Tablet/Convertible Empfehlung

Moin moin,

würde mich freuen über eine allgemeinen Empfehlung / Meinung zu meinem Gedanken-Wirr-Warr:

//Ausgangslage://
1.) Vater (Anfang 60); bisherige Nutzung eines älteren Netbooks; zu >95% private Nutzung (i.e. emails und Websites)
2.) "Must have" sind
a) mobile Zugänglichkeit/3G und
b) latent Office-fähig (d.h. es soll im Bedarfsfall auch mal eine Präsentation/Word in Übersee feingeschliffen werden) sowie
c) ein Keyboard^^
-> Das olle Netbook (ca. 5y alt, Asus EeePC 1015PN: 1GB Ram, Intel Atom Dual Core 1,66Ghz) ist defenitiv an der Schwelle der Erträglichkeit angelangt. So wie ich es einschätze, sind insbesondere CPU, evtl. auch die fehlende SSD (d.h. HDD) die Flaschenhälse.

Habe mich jetzt mal ein wenig umgesehen auf dem Markt, und mir scheinen Convertibel-Tablets nahezu ideal zu sein, weil:

1) Kann man auch auf der Coach ohne die Tastatur bequem nutzen (habe ihn jetzt mehrmals balancierend damit gesehen über Ostern)
2.) Integriertes Mobilfunkmodul. Also muss er nicht mehr den UMTS-Stick reinstecken und hat ggf. die auftretenden Probleme damit nicht mehr.
3.) Mit Win10 voraussichtlich nachhaltig und Office-optimiert.

--> Habe unter diesen Umständen das TrekStor SurfTab duo W1 3G für ~240€ als ziemlich ideal empfunden. Da es ein Geschenk sein soll, und er sich auch selber nicht eines für >600€ gekauft hätte, spielt Preis-/Leistung durchaus eine Rolle.

Meine Fragezeichen tauchen jetzt auf bezüglich:
1) Mit 2 GB RAM & Win10... das kann man doch bestimmt nicht mit Android vergleichen, oder?
Während ich ein Android-Tablet noch als völlig ausreichend mit 2GB empfinde, sind bei Win 07 eher das doppelte oder 4x notwendig.
Da ich keine Erfahrung mit Win10 habe, glaubt ihr, dass der RAM da auch nur annähernd für 4 Jahre reichen wird? Ist Win10 wirklich ressourceneffizienter geworden, um mit 2GB klarzukommen? Es geht halt einfach darum, dass man noch flüssig surfen und navigieren kann - was bei dem Netbook definitiv nimmer der Fall ist.
Es wird hauptsächlich eben der Browser (mit Youtube), Office und in der Zukunft evtl. mal Skype für die Enkelkinder benötigt. Komplexe Anwendungen sind einfach nicht existent.
2.) Mit 32GB Speicher... auch wenn Fotos/Videos machen definitv nicht Hauptaugenmerk sind... Ein paar wenige Programme machen doch da schon die Disk voll. Lässt sich unter Win10 die SD-Karte wirklich als einfacher Erweiterungsslot verwenden für die Programme?
3.) Da ich denke, insbesondere die CPU schien bisher die Ursache der Unzufriedenheit zu sein (z.B. beim Laden von überfrachteten Seiten wie gmx oder web.de, und auch beim einfachen Starten/Herunterfahren verglichen mit Andoid), kann man von einem Quadcore mit 1,44Ghz wirklich ein wenig Zukunft erwarten?
Ich frage das deshalb, weil ich in der Retrospektive das Gefühl habe, die Netbooks waren grundsätzlich seit ihres Aufkommens verhältnismäßig "über-schwach" ausgerüstet. Dieses Gefühl hatte und habe ich aber bei der unteren Mittelklasse der Android-Smartphones nie gehabt. Insofern - sind low-budget Convertibels einfach nur als Netbooks im Jahre 2016 anzusehen, oder "geht da schon einiges mehr"?
4.) Habt Ihr vll noch einen anderen heißen Tipp für ein Modell?

Danke für die Zeit, die ihr bis hierher geopfert habt - würd' mich über Eure Meinung noch mehr freuen.

7 Kommentare

Also 2GB RAM unter Win10 sind eigentlich ausreichend (aus eigener Erfahrung, hab ein Dualboot Android/Win10-Tab mit 2GB) für dein Vorhaben...gibt ja sogar Tabs mit 1 GB.

Erweiterung über den SD-Slot für Windows ist ohne Probleme möglich und wird wie eine normale Festplatte behandelt.

Ohne das Produkt näher zu kennen würd ich von rein technischer Seite sagen, dass das Trekstor deine Anforderungen erfüllt.
Klar gibt es aus China für das Geld wesentlich bessere Hardware nur hat man dann im Garantie/Gewährleistungsfall vermutlich Probleme.

oder nen Thinkpad x230 t

Ist natürlich etwas klobiger als das moderne Zeug, aber nach wie vor nen ziemlich gutes Gerät. Mit SSD und schnellem Ram-Upgrade bekommt man das gebraucht für 400€ und das Teil läuft wie Hölle :P

ich hatte dasselbe dilemma, wie folgt gelöst:
via mydealz IPAD 4 / 3G, 128GB.
Tastatur mit Solarpanel von Logitech. Ich bin sauzufrieden.

Ich würde dir das iRulu Walknbook empfehlen. Ich besitze das Gerät selber und es hat ein tolles Preis/Leistungsverhältnis. Aktuell kostet dies: 179€ bei Amazon.

Zu den Specs:

10,1" IPS Multi Touch-Display; 1280 x 800 Auflösung
• Intel BayTrail-T Quad-Core CPU mit Windows 10 Betriebssystem
• 2GB RAM + 32 GB Nand Flash erweiterbar auf 128 GB mit Micro SD-Karte
• Dual-Kamera 2.0MP/2.0MP, Bluetooth 4.0 und HDMI, 6600 mAh Akku
• Inkl.Office 365, 1TB OneDrive Cloud Speicher

Ist ein echtes Windows 10 mit allen bekannten Features. Die mobile Erreichbarkeit müsstest du dann nur ggfls. nachrüsten.

amazon.de/W2-…ook

Zum bisherigen Notebook: Der Flaschenhals sind definitiv die 1GB RAM, da ständig auf der Platte zwischengespeichert und -gelesen werden muss.
Wenn da noch ein 2GB-Riegel zusätzlich reinpasst (unter 20,-) "rennt" das Teil wieder (zumindest im Vergleich zu vorher).

Beim Tablet solltest du auf einen HDMI-Anschluss achten, denn mit Full-HD des Fernsehers (und Bluetooth-Tastatur/evtl. Maus) macht vieles mehr Spaß und schont die Augen des Alten Herrn.

trashbin

Zum bisherigen Notebook: Der Flaschenhals sind definitiv die 1GB RAM, da ständig auf der Platte zwischengespeichert und -gelesen werden muss. Wenn da noch ein 2GB-Riegel zusätzlich reinpasst (unter 20,-) "rennt" das Teil wieder (zumindest im Vergleich zu vorher).


Naaah! Hatte testweise ein 2gb Modul eingebaut, hat quasi null Unterschied gemacht. Ich seh ja auch im Taskmanager und an der HDD-LED, wer da die Kreise stört.

Aber vielen Dank allen! Leider ist ein "kleines Notebook" immer noch zu klobig, das Ipad4 durch das iOS eine zu arge Umgewöhnung und schon grenzwertig teuer, und das iRulu Walknbook aufgrund der Rezensionen etwas riskant (aber definitiv eine Alternative)

Da @Rodler niemanden so recht widersprochen hat, hoffe ich mal darauf, dass die 2GB RAM & WIn10 tatsächlich handelbar sind. Werde die Tage nochmal in die Schwachsinnsmärkte gehen, und hoffen, das Trekstor-Teil noch Auge in Auge testen zu können.

[EDIT:] Es geht und ging mir halt um den RAM. Man weiß ja, dass Apple extrem effizient mit den Hardware-Ressourcen umgeht. Ein Adroid-Tablet mit 2Gb RAM scheint mir auch völlig ausreichend heutzutage zu sein. Aber ist denn ein Win10-Tablet mit 2gb RAM auch mit einem Android-Gerät vergleichbar?
Die Betriebssysteme sind doch völlig anders ausgelegt und optimiert. Win10 ist ja nun nicht 0815-App-optimiert. Die Applicationen und damit das OS kommt mir wesentlich aufwändiger daher.
Insofern stellt sich mir ein wenig die Frage, ob nicht gelten sollte / ich annehmen sollte... 1GB RAM iOS = 2gb RAM Android = 4gb Win10? (stark simplifizierte Aussage, aber ihr wisst was ich meine)

NoNo7

das iRulu Walknbook aufgrund der Rezensionen etwas riskant (aber definitiv eine Alternative)



Ja die negative Testbericht bei Amazon habe ich auch gesehen. Aber da hatten einige wohl ein Montagsgerät erhalten. Hier mal ein echter Test:
dertester.eu/201…tml

Ich will dich zu nix überreden, aber ich finde das Walknbook für den Preis wirklich genial. Und wenn du bei Amazon bestellen solltest, ist die Retour auch recht unkritisch.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Willkommen zum neuen mydealz6852193
    2. DVB-T2 Receiver810
    3. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?22
    4. Ein etwas anderer Deal...1622

    Weitere Diskussionen