Tagesgeldempfehlung?

71
eingestellt am 14. Aug 2020Bearbeitet von:"CJ_Bellic"
Moin,

nachdem boon.planet angekündigt hatte ihren Service einzustellen, wollte ich mal fragen, welche Alternative Ihr empfehlen könnt? Die Renault Bank scheint ja sehr attraktiv zu sein für die ersten 6 Monate...
Zusätzliche Info
Spartipps
Beste Kommentare
thermometer14.08.2020 19:05

Eine Notreserve macht keinen Sinn, wenn man mehr Vermögen als eine …Eine Notreserve macht keinen Sinn, wenn man mehr Vermögen als eine Notreserve hat. Wenn jemand eine "Notreserve braucht", dann nur weil er gerade 0€ hat, nicht, weil er 100k€ in Aktien hat.



Ich habe es jetzt 5x gelesen und noch immer nicht verstanden...
Es gibt keine Tagesgeldempfehlung. Für die paar Euros, die man da bekommt, lohnt sich eine Kontoeröffnung nicht.
thermometer14.08.2020 19:05

Eine Notreserve macht keinen Sinn, wenn man mehr Vermögen als eine …Eine Notreserve macht keinen Sinn, wenn man mehr Vermögen als eine Notreserve hat. Wenn jemand eine "Notreserve braucht", dann nur weil er gerade 0€ hat, nicht, weil er 100k€ in Aktien hat.


Natürlich macht eine Reserve auf dem TG Sinn...2-3 Nettogehälter sind absolute Pflicht für Notfälle.
Was wenn dir gleichzeitig die Waschmaschine und der Fernseher kaputt geht und dann zufällig noch das Handy runterfällt zwei Wochen später und du noch 300€ Nebenkosten nachzahlen musst. Dafür dann Aktien zu verkaufen wenn die Kurse tief stehen....
Schön dass du es verstanden hast, ich finde halt man sollte auch immer die Nachteile erwähnen wenn man ein Produkt anpreist. Und das fehlt mir halt oben einfach
71 Kommentare
Gar kein tagesgeld.
Avatar
GelöschterUser1642195
Lego kaufen
Avatar
GelöschterUser699688
Na, rechnen wirst Du ja selbst können... Bei den aktuellen Sätzen lohnt sich Wechseln auch nicht mehr für große Summen.
Es gibt keine Tagesgeldempfehlung. Für die paar Euros, die man da bekommt, lohnt sich eine Kontoeröffnung nicht.
Tagesgeld als notreserve macht zwar schon Sinn, aber Zinsen kannst du vergessen
Schau mal bei biallo.de, ob was passendes dabei ist. Renault Bank ist sicher keine schlechte Wahl. Advanzia ist auch interessant. Nicht viel Ertrag, aber besser als nix.
jailben14.08.2020 17:45

Tagesgeld als notreserve macht zwar schon Sinn, aber Zinsen kannst du …Tagesgeld als notreserve macht zwar schon Sinn, aber Zinsen kannst du vergessen



Eine Notreserve macht keinen Sinn, wenn man mehr Vermögen als eine Notreserve hat. Wenn jemand eine "Notreserve braucht", dann nur weil er gerade 0€ hat, nicht, weil er 100k€ in Aktien hat.
thermometer14.08.2020 19:05

Eine Notreserve macht keinen Sinn, wenn man mehr Vermögen als eine …Eine Notreserve macht keinen Sinn, wenn man mehr Vermögen als eine Notreserve hat. Wenn jemand eine "Notreserve braucht", dann nur weil er gerade 0€ hat, nicht, weil er 100k€ in Aktien hat.



Ich habe es jetzt 5x gelesen und noch immer nicht verstanden...
thermometer14.08.2020 19:05

Eine Notreserve macht keinen Sinn, wenn man mehr Vermögen als eine …Eine Notreserve macht keinen Sinn, wenn man mehr Vermögen als eine Notreserve hat. Wenn jemand eine "Notreserve braucht", dann nur weil er gerade 0€ hat, nicht, weil er 100k€ in Aktien hat.


Was meinst du? Wenn ich schnell mal Geld brauche weil etwas kaputt gegangen ist, verkaufe ich doch keine Aktien?
thermometer14.08.2020 19:05

Eine Notreserve macht keinen Sinn, wenn man mehr Vermögen als eine …Eine Notreserve macht keinen Sinn, wenn man mehr Vermögen als eine Notreserve hat. Wenn jemand eine "Notreserve braucht", dann nur weil er gerade 0€ hat, nicht, weil er 100k€ in Aktien hat.


Natürlich macht eine Reserve auf dem TG Sinn...2-3 Nettogehälter sind absolute Pflicht für Notfälle.
Was wenn dir gleichzeitig die Waschmaschine und der Fernseher kaputt geht und dann zufällig noch das Handy runterfällt zwei Wochen später und du noch 300€ Nebenkosten nachzahlen musst. Dafür dann Aktien zu verkaufen wenn die Kurse tief stehen....
Ich kann das Tagesgeld der Opel Bank empfehlen.
obi9014.08.2020 19:30

Natürlich macht eine Reserve auf dem TG Sinn...2-3 Nettogehälter sind a …Natürlich macht eine Reserve auf dem TG Sinn...2-3 Nettogehälter sind absolute Pflicht für Notfälle.Was wenn dir gleichzeitig die Waschmaschine und der Fernseher kaputt geht und dann zufällig noch das Handy runterfällt zwei Wochen später und du noch 300€ Nebenkosten nachzahlen musst. Dafür dann Aktien zu verkaufen wenn die Kurse tief stehen....


Okay. Wenn ich das überschlage, komme ich auf 1k EUR (475+125+100+300). Das ist aber weniger als ein halbes Nettogehalt...
Kluwe14.08.2020 19:40

Okay. Wenn ich das überschlage, komme ich auf 1k EUR (475+125+100+300). …Okay. Wenn ich das überschlage, komme ich auf 1k EUR (475+125+100+300). Das ist aber weniger als ein halbes Nettogehalt...


? 2-3 Monatsgehälter sind gemeint.
cads8614.08.2020 19:33

Ich kann das Tagesgeld der Opel Bank empfehlen.


Wer legt sein Geld freiwillig nach Frankreich?
flofree14.08.2020 19:45

Wer legt sein Geld freiwillig nach Frankreich?


Ist ebenfalls auch dort bis 100.000€ abgesichert - was soll dagegen sprechen?
Ich würde eher empfehlen sein Erspartes abzuheben und zu Hause zu bunkern anstatt bei einer Bank, nur Bares ist Wahres!
Kauf Dir ein Discount-Zertifikat, beispielsweise auf SAP. Da hast Du entweder eine Rendite von über 12% p.a. oder Du bekommst die Aktie um mehr als 11% billiger als bei Direktkauf. Alternativ kannst Du natürlich auch beispielsweise diesen Schein kaufen und über 20% p.a. machen oder - wenn es schlecht läuft - die Aktie mit 6,5% Nachlass bekommen.
obi9014.08.2020 19:30

Natürlich macht eine Reserve auf dem TG Sinn...2-3 Nettogehälter sind a …Natürlich macht eine Reserve auf dem TG Sinn...2-3 Nettogehälter sind absolute Pflicht für Notfälle.Was wenn dir gleichzeitig die Waschmaschine und der Fernseher kaputt geht und dann zufällig noch das Handy runterfällt zwei Wochen später und du noch 300€ Nebenkosten nachzahlen musst. Dafür dann Aktien zu verkaufen wenn die Kurse tief stehen....



jailben14.08.2020 19:30

Was meinst du? Wenn ich schnell mal Geld brauche weil etwas kaputt …Was meinst du? Wenn ich schnell mal Geld brauche weil etwas kaputt gegangen ist, verkaufe ich doch keine Aktien?



andiii14.08.2020 19:28

Ich habe es jetzt 5x gelesen und noch immer nicht verstanden...


Man braucht kein Cash. Natürlich kann man Aktien verkaufen, wenn man eine neue Waschmaschine braucht. Ein Verlust dabei ist überhaupt kein Problem, weil man langfristig Gewinn macht.


Die Idee des Notfalltopfs ist für Menschen, die am Ende des Monats 0€ Vermögen haben, nicht für jemanden mit 10k, 20k, oder wie viel auch immer in Aktien.
thermometer14.08.2020 20:12

Man braucht kein Cash. Natürlich kann man Aktien verkaufen, wenn man eine …Man braucht kein Cash. Natürlich kann man Aktien verkaufen, wenn man eine neue Waschmaschine braucht. Ein Verlust dabei ist überhaupt kein Problem, weil man langfristig Gewinn macht.Die Idee des Notfalltopfs ist für Menschen, die am Ende des Monats 0€ Vermögen haben, nicht für jemanden mit 10k, 20k, oder wie viel auch immer in Aktien.


Kann man natürlich so sehen, oder eben auch nicht am Ende kann man auch einfach beides machen und sein Depot nicht mit so einem Mist belasten
Leaseplan oder schwedische Banken über Weltsparen.
Momentan kann ich auch die Renault direkt bank empfehlen, besonders für Neukunden dann doch ziemlich interessant!
jailben14.08.2020 19:44

? 2-3 Monatsgehälter sind gemeint.


Eben. Aber das, was Du als Beispiel nanntest, macht noch nicht einmal ein halbes Nettogehalt aus. Wofür willst Du die anderen 2,5 Monatsgehälter zurücklegen?
Kluwe14.08.2020 20:37

Eben. Aber das, was Du als Beispiel nanntest, macht noch nicht einmal ein …Eben. Aber das, was Du als Beispiel nanntest, macht noch nicht einmal ein halbes Nettogehalt aus. Wofür willst Du die anderen 2,5 Monatsgehälter zurücklegen?


Beispielsweise für unvorhergesehene Arbeitslosigkeit, oder wenn das Auto kaputt geht. Da macht das schon Sinn, wenn man ein paar Reserven hat.
Kluwe14.08.2020 20:37

Eben. Aber das, was Du als Beispiel nanntest, macht noch nicht einmal ein …Eben. Aber das, was Du als Beispiel nanntest, macht noch nicht einmal ein halbes Nettogehalt aus. Wofür willst Du die anderen 2,5 Monatsgehälter zurücklegen?



Es geht doch darum, eine unvorhergesehene Zahlung abzufedern, die du dir jetzt noch nicht einmal ausmahlen kannst und wo eben keine Versicherung greift ;), da nützt auch der Flex nichts, wenn du extra betonst, dass Fernseher+Waschmaschine (je nach Typ) für dich kein halbes Nettogehalt sind..soll Menschen geben wo es so ist Tellerrand und so.
Bearbeitet von: "jailben" 14. Aug
TeePee14.08.2020 19:52

Kauf Dir ein Discount-Zertifikat, beispielsweise auf SAP. Da hast Du …Kauf Dir ein Discount-Zertifikat, beispielsweise auf SAP. Da hast Du entweder eine Rendite von über 12% p.a. oder Du bekommst die Aktie um mehr als 11% billiger als bei Direktkauf. Alternativ kannst Du natürlich auch beispielsweise diesen Schein kaufen und über 20% p.a. machen oder - wenn es schlecht läuft - die Aktie mit 6,5% Nachlass bekommen.


Bist du sicher dass du verstanden hast was ein discount Zertifikat ist? Bei dir klingt das so als wenn man in jedem Fall gewinnen würde.
dgmx9614.08.2020 21:23

Bist du sicher dass du verstanden hast was ein discount Zertifikat ist? …Bist du sicher dass du verstanden hast was ein discount Zertifikat ist? Bei dir klingt das so als wenn man in jedem Fall gewinnen würde.


Aber selbstverständlich weiß ich, wie ein Discount-Zertifikat funktioniert. Und nein, man gewinnt nicht in jedem Fall. Wenn der Kurs der Aktie am Ende der Laufzeit unter dem Preis steht, den man für das Zertifikat gezahlt hat, hat man die Differenz verloren. Daher sollte man das Underlying gut auswählen. Das - in Verbindung mit einem gut gesetzten Stop Loss - dürfte dann in der Mehrzahl der Fälle funktionieren. Im Übrigen kann man das ja auch sehr langweilig gestalten, also mit einem krassen Discount und dafür dann mit einer sehr niedrigen maximalen Rendite, so dass die Wahrscheinlichkeit, die Aktie zu bekommen quasi gegen Null geht, da sollte immer noch eine Rendite drin sein, die jedes Tages- oder Festgeld um Längen schlägt.
Schön dass du es verstanden hast, ich finde halt man sollte auch immer die Nachteile erwähnen wenn man ein Produkt anpreist. Und das fehlt mir halt oben einfach
Avatar
GelöschterUser699688
jailben14.08.2020 20:44

Es geht doch darum, eine unvorhergesehene Zahlung abzufedern, die du dir …Es geht doch darum, eine unvorhergesehene Zahlung abzufedern, die du dir jetzt noch nicht einmal ausmahlen kannst und wo eben keine Versicherung greift ;), da nützt auch der Flex nichts, wenn du extra betonst, dass Fernseher+Waschmaschine (je nach Typ) für dich kein halbes Nettogehalt sind..soll Menschen geben wo es so ist Tellerrand und so.



Kluwe14.08.2020 20:37

Eben. Aber das, was Du als Beispiel nanntest, macht noch nicht einmal ein …Eben. Aber das, was Du als Beispiel nanntest, macht noch nicht einmal ein halbes Nettogehalt aus. Wofür willst Du die anderen 2,5 Monatsgehälter zurücklegen?


Nein, @Kluwe kann es ganz offensichtlich nicht ums Angeben gehen. 2000€ Nettogehalt ist nichts, mit dem man angeben kann. Bzw. muss man sich den Bekanntenkreis dann schon sehr spezifisch aussuchen. Ich denke, er wollte eher betonen, wie gering seine Ansprüche sind.

Kluwe14.08.2020 19:40

Okay. Wenn ich das überschlage, komme ich auf 1k EUR (475+125+100+300). …Okay. Wenn ich das überschlage, komme ich auf 1k EUR (475+125+100+300). Das ist aber weniger als ein halbes Nettogehalt...


Waschmaschine => 475€
Fernseher => 125€
Handy => 100€
Nebenkostennachzahlung war mit 300€ vorgegeben.

Vorteil: Vom unterdurchschnittlichen Monatsverdienst bleibt bei derartig geringen Ansprüchen (anteilig) viel übrig.
obi9014.08.2020 19:30

Natürlich macht eine Reserve auf dem TG Sinn...2-3 Nettogehälter sind a …Natürlich macht eine Reserve auf dem TG Sinn...2-3 Nettogehälter sind absolute Pflicht für Notfälle.Was wenn dir gleichzeitig die Waschmaschine und der Fernseher kaputt geht und dann zufällig noch das Handy runterfällt zwei Wochen später und du noch 300€ Nebenkosten nachzahlen musst. Dafür dann Aktien zu verkaufen wenn die Kurse tief stehen....


Das wird zwar irgendwie von jedem so empfohlen, aber das habe ich ehrlich gesagt noch nie so wirklich verstanden. Ich soll also dauerhaft ein paar tausend Euro unverzinst irgendwo rumliegen lassen, nur für den extrem unwahrscheinlichen Fall, dass mal zeitgleich mehrere große unvorhersehbare Kosten auf mich zu kommen? Die Opportunitätskosten dafür sind doch absolut unverhältnismäßig. Das Geld wird durch die Inflation immer weniger und könnte stattdessen investiert sein und für mich arbeiten. Ich habe keinen "Notgroschen" und eine Aktienquote von 100%. Und wenn es doch mal so kommen sollte, dass ich mehr Geld brauche, dann habe ich einen Wertpapierkredit bei Smartbroker für 2,25%. Warum sollte ich also auf die durchschnittlichen 7% Rendite verzichten, um mir vielleicht irgendwann mal 2,25% Zinsen zu sparen?
@jailben
Bearbeitet von: "MadTriangle" 14. Aug
Ich für meinen Teil habe meine gesamten Tagesgelder aus dem Ausland (zinspilot / Weltsparen) gekündigt. Es wird zwar immer vollmundig von Einlagensicherung gesprochen, aber ich traue dem Braten nicht. Es stehen stürmische Zeiten bevor!
Das Angebot ist sehr mager , ggw. kannst du das hochgelobte Weltsparen abschreiben. Bei Anlage im Ausland ist Zinspilot mit 0,4 Zinsen (Bank in Malta) , für 3 Monate gibt es dort 0,7 %. Echt wahnsinnig wenig.....
jailben14.08.2020 20:19

Kann man natürlich so sehen, oder eben auch nicht am Ende kann man …Kann man natürlich so sehen, oder eben auch nicht am Ende kann man auch einfach beides machen und sein Depot nicht mit so einem Mist belasten



Das hat nichts mit "so sehen" zu tun, sondern das ist mathematisch nunmal so. Deswegen investiert man ja überhaupt erst in Aktien. Mal geht es runter, mal hoch, aber langfristig eben hoch.

Das Depot wird nicht "mit so einem Mist belastet" (was soll das überhaupt heißen??), sondern du belastest dich selbst mit vollkommen unnötiger und unrentabler, separater Kontoführung für einen komplett irrelevanten Anteil deines Vermögens. Ganz besonders toll bei einer Eigentumswohnung, 500k Depot, aber neenee die 20k im Tagesgeld braucht man unbedingt als "Notfalltopf" mit 0,5% Rendite.

