Suche Zuckerersatz

32
eingestellt am 17. Sep
Hallo,

ich suche einen Zuckerersatz, überwiegend zum süßen von Tee und Kaffee.

Wichtig ist, dass er kaum Kalorien hat undvor allem den Blutzuckerspiegel konstant hält.

Stevia habe ich versucht, aber da wird das Getränk mehr bitter als süß.

Über Empfehlungen wäre ich dankbar.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
memmex17.09.2019 11:39

Xucker ist ganz gut. Das ist Erythrit. Benutze ich in Tee, Quark usw. Es …Xucker ist ganz gut. Das ist Erythrit. Benutze ich in Tee, Quark usw. Es ist abführend in großen Mengen. Also nicht unbedingt zum Backen geeignet mMn.


Ist nicht ganz exakt - Xucker "basic" ist Xylit, und das hat noch eine Insulinantwort, Xucker "light" ist Erythrit - und das ist tatsächlich der einzige Zuckeraustauschstoff, der keine Wirkung auf den Insulinspiegel hat (nicht Süßstoffe, also die kleinen, komprimierten Dosen, das ist chemisch etwas anders, da gibt es auch keine Insulinantwort. Bzgl. Heißhunger, wie oben schon gesagt, ist es individuell, aber es zeigt viel darauf hin, dass es eher seeeehr selten vereinzelt vorkommt und das tatsächlich ein Mythos ist, den die Zuckerindustrie sehr erfolgreich implementiert hat). Erythrit hat etwa 70% der Süßkraft von Zucker, und man darf nicht zu viel verwenden, weil er sonst auskristallisiert. Dann empfiehlt sich z. B. sowas wie Sukrin Plus, das ist Erythrit mit etwa Stevia getunt - das Stevia ist nur dazu da, die Süßkraft zu intensivieren, ich finde, man schmeckt es nicht raus (und ich hasse den Lakritzgeschmack von Stevia). Ich verwende das aber nur zum Backen, Schokolade machen oder Konfitüre herstellen, in den Tee/Kaffee geht Erythrit "solo" prima. Es gibt auch noch Bronxe, das ist Erythrit mit einem leichten Aromazusatz, schmeckt wie brauner Rohrzucker, da ja alle Zuckeralkohole einen etwas kühlen Geschmack erzeugen können, was manche nicht mögen. Man muss auch nicht die Markenprodukte kaufen, Erythrit gibt es recht günstig bei Ebay ohne chice Verpackung.
Bearbeitet von: "SoSimple" 17. Sep
Nillo12317.09.2019 11:39

Nein, Süßstoff macht leider Heißhunger und beeinflusst den Bl …Nein, Süßstoff macht leider Heißhunger und beeinflusst den Blutzuckerspiegel. So zumindest die Aussage meines Arztes.


Dann sollte dein Arzt sich vielleicht noch einmal besser informieren, statt unseriöse Aussagen zu treffen. Wenn dem so wäre, dass Süßstoff den Blutzuckerspiegel erhöht, hätten Diabetiker wohl ziemliche Probleme damit.
32 Kommentare
Jeder beliebige Süßstoff leistet genau das, was du suchst.
Xucker ist ganz gut. Das ist Erythrit. Benutze ich in Tee, Quark usw.
Es ist abführend in großen Mengen. Also nicht unbedingt zum Backen geeignet mMn.
Barney17.09.2019 11:38

Jeder beliebige Süßstoff leistet genau das, was du suchst.


Nein, Süßstoff macht leider Heißhunger und beeinflusst den Blutzuckerspiegel. So zumindest die Aussage meines Arztes.
Nillo12317.09.2019 11:39

Nein, Süßstoff macht leider Heißhunger und beeinflusst den Bl …Nein, Süßstoff macht leider Heißhunger und beeinflusst den Blutzuckerspiegel. So zumindest die Aussage meines Arztes.


Dann sollte dein Arzt sich vielleicht noch einmal besser informieren, statt unseriöse Aussagen zu treffen. Wenn dem so wäre, dass Süßstoff den Blutzuckerspiegel erhöht, hätten Diabetiker wohl ziemliche Probleme damit.
Süßstoff und der Tag gehört dir.
Nillo12317.09.2019 11:39

Nein, Süßstoff macht leider Heißhunger und beeinflusst den Bl …Nein, Süßstoff macht leider Heißhunger und beeinflusst den Blutzuckerspiegel. So zumindest die Aussage meines Arztes.


Hast du persönlich dadurch auch wirklich Heißhunger oder ist es nur aufgegriffen? Da sind viele Mythen im Umlauf. Trinke täglich Light-Produkte und habe dadurch keinen Heißhunger... Dazu sollte man bedenken wie wenig du in Tee und Kaffee kippst. Wenn überhaupt Heißhüngerchen
Zumindest bei dem Thema Heißhunger streiten sich die Gelehrten. Blutzucker ist aber Quatsch...
memmex17.09.2019 11:39

Xucker ist ganz gut. Das ist Erythrit. Benutze ich in Tee, Quark usw. Es …Xucker ist ganz gut. Das ist Erythrit. Benutze ich in Tee, Quark usw. Es ist abführend in großen Mengen. Also nicht unbedingt zum Backen geeignet mMn.


Ist nicht ganz exakt - Xucker "basic" ist Xylit, und das hat noch eine Insulinantwort, Xucker "light" ist Erythrit - und das ist tatsächlich der einzige Zuckeraustauschstoff, der keine Wirkung auf den Insulinspiegel hat (nicht Süßstoffe, also die kleinen, komprimierten Dosen, das ist chemisch etwas anders, da gibt es auch keine Insulinantwort. Bzgl. Heißhunger, wie oben schon gesagt, ist es individuell, aber es zeigt viel darauf hin, dass es eher seeeehr selten vereinzelt vorkommt und das tatsächlich ein Mythos ist, den die Zuckerindustrie sehr erfolgreich implementiert hat). Erythrit hat etwa 70% der Süßkraft von Zucker, und man darf nicht zu viel verwenden, weil er sonst auskristallisiert. Dann empfiehlt sich z. B. sowas wie Sukrin Plus, das ist Erythrit mit etwa Stevia getunt - das Stevia ist nur dazu da, die Süßkraft zu intensivieren, ich finde, man schmeckt es nicht raus (und ich hasse den Lakritzgeschmack von Stevia). Ich verwende das aber nur zum Backen, Schokolade machen oder Konfitüre herstellen, in den Tee/Kaffee geht Erythrit "solo" prima. Es gibt auch noch Bronxe, das ist Erythrit mit einem leichten Aromazusatz, schmeckt wie brauner Rohrzucker, da ja alle Zuckeralkohole einen etwas kühlen Geschmack erzeugen können, was manche nicht mögen. Man muss auch nicht die Markenprodukte kaufen, Erythrit gibt es recht günstig bei Ebay ohne chice Verpackung.
Bearbeitet von: "SoSimple" 17. Sep
Nutella
Nillo12317.09.2019 11:39

Nein, Süßstoff macht leider Heißhunger und beeinflusst den Bl …Nein, Süßstoff macht leider Heißhunger und beeinflusst den Blutzuckerspiegel. So zumindest die Aussage meines Arztes.


Wenn ich meinem Hausarzt traue gibt in Deutschland auch keinen Vitaminmangel...

Kein Wunder, dass er den Mangel Vitamin D, Folsäure und B Vitaminen bei mir nie festgestellt hatte... Gibt's ja angeblich nicht in Deutschland...

So viel zu Aussagen von 0815 Hausärzten.
Würde es nochmal mit Stevia probieren (in Tabs- oder als Stickform). Und damit meine ich nicht die Pseudo-Produkte, die meist im Supermarkt verkauft werden. Im Kaffee kann Stevia mitunter bitter schmecken, das habe ich schon oft von meinen Mitmenschen gehört (trinke selbst keinen). Hier würde ich dir auf alle Fälle eher nicht zu Stevia Tabs, sondern Sticks (z. B. Stevia mit Erythritol) raten. Ich bin mit den Produkten hier ganz zufrieden, falls du Stevia noch eine Chance geben willst -> Klick
Bearbeitet von: "Mylana" 17. Sep
Ich schwöre seit Jahren darauf: mydealz.de/dea…230
1kg reicht ewig! Vielleicht erstmal die 100g Variante bestellen. Für mich das beste Stevia!
Gibtsalleschon17.09.2019 12:15

Ich schwöre seit Jahren darauf: …Ich schwöre seit Jahren darauf: https://www.mydealz.de/deals/1kg-stevia-kristallklar-100-steviolglykoside-keine-zusatze-und-streckmittel-12322301kg reicht ewig! Vielleicht erstmal die 100g Variante bestellen. Für mich das beste Stevia!


Das kann ich natürlich ebenfalls uneingeschränkt empfehlen.
Barney17.09.2019 12:16

Das kann ich natürlich ebenfalls uneingeschränkt empfehlen.



Dann hau mal einen Deal dazu raus
Was ist mit Fettleber?
Nillo12317.09.2019 11:39

Nein, Süßstoff macht leider Heißhunger und beeinflusst den Bl …Nein, Süßstoff macht leider Heißhunger und beeinflusst den Blutzuckerspiegel. So zumindest die Aussage meines Arztes.


Kann dir Erythrit empfehlen. Kombiniert mit Stevia ist das die beste Süße die du ohne Aspartam und co bekommen kannst. Kalorien 0

Erythrit hat die Eigenschaft das es im Abgang etwas „kühl“ ist. Allerdings wird diese Eigenschaft durch Zugabe von Stevia quasi aufgehoben. Gemischt gibt das ne perfekte Süße. Du solltest jedoch pures Stevia verwenden.
inkognito17.09.2019 12:10

Wenn ich meinem Hausarzt traue gibt in Deutschland auch keinen …Wenn ich meinem Hausarzt traue gibt in Deutschland auch keinen Vitaminmangel...Kein Wunder, dass er den Mangel Vitamin D, Folsäure und B Vitaminen bei mir nie festgestellt hatte... Gibt's ja angeblich nicht in Deutschland...So viel zu Aussagen von 0815 Hausärzten.



Es gibt auch keinen Vitaminmangel. Den gab es früher in Form von Skorbut - die Leute haben schlicht zu wenig Vitamine aufgenommen. Dann waren aber meist ganze Gruppen und nicht einzelne Personen betroffen. Wenn du einen Mangel an Vitamin D, Folsäure und B Vitaminen hast, dann liegt es nicht an einem Vitaminmangel, sondern an fehlender Absorption deines Körpers. Außer man ernährt sich natürlich extrem einseitig... aber dann fragt man sich nicht, woher das Problem kommt

Wobei Vitamin D natürlich seine Sonderstellung hat, da der Großteil über die Sonne synthetisiert wird.
DealBen17.09.2019 12:58

Es gibt auch keinen Vitaminmangel. Den gab es früher in Form von Skorbut - …Es gibt auch keinen Vitaminmangel. Den gab es früher in Form von Skorbut - die Leute haben schlicht zu wenig Vitamine aufgenommen. Dann waren aber meist ganze Gruppen und nicht einzelne Personen betroffen. Wenn du einen Mangel an Vitamin D, Folsäure und B Vitaminen hast, dann liegt es nicht an einem Vitaminmangel, sondern an fehlender Absorption deines Körpers. Außer man ernährt sich natürlich extrem einseitig... aber dann fragt man sich nicht, woher das Problem kommt Wobei Vitamin D natürlich seine Sonderstellung hat, da der Großteil über die Sonne synthetisiert wird.


Na dann muss ich ja auch keine Vitamine zuführen wenn es keinen Mangel gibt ....komisch dass mir dann vom Arzt entsprechend was verschrieben wurde.

Kommt das Vitamin nicht entsprechend im Körper an egal warum oder wieso dann hat man nun Mal einen Mangel den man feststellen kann.

Die Aussage eines Arztes, dass er diese Werte nicht messen will weil es so etwas seiner Meinung nach nicht gibt ist einfach nur fahrlässig. Dabei ist es unerheblich wie der Mangel zustande kommt, nach Ernährungsgewohnheiten wurde z.b. gar nicht gefragt, auch da gibt es mit Sicherheit Personen die aufgrund einseitiger Ernährung Mangelerscheinungen haben. Dies komplett auszublenden ohne auch nur ansatzweise z.b. nach der Ernährung zu fragen ist fahrlässig.

Und z.b. Vitamin D muss ich immer zuführen, da führt bei mir kein Weg dran vorbei.

Und das ist dann diese Art Arzt, der dir am Ende aufgrund Erschöpfung einen Burn Out attestiert weil die Blutwerte natürlich alle in Ordnung sind und ein normales oder großes Blutbild natürlich alles abdeckt... Der Psychotherapeut sagt dir dann "was wollen sie bei mir hier sind sie falsch"... Ja weiß ich aber die Hausarzt sagt ich bin kerngesund, kann also nur noch psychisch sein.

Und dann kommen so Aha Erlebnisse bei einem anderem Arzt, der einem gleich diverse Dinge nennt die eine Rolle spielen können, von Vitaminmangel... Testoteronmangel etc. etc.

Von daher sollte man nicht blind dem Hausarzt verreisen, da gibt es so viele die Halbwissen verbreiten oder auf dem Stand von 1980 hängen geblieben sind...

Es gibt hier auch eine Hausärztin, die nennt sich nebenbei Heilpraktikerin... Egal was du hast das Mittel Nr. 1 für alles ist Antibiotika...

Und das wo vor Resistenzen wegen zu viel habe von Antibiotika mittlerweise in jedem Käseblatt gewarnt wird...
pratwa17.09.2019 12:24

Dann hau mal einen Deal dazu raus


Gibts doch momentan für 19,99€/Kg + Versand
@inkognito Ich differenzierte doch extra zwischen Mangel und nicht ausreichender Absorption (aber auch hier der Hinweis: bin kein Arzt ). An sich sind genug Vitamine brutto vorhanden. Nur netto nicht genug - das kompensiert man indem man eben noch mehr rein kippt.

Man müsste nun den Kontext wissen. Wenn ein Patient zu mir kommen würde und behauptet, er hätte einen Vitaminmangel (ohne jegliche Symptome), dann würde ich ihm ebenso sagen, dass es keinen Vitaminmangel gibt.

Aber Ärzte sind auch nur Menschen, gibt Gute, gibt Schlechte. Aber hier im Thread gehts um was Anderes.
pratwa17.09.2019 13:26

Wo? ich sehe es nur für 19,99€ für 500 Gra …Wo? ich sehe es nur für 19,99€ für 500 Grammhttp://eco-nature-shop.de/1-kg-stevia-kristalle-steviosid-top-qualitat-1-a.html

22940435-sgMUR.jpg
pratwa17.09.2019 13:26

Wo? ich sehe es nur für 19,99€ für 500 Gra …Wo? ich sehe es nur für 19,99€ für 500 Grammhttp://eco-nature-shop.de/1-kg-stevia-kristalle-steviosid-top-qualitat-1-a.html


Ne, das sind 2x 500g. Der Gutscheincode PK828CX2 funktioniert übrigens noch immer, den haben die seit Ewigkeiten vergessen zu deaktivieren.
Barney17.09.2019 13:28

Ne, das sind 2x 500g. Der Gutscheincode PK828CX2 funktioniert übrigens …Ne, das sind 2x 500g. Der Gutscheincode PK828CX2 funktioniert übrigens noch immer, den haben die seit Ewigkeiten vergessen zu deaktivieren.



Cool, danke
Barney17.09.2019 11:41

Dann sollte dein Arzt sich vielleicht noch einmal besser informieren, …Dann sollte dein Arzt sich vielleicht noch einmal besser informieren, statt unseriöse Aussagen zu treffen. Wenn dem so wäre, dass Süßstoff den Blutzuckerspiegel erhöht, hätten Diabetiker wohl ziemliche Probleme damit.



deutschlandfunkkultur.de/dia…424
Elchfreak17.09.2019 14:04

https://www.deutschlandfunkkultur.de/diabetesrisiko-vorsicht-vor-suessstoffen.993.de.html?dram:article_id=410424


Bitte immer die Mengen beachten, die verabreicht wurden, gerade in Tierstudien. Klar, daraus lässt sich eine schöne Schlagzeile basteln, aber so einfach wie es in der Überschrift steht, ist die Sache nun mal nicht.
Gibtsalleschon17.09.2019 12:15

Ich schwöre seit Jahren darauf: …Ich schwöre seit Jahren darauf: https://www.mydealz.de/deals/1kg-stevia-kristallklar-100-steviolglykoside-keine-zusatze-und-streckmittel-12322301kg reicht ewig! Vielleicht erstmal die 100g Variante bestellen. Für mich das beste Stevia!



Genau das!
Schmeckt erst in extremen Mengen Bitter, als normales Süßungsmittel perfekt.
Wenn Du also deinen Kaffe bisher mit 10 Stück Würfelzucker getrunken hast, dann eher nicht nehmen....
Barney17.09.2019 14:22

Bitte immer die Mengen beachten, die verabreicht wurden, gerade in …Bitte immer die Mengen beachten, die verabreicht wurden, gerade in Tierstudien. Klar, daraus lässt sich eine schöne Schlagzeile basteln, aber so einfach wie es in der Überschrift steht, ist die Sache nun mal nicht.


Ich habe mal die Aussage eines Wissenschaftlers gelesen, der meinte, wenn man Menschen diese Dosen (in flüssiger Form) verabreicht hätte, wären sie ertrunken bevor sie irgendwas anderes bekommen hätten. Die Studie war extrem unrealistisch. Ein wundervolles Buch zur ganzen Geschichte ist "The case against sugar" von Gary Taubes. Da wird präzise erzählt, wie das damals gelaufen ist und wer daran beteiligt ist. Leider gilt bis heute "irgendwas bleibt immer hängen". Also hat die Zuckerindustrie ihr Ziel erreicht, dass bei vielen dieses (falsche) ungute Gefühl bleibt, dass da irgendwas nicht stimmen kann, aber keiner sich mehr daran erinnern kann, was für besch*** Studien das waren. Klar scheint nur zu sein: Seitdem mehr über die Darm-Hirn-Achse bekannt ist, kann man mal zu forschen beginnen, was der Geschmack "süß" im Körper verschiedener Menschen mit verschiedenen Krankheitsbildern macht. Aber diese generellen Aussagen sind völlig unseriös.
Bearbeitet von: "SoSimple" 17. Sep
Der Süßstof der, meinen Geschmacksknospen nach, normalem Zucker am nächsten kommt ist der hier von Netto. supermarktcheck.de/pro…sig
Bearbeitet von: "Dieser_Typ" 17. Sep
empfehle ebenfalls Erythrit als Ersatz, habe mit Xylitol oder Xylit schlechtere Erfahrungen gemacht, bei Erythrit weiß ich zu 100%, dass dieser keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel hat
Hier kommt der Spielverderber: einfach Tee und Kaffee ungesüßt trinken! Ist bei Einigen vielleicht etwas Umgewöhnungszeit nötig.
Zucker in Maßen und nicht in Massen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen