Telekom-Vertrag gekündigt, beste Vorgehensweise (neues iPhone)

Moin,

ich habe aktuell das iPhone 4S mit dem Complete L Friends-Tarif (junge Leute). Mein Vertrag bei der Telekom läuft Mitte Oktober aus, ich habe zum Vertragsende zunächst gekündigt.

Generell bin ich bei der Telekom nicht unzufrieden und würde eventuell gerne verlängern, dann natürlich mit dem neuen iPhone, das ja vermutlich Mitte September vorgestellt wird. Ich frage mich nun, was die beste (=günstigste) Vorgehensweise ist.

Mein aktueller Plan ist, die Kündigung abzuwarten, kurzfristig zu Congstar (ohne Vertrag) zu wechseln und anschließend über Sparhandy o.ä. einen neuen Vertrag bei der Telekom zu machen. Wenn ich das bisher richtig verstehe, würde ich somit beim Gerätepreis vermutlich kräftig sparen, denn der ist bei der Telekom direkt mittlerweile in ziemlich astronomischen Höhen angekommen.

Wollte mich daher mal erkundigen, ob irgendein Denkfehler besteht, oder ob das so möglich ist. Vor allem im Bezug darauf, meine bisherige Nummer zu behalten (etwas nervig die Portierung zu Congstar und dann zurück zur Telekom. Laut Telekom-Support aber durchaus möglich). Oder ob es sogar noch eine bessere Möglichkeit gibt, immerhin hat die Telekom mir nach der Kündigung bereits ein Angebot gemacht, ein neues Gerät zum halben Gerätepreis zu bekommen. Hat jemand Erfahrung ob das auch noch bei einer neuen Gerätegeneration so möglich ist?

Gibt es Optionen, Tarif und iPhone getrennt zu erwerben, ohne dabei mehr zu zahlen? Das wäre hinsichtlich SIM-Lock eventuell interessant...

Kurzform:
Telekom-Vertrag zunächst gekündigt. Was gibt es nun für Möglichkeiten, möglichst günstig den Vertrag inkl. neuem Gerät zu verlängern?

Danke schon mal!

9 Kommentare

Wenn Du gekündigt hast meldet sich die Telekom bei Dir. In diesen Verhandlungen kommt es sehr darauf an welcher Mitarbeiter Dich anruft, der Eine macht Dir ein gutes Angebot, der Nächste bleibt stur, kannst nur versuchen das Beste für Dich rauszuholen. Kommst aber über einen anderen Vermittler immer besser weg.

nicht bei der teledoof bleiben...


wir müssen hier mal alle ein zeichen gegen diesen internetbeschneidungskonzern setzen

Stehe ungefähr vor der gleichen Situation, daher bin ich auf für jeden Rat dankbar!
Ich würde an sich auch zu Vodafone wechseln, mein Vertrag läuft aber erst Ende des Jahres aus und ob man da nochmal nen guten Red M bekommt, weiß ja auch keiner...

Wenn du das so durchziehst, dann schreib hier doch bitte auch deine Erfahrungen rein.
Bei mir steht nächstes Jahr im Januar das gleiche bei der Telekom an.
Ich wollte auch kurzfristig zu Congstar wechseln um die Rufnummer mitzunehmen.

Wäre also wirklich super, wenn du hier deine Erfahrungen berichtest, wenn alles durch ist

Ich hab das gemacht mit der Portierung zu Congstar und zurück, das war bisher das mit Abstand nervigste, was ich im Mobilfunkbereich durchstehen musste. *g* Kann dazu aber Tipps geben, wenn es soweit ist.

Wenn nicht vorzeitig portiert wird, ists etwas einfacher.

Snipzer

nicht bei der teledoof bleiben... wir müssen hier mal alle ein zeichen gegen diesen internetbeschneidungskonzern setzen



Mich nervt die Internetbeschneidung auch. Vor allem hat die Telekom mit den neuen Complete Comfort-Tarifen das Datenvolumen auch runtergedreht (in meinem Fall in einem vergleichbaren Tarif auf 750MB statt 1GB).

Ich sehe allerdings keine Alternative. Das Datennetz der Telekom ist konkurrenzlos gut, da kann Vodafone meiner Erfahrung nach nicht mithalten und über O2 und Base brauchen wir gar nicht reden, das ist schlichtweg ganz fürchterlich.

Ich selbst benötige weder Telefonflats, noch SMS-Flat. Am liebsten wäre mir ein Tarif, bei dem Gesprächsminuten und SMS einzeln abgerechnet werden und ich einfach ein ordentlich Internetpaket mit 1 - 2GB Datenvolumen buchen kann. Congstar bietet mir das, allerdings ohne LTE (bzw. nur mit max 7,2 Mbit/s). Außerdem fehlt mir da die Subventionierung, und mal eben 680€ latzten ist nicht unbedingt mein Willen.


Mayam

Ich hab das gemacht mit der Portierung zu Congstar und zurück, das war bisher das mit Abstand nervigste, was ich im Mobilfunkbereich durchstehen musste. *g* Kann dazu aber Tipps geben, wenn es soweit ist. Wenn nicht vorzeitig portiert wird, ists etwas einfacher.



Sehr gern, was genau war denn so nervig? Und wie geht man am besten vor?

Sorry, Doppelpost

Snipzer

nicht bei der teledoof bleiben...wir müssen hier mal alle ein zeichen gegen diesen internetbeschneidungskonzern setzen



Mich nervt die Internetbeschneidung auch. Vor allem hat die Telekom mit den neuen Complete Comfort-Tarifen das Datenvolumen auch runtergedreht (in meinem Fall in einem vergleichbaren Tarif auf 750MB statt 1GB).

Ich sehe allerdings keine Alternative. Das Datennetz der Telekom ist konkurrenzlos gut, da kann Vodafone meiner Erfahrung nach nicht mithalten und über O2 und Base brauchen wir gar nicht reden, das ist schlichtweg ganz fürchterlich.

Ich selbst benötige weder Telefonflats, noch SMS-Flat. Am liebsten wäre mir ein Tarif, bei dem Gesprächsminuten und SMS einzeln abgerechnet werden und ich einfach ein ordentlich Internetpaket mit 1 - 2GB Datenvolumen buchen kann. Congstar bietet mir das, allerdings ohne LTE (bzw. nur mit max 7,2 Mbit/s). Außerdem fehlt mir da die Subventionierung, und mal eben 680€ latzten ist nicht unbedingt mein Willen.

Mayam

Ich hab das gemacht mit der Portierung zu Congstar und zurück, das war bisher das mit Abstand nervigste, was ich im Mobilfunkbereich durchstehen musste. *g* Kann dazu aber Tipps geben, wenn es soweit ist.Wenn nicht vorzeitig portiert wird, ists etwas einfacher.



Gerne, was genau war denn nervig? Und wie sollte man deiner Erfahrung nach am besten vorgehen?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Handyvertrag monatlich kündbar mit ca. 300 MB69
    2. Simkarte für Reisen in Europa33
    3. Zoxs Abzocke1114
    4. Verschenke 5x 5,10 oder 15€ Wettguthaben für interwetten.com / aus TV Digit…88

    Weitere Diskussionen