Surface Pro oder Notebook & Tablet einzelnd?

Ich bin derzeit am Überlegen, ob ich mir ein Surface Pro von Microsoft kaufen soll oder aber lieber ein Tablet und Notebook einzelnd.

Vom Preis her wird es nicht sehr große Unterschiede geben denke ich, aber die Leistung ist viel besser bei zwei einzelnen Geräten oder?

5 Kommentare

einzeln. ein Tablet kann mMn einfach kein Notebook ersetzen, auch keins mit vollwertigem Windows.

Das Surface Pro an sich ist nicht verkehrt, aber die extrem kurze Laufzeit von 4 Stunden ist ein Witz.

Ein Tablet ist halt wesentlich leichter und langlebiger. Falls du viel surfst, Videos schaust oder spielst (kleine Spiele wie man es halt vom Tablet kennt), dann ist ein Tablet schon gut.
Ein Tablet mit x86 Architektur hat nun mal den "vollen Umfang". Gerade wenn man ein mobiles Gerät zum Arbeiten möchte, ist es angebracht. Die ganzen Tastaturdocks oder Convertibles sind momentan jedoch alles Neuerscheinungen. Es dauert, bis das ausgereift ist. Das Sony Vaio Duo 13 finde ich persönlich ganz nett. Lange Laufzeit, Digitizer und x86... Preis ist jedoch über jedem Tablet.

Ich hatte eigentlich einige Hoffnung in das Surface Pro gesteckt, da das Konzept sehr interessant ist. Die Idee finde ich nach wie vor gut, aber es dauert noch bis das mal eine runde Sache ist - vielleicht in Richtung Hybrid-CPUs, die im Tablet-Betrieb sehr stromsparend sind und die leistungsfähigen Kerne erst einschalten wenn man das echte Windows nutzt. Vielleicht sogar sowas wie ein x86/ARM-Mischbetrieb, auch wenn das natürlich viele Herausforderungen birgt.

Ich bin mittlerweile beim iPad gelandet, da gibt es einfach sehr viele Apps dafür, die teilweise zwar auch mal ordentlich Geld kosten, aber deren Nutzung auch viel Spass und wenig Frust bereitet. Da kommen andere Plattformen m.E. nicht hin. Android krankt etwas daran, dass dort die Umsätze im App-Bereich gering sind und es sich für Entwickler daher kaum lohnt richtig Arbeit in gute Apps zu investieren.

Sollte das Surface Pro ein Update mit Haswell bekommen, sollten akzeptable Zeiten herauskommen. Das genannte Vaio Duo schafft mal eben 10 Stunden~ real. Die neuen Macbooks 12 Stunden (dank Intel).

Android hat mittlerweile auch einen kräftigen Markt samt Appauswahl. Früher war es ein sehr stark gewichtetes Argument für iOS, aber mittlerweile gibt es für beide Seiten eine große Auswahl. In bestimmten Bereichen gibt es auch mehr Apps oder Einsatzmöglichkeiten (z.B. Digitizer).
Möchte das iPad nicht schlecht machen, aber Android-Geräte sind auch nciht schlecht. Geschmackssache eben

DealBen

Das Sony Vaio Duo 13 finde ich persönlich ganz nett. Lange Laufzeit, Digitizer und x86... Preis ist jedoch über jedem Tablet.



Das Teil ist auch mein Favorit. Hatte es auch schon in der Hand. Sehr leicht und top.

Mit einem Tablet mit Mini-Format von 10", kann ich de facto nichts Produktives machen.
Aber 2 Geräte nerven mich tierisch. Man hat nur 1 dabei...dauernd muss man was synchronisieren oder Serien/Fotos/sonstwas von einem zum anderen schieben, wenn man jemandem was zeigen will oder unterwegs braucht.
Bevorzuge daher deutlich eine All-in-One Lösung wie das Surface Pro, v.a. wenn man auch mal unterwegs arbeiten will!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Girokonto-Wechsel Entwicklung Schufa-Score33
    2. Wie Fernseher versenden? Empfehlungen?1118
    3. Stromanbieter für Kleinabnehmer78
    4. Nutella Bahnsinn Aktion: Übrige Deutsche Bahn eCoupons68

    Weitere Diskussionen