Tablet-Modell für Schulunterricht von Zuhause aus gesucht

14
eingestellt am 20. Mär
Moin liebe MyDealz-Gemeinde!
In den letzten Tagen wurde ich vermehrt von Eltern gefragt: "Welches Tablet kannst du für Heimunterricht empfehlen?"
Da ich mich prinzipiell ganz gut mit Hardware auskenne, jedoch selber 'nur' ein iPad habe weiß ich nicht wirklich was ich sagen soll. Daher die Frage in die Runde:

Welches Android-Tablet könnt ihr empfehlen?

Am besten natürlich aus eigener Erfahrung. Bin für jeden Tipp dankbar, und werde die Ergebnisse natürlich auch via Twitter und Co. teilen.
Danke schon mal!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

14 Kommentare
Jedes halbwegs aktuelle Tablet sollte dafür reichen. Oder was verstehst du genau unter "Heimunterricht"?
Zweitaccount20.03.2020 11:32

Jedes halbwegs aktuelle Tablet sollte dafür reichen. Oder was verstehst du …Jedes halbwegs aktuelle Tablet sollte dafür reichen. Oder was verstehst du genau unter "Heimunterricht"?


Tja, hab selber keine Kinder… Und weißt heißt halbwegs aktuell?
Für welchen Zweck? Dem Unterricht als Stream beiwohnen? Dafür geht wohl alles. Auch mal eine Präsentation anfertigen, ein Dokument tippen, vielleicht mit Lernprogrammen wie Robot Carol üben? Dann kommt man an einem echten Laptop nicht vorbei.
Was genau sind denn die Aufgaben?

Nur PDF Seiten anzeigen? Ein Lehrvideo zeigen? Dafür sind Tablets gut geeignet.

Es soll selbst etwas getippt werden? Dafür würde ich immer ein Notebook empfehlen. Bluetooth Tastaturen gibt es zwar auch, aber die Steuerung ist einfach nicht die gleiche wie an einem Rechner.
Die Frage ist genau die, die @Zweitaccount schon gefragt hat: Was bedeutet Heimunterricht? Videos angucken? Bücher lesen? Oder doch eventuell auf dem Tablet zu schreiben?

Für normales Ansehen von Dokumenten/Videos reicht mittlerweile fast jedes. Da kommt es eher auf die Größe an mit der man am besten arbeiten kann.
Noch ein Hinweis: Langfristig halte ich für die Schule ein Notebook für unabdingbar. Ansonsten rückt man Jahr für Jahr näher an den Punkt, an dem man sich doch noch zusätzlich einen Laptop anschaffen muss. Deshalb, rein wirtschaftlich gedacht, würde ich direkt mit einem Laptop starten.
Mokka72820.03.2020 11:45

Noch ein Hinweis: Langfristig halte ich für die Schule ein Notebook für u …Noch ein Hinweis: Langfristig halte ich für die Schule ein Notebook für unabdingbar. Ansonsten rückt man Jahr für Jahr näher an den Punkt, an dem man sich doch noch zusätzlich einen Laptop anschaffen muss. Deshalb, rein wirtschaftlich gedacht, würde ich direkt mit einem Laptop starten.



Hey!
Danke schon mal! Ich frage gerade zurück, hab aber auch schon via Twitter den Hinweis auf ein Chromebook erhalten. Fast Android, mit Tastatur und je nach Version mit Touch-Display. In diese Richtung würde ich jetzt auch eher raten.
yatzgo20.03.2020 11:47

Hey!Danke schon mal! Ich frage gerade zurück, hab aber auch schon via …Hey!Danke schon mal! Ich frage gerade zurück, hab aber auch schon via Twitter den Hinweis auf ein Chromebook erhalten. Fast Android, mit Tastatur und je nach Version mit Touch-Display. In diese Richtung würde ich jetzt auch eher raten.


Für YouTube Videos braucht man keine Tastatur. Um lange Texte zu schreiben schon.

Deshalb nochmal: was exakt sind die Anforderungen? Nur dann kann man dir wirklich sinnvoll helfen.
yatzgo20.03.2020 11:47

Hey!Danke schon mal! Ich frage gerade zurück, hab aber auch schon via …Hey!Danke schon mal! Ich frage gerade zurück, hab aber auch schon via Twitter den Hinweis auf ein Chromebook erhalten. Fast Android, mit Tastatur und je nach Version mit Touch-Display. In diese Richtung würde ich jetzt auch eher raten.


Chromebooks sind nett zum Einstieg, haben aber auch ihre Limitierungen. Sprich mal eure Informatik-Lehrer an. Standardprogramme, die ich aus meiner Schulzeit kenne, waren Robot Karol (6. Klasse!), Eclipse, Wireshark und für erste Datenbankexperimente PgAdmin. Ich glaube nicht, dass eines dieser Tools auf dem Chromebook läuft. Falls es in Zukunft (auch hobbymäßig) Richtung Informatik geht, wüsste ich nicht was ich mit einem Chromebook anfangen sollte. Linux installieren? Standard-Entwicklungsumgebungen z.B. von JetBrains oder Visual Studio benutzen? Teilweise vielleicht möglich, aber umständlich. Für die vereinfachte Bedienung muss man anderweitig Abstriche machen.
Dagegen spricht natürlich, dass nach zwei Jahren "sowieso" was neues hermuss oder die Eltern selbst überfordert sind mit einem normalen Laptop. Beides Entwicklungen, die ich meinem Kopf allzugerne ausblende
Wenn Tablet dann iPad, die Andoid Tablet sind alle Schrott.
Aber zum Übungsblätter Anzeichen reicht ja auch der Laptop/ Monitor.
Ich persönlich kann das Galaxy Tab S6 empfehlen, das ist seinem Preis definitiv wert!
Keines. Ein iPad!
Standard IPad 10,2 oder IPad Air.
iPad. Für knapp 300€ das Beste, was man in dieser Preiskategorie erwarten kann, alles darunter ist Schrott und viel zu langsam. Mein 3 Jahre altes iPad läuft immer noch einwandfrei und wird, appletypisch, immer noch mit Updates versorgt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler