Surface Pro 2017 - Stift

5
eingestellt am 22. Mai
moin ihr sparfüchse,

hat jemand schon Erfahrungen mit unterschiedlichen Pens fürs Surface Pro gemacht? Finde 80 Euro happig wenns den von Hp mit 1k Druckstufen für 30 Euro gibt.

m.notebooksbilliger.de/ntz…gie

sorry für den mobilen Link, sitze aber aufm Gästeklo.

Sind die Unterschiede groß? falls ja rechtfertigen diese 50 Euro mehr? Benutzt soll er hauptsächlich für Mitschriften auf pdfs in der Uni werden. Vielleicht noch für Kleinigkeiten bei Photoshop.

dankö
Zusätzliche Info
5 Kommentare
Als ob man die Druckstufen merkt. Eher merkt man die Latenz. Finde den Stift und das Surface ganz gut. Beim Schreiben, merkt man aber (je nachdem, ob man darauf achtet), dass der Stift teils nicht ganz hinterher kommt.

Andere Stifte kann ich nicht beurteilen. Und der Surface PEN kostet doch eher um die 50-70€?
Verfasser
ruaid0rvor 5 m

Als ob man die Druckstufen merkt. Eher merkt man die Latenz. Finde den …Als ob man die Druckstufen merkt. Eher merkt man die Latenz. Finde den Stift und das Surface ganz gut. Beim Schreiben, merkt man aber (je nachdem, ob man darauf achtet), dass der Stift teils nicht ganz hinterher kommt. Andere Stifte kann ich nicht beurteilen. Und der Surface PEN kostet doch eher um die 50-70€?



50 Euro kostet ca. die erste Version des Stifts noch mit Klammer.. die zweite ist Teurer
Bearbeitet von: "riqper" 22. Mai
Ach, echt? Gut, das wusste ich nicht. Vielleicht, kann man den von HP irgendwo testen?
Verfasser
ruaid0rvor 16 h, 12 m

Ach, echt? Gut, das wusste ich nicht. Vielleicht, kann man den von HP …Ach, echt? Gut, das wusste ich nicht. Vielleicht, kann man den von HP irgendwo testen?


nur wenn man ihn bei nbb bestellt.. Retoure ist ja kostenfrei
Ich kenne nicht den von HP, nur den aktuellen Surface Pen und das Teil von Apple (der ist aber nicht vergleichbar, weil der eher nur ein Zeigestift ist!) Die Handschrifterkennung bei SP ist ein Traum und auch der Radierer, und die Integration in Office und das Win Ink sind topp. Der Stift rovkt und kann ebenfalls eine Maus ersetzen (mit drei Tasten). Mir hat es am Anfang recht viel Mühe bereitet mich an den Stift zu gewöhnen, doch inzwischen flutscht es ... ich arbeite hauptsächlich mit StaffPad (Notationssoftware) und kann mir keinen besseren Stift vorstellen. Spare nicht an der falschen Stelle
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler