ABGELAUFEN

Suche Profi Akkuschrauber.

Ahoi leute
Ich bin auf der suche nach einem gescheiten Akkuschrauber der auch ein Hausbau Durchhält.
Habe schon einige angeschaut wie Makita ,Hitachi oder Bosch aber leider Spricht hier keiner von seinen erfahrungen damit.

Ich wollte zwischen 100€-300€ ausgeben(Guter Deal wäre super :D)

Wenn jemand Links Erfahrung oder Tipps hat bitte bei mir Melden

22 Kommentare

Hallo,

aus eigener Recherche kann ich zu Metabo raten. Aber achte auf die neuere Serie der 14,4 V bzw. 18 V Schrauber. Zu erkennen an dem schwarzen Geschwindigkeitswahlschalter.

elektrowerkzeuge-bender.de/met…tml


Falls der Metabo zu groß ist, hier ein sehr guter "kleiner" AEG!
Kräftiger Schrauber zu einem wirklich guten Preis ist der AEG BS 12 C2.

bauhaus.info/akk…=de

Viel Erfolg!

PS: Drehmomentangaben für den harten Schraubfall sind i. d. R. uninteressant, weil die sich auf das schnelle eindrehen von Maschinenschrauben beziehen. Da kommt das höhere Messergebnis aus der Kombination von Motordrehzahl und Schwung des Getriebes und der Welle. Hauptsächlich deswegen haben größere Schrauber da auch höhere Werte.

Ich werd sie mir mal anschauen. Danke

Also ich persönlich halte von Metabo gar nichts. Wahrscheinlich werden hier aber von 10 Usern 10 verschiedene Meinungen kommen. Meiner Meinung nach sind die Makita in dem Bereich das nonplusultra. Wichtig ist, dass es ein Gerät mit Metallgetriebe ist. Und nicht so einen 18V Brocken nehmen. Die Leistung wird im Grunde nie benötigt, macht das Gerät aber extrem unhandlich. Und Schlagbohrschrauber sind mMn auch der größe Unsinn. Für vernünftiges Schlagbohren reicht die Leistung eh nicht aus, macht das Gerät nur schwer und teuer.

PS: Und einen Li-Io Akku, weil auch wesentlich leichter.
PPS: Und 2 Gänge, auch wichtig (einen zum Bohren (schnell, wenig Drehmoment) und einen zum Schrauben (langsam, viel Drehmoment))

[Persönliche Meinung]

Ja das ist auch ein problem wenn ich so vergleiche durchgelesen/geschaut habe sagen alle was anderes -.-

Meine Meinung:

Willst Du die Akkus auch in anderen Geräten, wie z. Bsp. HKS, Winkelschleifer, Stichsäge usw. einsetzen?

Dann kommst Du bei den "großen" Herstellern nicht an den 18V Akkus vorbei, wenn nein, dann solltest Du noch den Einsatzzweck festlegen:

1. Schrauben
2. Schrauben/Bohren
3. Schrauben/Bohren mit Schlag

Bei 1. kannst Du m.E. auch mit einem 10,8V oder 14,4V System glücklich warden. Vorteil sind die leichteren Geräte.

Bei 2. und vor allem bei 3. würde ich zum 18V System greifen, da höhere Spannung = höherer möglicher Stromfluss bedeutet.

Das Gewicht der Akkus wird aber m.E. nach hauptsächlich durch deren Kapazität beeinflusst. Von 1,3 bis 4,0 Ah ist da eigentlich alles möglich.

Michse1000

Meiner Meinung nach sind die Makita in dem Bereich das nonplusultra.



Makita oder DeWalt ist da die Wahl

Hatte mir von einem Bekannten nen Makita Akkuschrauber für meinen Umzug geliehen und muss sagen die Teile sind echt super. Längere Erfahrungen kann ich zwar nicht anbieten, aber der Unterschied zu meinem 30€ Billigteil war schon immens.

Vor allem hatte das Gerät auch vorne LED eingebaut die den Arbeitsbereich ausgeleuchtet haben, keine Ahnung ob das alle teureren Geräte haben, aber das war wirklich verdammt hilfreich.

Der 14,4 Volt Akkuschrauber von Kress ist Top. Sehr viel Drehmoment für seine Klasse. Bisher hat er alles anstandslos überall reingedreht und der Akku ist in spätestens 15 Minuten wieder voll, nach 8 Minuten schon so bei 80 %. Das Bohrfutter ist abnehmbar für enge Räume und es kann die ganze Zeit ein Bit dort aufgesteckt sein. Bei mir war noch ein Winkelaufsatz dabei. Ich hab gedacht den brauche ich eh nicht, aber es ist sehr praktisch. Für 300 Solltest du auch ein Set mit 2 Akkus bekommen.

amazon.de/gp/…G3X

Michse1000

Also ich persönlich halte von Metabo gar nichts. Wahrscheinlich werden hier aber von 10 Usern 10 verschiedene Meinungen kommen. Meiner Meinung nach sind die Makita in dem Bereich das nonplusultra. Wichtig ist, dass es ein Gerät mit Metallgetriebe ist. Und nicht so einen 18V Brocken nehmen. Die Leistung wird im Grunde nie benötigt, macht das Gerät aber extrem unhandlich. Und Schlagbohrschrauber sind mMn auch der größe Unsinn. Für vernünftiges Schlagbohren reicht die Leistung eh nicht aus, macht das Gerät nur schwer und teuer.



Hm auch wenn ich da selbt eher Makita nehmen würde, hier beißen sich Theorie und Praxis

bei den 14,4er hat Makita nurmehr 2 aktuelle Geräte mit Metallgetriebe
DDF446 bzw DDF448
inklusive Akku ist man für beide Geräte 200 - 300 Euro los

während der 446 mit 1,7 kg und 30 Nm das "kleine" Gerät ist, kommt der 448 auf 43 Nm bei 2,2 kg

Bürstenlose Motoren haben beide Geräte nicht

Für ebenfall 300 Euro erhält man auch den DDF480 mit 2 Akkus
1,7 kg, 36 Nm bürstenloser Motor
für 10 Euro Aufpreis ein Gerät das den DDF446 alt wirken lässt ohne das es dessen Abmessungen/Gewichtsklasse verlässt
(er ist sogar 7 mm kürzer, bürstenloser motor eben)


will mit in die Gewichtsklasse des DDF448 kommen, eignet sich der DDF458 im Vergleich
Das Paket mit 2 Akkus kostet hier zwar 30 Euro mehr
Beide Geräte haben die gleichen Abmessungen, die 18 V Version wiegt 100g mehr.
Dafür auch hier wieder Bürstenloser Motor und mit 58 Nm leistungsstärker

Bei der Schlagfunktion gebe ich dir recht, aber dafür gibts auch Akkubohrhämmer. Bei diesen Geräten jedoch sind die 14,4 V einfach zu schwach.
Bei allen weiteren Geräteklassen sieht es da bei Makita ähnlich aus:
14,4 V und 18 V Geräte sind in der gleichen Größen/Gewichts/Preisklasse
jedoch ist die 18 V Familie optional leistungsstärker
Wenn man sich in die 14,4 V Familie einkauft, kann sich das später als Fehlgriff erweisen. Aus meiner Sicht hat die 14,4er Serie daher keine Vorteile gegenüber der 18 V Familie.

Entweder man will nur einen "kräftigen Schrauber" dann ist die 10,8 Version okay. Oder man geht gleich der 18 V Version.
Die 14,4er sind weder Fleisch noch Fisch

Looking4Dealz

...



Sehr ausführlich und nachvollziehbar beschrieben!

Hab das mit den Höheren nm auch schon gesehen deswegen wirds auch sicher ein 18V.
Ein freund bringt am Sonntag den Dewalt mit ich werd ihn mir mal genau anschauen.
Ein anderer Freund wird mir die Makita auch am Sonntag mitbringen und dann werd ich die beiden mal mit meinem Bosch 18v(grün) vergleichen.

Vielleicht sollte erstmal geklärt werden, was du damit alles machen willst (Hausbau != Hausbau), und ob du auch tatsächlich einen Akkuschrauber meinst, oder nicht doch etwa auch ein Gerät zum Bohren...

Nene zum bohren habe ich genug da aber ein akkuschrauber fehlt mir.
Regibswände Holzbalken küche zusammen bauen sowas halt

Ok, das ist ja schonmal ein Anfang
Was für Holzbalken bzw. welche Dicke, und was für Schrauben sollen da rein (ungefähr Dicke, Länge)? Sofern man das abschätzen kann..
Für Rigipswände, Küche, Mobiliar, Holzverkleidung,...also "Interieur" reicht auch ein kleiner für unter 100€, z.B. 10,8 GSR (packt auch alles locker und ist zudem leichter und handlicher). Je nach Holzbalken könnte man evtl. auf ein stärkeres Modell greifen, oder aber auch zusätzlich einen Drehschlagschrauber dazuholen.

Holz dicke 12 cm und schrauben sind 10er Bolzenköpfe.
Wird eine Steinwand

Schau dir vll. Auch mal den kress 18v an, müsst afb 180 bekommt man bei ebay teilweise für ca. 170€ bzw. hab hier auch einen den ich evtl. verkaufe, Kress stellt in deutschland/österreich her und gibt 10 Jahre garantie

ebay.de/itm…931?hash=item2ed7b9973b:g:a80AAOSwcdBWTvo7

Bohrschrauber super handlich. Winkelbohrmaschine würde ich mir auch zulegen ( genau diese stehen auf meiner Wunschliste )

idealo.de/pre…tml

Wenn der im angebot ist werd ich ihn mal kaufen und testen
Der Dewalt hat mir nicht so gefallen

und schon was gefunden? bin momentan auch am liebäugeln des DHPs und würde mich über deine neuesten infos freuen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Einsteiger Spiegelreflex bis ca. 400€55
    2. [B] 5€ bet-at-home Gutschein [S] Gutscheine von Tipico, Xtip, Sportingbet o…11
    3. Telekom Magenta(zuhause-tv) Widerruf(szeitraum)35
    4. Wo am günstigsten Samsung S7 edge kaufen?33

    Weitere Diskussionen