Synology 2-Bay NAS - Welches Modell für meine Anwendungszweck

9
eingestellt am 15. Okt 2017
Hallo Mydealz Gemeinde,

ich habe mich für die Wahl eines Synology NAS entschieden, die QNAP Oberflächen sind mir teilweise zu überladen und allzu viele Funktionen benötige ich nicht, kann mir ein erfahrener Nutzer/in empfehlen für welches Modell ich mich entscheiden sollte?

- 2 bay

- 4k Streaming über meine Cat5e Hausverkabelung sollte in ausreichender Geschwindigkeit möglich sein (Kodi auf Android TV der ebenfalls im LAN hängt)

- Kleiner Küchenfernseher ist mit Chromecast versorgt, auch dorthin möchte ich Videos streamen, der Chromecast hängt natürlich im WLAN und der TV kann FullHD, Transcoding von 4k auf FullHD sollte also möglich sein.

- Musikstreaming, Bilder etc...das sollte ja keines der Systeme auch nur im entferntesten an seine Grenzen bringen, setze ich also mal voraus.

Wie fahre ich mit dem Synology DS216 ?

Danke :-)
Zusätzliche Info
Diverses
9 Kommentare
Warum dann nicht den 216Play? Der ist doch noch mehr aufs Streaming ausgelegt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
HClO415. Okt 2017

Warum dann nicht den 216Play? Der ist doch noch mehr aufs Streaming …Warum dann nicht den 216Play? Der ist doch noch mehr aufs Streaming ausgelegt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.


Ja, da läuft dann sogar ein Plex Server drauf. Dafür ist das Teil ARM basiert und damit gibts zB kein Docker dafür was ziemlich ärgerlich ist. Wenn allerdings eh nur mit Kodi auf den Geräten lokal decodiert wird, brauchst eben auch kein Play.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 15. Okt 2017
Brauche ich diese Docker Containerlösung denn? Ich oute mich einfach mal als "dummy" Nutzer der bisher ein Netgear NAS nutzt und mit der Geschwindigkeit und der GUI nicht zufrieden ist. Zudem möchte ich auf Nummer sicher gehen und die netten Synology Apps nutzen.
Plex ist ne tolle Sache, kenn mich nicht wirklich mit aus aber schon ein wenig darüber gelesen, dann nehme ich an dass der 216Play (den ich auch schon auf dem Schirm hatte) für mich die beste Wahl ist. Dazu 2 WD Red 4tb?
Die ca. 100€ teurere DS216+II kann wohl auch plex und ist mit einer stärkeren CPU versorgt. Denke die bessere Wahl hm? Liest man zumindest so im Netz. Kann das jemand bestätigen? Kann mir ebenfalls jemand sagen warum dieses Modell aktuell im Preis steigt, laut Idealo seit September. Davor lange stabil bei 300.
Bearbeitet von: "darkblue_bw" 16. Okt 2017
4K Streaming gewünscht? Dann würde ich unter der DS 718+ nicht anfangen. Idealerweise mit Link Aggregation anschließen (muss der Switch unterstützen) und dazu den RAM aufrüsten!

Für Kodi braucht’s keine Play-Version.
Auf Transcoding würde ich mich bei Synology besser nicht verlassen. Erfahrung mit 1080p Ausgangsmaterial: Gibt nur Ärger bei MKV Daten. Bei MP4 dagegen läuft das Transkodieren je nach Tonspur dagegen ganz ordentlich...
Ob die Diskstations die Rechenleistung haben 4K in HD zu transkodieren kann ich dagegen nicht beurteilen - mangels Praxiserfahrung.

Wieso willst du auf so eine alte DS_16 Station setzen? Dann kaufst du dir spätestens in 1,5 Jahren genervt ne neue, die du neu aufsetzen musst. Mit einer DS _18 haste dagegen erstmal ne Zeit Ruhe
Und da 4K Material doch auf Dauer ziemlich viel Speicherplatz benötigt, fährst du mit ner DS 718+ wegen der Möglichkeit das Erweiterungsmodul für 5 weitere Platten anzuschließen sowieso besser.
Man glaubt vorher gar nicht, wie schnell man mit 4K Material selbst 10TB Platten (selbst ohne RAID) voll kriegt...
Wenns dann noch ein RAID 0 oder 5 sein soll, wäre sogar die DS918+ das Minimum, was ich dir guten Gewissens empfehlen könnte.
Bearbeitet von: "Angelpimper" 17. Okt 2017
Da kann ich Angelpimper nur zu stimmen.
Das einzige was günstiger wäre ist Eigenbau aber wenn man davon keine Ahnung hat würde ichs lassen.
Die 218+ soll ja angeblich 4k unterstützen, das wage ich aber zu bezweifeln....

