13 Kommentare

Ab einem Datenvolumen von 100 MB wird die Bandbreite im jeweiligen Kalendermonat auf max. 64 KBit/s im Download und max. 16 KBit/s im Upload beschränkt.

Heinz88

Ab einem Datenvolumen von 100 MB wird die Bandbreite im jeweiligen Kalendermonat auf max. 64 KBit/s im Download und max. 16 KBit/s im Upload beschränkt.


Das nennt sich unbegrenzt...LOL...die Telekomiker.
Geil ist auch, das VF un Telekom die DSL-flatrates "endlich" abschaffen.
netzpolitik.org/201…om/

Geil, ne?

vf ist bis jetzt nur ein Gerücht und wurde von deren Pressesprecher dementiert
trotzdem ist das ein Rückschritt weg von der Netz Neutralität :-(

dickeplatte

vf ist bis jetzt nur ein Gerücht und wurde von deren Pressesprecher dementierttrotzdem ist das ein Rückschritt weg von der Netz Neutralität :-(


klar ist, wenn die Telekom damit durchkommt, dann ziehen die anderen auch nach.

dickeplatte

vf ist bis jetzt nur ein Gerücht und wurde von deren Pressesprecher dementiert trotzdem ist das ein Rückschritt weg von der Netz Neutralität :-(


Natürlich dementiert man, will man doch die Kunden abgreifen.

Klar ist, dass jeder der ein bischen helle ist keinen NEUEN Vertrag bei der Telekom oder einem anderen Provider der ein solches System einführt, abschließt. Sollen Sie pleite gehen.

Das wird dann wie bei den Bausparverträgen, irgendwann ruft mich ständig einer an, der will dass ich meinen Alt-Vertrag kündige im Leben nicht mehr...

Und dann hab ich immer noch ein Sonderkündigungsrecht...

dickeplatte

vf ist bis jetzt nur ein Gerücht und wurde von deren Pressesprecher dementierttrotzdem ist das ein Rückschritt weg von der Netz Neutralität :-(



Da verwechselst du was.
Neutralität bedeutet keine Prioritäten von Datenpaketen und hat mit Datenvoloumen nichts zu tun.

Ne, er hat schon recht. Somit ist man bei IPTV z.b. an die Telekom gebunden. Ebenso bei Online-videotheken die mit der Telekom kooperieren. Bestes Beispiel ist ja spotify bei den mobilen Tarifen mit unbegrenzt traffic.

dickeplatte

vf ist bis jetzt nur ein Gerücht und wurde von deren Pressesprecher dementierttrotzdem ist das ein Rückschritt weg von der Netz Neutralität :-(

soul4ever

Ne, er hat schon recht. Somit ist man bei IPTV z.b. an die Telekom gebunden. Ebenso bei Online-videotheken die mit der Telekom kooperieren. Bestes Beispiel ist ja spotify bei den mobilen Tarifen mit unbegrenzt traffic.






mhmm Spiegel schreibt auch von Netzneutralität.
Wundert mich...galt der Begriff doch eigentlich bisher immer den Prioritäten von Datenpaketen und nicht irgendwelchen Voloumenbegrenzungen.

Nuja...

dickeplatte

vf ist bis jetzt nur ein Gerücht und wurde von deren Pressesprecher dementierttrotzdem ist das ein Rückschritt weg von der Netz Neutralität :-(



Das Problem ist aber, dass Telekom die Verbindung drosselt. Jedoch nicht für eigene Inhalte.
Das heißt die Pakete von Facebook werden dann mit 700kb oder so geladen und die von entertain mit Highspeed -> byebye Netzneutralität

maiermaxi

Das heißt die Pakete von Facebook werden dann mit 700kb oder so geladen und die von entertain mit Highspeed -> byebye Netzneutralität


Entertain ist aber nicht Internetz sondern dein TV Programm.

Ich habe mich vielleich zu kurz gefasst. Es ist in der Tat so, dass die Droesselung und die Volumenbegrenzung nicht für die Telekomdienste sowie für Kooperationen (Spotify) gilt. Insofern ist das eine Abkehr der Netzneutralität.

Quelle: fr-online.de/wir…tml

Ist das nicht auch ne Videothek mit video on demand?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wo Cashback für Ebay Goldmünzenkauf45
    2. Amazon Buchtrick22
    3. Suche weitere Infos zu LEGO Dimensions...26
    4. 150 Euro Cashback bei der Telekom für Mobilfunkvertrag34

    Weitere Diskussionen