Suche Trekkingrad bis 600/700€ für tägliche Strecke zur Arbeit

9
eingestellt am 19. AprBearbeitet von:"gab3"
Bräuchte mal Tipps! Möchte ein Rad, mit dem ich täglich zur Arbeit fahren kann. 90% Straße, 10% Schotter/Feldweg - 10km - alles eben, kaum Steigungen.

Mir ist an sich nur der Preis, Gewicht (möglichst Leicht, da ich es die Treppe hoch/runter tragen muss) und eine gutes P/L Verhältnis wichtig. Farbe wäre eigentlich egal, schwarz/dunkelgrün matt wären top.Rahmengröße 56-60 cm / 28"



Aktuell hab ich diese hier im Blick:
fahrrad.de/ser…tml
radon-bikes.de/tre…60/

Kenne mich aber mit den einzelnen Teilen nicht so gut aus, dass ich da gute/schlechte Teile ausmachen könnte.
Zusätzliche Info
Diverses
9 Kommentare
Das Rad hat ne solide und vernünftige Ausstattung.
Wenn du dich etwas detaillierter beraten lassen möchtest: radforum.de/for…der
decathlon.de/C-7…der


Die sind alle für ihre Preise gut.
das Radon ist Preis/Leistung schon prima
Ich rate dir zu einem möglichst wartungsarmen Rad. Sprich wie z.B. hier mit Nexus 8-Gang Nabenschaltung und Magura HS11 Felgenbremse. Und möglichst ohne Federgabel.

raleigh-bikes.de/de/…tml
Verfasser
HelauHelauHelauvor 2 m

Ich rate dir zu einem möglichst wartungsarmen Rad. Sprich wie z.B. hier …Ich rate dir zu einem möglichst wartungsarmen Rad. Sprich wie z.B. hier mit Nexus 8-Gang Nabenschaltung und Magura HS11 Felgenbremse. Und möglichst ohne Federgabel.http://www.raleigh-bikes.de/de/modelle/2018/urban-3/devon-hs.html


Habe heute ein 28" mit Shimano Deore beim Händler probegefahren, fand ich ziemlich Flott - ist man mit so einer Schaltung auch flott / "leichtgängig" unterwegs?
28“ Laufräder werden ohnehin alle haben die hier in Fragen kommen. Eine Kettenschaltung wird immer einen höheren Wirkungsgrad als eine Nabenschaltung haben. Jedoch muss dafür das Rad auch entsprechend gepflegt werden und regelmäßig zur Inspektion. Natürlich bietet dir eine Kettenschaltung auch mehr Gänge, aber auf flachen Terrain wirst du sie ohnehin nicht benötigen. Du wirst nicht drum herum kommen, beide Varianten beim Händler vor Ort zu testen. Der eine schwört auf Kettenschaltung, der andere auf Nabe. Es bleibt Geschmacksache.
Bearbeitet von: "HelauHelauHelau" 19. Apr
gab3vor 16 h, 18 m

Habe heute ein 28" mit Shimano Deore beim Händler probegefahren, fand ich …Habe heute ein 28" mit Shimano Deore beim Händler probegefahren, fand ich ziemlich Flott - ist man mit so einer Schaltung auch flott / "leichtgängig" unterwegs?



Ne, damit das ganze auch leichtgängig sein soll, müssten die Naben auch Deore sein und die Kurbel/Pedale ebenfalls aus hochwertigen Komponenten, wie zB. Hollowtech II.

Deore Schaltung ist haltbarer als der andere Schrott, man merkt den Schaltvorgang weniger, etc. aber wie gesagt, der ganze Komponentenmix müsste dem Preis entsprechend abgestimmt sein, wenn du ein Deore XT Schaltwerk hast, aber Tourney Umwerfer, NoName Schalthebel, ein Tretlager aus einem verrorsteten Trekker und NoName Naben, dann ist dieses Deore Teil nichts anderes als ein Blender, der das ganze Bike nur hochwertiger erscheinen lassen soll.

Zwischen einem Deore XT und Acera Schaltwerk liegen "nur" 40€ Preisunterschied, aber die Händler machen dann aus dem 300€ Bike schnell ein 500€ Bike.
Bearbeitet von: "Richter.Belmont" 20. Apr
Verfasser
Richter.Belmontvor 1 h, 21 m

Ne, damit das ganze auch leichtgängig sein soll, müssten die Naben auch D …Ne, damit das ganze auch leichtgängig sein soll, müssten die Naben auch Deore sein und die Kurbel/Pedale ebenfalls aus hochwertigen Komponenten, wie zB. Hollowtech II.Deore Schaltung ist haltbarer als der andere Schrott, man merkt den Schaltvorgang weniger, etc. aber wie gesagt, der ganze Komponentenmix müsste dem Preis entsprechend abgestimmt sein, wenn du ein Deore XT Schaltwerk hast, aber Tourney Umwerfer, NoName Schalthebel, ein Tretlager aus einem verrorsteten Trekker und NoName Naben, dann ist dieses Deore Teil nichts anderes als ein Blender, der das ganze Bike nur hochwertiger erscheinen lassen soll.Zwischen einem Deore XT und Acera Schaltwerk liegen "nur" 40€ Preisunterschied, aber die Händler machen dann aus dem 300€ Bike schnell ein 500€ Bike.


Sprich in meinem Preislimit garnicht auffindbar? Ich bin ehrlich - ich möchte nicht selbst an meinem Fahrrad die Komponenten der Schaltung tauschen müssen, dafür hab ich einfach nicht den Nerv...

Hatte bis jetzt das hier noch gefunden mit XT Schaltwerk - aber leider "nur" V-Brakes...

- fahrrad.de/ort…tml

Und dann noch ein ordentliches Stück teurer:

fahrrad.de/cub…tml


Oder gibt es eventl. auch gute gebrauchte Fahrräder mit XT Schaltung die man als Laie kaufen kann?
Auf jeden Fall kein Fahrrad ohne Probefahrt kaufen !
Ich habe es bereits bereut.
...es war ein Trekking von RADON.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler