Suche Ultrabook für Office und Surfen

17
eingestellt am 27. Jul 2014
Da ich selbst wenig Ahnung von Hardware und den aktuellen Preisen habe, frage ich hier mal die Experten :).
Ist es ein guter Kauf folgendes Ultrabook bei der aktuellen MediaMarkt Aktion zu kaufen oder habt ihr einen besseren Tipp.
Das Ultrabook soll hauptsächlich für Office, Surfen und Bildbearbeitung (geringer Umfang) verwendet werden.
Ich würde gerne einen i7, einen SSD mit 256GB, einen Touchscreen haben, maximaler Preis ca. 1200 Euro.
Vielen Dank für eure Tipps

Hier das Ultrabook, dass ich ins Auge gefasst habe für 1138 Euro
HP Spectre 13-3010eg (E7F51EA)
CPU: Intel Core i7-4500U, 2x 1.80GHz • RAM: 8GB • Festplatte: 256GB SSD • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 4400 (IGP), HDMI, Mini DisplayPort • Display: 13.3", 2560x1440, Multi-Touch, glare • Anschlüsse: 2x USB 3.0, Gb LAN • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth • Cardreader: 2in1 (SD/MMC) • Webcam: 2.0 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8.1 64bit • Akku: Li-Ionen, 4 Zellen, 9h Laufzeit • Gewicht: 1.50kg • Besonderheiten: beleuchtete Tastatur • Herstellergarantie: zwei Jahre

amazon.de/Spe…JTC

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
17 Kommentare

Bildbearbeitung mit 13" find ich eher umständlich. Das glänzende Display würde ich auch als Nachteil sehen.

Verfasser

Vielen Dank für das Feedback!
Bildbearbeitung werde ich nur in sehr geringem Umfang durchführen und ich möchte gerne ein 13" Gerät (maximal 15"), da ich viel auf Reisen bin.

Verfasser

Ist der Preis für das Ultrabook gut oder zu teuer?

Ich weis ja nicht was du für Bildbearbeitung machst, ist aber ein bisschen überdimensioniert das ganze finde ich.

kauf dir lieber ein low budget ultrabook, und schließe für die Bildbearbeitung ein billiges externes Display an.
Ich habe das u330p mit HDD und i5 4200u, 4GB Ram für 460€ aus den WHD. Die Verarbeitung ist ok. Display hat nur 1366x768 Pixel ist aber dafür matt und für Ausseneinsätze sehr gut geeignet. Aber dafür wirklich super Preis.
amazon.de/Len…LXY (gerade nur für 500€ neu bei Amazon erhältlich)

Wenn du auch mal spielen willst solltest du allerdings darauf achten, dass wenn du eine onboard Grafik hast, dass du 2 Ramriegel einbauen kannst. Mein u330p hat nur einen Slot, und ich glaube, dass die Grafikleistung im Moment allein von der möglichen Bandbreite des Rams gebremst wird



Edit: mist, erst jetzt gesehen, dass du einen Touchscreen willst.
Da weiß ich leider nicht, ob sich das u330 Touch (~800€) lohnt.

Verfasser

Vielen Dank für den Hinweis. Wahrscheinlich werde ich mir das Geld sparen und ein Ultrabook ohne Touch kaufen. Vermutlich brauche ich, wie ihr sagt, auch nicht die Leistung von dem von mir vorgeschlagenem Modell.
Vielen Dank für die Hilfe

DA_HP

Bildbearbeitung mit 13" find ich eher umständlich. Das glänzende Display würde ich auch als Nachteil sehen.



nicht unbedingt bei IPS, aber jo, 13" sind für Bildbearbeitung arg klein

Was wäre denn zB mit dem hier?

Finde das bereits genannte Lenovo 330p wird für deine Zwecke wohl genau das richtige sein.

Wenn du Zuhause bist einfach an einen ordentlichen 24" oder 27"- Monitor rangehängt und ggf. noch ein Wireless Desktop dazu.

Ein i7 wirst du kaum benötigen und für Bildbearbeitung ist ein 13" Display idR etwas "umständlich".

Wenn du aus irgendwelchen beruflichen Gründen auf ein gutes qHD-Display angewiesen wärest und Geld keine Rolle spielt, dann ist das Toshiba KIRA auch ein nettes Spielzeug...

Verfasser

Vielen Dank für Hilfe, ich werde mir dann das Lenovo 330p. Win8 bekomme ich über die Hochschule kostenlos...
Lohnt es sich die 100 Euro Aufpreis für eine SSD (256 GB) zu bezahlen, wobei man dann nur 4GB Ram hat?

Gertraud

Vielen Dank für Hilfe, ich werde mir dann das Lenovo 330p. Win8 bekomme ich über die Hochschule kostenlos... Lohnt es sich die 100 Euro Aufpreis für eine SSD (256 GB) zu bezahlen, wobei man dann nur 4GB Ram hat?



Wenn du eh neuinstallieren wirst, dann nimm gleich das Gerät mit 8GB Ram und schlage bei einem SSD-Deal deiner Wahl hier auf MD zu.
Je nachdem was du machst, kann man dann ja auch gleich zu einer 512er greifen (wenn benötigt!). Die interne HDD machst du dir in ein USB.3.0-Gehäuse als Sicherungslaufwerk oder Datengrab.

Viel Spass damit!

Verfasser

Im Lenovo Forum behauptet ein Nutzer, dass das Lenovo kein "Maintance Flap" hat. Kann das jemand bestätige und bedeutet dies, dass ich das ganze Gerät zerlegen muss? (ich habe sowas noch nie gemacht....)
Update
In verlinkten Anleitung ist der Tausch erklärt und scheint nicht so schwierig zu sein.

Gertraud

Im Lenovo Forum behauptet ein Nutzer, dass das Lenovo kein "Maintance Flap" hat. Kann das jemand bestätige und bedeutet dies, dass ich das ganze Gerät zerlegen muss? (ich habe sowas noch nie gemacht....) Update In verlinkten Anleitung ist der Tausch erklärt und scheint nicht so schwierig zu sein.


laut notebookcheck und amazon rezensionen stimmt das.
es ist wohl so, dass es keine wartungsklappe (so heißt das ding auf deutsch) gibt.
d.h. wiederum, dass du die ganze rückseite abnehmen musst um die festplatte zu tauschen, was laut rezension zum verlust der garantie führt, weil es sich nicht um eine von kunden durchführbare aktion handelt.
soweit ich das gelesen habe sind das aber normale kreuz-schrauben, d.h. ohne probleme zu bewerkstelligen.
ich würde dieses hybrid ding nehmen und erstmal gucken, wie schnell das ist und dann nach einem jahr auf ne ssd umsteigen.

Verfasser

Das klingt gut, so werde ich es machen... Vielen Dank für Tipps

Gertraud

Das klingt gut, so werde ich es machen... Vielen Dank für Tipps


Gertraud

Vielen Dank für Hilfe, ich werde mir dann das Lenovo 330p. Win8 bekomme ich über die Hochschule kostenlos... Lohnt es sich die 100 Euro Aufpreis für eine SSD (256 GB) zu bezahlen, wobei man dann nur 4GB Ram hat?



der Aufpreis lohnt bedingt. Wenn du mit 4GB zufrieden bist, und du auf jeden Fall SSD haben willst, dann greif zu der Version mit SSD. Denn diese hat eine beleuchtete Tastatur! Die mit SSHD hat eine unbeleuchtete Tastatur.

Wenn du allerdings sagst, dass dir erstmal eine SSHD reicht, keine beleuchtete Tastatur brauchst und du eventuell später mehr Ram haben willst (bei win 64bit sind 8GB meiner Einschätzung nach schon sinnvoll),
dann nehm lieber das u330p ohne SSD und baue wenn benötigt einen 8GB Ram Riegel und eine m.2 42mm SSD (aktuell noch sehr schwer/eher teuer zu bekommen) rein. Der Vorteil ist hier der, dass die HDD drinnen bleiben kann

Das mit dem Garantieverlust ist schon ziemlich gemein. Mein Gerät stammt aus den WHD und war zuvor schonmal geöffnet worden (sah man an den Schrauben). Deshalb hatte ich keine Skrupel das Ding zu öffnen um neuen Ram reinzubauen
Ich kann mir auch vorstellen, dass die Gewährleistung nicht einfach durch das Öffnen des Laptops verfallen kann (zumindest bei diesem Modell), da hierbei keinerlei Verbindungen oder Ähnliches zerstört wird, und das Laptop danach wieder wie vorher ist.

achso noch ein kleiner Nachtrag;
hatte kurz die 512GB Toshiba SSD von Medion (laut einiger Usertests hier spielt die mit der Samsung 840 PRO in einer Liga) in meinem Laptop. Doch die Geschwindigkeitsausbeutung war mir keine 150€ wert. Man sah die bessere Performance eigentlich nur beim Neustart (ssd ~8 Sek, SSHD >45 Sek.). Beim normalen Hoch- und Runterfahren merkt man aber kaum Unterschiede ( dürfte beides bei rund 10 Sek. bei beiden Platten liegen).

Verfasser

Also ich habe jetzt gesehen, dass es das gleiche Gerät für 550 Euro bei MediaMarkt während der Aktion gibt und habe mir dieses jetzt gekauft. Dieses hat sogar 8GB Ram und Windows 8.1 vorinstalliert, was mir den Aufpreis von 50 Euro. So verliere ich die Garantie nicht und kann auch nichts kaputt machen, beim nachrüsten des RAMs.
Vorerst werde ich auf die SSD verzichten und bedanke mich bei allen für die Tipps!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text