[Suche] Scoring-Geschädigte

Ich suche aktuell Menschen, die wegen vermeintlich schlechter Zahlungsmoral (jedenfalls nach Auskunft der SCHUFA, Infoscore, Bürgel, Creditreform etc.) Probleme beim Abschluss von Verträgen haben bzw. hatten. Es geht mir dabei um Fälle, in denen es keine offensichtlichen Gründe für einen negativen Score gibt und die Betroffenen ungerechtfertigt ("falscher" Name oder Wohngegend, zu viele Umzüge o.Ä.) benachteiligt werden und deshalb z.B. keinen DSL- oder Handyvertrag abschließen können oder Probleme haben, ein Darlehen zu bekommen.

Antworten gerne per PN.
Vielen Dank im Voraus!

14 Kommentare

Und was willst du mit denen machen?
Überteuerte Verträge ohne Schufa andrehen?

Ich gebe zu, dass der Eindruck entstehen könnte, aber nein, das ist eine journalistische (Vor-)Recherche.

Vermeintlich schlechte Bonität?

Wieso "vermeintlich". Die Betroffenen haben, dem zugrundeliegenden Algorithmus folgend, eine schlechte Bonität. Fertig.

Weil die Auskunft der oben genannten Unternehmen nicht zwangsläufig der tatsächlichen Kreditwürdigkeit entsprechen muss. Deshalb.

Mein Score wurde mit jedem Umzug und jeder KK besser.

Ich suche - sagen wir mal - Menschen mit viel Geld.

Gerne per PN.

Einen Grund dafür nenne ich höchstens auf Nachfrage, dann aber auch nur sehr oberflächlich.

Also wegen solchen Missverständnissen hatte ich bisher nur Vorteile. Ich Idiot musste richtig darauf beharren, als ich die falschen Kontodaten von nem reichen Namensvetter aus meiner Kontoübersicht gelöscht haben wollte.

Rapunzel

Weil die Auskunft der oben genannten Unternehmen nicht zwangsläufig der tatsächlichen Kreditwürdigkeit entsprechen muss. Deshalb.


Interessantes Thema (gerade zB Wohngebiet).
Allerdings muss die Auskunft der "Geschädigten" und ihre Auffassung über ihre Finanzen auch nicht unbedingt was mit der Realität zu tun haben

Ja, ich merke schon, dieser Recherche-Ansatz führt zu nichts…
Nichts für ungut.

Schade, interessantes Thema.

noahhhh

Allerdings muss die Auskunft der "Geschädigten" und ihre Auffassung über ihre Finanzen auch nicht unbedingt was mit der Realität zu tun haben


Da ist etwas dran. Aber eine solche Recherche/Beurteilung kann natürlich erst nachgelagert erfolgen.

@rednex: Mein Zwischenfazit bedeutet übrigens nicht, dass sich Betroffene nicht nach wie vor melden könnten…

Aus Datenschutzgründen dürfen einfach kaum persönliche Daten gespeichert werden, also wird mit Algorithmen, beispielsweise Geoscoring gearbeitet. Ist doch klar, dass dabei Leute bevorzugt oder benachteiligt werden. An meinem letzten Wohnort wurde ich bevorteilt und aktuell benachteiligt, aber stört mich nicht besonders.

Ich gehe jetzt mal nicht auf die unqualifizierten Kommentare von einigen Usern ein.

Schufa-Scores sind wichtig und werden für unser Leben immer entscheidener. Dies begründet sich mit der steigenden Gefahr von Zahlungsausfällen durch erhöhten Konsum, dem zunehmenden Online- / Versandhandel, der Leichtigkeit des Abschlusses von Handy-Verträgen und Krediten etc. Die Anzahl der von der Schufa ermittelten individuellen Wahrscheinlichkeitswerte spiegelt ja das Marktgleichgewicht aus Angebot und Nachfrage wieder. Würde es nicht Unmengen an Interessenten geben, wäre die aufwendige Arbeit sinnlos.

Rapunzel, wenn du möchtest, können wir uns gerne zusammen schließen. Über die bisherigen Diskussionen um das Thema auf anderen Webseiten kann ich nur lachen. Diese haben keine Daten in der Hand und kopieren seit Jahren das bestehende lückenhafte Wissen von anderen Webseiten. Die Medienstudenten müssen anscheinend irgendwie beschäftigt werden. Da ich nicht glaube, dass MyDealz das richtige Format dafür ist, sollten wir eine externe Lösung finden.

Zurück zum Thema:
- die Schufa selbst behauptet, es gäbe kein Geocaching (nur mal am Rande)
- entweder wird der Basisscore nie abgefragt oder die Schufa teilt uns nicht mit, ob er abgefragt wird
- daher liegt der Fokus auf den individuellen Wahrscheinlichkeitswerten
- diese kann man wohlmöglich am besten "nachvollziehen"

Ein Beispiel von mir:

Ich wohne zur Untermiete,
- habe daher keine Verträge mit Anbietern im Wohnbereich,
- keine laufenden Kredite, nur einen Handyvertrag
- besitze eine Kreditkarte von Amazon (die war gar nicht aufgeführt),
- und eine BC-100 inkl. Kreditkartenkonto
- zwei Girokonten
- verdiene recht gut

Ich kann am ehesten etwas zum Sparkassen Score 2.0 beitragen:
Meine Zahlungswahrscheinlichkeit (bezogen auf diesen Einzelscore) sank durch die Eröffnung eines 3. Girokontos um etwa 14 Prozentpunkte (Zeitraum zwischen den Anfragen weniger als eine Woche). Die Eröffnung eines 4. Girokontos ca. 3 Wochen später hatte gar keine Wirkung oder der Schufa-Score für Sparkassen erhöht sich im Laufe der Zeit und gleicht die weitere Reduktion aus. Diese Theorie wird dahingehend unterstützt, dass der Wert weitere 4 Wochen später wieder beim Ursprungswert angelangt ist.

Schnapperfuchs

Vermeintlich schlechte Bonität? Wieso "vermeintlich". Die Betroffenen haben, dem zugrundeliegenden Algorithmus folgend, eine schlechte Bonität. Fertig.



Klasse Statement !
Hahahahahahaha.....
Die schufa ist der letzte Drecksladen.fertig.
Hahahahahahaaa.....!!!!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. 5.1 Heimkino Anlage33
    2. Welchen portablen Minilautsprecher fürs Handy empehlt ihr?36
    3. Suche Mytoys Neukundengutschein44
    4. Tablet Vorschlag47

    Weitere Diskussionen