Tablets - welche Anforderungen soll es genügen?

12
eingestellt am 13. Jul
Servus,

ich halte sehr viel von euren technischen Kompetenzen und frage deshalb um Rat.
Seit kurzer Zeit spiele ich mit dem Gedanken ein Tablet zuzulegen.

Warum? Kurz: Die Mobilität, Verringerung des Papiers und Flexibilität. Vor allem für die Uni schnell mal Aufgabenblätter aufmachen, mitschreiben usw.

Bis dato waren für mich Tablets eher uninteressant und kenne mich deshalb nicht wirklich aus.

Wie viel RAM brauche ich mindestens, um vernünftig und zuverlässig damit arbeiten zu können?
Sind Apples Ipads hier die bessere Wahl bzw. wie schlägt sich die Konkurrenz?

Dann stellt sich mir die Frage, ob der Speicher reicht bzw. ist dieser erweiterbar?

Gibt mir mal eure Empfehlungen oder sogar aktuelle Erfahrungen mit einem Modell.

Vielen Dank im Voraus.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
dodo2vor 7 m

iPad 2018 für ~300 €Mehr braucht man nicht.


..ich befürworte viele Dinge von Apple nicht, insbesondere nicht die Preispolitik und dass sie bei Garantiefällen sich wie Gearbesr verhalten..

Aaaaber, das iPad ist nichts desto trotz das Nonplusultra im Tablet Bereich.
Ich hab für die Uni wirklich alles an Tablets durchgetestet, Windows Tabs, Android Tabs, beides mit oder ohne Tastatur aber immer mit Stift.
Aber das iPad ist halt einfach das beste Gerät, da gibt es nicht viel zu diskutieren außer man braucht zwingend ein richtiges OS a la Windows.
Ich war mit keinem Gerät zufriedener, und ich hatte davor n galaxybook von Samsung.
Auch da war der Stift top aber das hatte wieder anders Macken.
Das iPad ist das beste Gesamtpaket und das lässt sich sogar objektiv sagen, nicht nur subjektiv
Technische Daten sind dort auch irrelevant, das iPad hat "nur" 2Gb RAM (oh nein direkt Elektroschrott), outperformed aber trotzdem die anderen Geräte technische Daten sind halt nicht alles.

Also auch meine Empfehlung: iPad 2018 mit Stift, gerade mit Masterpass sind hier nette Deals möglich.
Beim iPad Pro hätte ich noch zu einem anderen Gerät geraten aber das 2018er iPad ist auch preislich ne Wucht, im Deal für 280€ gekauft und den Stift für 80€ und das rennt und rennt und rennt.
12 Kommentare
iPad 2018 für ~300 €
Mehr braucht man nicht.
dodo2vor 7 m

iPad 2018 für ~300 €Mehr braucht man nicht.


..ich befürworte viele Dinge von Apple nicht, insbesondere nicht die Preispolitik und dass sie bei Garantiefällen sich wie Gearbesr verhalten..

Aaaaber, das iPad ist nichts desto trotz das Nonplusultra im Tablet Bereich.
Ich hab für die Uni wirklich alles an Tablets durchgetestet, Windows Tabs, Android Tabs, beides mit oder ohne Tastatur aber immer mit Stift.
Aber das iPad ist halt einfach das beste Gerät, da gibt es nicht viel zu diskutieren außer man braucht zwingend ein richtiges OS a la Windows.
Ich war mit keinem Gerät zufriedener, und ich hatte davor n galaxybook von Samsung.
Auch da war der Stift top aber das hatte wieder anders Macken.
Das iPad ist das beste Gesamtpaket und das lässt sich sogar objektiv sagen, nicht nur subjektiv
Technische Daten sind dort auch irrelevant, das iPad hat "nur" 2Gb RAM (oh nein direkt Elektroschrott), outperformed aber trotzdem die anderen Geräte technische Daten sind halt nicht alles.

Also auch meine Empfehlung: iPad 2018 mit Stift, gerade mit Masterpass sind hier nette Deals möglich.
Beim iPad Pro hätte ich noch zu einem anderen Gerät geraten aber das 2018er iPad ist auch preislich ne Wucht, im Deal für 280€ gekauft und den Stift für 80€ und das rennt und rennt und rennt.
ich tendiere wenn iPad zum 2017er. zum Einen noch einmal im Angebot etwas günstiger zu bekommen, zum Anderen ist im Prozessor noch nicht die KI-Weiterentwicklung enthalten, die den Nutzer und dessen Verhalten ausspioniert.
Schevor 31 m

ich tendiere wenn iPad zum 2017er. zum Einen noch einmal im Angebot etwas …ich tendiere wenn iPad zum 2017er. zum Einen noch einmal im Angebot etwas günstiger zu bekommen, zum Anderen ist im Prozessor noch nicht die KI-Weiterentwicklung enthalten, die den Nutzer und dessen Verhalten ausspioniert.


Beim 2018er iPad ist aber n aluhut im Lieferumfang
Für Leute die mitschreiben wollen ist das 2017er keine Option - der Apple pencil wird nicht unterstützt.
Das ist ja gerade DAS Argument für das 2018er.
Vielen Dank für eure Ausführung. Das Apple hier die Nase vorn hat, habe ich mir schon fast gedacht.

Was mich etwas Zweifen lässt.. sind die 32GB interner Speicher. Das ist doch so gut wie nichts und erweitern lässt er sich auch nicht.
Kartonagevor 15 m

Vielen Dank für eure Ausführung. Das Apple hier die Nase vorn hat, habe i …Vielen Dank für eure Ausführung. Das Apple hier die Nase vorn hat, habe ich mir schon fast gedacht.Was mich etwas Zweifen lässt.. sind die 32GB interner Speicher. Das ist doch so gut wie nichts und erweitern lässt er sich auch nicht.



32GB reichen doch aus, wenn du maximal ein paar Apps und einige PDFs drauf hast.

Wenn du das Tablet natürlich auch noch mit Offline-Netflix-Videos oder Spielen füllst, wird es eher nicht reichen.
timetohatevor 1 h, 39 m

..ich befürworte viele Dinge von Apple nicht, insbesondere nicht die …..ich befürworte viele Dinge von Apple nicht, insbesondere nicht die Preispolitik und dass sie bei Garantiefällen sich wie Gearbesr verhalten..


?? Bislang hatte ich am wenigsten Probleme mit Garantieleistung bei Apple.

Immer war am versprochenen Tag der UPS Mann da und hat die Ware selber verpackt mitgenommen und nach wenigen Tagen habe ich die Ware auch problemlos zurückerhalten, ich musste niemandem großartig was erklären, keine rechtfertigungen, kein garnix und ich konnte immer tracken, wo sich das Phone gerade befindet.

Dazu eine telefonische Kundenbetreuung die immer erreichbar ist und auch meine Sprache versteht.

Und im allerschlimmsten Fall, lasse ich die Sachen einfach über den Händler laufen.

Wo ist da bitte der Vergleich zu Gearbest???
Kartonagevor 1 h, 56 m

Vielen Dank für eure Ausführung. Das Apple hier die Nase vorn hat, habe i …Vielen Dank für eure Ausführung. Das Apple hier die Nase vorn hat, habe ich mir schon fast gedacht.Was mich etwas Zweifen lässt.. sind die 32GB interner Speicher. Das ist doch so gut wie nichts und erweitern lässt er sich auch nicht.


Benutze selbst das 2018er 32GB für die Uni und mir reichen die 32gb locker aus.
Die Paar PDFs machen fast nichts und auch ganze Bücher im PDF format brauchen nicht viel.
Die Apps sind verhältnismäßig auch klein sodass ich bei normaler Uni nutzung noch die hälfte frei hab.

Falls man doch mal mehr Speicher braucht, kann man die alten Semester entweder löschen oder in die Cloud/PC auslagern.

Wenn es Medien Dateien sein sollen kannst du auch Wifi festplatten verwenden.

Wenn du natürlich unbedingt Filme und sonstiges auf dem Tablet haben willst, dann reichen 32gb vielleicht nicht.
Aber für die normale Nutzung im Bildungsbereich werden sie locker ausreichen.
IxBetaXIvor 9 m

Benutze selbst das 2018er 32GB für die Uni und mir reichen die 32gb locker …Benutze selbst das 2018er 32GB für die Uni und mir reichen die 32gb locker aus.Die Paar PDFs machen fast nichts und auch ganze Bücher im PDF format brauchen nicht viel.Die Apps sind verhältnismäßig auch klein sodass ich bei normaler Uni nutzung noch die hälfte frei hab.Falls man doch mal mehr Speicher braucht, kann man die alten Semester entweder löschen oder in die Cloud/PC auslagern.Wenn es Medien Dateien sein sollen kannst du auch Wifi festplatten verwenden.Wenn du natürlich unbedingt Filme und sonstiges auf dem Tablet haben willst, dann reichen 32gb vielleicht nicht.Aber für die normale Nutzung im Bildungsbereich werden sie locker ausreichen.


Nein, da ich Filme generell nicht speichere und Musik auf meinem Notebook gespeichert habe, schließe ich mich deiner Meinung an und denke, dass 32 GB locker ausreichen könnten.
Mir käme kein Tablet ohne Mobilfunkfähigkeit ins Haus. Ist ja ein Mobilgerat & sollte dementsprechend ohne Einschränkungen/Firlefanz mobil genutzt werden können.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 13. Jul
iPad 2018 in dem Preisbereich gibt es an sich kein besseres Tablet.
IPad
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler