Telefon für VoIP oder Router mit isdn

9
eingestellt am 1. Sep 2017
Hi Leute, ich brauche nochmal euren Rat,

da die Telekom ja jetzt zwingend auf VoIP umstellt stellt sich folgendes Problem: die Telefonanlage (sinus pa 300i) ist ISDN und daher nicht an meiner Fritz!Box 7412 zu verwenden. Neben der Basis Station gibt es noch 2 weitere Telefone, sowie ein Fax gerät. Insgesamt werden 3 Nummern verwendet (eine davon Fax).

Der Router steht im Keller und hat schon in der Etage darüber nicht mehr sonderlich starkes WLAN signal, DECT vergleichbar?

Ich weiß nicht was mehr Sinn macht: neue Telefonanlage, die dann per DECT mit der Fritze spricht (wie ist das dann mit Fax?), oder lieber eine neue Fritze mit s0 Anschluss, sodass ISDN verwendet werden kann.

In jedem Fall wäre ich auch über produktempfehlungen sehr erfreut.

Grüße
Zusätzliche Info
Diverses
9 Kommentare
neue fritzbox oder telekom speedport aus der 9xxer reihe nehmen. 925v ist der neuste.

was auch geht aber umständlich ist: regulären Telekom speedport nehmen und ISDN-Adapter der Telekom dazu kaufen (funktioniert, aber der Adapter selbst kostet zusätzliche 80€ daher lieber direkt einen entsprechenden Router kaufen).
Bearbeitet von: "Tavest" 2. Sep 2017
Brauchst du die Telefonanlage denn zwingend?
Bzw. in welchem Umfang wird die genutzt?
Sonst könntest du ja auch eine größere FritzBox einfach als Telefonanlage nehmen.

Fax Gerät kommt analog ran, die DECT Telefone auch direkt und wenn du im Haus noch ISDN Teleone hast, dann kannst du die auch direkt an die FritzBox anschließen.

Sonst kommt die neue FritzBox (7490/7580/7590) eben in den Keller und deine alte FritzBox spielt im Dachgeschoss Access Point oder Repeater.

Aber wieso hast du die 7412 überhaupt gekauft? Die ist ja nun ganz Basic, und die Umstellung auf VoIP ist ja nun seit Jahren abzusehen...
Sorry für die Verspätung war über das WE nicht da.

Tavest2. Sep 2017

neue fritzbox oder telekom speedport aus der 9xxer reihe nehmen. 925v ist …neue fritzbox oder telekom speedport aus der 9xxer reihe nehmen. 925v ist der neuste.was auch geht aber umständlich ist: regulären Telekom speedport nehmen und ISDN-Adapter der Telekom dazu kaufen (funktioniert, aber der Adapter selbst kostet zusätzliche 80€ daher lieber direkt einen entsprechenden Router kaufen).


Okay. Budget mäßig würde ich jetzt zur 920V greifen KLICK. Die hat einen S0 Port. Dann brauche ich diesen ISDN-Adapter nicht mehr oder?

Hab eben auch was gelesen, dass man da Fritz!OS drauf installieren kann, macht das Sinn?

HouseMD2. Sep 2017

Brauchst du die Telefonanlage denn zwingend? Bzw. in welchem Umfang wird …Brauchst du die Telefonanlage denn zwingend? Bzw. in welchem Umfang wird die genutzt?Sonst könntest du ja auch eine größere FritzBox einfach als Telefonanlage nehmen.Fax Gerät kommt analog ran, die DECT Telefone auch direkt und wenn du im Haus noch ISDN Teleone hast, dann kannst du die auch direkt an die FritzBox anschließen.Sonst kommt die neue FritzBox (7490/7580/7590) eben in den Keller und deine alte FritzBox spielt im Dachgeschoss Access Point oder Repeater.Aber wieso hast du die 7412 überhaupt gekauft? Die ist ja nun ganz Basic, und die Umstellung auf VoIP ist ja nun seit Jahren abzusehen...



Ja wär schon gut. Also zumindest 2 Telefonteile sind schon praktisch. Das eine steht im Büro und ist Kabelgebunden und das andere ist mobil. Nur Handy ist leider keine Lösung, momentan mit Fritz!Fon geht noch so ~~. Wenn ich schon eine Etage oben drüber nurnoch die Hälfte an WLAN empfang habe, ist dann DECT nicht auch sehr schlechter Empfang?

Ich möchte ungern >150€ ausgeben für einen neuen Router.

Die 7412 habe ich geschenkt bekommen als der alte Speedport abgeraucht ist, war eher eine Notlösung aber sie verrichtet ihren Dienst tadelos.


Danke für die Hilfe. :))
Steck dem Techniker 50€ zu und du kannst jeden Router verwenden für deinen aktuellen Aufbau :P
Kompetenz vorrausgesetzt
Tavest4. Sep 2017

Steck dem Techniker 50€ zu und du kannst jeden Router verwenden für deinen …Steck dem Techniker 50€ zu und du kannst jeden Router verwenden für deinen aktuellen Aufbau :PKompetenz vorrausgesetzt


Wie ist das zu verstehen?!
Hans3004. Sep 2017

Wie ist das zu verstehen?!



Alle Telefone laufen über CuDa (Kupfer Doppeladern). Man kann ein "Signatur-" oder auch "DSL-Kabel" (TAE auf Ethernet) aufschneiden und vom Router den Rest wieder auf die alten Leitung legen. Ist zwar nach "Handlungsanweisung" nicht erlaubt, aber gibts oft genug. Damit könntest du theoretisch mit jede Telefonbuchse am Router mit einer Rufnummer verbinden - Unabhängig von Anschluss
Tavest4. Sep 2017

Alle Telefone laufen über CuDa (Kupfer Doppeladern). Man kann ein …Alle Telefone laufen über CuDa (Kupfer Doppeladern). Man kann ein "Signatur-" oder auch "DSL-Kabel" (TAE auf Ethernet) aufschneiden und vom Router den Rest wieder auf die alten Leitung legen. Ist zwar nach "Handlungsanweisung" nicht erlaubt, aber gibts oft genug. Damit könntest du theoretisch mit jede Telefonbuchse am Router mit einer Rufnummer verbinden - Unabhängig von Anschluss



Und wo kommt das Telefonsignal in der CuDa her wenn es ein VoIP Anschluss ist?
HouseMD4. Sep 2017

Und wo kommt das Telefonsignal in der CuDa her wenn es ein VoIP Anschluss …Und wo kommt das Telefonsignal in der CuDa her wenn es ein VoIP Anschluss ist?



Aus dem Router Oder was meinst du warum Router TAE Buchsen haben?
Tavest4. Sep 2017

Aus dem Router Oder was meinst du warum Router TAE Buchsen haben?



Ach so, du willst das Kabel der bestehenden Hausverkabelung direkt auf die TAE Buchse des Routers auflegen?

Ist doch kein Hexenwerk wofür man dem Techniker 50€ geben müsste.
Hab einfach nach der Umstellung auf VoIP bei meinen Eltern so ein RJ11 Stecker auf die CuDa der Hausverkabelung gecrimpt und in den Router gesteckt. Werkzeug geliehen und 5 Minuten nachgelesen, wie ich das Kabel da reinstecken muss.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler