Suche Parkplatz Flughafen Düsseldorf

19
eingestellt am 16. Sep
Hallo,

verreise in der nächsten Woche für 9 Tage ab Düsseldorf und bin auf der Suche nach einem guten Parkplatz fürs Auto. Dieses soll dort abgestellt und wir dann inkl. Kind und Koffer via Shuttle dann zum Flughafen. Hat hier jemand Tipps ?
der Schlüssel vom Auto soll nicht bei einem Dienstleister abgegeben werden. Danke
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

19 Kommentare
Direkt am Flughafen parken für Langzeitparker.
Check mal parkvogel.de, eventuell ist da was dabei.
Jo, Parkhaus P4 (Parkvogel). Eine Gute Mischung aus günstig und komfortabel

dus.com/de-…794
Bearbeitet von: "HauptiBaupti" 16. Sep
Da kannst dir eine für dich akzeptable Mischung aus Preis und Entfernung raussuchen: parkopedia.de/par…500

Auf den ersten Blick klingen die für 49€ inklusive Shuttle recht attraktiv: airportvaletparking.de/preise/
Bearbeitet von: "Mokka728" 16. Sep
Wir nehmen auch immer PARKVOGEL
Gibt es da in der Gegend keine Wohngebiete in den man parken kann? Macht man bei uns Hamburg auch, auf jeden Fall diejenigen die zu blöd oder zu faul sind mit der Bahn zum Flughafen zu fahren.
StPaulix16.09.2019 16:39

Gibt es da in der Gegend keine Wohngebiete in den man parken kann? Macht …Gibt es da in der Gegend keine Wohngebiete in den man parken kann? Macht man bei uns Hamburg auch, auf jeden Fall diejenigen die zu blöd oder zu faul sind mit der Bahn zum Flughafen zu fahren.



Er will sicher keine neuen Kratzer am Auto... Und wohl auch mit dem Auto wieder heim. Aber im Endeffekt haste recht.
StPaulix16.09.2019 16:39

Gibt es da in der Gegend keine Wohngebiete in den man parken kann? Macht …Gibt es da in der Gegend keine Wohngebiete in den man parken kann? Macht man bei uns Hamburg auch, auf jeden Fall diejenigen die zu blöd oder zu faul sind mit der Bahn zum Flughafen zu fahren.


Gibt es sicherlich, aber wenn du in Nürnberg dort als Beispiel stehst, wirst du schon beobachtet und angegaffst wenn du mit Koffer aus deinem Auto aussteigst. Nach deinem Urlaub, hast du dann nette Zettel mit Beleidigungen, deine Reifen sind kaputt, du hast Bananen im Auspuff usw. usw. Hab auch schon gehört, dass Sie bei jemanden die Scheibe eingeschlagen haben und das Auto mit Erde und Sand vollgeschüttet haben.

Wenn ich bedenke, dass die Vollkasko SB und die Erhöhung in der SF sicherlich um einiges teurer ist als der Parkplatz oder Parkhaus, würde ich das lieber nutzen.

Ich mache es zumindest so.
Ich kann Parkvogel empfehlen, bereits genutzt in München und Düsseldorf. In Frankfurt hab ich auch so etwas ähnliches genutzt. Jedes Mal in einem guten Parkhaus geparkt. Und einmal wurde mir eine Macke in die Fahrertür gemacht in diesem Parkhaus, passiert trotzdem. Allerdings war es Video überwacht und der Fahrer an Ort und Stelle bis zur Aufnahme mit Polizei der Daten etc. scheinbar festgehalten, sodass danach alles über die Versicherung lief. Noch dazu habe ich dann sogar als Entschädigung 14 Tage kostenlos dort parken dürfen.

Wer in Urlaub fliegt sollte da wirklich nicht sparen. Ich hätte Angst um mein Auto, außer es ist ein billiger Wagen der sich um kleine Macken und billigen Reifen nicht schert.
Parkkönig hat aber mal echt miese Bewertungen .... und Parkvogel ist ausgebucht
Was sind dass eigentlich für Assis in den Wohngebieten?
Das Auto, sofern korrekt angemeldet, darf überall legal geparkt werden. So ähnlich ist es bei Freunden, wo die Hausbesitzer heulen, wenn ich auf der Straße vor ihrem Haus parke, natürlich nicht in der Einfahrt.
Nimm den Q-Park am Fernbahnhof. 10€/Tag.
Ansonsten findest du in den östlichen Stadtteilen (Flingern, Lierenfeld...) immer einen öffentlichen Parkplatz, man muss halt ein bisschen suchen... Der Weg zum Airport mit der S-Bahn kann dann aber inkl. Fußweg schon 30 Minuten dauern.
jetzteinandererNick17.09.2019 20:28

Was sind dass eigentlich für Assis in den Wohngebieten?Das Auto, sofern …Was sind dass eigentlich für Assis in den Wohngebieten?Das Auto, sofern korrekt angemeldet, darf überall legal geparkt werden. So ähnlich ist es bei Freunden, wo die Hausbesitzer heulen, wenn ich auf der Straße vor ihrem Haus parke, natürlich nicht in der Einfahrt.


Aus dem eigenen Grundstück und den zu entrichtenden Gebühren für Grundsteuer und Straßenreinigung entwickelt man halt in den öffentlichen Raum hineinragende Ansprüche. Da parkt man dann trotz Doppelgarage gleich selbst auf der Straße. Ist ja auch viel bequemer und man hat sein bestes Stück immer im Blick.

Zum Thema: Schon aus logistischen und wirtschaftlichen kann ja auch durchaus sinnvoll sein, daß man Frauen, Kinder und Köffer erstmal am Flugplatz absetzt und sich dann erst zum entfernteren Parkplatz begibt. Und zum Abstellen in einem schrägen Wohngebiet ist das natürlich umso sinnvoller. Und nicht vergessen, die Dashcams einzuschalten mit Bewegungs- und Erschütterungsauslösung. <-;<
jetzteinandererNick17.09.2019 20:28

Was sind dass eigentlich für Assis in den Wohngebieten?Das Auto, sofern …Was sind dass eigentlich für Assis in den Wohngebieten?Das Auto, sofern korrekt angemeldet, darf überall legal geparkt werden. So ähnlich ist es bei Freunden, wo die Hausbesitzer heulen, wenn ich auf der Straße vor ihrem Haus parke, natürlich nicht in der Einfahrt.


Dann möchte ich dich mal sehen, wenn du 30 min einen Parkplatz suchst vor deiner Haustür und dann so weit entfernt parken musst, dass du mit der Straßenbahn nach Hause fahren könntest. Lustigerweise parken dort, wo du wohnst, nur Autos mit Kennzeichen, die eindeutig nicht in deine Stadt gehören.
Elektra8017.09.2019 21:05

Dann möchte ich dich mal sehen, wenn du 30 min einen Parkplatz suchst vor …Dann möchte ich dich mal sehen, wenn du 30 min einen Parkplatz suchst vor deiner Haustür und dann so weit entfernt parken musst, dass du mit der Straßenbahn nach Hause fahren könntest. Lustigerweise parken dort, wo du wohnst, nur Autos mit Kennzeichen, die eindeutig nicht in deine Stadt gehören.


Ich wäre da auch nicht happy aber parken dürfen sie halt auch vor deiner Tür.
Eine Lösung wären Anwohnerparkzonen.
jetzteinandererNick17.09.2019 21:29

Ich wäre da auch nicht happy aber parken dürfen sie halt auch vor deiner T …Ich wäre da auch nicht happy aber parken dürfen sie halt auch vor deiner Tür.Eine Lösung wären Anwohnerparkzonen.


Super Vorschlag...
Nach mehrmaliger schriftlicher Aufforderung auf diversen Wegen an die Stadt ohne jemals eine Antwort zu bekommen, ist dieses Thema für mich ein rotes Tuch.
Bin dann mal afk, bevor ich eklig werde.
Bei mir ist es nicht anders, nur dass eben zu wenig Platz für die Anwohner ist. Da gibt's keinen Ausweg, auf die 'fremden Kennzeichen' zu schimpfen.
Elektra8017.09.2019 21:05

Dann möchte ich dich mal sehen, wenn du 30 min einen Parkplatz suchst vor …Dann möchte ich dich mal sehen, wenn du 30 min einen Parkplatz suchst vor deiner Haustür und dann so weit entfernt parken musst, dass du mit der Straßenbahn nach Hause fahren könntest. Lustigerweise parken dort, wo du wohnst, nur Autos mit Kennzeichen, die eindeutig nicht in deine Stadt gehören.



Es gibt eine Menge Leute, die parken mit fremden Kennzeichen teilweise vor/auf dem eigenen Grundstück, je nachdem, wo der Dienstwagen angemeldet wurde. Wenn sich dann irgendwelche verhinderten Polizisten/Ordnungshüter aufspielen, kann das schon nerven. Ich habe zB im Raum FFM und CGN regelmäßig Freunde besucht, da war mein Kennzeichen genauso fremd wie hier zu hause auch und ich wäre echt bedient gewesen, wenn ich dort in einer Wohngegend sowas erlebt hätte, nur weil die Flughäfen nicht weit weg waren. Wenn es Euch stört, gründet eine Partei, geht in die Politik, bringt einen Gesetzentwurf ein, ... oder viel einfacher: setzt über die Gemeinde Anwohnerparkausweise durch, das dürfte am schnellsten umsetzbar sein, aber Vandalismus als Lösung in Wohngebieten? Hoffentlich sind diese Leute nicht aus Versehen Eltern und Vorbilder.
Parkvogel.de kann ich wärmstens empfehlen. Seriös (was man nicht von vielen behaupten kann) und Preiswert
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen