Tablet bis 200 EUR für die Oma

eingestellt am 18. Dez 2022 (eingestellt vor 6 h, 17 m)
Hi zusammen, ich suche schon seit längerem ein neues Tablet für meine Oma (ist fast 90 Jahre alt). Bisher nutzt sie ein Huawei Mediapad T1 10, was man ihr vor zwei Jahren als Test gekauft hat, ob sie damit klar kommt. Mangels Updates ist das Android mittlerweile sehr veraltet und die eine oder andere App (z. B. WhatsApp) macht so langsam Probleme.

Was könnte man ihr als Ersatz kaufen? Folgende Anforderungen gäbe es:

  • Display wieder mindestens 10" groß
  • Aktuelles Android, was im besten Fall noch für ein paar Jahre Updates erhält
  • LTE wäre wünschenswert, sodass sie es auch unterwegs problemlos nutzen kann
  • Sie nutzt hauptsächlich WhatsApp, YouTube, Webbrowser und die Kamera, mehr muss das nicht aushalten
  • Preis bis 200 EUR (oder nur knapp drüber)
  • Ansonsten muss es kein besonderes Display oder super schnelle Hardware haben

Vielen Dank für eure Hilfe!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

23 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Die Suche wird überbewertet

    Bitte schön:

    mydealz.de/sha…336

    Es gibt bestimmt noch mehr gleiche oder ähnliche Diskussionen...
    Avatar
    Autor*in
    Ist mein erster Beitrag hier in den Diskussionen, an die Suche habe ich tatsächlich nicht gedacht. Ich wühl mich mal durch, danke.
  2. Avatar
    Deine Oma ist dir nur 200€ Wert?
    Avatar
    wir speisen die oma mit 200 € geschenken ab...
  3. Avatar
    warum kaufst du deiner oma so'n billigzeug? ist sie dir nicht mehr wert?
    Avatar
    Du gibst irgendwie immer so seltsame Kommentare von Dir...
  4. Avatar
    200,- ist sehr knapp mit LTE. Du kannst ja mal den geizhals.de Filter (und idealo) anschmeißen, bis ca. 230 filtern und dann Dealalarme einstellen, auch hier. Mit etwas Geduld kommt dann vielleicht ein Deal.
    Vielleicht ist auch eine Kombi mit Vertrag sinnvoll, wenn es eh über LTE betrieben wird.
    Avatar
    Autor*in
    Vermutlich würde auch nur WLAN reichen. Mein Gedanke war folgender: Wenn es mal ins Krankenhaus geht, muss ihr keiner das WLAN einrichten, da sie einfach über LTE weitersurfen könnte. Beim letzten Mal waren wir auf einen hilfsbereiten Pfleger mit Zeit angewiesen, damit das mit dem WLAN hinhaut. Selber bekommt sie das niemals hin. Telefonisch erklären geht nicht, da sie fast taub ist und nur an ihrem Schwerhörigen-Telefon was versteht.
  5. Avatar
    Bedenke den Werterhalt nach 2-3 Jahren. Kauf dir ein günstiges Android für 200€ und nach 3 Jahren will es keiner mehr haben. Würde dir lieber zu einem guten gebrauchten iPad raten. Ist einfach bedienerfreundlicher.
    Avatar
    Autor*in
    Habe schon öfters gelesen, dass die iPads da einfacher sind. Aber da ich selbst noch nie ein Apple Gerät hatte, kann ich da halt mal überhaupt keinen Support geben und alles was sie bisher gelernt hat, wird dann über den Haufen geworfen. Da dürfte es einfacher sein, einfach bei Android zu bleiben und den Home-Screen simpel zu halten.
  6. Avatar
    Respekt an Deine Oma! Mein Vater (85) sitzt auch noch jeden Tag am Rechner, mit dem Tablet kommt er nicht mehr so gut klar. Das Gefühl in den Fingerspitzen ist nicht mehr so gut, aber für Tastatur und Maus reicht es noch.

    Wie machst Du es mit der Fernwartung auf dem Tablet? Teamviewer o. ä oder bist Du ein Mal in der Woche zu Kaffee, Kuchen und Support bei Oma? :-)
    Avatar
    Autor*in
    Ja, das hätte tatsächlich keiner gedacht, dass sie damit so gut klar kommt. Sie hat noch ein gutes Gedächtnis und kennt die Symbole, auf die sie drücken muss. Die Technik an sich versteht sie natürlich nicht (oder dass Chrome nicht gleichbedeutend mit "Internet" ist), dafür benötigt sie aber wirklich sehr wenig Support, nur ab und an mal. Da ich gleich in der Nähe wohne, brauchts kein Teamviewer
  7. Avatar
    Hast Du ihr einmal Spotify gezeigt? Mein alter Herr hat inzwischen eine Playlist mit > 1000 Titeln und entdeckt noch jeden Tag etwas Neues. (bearbeitet)
    Avatar
    Autor*in
    Sie ist sehr schwerhörig und versteht daher nichts, was aus Lautsprechern oder Standard-Kopfhörern kommt. TV geht auch nur mit so einem Bluetooth-Sender für ihre Hörgeräte. Aber da ich wollte ich auch noch gucken, ob sich das nicht irgendwie mit einem Tablet koppeln lässt.
  8. Avatar
    und versteht daher nichts,
    Das hängt in von der verwendeten Technik und den Nachbarn ab .
    Bluetooth-Sender für ihre Hörgeräte. Aber da ich wollte ich auch noch gucken, ob sich das nicht irgendwie mit einem Tablet koppeln lässt.
    Bluetooth ist doch schon mal ein Anfang, besonders da es Spotify ja nicht darauf ankommt, dass der Ton mit dem Bild synchron ist.

    Wenn Deine Oma Anfang der 30er Jahre geboren ist, sind die späten 40er und die 50er ihre Teeny- und Jugendzeit. Da gibt es bei Spotify schon eine ganze Menge.
    Avatar
    Autor*in
    Vom Hörgeräte-Hersteller gibt es soweit ich weiß auch ne Möglichkeit, Tablets zu koppeln. Ihr jetziges ist aber nicht mit der App kompatibel bzw. einfach zu alt dafür. Für meine Oma wäre wieder Musikhören zu können wahrscheinlich eine komplett neue Welt, die sie seit 40 Jahren nicht mehr kennt.
Avatar
Top-Händler