung- Nur mit Küchenkrepp auswischen und bei Bedarf Ölen- Nie mit Spülmittel reinigen...wenn du das beachtest dann kannst du die noch deinen Enkeln vererben. Franz Scholl, HammerschmiedeSchmittenweg 17, 87541 Bad Hindelang08324 1230 https://g.co/kgs/VkeQs8Grüße


Stellen die auch gusseiserne her? Suche noch eine zweite, damit meine (sehr perfekte) Skeppshult sich nicht so einsam fühlt.
go_pro23.05.2019 15:05

Stellen die auch gusseiserne her? Suche noch eine zweite, damit meine …Stellen die auch gusseiserne her? Suche noch eine zweite, damit meine (sehr perfekte) Skeppshult sich nicht so einsam fühlt.


Hey,

soweit ich weiß wird da nur geschmiedet. Das ist eine kleine, alte Schmiede mit langer Tradition. Der Mann schmiedet und die Frau macht das Operative. 🏻 Ich glaube der Bruder von Mann hat auch eine Schmiede im selben Dorf.
Sind diese Eisernen Pfannen auch für Induktionskochfelder geeignet?
Oder welche Pfannen sind dort am besten?
Wie kriegt ihr das eigentlich immer hin? Ich benutze seit 20 Jahren Antihaftpfannen und noch nie ist mir eine kaputt gegangen. Momentan ist seit 10 Jahren eine von Silit im Einsatz.
kuruemeru23.05.2019 16:17

Sind diese Eisernen Pfannen auch für Induktionskochfelder geeignet?Oder …Sind diese Eisernen Pfannen auch für Induktionskochfelder geeignet?Oder welche Pfannen sind dort am besten?


Nicht so gut meiner Erfahrung nach. Die sind relativ dünn, und das Induktionsfeld hat in der Mitte ein "Loch" das kalt bleibt, dadurch erwärmt sich die Pfanne sehr ungleichmäßig. Hatte zwei Pfannen die sich dadurch verzogen haben. Gasherd ist am besten für diese Pfannen.
Also bei uns und meinen Schwiegereltern in Spe' geben die Tefal-Pfannen/ Beschichtungen auch immer nach ugf 6 Monaten den Geist auf . Wir benutzen nur Holz-; Plastik- oder Sikikonwender. Würde mich auch Mal interessieren was es da für bessere Pfannen gibt... Und ich kann auch Fleisch und Fisch Medium Rare braten. Daran sollte es m.E. nicht liegen. Ich brate halt auch richtig an und 'verkoche/ dünste' nicht sonst kann man es ja wg. den fehlenden Röstaromen m.E. gleich sein lassen und alles einfach in den Topf schmeissen das gute an den Teflonpfannen ist halt dass man alles darin anbraten kann und bei Edelstahl klebt viel an insbesondere Fisch...
Bearbeitet von: "12Lisa3" 23. Mai
matti_heini23.05.2019 12:18

SKEPPSHULT kann ich auch empfehlen. Zwar ziemlich schwer weil Gusseisen, …SKEPPSHULT kann ich auch empfehlen. Zwar ziemlich schwer weil Gusseisen, aber das Essen schmeckt einfach prima damit.


Könnte natürlich auch am Essen liegen.
12Lisa323.05.2019 17:30

Also bei uns und meinen Schwiegereltern in Spe' geben die Tefal-Pfannen/ …Also bei uns und meinen Schwiegereltern in Spe' geben die Tefal-Pfannen/ Beschichtungen auch immer nach ugf 6 Monaten den Geist auf . Wir benutzen nur Holyz-; Plastik- oder Sikikonwender. Würde mich auch Mal interessieren was es da für bessere Pfannen gibt... Und ich kann auch Fleisch und Fisch Medium Rare braten. Daran sollte es m.E. nicht liegen. Ich brate halt auch richtig an und 'verkoche/ dünste' nicht sonst kann man es ja wg. den fehlenden Röstaromen m.E. gleich sein lassen und alles einfach in den Topf schmeissen das gute an den Teflonpfannen ist halt dass man alles darin anbraten kann und bei Edelstahl klebt viel an insbesondere Fisch...


Tefal? Das sind schlicht minderwertige Pfannen. Man erkennt das schon am Gewicht. Da ist das Problem nicht das Zerkratzen, sondern dass sich das dünne Metall verzieht und dadurch die Beschichtung abplatzt. Was man auch niemals machen darf, ist mit kaltem Wasser die heiße Pfanne abwaschen -> Pfanne verzieht sich.
noname95123.05.2019 12:36

Welche Serie habt ihr von Woll?



Bei mir wohl die Woll Diamond Lite ohne Induktion.
Hab mittlerweile fast nur noch Le Creuset Pfannen Zuhause...

Und für den Grill eine Lodge Pfanne
kuruemeru23.05.2019 16:17

Sind diese Eisernen Pfannen auch für Induktionskochfelder geeignet?Oder …Sind diese Eisernen Pfannen auch für Induktionskochfelder geeignet?Oder welche Pfannen sind dort am besten?

Schmiedeeisene Pfannen funktionieren hervoragend auf einem Induktionsherd — kann ich nur empfehlen!

Besonders für Steaks, Bratkartoffeln und Pfannkuchen liebe ich meine Schmiedeeisene heiss und innig.
wxk3rqvn1w23.05.2019 16:50

Nicht so gut meiner Erfahrung nach. Die sind relativ dünn, und das …Nicht so gut meiner Erfahrung nach. Die sind relativ dünn, und das Induktionsfeld hat in der Mitte ein "Loch" das kalt bleibt, dadurch erwärmt sich die Pfanne sehr ungleichmäßig. Hatte zwei Pfannen die sich dadurch verzogen haben. Gasherd ist am besten für diese Pfannen.


Ja es gibt natürlich auch dünne Pfannen. Meine aus der kleinen Schmiede sind schon dick und sauschwer. Die große mit Hakenstiel ist die meiner Partnerin schon zu schwer um sie einhändig zu bewegen.
21794084-B4ZQo.jpg
Galileo Casa Kopenhagen Pfanne, Aluminium, Bronze
amazon.de/Gal…HN4
Leider momentan nicht auf Lager, aber die Pfanne ist genial.
Sehr dickes und stabiles Material.
Die Beschichtung ist rau, dadurch reicht extrem wenig Öl und es pappt nichts an.
Also wir haben folgende Pfanne:

amazon.de/WMF…c=1

Am Rand der Pfanne kann es natürlich etwas anbacken, die Antihaftbeschichtung ist hier aber durch eine Wabenstruktur geschützt. Wir haben die Pfanne nun ein knappes Jahr und das ganze funktioniert ausgesprochen gut.
Klar nicht für 19,50 Euro zu haben aber wir haben es nicht bereut. Sie ist aber von der Reinigung natürlich nicht mit einer vollständig beschichteten Pfanne zu vergleichen. Je nach Bratgut muss man den Rand natürlich etwas aufwändiger reinigen. Auf der eigentlichen Fläche brennt aber nichts an.
Auch die beste Qualität nutzt nichts, wenn man mit der Pfanne falsch umgeht.
Meistens liegt eine frühzeitige Ablösung der Beschichtung an Überhitzung, da reicht schon ein einziges Mal.
Tefal hat grundsätzlich keine schlechten Produkte, als Ergänzung gehört natürlich eine gute Eisenpfanne mit in jede Küche
@kundenberaterchris ist das ein Foto von der Pfanne, die Dir so sehr gefällt? Spitzenmäßig eingebraten! Ich wünschte, mir wäre Ähnliches gelungen, doch leider war ich mehreren Versuchen nicht erfolgreich.
martel24.05.2019 08:39

@kundenberaterchris ist das ein Foto von der Pfanne, die Dir so sehr …@kundenberaterchris ist das ein Foto von der Pfanne, die Dir so sehr gefällt? Spitzenmäßig eingebraten! Ich wünschte, mir wäre Ähnliches gelungen, doch leider war ich mehreren Versuchen nicht erfolgreich.


@martel
Joa da war sie noch recht frisch. Jetzt sieht sie so aus.

21797319.jpg


Ich hab noch eine mit zwei Henkel, die lässt sich super in den Backofen stellen um Speisen anschließend zu überbacken.
21797319-ZqWDo.jpg

Die Pfanne sieht nach dem Einbrennen nicht gleich so aus. Das kommt von Zeit zu Schnitzel. Einfach so oft wie möglich nutzen. Am Anfang mit Speisen die ruhig mal anbacken können z. Bsp. Bratkartoffeln. Nach und nach kommt dann die Patina. Du kannst ruhig das angebackene mit einem Alu-Wender abheben. Da brauchst dann nicht mit Holz rangehen. Hauptsache du stellst die Gute nicht in den Geschirrspüler und hältst sie von Topfkratzern und Spüli fern. Sollte das doch mal passieren dann einfach nochmal einbrennen.

Hier noch ein paar Hinweise die mir damals beigelegt wurden:


21797319.jpg
Bearbeitet von: "kundenberaterchris" 24. Mai
@kundenberaterchris ganz herzlichen Dank für die ganzen Informationen und Bilder! Ich hatte meine Pfanne damals draußen auf einem Gasbrenner mit Öl erhitzt und mehrere Minuten lang mit Grillzange und Zewa ausgewischt. Der Prozess folgte einer Einbrennanleitung für einen eisernen Wok.
Aber irgendwie gefiel mir das Endergebnis nicht, woraufhin ich sie mit Stahlschwämmen reinigte, mit Öl ausstrich und einige Zeit umgedreht auf den Grill mit hoher Temperatur und geschlossenem Deckel legte, um sie erneut einzubrennen.
Auch dieses Ergebnis gefiel mir nicht sonderlich, doch ich nutze sie einige Male, war enttäuscht vom Anhaftungsverhalten und seitdem liegt die Pfanne ausgemustert im Keller.

Ich denke, ich hätte sie einfach nutzen und mit ihr braten müssen. Mir war bekannt, daß sich die Patina nicht umgehend komplett ausbildet, sondern daß es ein Prozess aus regelmäßiger Nutzung und richtiger Pflege ist, doch leider war ich zu ungeduldig.

Deine Beiträge haben Interesse generiert, sich noch ein weiteres Mal mit dem Thema zu beschäftigen. Speziell als Du von Pfannkuchen geschrieben hast, wurde ich hellhörig. Ich hab letztens welche in einer beschichteten Pfanne gemacht und kann mir gar nicht vorstellen, daß sie aus meiner Schmiedeeisernen hätten kommen sollen. In ihr klebte alles wie verrückt und ich las damals bereits ein wenig neidisch, daß manche Leute Spiegeleier in ihren Eisenpfannen braten (können).
Naja, ich gucke mal. Vielen Dank, @kundenberaterchris
Bearbeitet von: "martel" 24. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen