eingestellt am 12. Mär 2023 (eingestellt vor 21 h, 44 m)
Servus zusammen,

Ich habe aktuell noch einen DSL-Vertrag, ziehe nun um und würde gerne vor der Vertragslaufzeit kündigen.

In der neuen Wohnung gibt es noch keinen Vertrag.

Kann dieselbe Person einfach bei einem neuen Anbieter einen neuen Vertrag abschließen, versuchen den alten umzuziehen und somit kündigen, da die Leitung schon belegt ist?

Ich weiß, dass das geht wenn es nicht derselbe Name ist und alle Leitungen belegt sind.
Aber geht das auch wenn ich z.B. bei easybell o.ä. Einen abschließe, oder sieht die Telekom, dass der neue Vertrag über mich läuft und somit die Kündigung verweigern?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

19 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. motorrad123's Profilbild
    Ein Umzug rechtfertigt regelmäßig nicht eine außerordentliche Kündigung.

    Ein außerordentliches Kündigungsrecht besteht nur wenn der Dienstleister seine verträglich zugesicherte Leistung nicht erfüllen kann. Z.b. 250mbit gebucht und am neuen Ort sind nur 50mbit verfügbar, dann kannst du mit 3 monatiger Frist kündigen.

    Wenn allerdings die Leistung auch dort verfügbar ist, musst du den Vertrag mitnehmen. Eine Zusammenführung wenn z.b. 2 zusammenziehen geht in der Regel nur, wenn man einen Vertrag davon vorzeitig um 2 Jahre verlängert, dann wird aus Kulanz ein Vertrag storniert.

    Wenn alle Leitungen belegt sind, wird der Vertrag nur auf Ruhend gestellt und sobald ein Anschluss frei wird, läuft der Vertrag normal weiter. In der Regel sind aber 2 Doppel Adern in die Wohnungen verlegt d.h. man kann physisch 2 Verträge in einer Wohnung haben und eben bezahlen. Der Techniker setzt dann einfach ne zweite Dose daneben.
    Bklioo33's Profilbild
    Öhm, falsch? Die Kündigungsfrist beträgt 1 Monat, wenn der Anbieter die vertragliche Leistung nach dem Umzug nicht liefern kann. Wenn ein Vertrag in der Wohnung schon besteht hat man auch ein Sonderkündigungsrecht. Ergo, wenn jemand früher einzieht und da schon ein Vertrag dann durch diese Person vorhanden ist hat der andere Anbieter pech gehabt.
  2. donkrako's Profilbild
    Einzige Chance ist wie oben geschrieben die nicht Verfügbarkeit der Geschwindigkeit am neuen Wohnort.

    Ansonsten entweder den Vertrag umziehen oder ablösen.
  3. Jonsi_Maulwurf-Hansson's Profilbild
    Wenn du "Glück", erhöht die Telekom auch die Preise (so wie VF)
    Dann könntest du ggfs. früher raus.

    In der neuen Wohnung hast du DSL?
    Sonst wäre das ggfs. auch eine Möglichkeit
  4. wukno's Profilbild
    Was sagt dein aktueller Anbieter?
  5. Ahja's Profilbild
    Wenn Du an der neuen Adresse auch zur Telekom willst – kein Problem. Einfach einen neuen Vertrag an der neuen Adresse abschließen und den alten dann mit dem Verweis auf einen bereits bestehenden Vertrag an der neuen Adresse außerordentlich kündigen. Ob das auch bei einem bestehenden Vertrag mit einem anderen Anbieter funktioniert, weiß ich nicht.
    Nero83's Profilbild
    Vorsicht, das wird in der Regel nicht funktionieren, wenn beide Verträge auf den gleichen Namen laufen.
    Einfach normal nen Umzug buchen, ggf. Vertrag optimieren dabei falls notwendig.
's Profilbild