Das machen nur Leute, die halt einfach irrational sein und sich unnötig quälen wollen.
TeePee14.08.2020 19:52

Kauf Dir ein Discount-Zertifikat, beispielsweise auf SAP. Da hast Du …Kauf Dir ein Discount-Zertifikat, beispielsweise auf SAP. Da hast Du entweder eine Rendite von über 12% p.a. oder Du bekommst die Aktie um mehr als 11% billiger als bei Direktkauf. Alternativ kannst Du natürlich auch beispielsweise diesen Schein kaufen und über 20% p.a. machen oder - wenn es schlecht läuft - die Aktie mit 6,5% Nachlass bekommen.


Da fragt jemand nach Tagesgeld und bekommt ein Zertifikat als Empfehlung
thermometer14.08.2020 22:54

Das hat nichts mit "so sehen" zu tun, sondern das ist mathematisch nunmal …Das hat nichts mit "so sehen" zu tun, sondern das ist mathematisch nunmal so. Deswegen investiert man ja überhaupt erst in Aktien. Mal geht es runter, mal hoch, aber langfristig eben hoch.Das Depot wird nicht "mit so einem Mist belastet" (was soll das überhaupt heißen??), sondern du belastest dich selbst mit vollkommen unnötiger und unrentabler, separater Kontoführung für einen komplett irrelevanten Anteil deines Vermögens. Ganz besonders toll bei einer Eigentumswohnung, 500k Depot, aber neenee die 20k im Tagesgeld braucht man unbedingt als "Notfalltopf" mit 0,5% Rendite.Das machen nur Leute, die halt einfach irrational sein und sich unnötig quälen wollen.


„Mathematisch“ ah ja, jetzt wird es interessant!
andiii14.08.2020 22:54

Da fragt jemand nach Tagesgeld und bekommt ein Zertifikat als Empfehlung …Da fragt jemand nach Tagesgeld und bekommt ein Zertifikat als Empfehlung


Ach ja? Lies mal richtig. Da fragt jemand nach einer Alternative. Und ein langweiliges Discount-Zertifikat ist genau das und auf jeden Fall interessanter als die Diskussion über lächerliche 0,4% oder doch sagenhafte 0,5% Zinsen. Mach Dich mal locker.
Bearbeitet von: "TeePee" 14. Aug
andiii14.08.2020 22:56

„Mathematisch“ ah ja, jetzt wird es interessant!



Es gibt halt auch Leute, die nicht aus Treu und Glauben in Container investieren.
thermometer14.08.2020 22:54

Das hat nichts mit "so sehen" zu tun, sondern das ist mathematisch nunmal …Das hat nichts mit "so sehen" zu tun, sondern das ist mathematisch nunmal so. Deswegen investiert man ja überhaupt erst in Aktien. Mal geht es runter, mal hoch, aber langfristig eben hoch.Das Depot wird nicht "mit so einem Mist belastet" (was soll das überhaupt heißen??), sondern du belastest dich selbst mit vollkommen unnötiger und unrentabler, separater Kontoführung für einen komplett irrelevanten Anteil deines Vermögens. Ganz besonders toll bei einer Eigentumswohnung, 500k Depot, aber neenee die 20k im Tagesgeld braucht man unbedingt als "Notfalltopf" mit 0,5% Rendite.Das machen nur Leute, die halt einfach irrational sein und sich unnötig quälen wollen.


Ich glaube du hast Fieber, aber passt ja zum Nick . Doch es hat etwas mit „so sehen“ zu tun weil es nicht die eine Wahrheit gibt, auch wenn du dies hier gerne so verkaufen willst ich weiß ja nicht in welchen Hemisphären du sonst so unterwegs bin, aber für jeden normalo der Vermögensaufbau betreibt und auch schon einiges angespart hat macht eine Notreserve Sinn.
Bearbeitet von: "jailben" 14. Aug
jailben14.08.2020 23:03

Ich glaube du hast Fieber, aber passt ja zum Nick . Doch es hat etwas …Ich glaube du hast Fieber, aber passt ja zum Nick . Doch es hat etwas mit „so sehen“ zu tun weil es nicht die eine Wahrheit gibt, auch wenn du dies hier gerne so verkaufen willst


Ok brudi. Du hast Recht und ich habe mehr Rendite und weniger Aufwand.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text