Suche PC für sehr große Office Dokumente (nur 2 Kerne werden verwendet)

Hi Zusammen,

ich möchte mir einen PC für sehr große Office Dokumente zusammenstellen. Könnt ihr mir da helfen?

Er soll einigermaßen leise sein, auf 2 Kernen optimal laufen und auf Windows 10 arbeiten. Keine Spiele, kein Videoschnitt. Mein alter i5 2540m im Laptop stößt oft an seine Grenzen.

Hab leider null Ahnung davon.

Wäre cool, wenn jemand etwas Wissen weitergeben könnte

Liebe Grüße

CSF

12 Kommentare

Was meinst du denn mit groß? Doch sicherlich die Dateigröße oder etwas anderes?

Uelpsenstruelps

Was meinst du denn mit groß? Doch sicherlich die Dateigröße oder etwas anderes?


Ich habe in OneNote Register die ich Handschriftlich beschreibe. Jedes Register bekommt jede Woche ca. 10 Seiten dazu und wird 1 Jahr lang "befüllt". In einem Dokument sind ca. 100 dieser Register. Beantwortet das deine Frage?

Uelpsenstruelps

Was meinst du denn mit groß? Doch sicherlich die Dateigröße oder etwas anderes?


Wie groß ist die Datei in MB?
Werden im Laptop nur die 2 "echten" Threads ausgelastet im Task-Manager oder auch die HT-Threads?

Was du brauchst ist keine neue CPU sondern mehr Speicher.


Ich hab 12gb drin O_O

therealpink

Was du brauchst ist keine neue CPU sondern mehr Speicher.



Puh, das muss ich mal beobachten. Woran kann ich erkennen, ob die HT-Threads beansprucht werden? Die einzelnen Register Haben eine Größe von 20MB bis 150MB. In einem Notizbuch befinden sich grob 100 dieser Register. Ich weiß nicht, wie One Note das verwaltet

Einfach mal ein rechtsklick auf die Datei und dann Eigenschaften, sieht man ggf. auch beim Mausover bereits die Dateigröße.

Wegen der Prozessorauslastung mal im Taskmanager schauen (Reiter Leistung) dann sieht man die Kern/Threadauslastung. Ist halt für einen PC-Kauf die Frage da du ja explizit nur von 2 Kernen schreibst. Mit Hyper-Threading wäre dann ein i3 die passende Wahl für maximale Leistung mit 2 Kernen (von ein paar i5-Exoten mal abgesehen), sonst tuts auch ein schneller Pentium. Die Auslastung des RAM kann man da übrigens auch sehen.

Am Ende gehts mir nur darum, wie du darauf kommst, dass es am Prozessor liegt. Es sind ja auch noch andere Bereiche wie ggf. Festplatte (bei Laptops durchaus ziemlich langsam wenn es eine 2,5Zoll Platte mit 5400 Umdrehungen ist im Vergleich zu dem was heute mit SSDs geht) oder der Arbeitsspeicher sein auch wenn ich letzteres bei 12GB nicht unbedingt vermuten würde aber die bekommt man auch voll.

Ich denke, es ist der Prozessor, da genau dann, wenn sich OneNote eine Gedenkminute erlaubt (ich kann nichts mehr anklicken und schreiben für einige Sekunden) im Taskmanager eine CPU-Auslastung von 100% angezeigt wird

Wie gesagt, die einzelnen Dateien sind zwischen 20mb und 150mb, werden in OneNote aber in einem Notizbuch abgelegt. In diesem kann ich dann zwischen den Dateien "Blättern", da jedes Register eine Datei bekommt

CSF

Ich denke, es ist der Prozessor, da genau dann, wenn sich OneNote eine Gedenkminute erlaubt (ich kann nichts mehr anklicken und schreiben für einige Sekunden) im Taskmanager eine CPU-Auslastung von 100% angezeigt wird


Das scheint eher ein anderes Problem zu sein.Ein Programm stört oder funktioniert nicht richtig.Ich würde das Betriebssystem neu aufsetzen, dann müßte sich das Problem erledigt haben, so meine vermutung.

Sind denn die 100% Auslastung bei OneNote oder einem anderen Programm/Datei ? Welches Betriebssystem läuft denn darauf ?

Man könnte dabei noch mit einem Tool wie CPU-Z schauen ob der Prozessor auch mit voller Leistung also mindestens 2,6GHz oder gar im Turbotakt 3,3GHz unterwegs ist.

Moderne 2-Kerner gehen auch nicht radikal höher (maximal 3,9GHz beim i3-6320 bzw. 3,6GHz beim Pentium G4520) sind natürlich durch modernere Architektur und schnellere Anbindung von Arbeitsspeicher und flinker SSD kann da natürlich trotzdem nen gutes Stück schneller.

Davon abgesehen dürfte bei einem PC nach deinen Vorstellungen eine der beiden 350€-Konfigurationen durchaus passend sein: computerbase.de/for…392 (ggf. auf 16GB RAM wechseln wenn die 12GB derzeit ausgenutzt werden und beim Prozessor statt einem Pentium einen i3 nehmen).

CSF

Ich denke, es ist der Prozessor, da genau dann, wenn sich OneNote eine Gedenkminute erlaubt (ich kann nichts mehr anklicken und schreiben für einige Sekunden) im Taskmanager eine CPU-Auslastung von 100% angezeigt wird

Uelpsenstruelps

Man könnte dabei noch mit einem Tool wie CPU-Z schauen ob der Prozessor auch mit voller Leistung also mindestens 2,6GHz oder gar im Turbotakt 3,3GHz unterwegs ist. Moderne 2-Kerner gehen auch nicht radikal höher (maximal 3,9GHz beim i3-6320 bzw. 3,6GHz beim Pentium G4520) sind natürlich durch modernere Architektur und schnellere Anbindung von Arbeitsspeicher und flinker SSD kann da natürlich trotzdem nen gutes Stück schneller. Davon abgesehen dürfte bei einem PC nach deinen Vorstellungen eine der beiden 350€-Konfigurationen durchaus passend sein: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=332392 (ggf. auf 16GB RAM wechseln wenn die 12GB derzeit ausgenutzt werden und beim Prozessor statt einem Pentium einen i3 nehmen).



Windows 10. Bin etwas überfordert. Muss ihn morgen mal wieder in die Knie zwingen, um zu schauen, was im Detail an seine Grenze kommt.



Hm, ok. Vielleicht sollte ich wirklich mal neu aufsetzten und nur OneNote installieren. Mal schauen, ob sich das Problem dann in Luft auflöst

Nutzt du noch eine herkömmliche Festplatte? Ggf. ist die auch nicht mehr wirklich fit, könntest du mit Crystal Disk Info auf jeden Fall auch mal grob prüfen.

Uelpsenstruelps

Nutzt du noch eine herkömmliche Festplatte? Ggf. ist die auch nicht mehr wirklich fit, könntest du mit Crystal Disk Info auf jeden Fall auch mal grob prüfen.



Ne, ist ne ssd

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Amazon UK Garantiefall33
    2. Vorsicht Betrug + Abzocke KM-Fahrzeugteile (MAP Motors and Parts) - Motor +…829
    3. EPSON Drucker startet neu46
    4. EA Access - Xbox One. Star Wars Battlefront 13.12.16711

    Weitere Diskussionen