Ich rate auch zu einer 4 Bay Nas da sie ja meistens dann doch länger als 3 Jahre halten soll.
Außer du willst in die 2Bay 2x10TB Platten verbauen.
Angelpimper16. Okt 2017

4K Streaming gewünscht? Dann würde ich unter der DS 718+ nicht anfangen. I …4K Streaming gewünscht? Dann würde ich unter der DS 718+ nicht anfangen. Idealerweise mit Link Aggregation anschließen (muss der Switch unterstützen) und dazu den RAM aufrüsten!Für Kodi braucht’s keine Play-Version.Auf Transcoding würde ich mich bei Synology besser nicht verlassen. Erfahrung mit 1080p Ausgangsmaterial: Gibt nur Ärger bei MKV Daten. Bei MP4 dagegen läuft das Transkodieren je nach Tonspur dagegen ganz ordentlich...Ob die Diskstations die Rechenleistung haben 4K in HD zu transkodieren kann ich dagegen nicht beurteilen - mangels Praxiserfahrung.Wieso willst du auf so eine alte DS_16 Station setzen? Dann kaufst du dir spätestens in 1,5 Jahren genervt ne neue, die du neu aufsetzen musst. Mit einer DS _18 haste dagegen erstmal ne Zeit RuheUnd da 4K Material doch auf Dauer ziemlich viel Speicherplatz benötigt, fährst du mit ner DS 718+ wegen der Möglichkeit das Erweiterungsmodul für 5 weitere Platten anzuschließen sowieso besser.Man glaubt vorher gar nicht, wie schnell man mit 4K Material selbst 10GB Platten (selbst ohne RAID) voll kriegt...Wenns dann noch ein RAID 0 oder 5 sein soll, wäre sogar die DS918+ das Minimum, was ich dir guten Gewissens empfehlen könnte.


Du meinst schon 10TB, oder?
Der Hinweis mit Kodi ist ja echt mal Unsinn. Man kann mit Plex auch auf Transcoding verzichten. Es ist einfach nur ein zusätzliches, sehr, sehr nützliches Feature. Für Plex ohne transcoding braucht man logischerweise auch keine play.
@transcoding FHD funktioniert bei mir einwandfrei und allein fürs Streaming von 4k ist Linkaggregation doch wohl nicht nötig. 1GB Link reicht lockerstens um 4k zu streamen. 4k transcoding beansprucht die Diskstation bis ans Limit und es kann ab und zu zu Pufferpausen kommen.
@_18 Die 718 kostet halt gerade mal so locker das doppelte und wenn man mit der Performance der 16er Modelle bedient ist, warum dann zwingend das neuere Modell nehmen?

Wenn dir Docker nix sagt, würde ich fast so weit gehen, dass es dann auch egal ist
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 17. Okt 2017
ExtraFlauschig17. Okt 2017

Du meinst schon 10TB, oder?


ja, habe sogar ganz sicher TB getippt, hat Autokorrektur wohl in GB geändert.
ExtraFlauschig17. Okt 2017

Der Hinweis mit Kodi ist ja echt mal Unsinn. Man kann mit Plex auch auf …Der Hinweis mit Kodi ist ja echt mal Unsinn. Man kann mit Plex auch auf Transcoding verzichten. Es ist einfach nur ein zusätzliches, sehr, sehr nützliches Feature. Für Plex ohne transcoding braucht man logischerweise auch keine play


glaube du hast mich da falsch verstanden, oder hat die Zitierfunktion nicht im Griff (gilt dann auch für das Folgende)
ExtraFlauschig17. Okt 2017

@_18 Die 718 kostet halt gerade mal so locker das doppelte und wenn man …@_18 Die 718 kostet halt gerade mal so locker das doppelte und wenn man mit der Performance der 16er Modelle bedient ist, warum dann zwingend das neuere Modell nehmen?Wenn dir Docker nix sagt, würde ich fast so weit gehen, dass es dann auch egal ist


Logisch kostet die 718/918 + einiges mehr als eine 216, hat aber auch einiges mehr an Leistung und man wird einige Jahre länger damit glücklich sein und sie bietet einen ordentlichen Puffer für die nächsten Jahre - im Gegensatz zum knappen Puffer z.B. der DS216
Die Anforderungen an ein NAS fallen nunmal in naher Zukunft nicht, sondern steigen. Nicht nur, weil die Technologie mehr Performance verlangt, sondern auch weil die eigenen Ansprüche steigen werden. Wie lange bleibt es bei einem 4K Zugriff, für den 1 Gbit LAN ausreicht? Was kann in den nächsten 6 Jahren an zusätzlichem Traffic dazu kommen? Nur weil aus deiner Sicht für heute und morgen die 216 ausreichend Performance bieten soll, muss das in einem Jahr nicht mehr so sein. Wer billig kauft, kauf zweimal. und dann wird's eben nicht günstiger, sondern deutlich teurer. Daher mein gut gemeinter Rat an den Treadersteller, besser unter Berücksichtigung auf die mittelfristige Zukunft (3-5) Jahre zu kaufen.
Kann mir kaum vorstellen, dass der TE heiß darauf ist, in 1-2 Jahren ein neues NAS aufzusetzen.
Bearbeitet von: "Angelpimper" 17. Okt 2017
Ich habe bereits den Fehler gemacht ein günstiges Netgear NAS zu kaufen, da passt die Performance einfach nicht.
Ziel wäre es 4k MKV Dateien über Kodi an meinem Sony 4k TV zu schauen ohne ständig mit dem USB Stick herumzulaufen. Ich möchte natürlich auch mit Blick auf die kommenden 3-4 Jahre planen. Gleichzeitig muss ich aber auch betonen dass ich zahlreiche "Features" die ein teureres NAS bietet einfach schlichtweg nicht benötige.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler