Abgelaufen

Teufel S 8000 SW als B-Ware für 1000€ - Aktiver THX-Ultra-2-spezifizierter Subwoofer mit 500 Watt Sinus-Leistung

33
eingestellt am 17. Apr 2013

Wir brauchen Bass, Bass! Wir brauchen Bass… Wer zuhause seine Nachbarn ärgern oder sich vom Tiefton massieren lassen möchte, der findet bei Teufel momentan ein gutes Angebot im B-Ware-Shop:



Für das Kinderzimmer ist der Sub natürlich nicht geeignet, aber wer schon eine gute Heimkinoanlage hat, aber noch etwas mehr Bass haben möchte, für den könnte das Angebot etwas sein. Danke, Search85!


 561445.jpg


In den Testberichten gibt es dann auch glatt die Note 1,0. Die Audio sagt über den Teufel S 8000 SW er sei ein “ultimativer Heimkinowoofer mit abgrundtiefem Fundament und sattem Druck in allen Lagen“. Und auch laut Video-HomeVision ist er tonal sehr ausgewogen, extrem tiefbassstark und sehr pegelfest. Kaum verwunderlich, dass auch der einzige Rezensent auf Amazon 5 Sterne vergibt. Er weist allerdings noch darauf hin, dass man natürlich auch einen entsprechend guten Receiver und Kabel verwenden sollte. Aber das ist bei Leuten, die 1000 Euro für einen Sub ausgeben wohl eh selbstverständlich. 561445.jpg


Ansonsten zitiere ich einfach mal kurz noch aus der Produktbeschreibung:




  • Einstellbares Hochpassfilter/Rumpelfilter (20-60 Hz)
  • Einstellbares Tiefpassfilter für unterschiedlichste Kombinationsmöglichkeiten (60-220 Hz)
  • Empfindlichkeit umstellbar von -10 dBu auf 0 dBu (für schwache Subwoofer-Ausgänge am AV-Receiver)
  • Optimale Signalerkennung für ein automatisches Einschalten aus dem Standby-Betrieb
  • Lautstärke, Phase, Mute und THX-Lautstärke können per Fernbedienung geregelt werden
  • Schutz des Tieftöners vor Gleichspannungen und zu hohen Strömen
  • Überhitzungsschutz mit entsprechender Drosselung
  • Hocheffektiver Limiter gegen zu hohe Eingangssignale


Zusätzliche Info
33 Kommentare

Toller Sub!

Runtergesetzt von 3999€ auf läppische 1699€. Da muss es sich ja um ein Schnäppchen handeln - kann ja garnicht anders. Naja wer sowas kauft hats auch nicht anders verdient.

500W Sinus ist in den Segment vielleicht die falsche Angabe. So was steht normalerweise auf Brüllwürfeln und Möchtegern-Auto-Equipment.

Naja, wer sich so einen Sub kauft weiß es besser oder hat es nicht besser verdient.



Wie für das Kinderzimmer nicht geeignet? Warum? Nur für kleine Räume oder ist THX nicht räumlich genug und verwirrt den Säugling?
War doch als Gegenstelle zum Babyfon gedacht. Als Rache für das Geschreie... ;-)



ACCakut: 500W Sinus ist in den Segment vielleicht die falsche Angabe. So was steht normalerweise auf Brüllwürfeln und Möchtegern-Auto-Equipment.
Das bezieht sich doch auf die Ausgangsleistungs des Verstärkers oder nicht? Damit wäre das genau die richtige Angabe ;-)


ACCakut: War doch als Gegenstelle zum Babyfon gedacht. Als Rache für das Geschreie…

also direkt ne Konditionierung - das nennt sich dann wohl autoritäre Erziehung..

Is ja Sinus und nicht PMPO.

Na die gehobenen Heimkino-Ansprüche wird das schon ein netter Sub sein. Z.B. wenn man bisher einen davon hat und jetzt einen zweiten nachrüsten will für bessere Raumanregung. Allerdings dürfte die Zielgruppe doch sehr beschränkt sein. Wer Musik hören will kauft was anderes, wer absolutes High-End will auch und wer auf den Preis bedacht ist sowieso...

Für 1000 Euro ist man mit 2x SVS PB-1000 oder SB-1000 deutlich besser dran.

Aber es soll ja auch Leute geben, welche sich ein THX System von Teufel kaufen.

25 Hz untere Grenzfrequenz ist ziemlich schlecht für einen Subwoofer, der normalerweise deutlich über 1000 Euro kostet.

Dazu hat man bei Teufel, soweit ich weiß, nur 2 Jahre Garantie auf die Elektronik.

Ich kauf mir doch nicht für so viel Geld so ein Schrott.

Dann Lieber Qualität mit ausreichend Garantie von Nubert.

Lautsprecher von Teufel - den Fehler hab ich nur einmal gemacht!
Hatte damals noch ein altes Theater 8, das wurde zuerst komplett umgetauscht wegen zwei Defekten, dann nochmal repariert, war auch jedesmal der Subwoofer Defekt... nein - nachdem dann "angeblich" alles paletti war, bin ich auf Nubert umgestiegen - eine meiner besten Entscheidungen überhaupt!

Klanglich war/ist das Nubert System dem Teufel System insgesamt klar überlegen, auch was die Pegelfestigkeit betrifft war das Teufel System leicht aus der Bahn zu bringen, wohingegen das Nubert System nicht nur erheblich souveränder ist, es ist auch mit Sicherungen geschützt - das Teufel kann einem einfach abrauchen. Teufel nennt die THX Bestimmungen als Grund für die Fehlenden Hochpassfilter im Subwoofer und die Fehlenden Sicherungen gegen Überlast. Nubert baut die Sachen ein und der Klang ist trotzdem (bzw. gerade WEGEN der zusätzlichen Filter) besser (linearer, knackiger, tiefer, sauberer) als der von Teufel. Insbesondere der Subwoofer von Teufel hat keinen Subsonic-Filter und keinen Soft-Clipper, ein NoGo meines Erachtens. Beides sorgt für einen reineren und originaleren Klang bei hohen Pegeln. Wer glaubt, der Klang wird dadurch verfälscht, der hat es selbst nicht gehört und getestet.
Nicht falsch verstehen, das Teufel ist klanglich definitiv besser als alles, was man so im Media-Markt findet, aber wer glaubt, mit einem THX System von Teufel den perfekten Spieler gefunden zu haben, der hat sich nicht genügend informiert. Ein Fehler, der mir nicht nochmal unterlaufen wird.

Der Hauptgrund vom Abweg war für mich aber die miserable China-Qualität der Lautsprecher, da ist Nubert kein Vergleich, die Lautsprecher-Treiber werden in Europa produziert und das Gehäuse in Deutschland gefertigt, Zusammenbau erfolgt auch in Deutschland - völlig andere Qualität.

Man hat über das letzte Jahrzehnt hinweg deutlich mitbekommen, wie Teufel von einem seriösen Unternehmen, welches qualitative hochwertige Lautsprecher angeboten hat, zu einer Geiz-ist-Geil Billigbude für den Massenmarkt verkommen ist.

Das mögen die Media-Markt-Generationen schön und ansprechend finden, aber wer hohe Qualität zu einem vernünftigen Preis möchte, der ist - und das sage ich aus eigener Erfahrung, nachdem in zwei Jahren mir sieben Probleme/Defekte an den Teufel Lautsprechern aufgefallen sind und in ebenfalls zwei Jahren KEIN einziger an den Nubert Lautsprechern - bei Teufel an der falschen Adresse.

Wer den billigsten (nicht günstigsten!) Anbieter sucht, der findet bei Teufel aber alles, was sein Herz begehrt. Aber man darf nicht verwundert sein, wenn die Elektrik nach 2 Jahren Probleme macht, denn Teufel vergibt im Kleingedruckten auf die Elektrik nur 2 Jahre Garantie und keine 12 - also vorsicht! Wie gesagt spreche ich aus Erfahrung.
Einmal Teufel, nie mehr Teufel. Ok, die Lautsprecher-Kabel von Teufel hab ich behalten...

Abseits von der Produkt-Diskussion sollte bei teuren Subwoofern immer klar sein:
Raummoden verschlechtern den Klang massiv.
Dh eine Investition in ein Antimode oder einen Sub mit DSP bringt garantiert viel mehr für den Klang als einfach nur ein beliebiges Tiefbass&Watt Monster wie dieses hier.

Süß diese Diskussion

Hab bislang keine Probleme mit Teufel-Systemen gehabt... hab auch noch ein Concept G 7.1 THX für den PC aus 2004 im Betrieb...

Und klar gibt es immer bessere Möglichkeiten, aber viele kennen sich mit Akustik generell kaum aus... gerade bei Subs...

Tendenziell ist es auch immer ratsam, bei Vergleichen auch das verglichene Produkt anzugeben ;-) Kann mir nämlich kaum vorstellen, dass das Theater 8 mit einer NuBox 101 oder WS-202-Set verglichen wird... oder am besten mit einem NuVero-Set bestehend aus 2x 14er, 2x11er, 1x7er und am besten noch 2x AW-17er Sub Ansonsten ist das schon sehr spitze... klingt ja wie "Die C-Klasse war kacke... der BMW ist viel tollerererererer"

1000 € für so einen Kasten, der nichts anderes macht als BummBumm?

Alter! Macke!

Verwendet das Geld lieber für was sinnvolles.

Avatar
Anonymer Benutzer

...was gehtn alta!

nubert ist überteuerter mist !!

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

@myblade: Verglichen wurde ein Teufel Theater 8 Concert, bestehend aus 5x M800FCR und 1x M11000SW mit einem Nubert nuLine, bestehend aus 5x nuLine CS-72 und 1x AW-1000.
Ging aber generell ums Thema Qualität und den Vergleich, was die beiden Hersteller darunter verstehen, war nicht konkret auf einen einzelnen Posten bezogen, hatte da nur beispielhaft für den Gesamtzusammenhang eines genannt.

@NurEineWahrheit: Was ist deiner Meinung nach etwas sinnvolles? Ein Auto? Ein Computer? Eine Waschmaschine? Ein Fernseher? Die Betriebskosten von all diesen Geräten sind höher als die von hochwertigen Lautsprechern (insbesondere Auto) - außerdem halten diese Geräte vielleicht 5-10 Jahre maximal(!), sofern hochwertig (waschmaschine vllt etwas länger als ein auto), wohingegend hochwertige(!) Lautsprecher 20-40 Jahre problemlos mitmachen.
Sinnvoll liegt im Auge des Betrachters, aber bei der derzeitigen Inflation und dem Werteverfall sonstiger Gegenstände (zB Autos, PCs, Fernseher), die man kaufen kann, sind Lautsprecher in meinen Augen wie Möbel - sofern hochwertig, eine Investition und kein Konsumgut. Die verlieren einfach nicht so schnell an Wert.

Wer jetzt sagt, ein Auto wäre wichtiger als Lautsprecher, dem kann ich nur entgegnen, dass ich meine Lautsprecher täglich für viele Stunden nutze und mich daran erfreue, ein Auto aber bisher selbst nicht benötigt habe, öffentlichem Verkehrsnetz, Fußwegen, Fahrrad sei Dank. Was hat nun also mehr Wert? Ist bei jedem anders, aber mir kann man zB nicht erzählen, dass ich ein Auto brauche - DAS ist für mich Geldvernichtung.

Nichtsdestotrotz, wenn Teufel auf 1000€ runter gehen kann mit dem Subwoofer, sieht man mal, wie hoch deren Gewinnspanne aussieht und wie billig das in Wirklichkeit produziert sein muss - kein Unternehmen verkauft freiwillig mit Verlust. Teufel hat das sicher nicht nötig, unter Wert zu verkaufen - garantiert nicht - den Subwoofer kaufen die Leute auch 200€ billiger statt 700€ billiger. Also mal über den Preis nachdenken... da kann was nicht stimmen mit!
Wer Nubert kennt, weiss, dass deren Preise über Jahre stabil bleiben und nur unter Begründung nach oben oder unten korrigiert werden, nach oben nur dann, wenn es nicht mehr anders geht. Bei Teufel sehen die Preise stattdessen nach halber Willkür aus... zumindest bin ich mir sicher: Deren Marketingabteilung verschlingt in letzter Zeit Unsummen, was ich im vorigen Post geschrieben habe, man bekommt den Wandel deutlich mit, wenn man den Newsletter seit 4 Jahren abboniert hat. Ich würde da kein Geld reinsetzen bei Werbung, die wie Media-Markt Fernsehwerbung rüberkommt... welche Zielgruppe will Teufel ansprechen? Sicher nicht die Freunde von hochwertigem Equipment, eher die jungen Erwachsenen der neuen Generation, die sich mit Coolness zudecken wollen und auf dem Medienkonsum seit Jahren mitgefahren sind, (neue Smartphones, neue Autos, neues hier und da).
Und bei denen spielt Qualität wenig Rolle, nur das Neuste und coolste muss her, völlig egal wie Abseits vom Sinn es sich abspielt. Merkte man stark an der WM Werbung von Teufel im letzten Jahr - war so gröhlend wie im Stadion selbst.
Deswegen meine Behauptung, wer sich Qualität an Lautsprechern sucht, hat bei Teufel den falschen Ansprechpartner - derjenige ist nicht (mehr) in einer Interessengruppe von Teufel.

Avatar
Anonymer Benutzer

Nubert ist unabstreitbar besser als Teufel, aber eindeutig zu teuer.

Ein Nubert AW-1100 (900€) wird von einem SVS PB-1000 (499€) in Grund und Boden gespielt. Allein die 20hz erreicht der SVS mit deutlich höheren Pegel als der Nubert, und das obwohl der SVS erst ein Einstieger Subwoofer ist, und mehr auf Musik abgestimmt ist.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

@Buschdose: Ja, Nubert ist teurer, stimmt. Preistechnisch war das Theater 8 mit dem nuLine Set von meinem zweiten Post sehr vergleichbar, Teufel Normalpreis war etwa 2500€ und Nubert Normalpreis knapp unter 3000€ - also nicht viel Unterschied. (wie ein 250€ zu 300€ System, nur mit ner 0 mehr).

Deine Behauptung mit dem SVS PB-1000 kann ich nicht teilen.
Punkt 1 sind die Leistungsdaten, und da hat der SVS weniger Membranfläche bei weniger Endstufenleistung. Auf dem Foto sieht man auch, dass der SVS PB-1000 weniger Hub machen kann als der AW-1100. Allein aufgrund Membranfläche und Hub lässt sich klar begründen, dass der SVS weniger Schalldruck erzeugen kann.
Punkt 2 ist, dass SVS ein amerikanisches Unternehmen ist, bei Nubert zahlt man einen Großteil deutscher Wertarbeit, und die ist im internationalen Vergleich nunmal teuer, aber dafür auch präzise - kann nur aus eigener Erfahrung sagen, ich hab selten so hervorragend verarbeitete Sachen gesehen wie diese Lautsprecher.
Punkt 3 ist wiedereinmal die Garantie, SVS sitzt schonmal nicht hier, heisst da hat man im Reklamationsfall eher Probleme als bei Nubert - zumindest kann es nicht so reibungslos ablaufen - außerdem bietet SVS auf die Elektronik wieder nur 2 Jahre, Nubert auch da 5 Jahre - heisst der Service ist außerdem günstiger.

Der Nubert AW-1000 (Vorgänger vom AW-1100 und nahezu baugleich) schaffte laut Messungen bereits 118 db bei 50-60 Hz um den Dreh - weiss leider nicht, wieviel der PB-1000 schafft. Gegen nen PB-1300 hat der Nubert aber keine Chance, soviel weiss ich aus Erfahrungsberichten im Internet.
Zwei PB-1000 sind auch garantiert besser als ein AW-1000 (soviel konnte ich auch finden), das ist aber meistens so, dass zwei kleinere Subwoofer einen etwas größeren Subwoofer in Präzision und Druck schlagen - hat es einfach an sich, zB wege Thema Raummoden, was ja schon genannt wurde.

Ansonsten bitte ich doch, dass Behauptungen entweder als solche bezeichnet werden, oder sinnvoll begründet werden. Ich mache mir die Mühe auch.

Natürlich hat jeder von uns einen Favoriten, ist klar, aber das liegt an den Prioritäten jedes einzelnen von uns. Für den einen mag ein billig produzierter, teuer verkaufter Subwoofer mit wenig Garantie deshalb die beste Wahl sein, weil er super designed ist und ein Hype darum entstanden ist (kann man so für vieles stehen lassen).
Für jemand anderen ist Nachhaltigkeit und Kundenservice/-orientierung der zentrale Aspekt bei einem Kauf. Und jemand anderes legt größten Wert auf beste Testergebnisse (un)abhängiger Experten und die damit verbundene Performance für das Geld.

Jeder muss nun selbst entscheiden, welche Werte an einem Produkt für ihn am zentralsten sind. Für den einen gewinnt so SVS, für den anderen Nubert, für den nächsten Teufel.
Ich habe meine Gründe, weshalb ich Nubert den Vorzug gebe - mich spricht allerdings auch das Design an, mehr jedoch die Klangeigenschaften und insbesondere die Qualität/Performance (praktisch unkaputtbar, mehrfach gesichert, steht auf den Produktseiten) und der Kundenservice.

@addy90: du argumentierst doch auch nicht besser als die von dir vermutete Zielgruppe Das ist wie Mercedes gegen BMW Außerdem scheint bei dir der Fokus auf Musik und derartiges zu liegen... anders kann man das nicht vermuten, wenn du 5 Lautsprecher verwendest, die eigentlich als Center konzipiert waren
Außerdem ist es doch schon irritierend, wieso du von Teufel nichts hältst, aber den Newsletter über Jahre abonnierst Und wer sich im Internet umschaut, wird zwei Lager finden... die einen können mit Teufel ganz gut leben, die anderen nicht... genauso wie ein Teil behauptet, man müsse 10€ oder so pro Meter Kabel ausgeben

Wie gesagt, ich kann zumindest zum Thema schlechte Qualität nichts negatives sagen, weil meine Boxen noch laufen... was ich aber öfter gelesen habe, ist der gehäufte Tenor bezüglich schlechterer Qualität, seit der Besitzer gewechselt haben soll...

Zur den Preisen: Klar, kann man auch weniger vom Preis runtergehen, aber man muss bedenken, dass es sich um B-Ware handelt... und auf Lager liegende Ware, erst recht "gebrauchte", wird auch nicht hübscher, neuer oder profitabler...

Überteuerter Brüllwoofer.

@Diskussion

Ich bin auch der Meinung Teufel baut keine Qualitätsware ist aber dennoch nicht schlecht zudem kann man Nubert und Teufel gar nicht vergleichen! Nubert spielt einfach in einer ganz anderen Liga!

Aber der Klang von Teufelsystemen reichen 95% der Konsumenten völlig aus, denn sie hören kaum den feinen Unterschied zwischen Premiumherstellern und Teufel, over and Out!

Und wer ein richtiges Heimkinosystem sucht der kauft sich dieses System klipsch.com/thx…tem

@myblade: gutes Beispiel Mercedes gegen BMW. Schau dir die Fahrer von beiden Fahrzeugen an, Mercedes wird klassisch von älteren Leuten gefahren und BMW von jungen Erwachsenen. Man vergleiche Werbebilder/-clips aus aktuellen Kampagnen - Mercedes wird immer ruhig und gelassen gefahren, BMW ist aggressiv, mit Geschwindigkeit und Speedlines, die Werbung blitzt und man drückt aufs Gas.
Ganz klar sind da zwei völlig verschiedene Zielgruppen im Visier - Auto ist nicht gleich Auto. Und glaub mir, die Automobilkonzerne machen seltenst unüberlegtes... und Teufel geht auch mit viel Überlegung an die Sache ran, keine Frage, die Marketingkampagnen kosten nen schweine Geld wie ich das sehe - warum ich den Newsletter abonniert habe? Weil ich deren Marketing-Strategie weiter beobachte, nachdem ich raussen bin als Kunde.
Die Newsletter von Nubert sind völlig anders konzipiert, persönlich, familiär, professionell freundlich - Teufel schreit auf, brüllt und knallt distanziert bunt.

Du hast auch mit deinen Boxen Glück: Deine Lautsprecher von 2004 sind noch aus einem Jahr, als Teufel seriöse professionelle Kundenansprache gemacht hat und als Teufel noch hochwertig produziert hat.
Als ich 2008 gekauft habe, war die Zeit vorbei - ich bin damals auf den Trick mit dem Preis reingefallen - ein Theater 8, was bei Markteinführung über 6000€ kostet und man in einer Rabattaktion für 1800€ über 700€ unter Normalpreis on 2500€ anbietet - also statt 6000€ nur noch 1800€. Ich war wirklich blind als ich dachte, ich kaufe 6000€ Qualität, weil es als Auslaufmodell eben nur 1800€ kostet, damit der Hersteller die Lager räumen kann - falsch gedacht, da wurde ganz kräftig an den Kosten gespart und Ware, die seiner Zeit bei Markteinführung für gut Bewertet wurde, nun nach Abstauben aller Testberichte billigst produziert werden konnte. Anders ist mir dieser Preisverfall nicht erklärbar. Erstmal gute Hardware bauen und teuer verkaufen, Preise abstauben und dann billig produzieren um ein Produkt mit guten Tests und gleicher Namensgebung mit hoher Gewinnspanne an Ahnungslose abzusetzen. Nennt mir eine bessere Begründung für diesen Preisverfall - aber bedenkt: Jedes Unternehmen ist Geld-gesteuert, im Sinne des Kunden ist diese Preispolitik GARANTIERT nicht.

10€ pro Meter Kabel mach ich übrigens nicht Wobei ich ein gutes Kabel dennoch bevorzuge, aber überteuerten Vodoo brauch ich nicht - ist wieder ein gutes Beispiel für Nubert, denn Preis/Leistungstechnisch, insbesondere wenn man Preis mit Qualität und gebotener Performance vergleicht, ist Nubert wirklich sehr gut. Es gibt auch Lautsprecher für 10.000€ das Stück(!) - halte ich persönlich wieder für Blödsinn - man bräuchte einen so perfekten Raum, damit sich das auch nur im Entferntesten lohnt... mein Raum ist nicht der Beste, nein wirklich nicht, aber ob ich mir nuLine oder ein günstiges Teufel PC Set hinstelle, macht trotzdem einen gigantischen Unterschied.

Ich schaue übrigens viel Serien, Filme, höre Musik und Spiele, arbeite auch mit den Lautsprechern - ich habe deshalb 5x die gleichen, weil ich Homogenität im Surroundverhalten als sehr wichtig erachte (insbesondere bei Spielen und Filmen - Musik hab ich kaum Surround) und weil ich für Dipole keinen geeigneten Raum habe.

Ansonsten ist richtig, B-ware kann nur günstiger verkauft werden, aber vergleicht man B-ware Preise von Apple Produkten mit B-ware Preisen von Teufel, dürfte auch hier klar sein: Irgendwas stimmt an den Preisen einfach nicht, irgendwo muss Teufel am Preis sparen, und bei den Marketingkampagnen, die die fahren, ist klar, dass am Produkt gespart sein muss. Wenn ich den Begriff BOSE in den Raum werfe, gibt mir da sicher jeder Recht, dass da eine gewisse Ähnlichkeit herrscht (irrsinnig teures Marketing, schlechte Lautsprecherqualität), insbesondere wenn man sich neuste Errungenschaften von Teufel, wie die Cubycon Lautsprecher anschaut. Wer da keine Ähnlichkeit erkennen kann, in welche Richtung Teufel momentan geht... Wobei BOSE ja noch dreister ist als Teufel, aber die Richtung ist wirklich erkennbar.

@SonnyC22: Ja, die Klipsch haben zufällig diese Reference Lautsprecher mit 10.000€ das Stück ^^ nett dass du sie nennst... aber ich hab keine Erfahrung bezüglich Klipsch, höre aber zumindest positives über diese Firma. Nur ist mir Nubert aufgrund der Persönlichkeit doch lieber, da hat man ein Gesicht und Bild zu der Firma, bei Klipsch wirkt es wieder distanzierter und kühler, finde ich... mag Profis vllt. eher ansprechen. Mein Eindruck, den ich habe - ich habe ja nach dem Disaster mit Teufel besonderen Wert auf Service und Qualität gelegt, und da habe ich zu Nubert noch nie(!) etwas negatives Erfahren - und die zweimal, die ich mit dem Service Kontakt hatte, wurde mir binnen wenigen Sätzen zu 100% geholfen - bei Teufel wurden mir Informationen nicht mitgeteilt (angeblich Betriebsgeheimnis) oder ich musste mehrfach Kontakt aufnehmen und mir wurde manchmal nicht geholfen - das hatte ich bei Nubert nicht, da durfte ich selbst schrauben und Hochtöner drehen, mir wurde gesagt welchen Schraubenzieher ich brauche, Garantie sei davon unbeeinflusst, bei Teufel wenn ich die Schrauben nur schief angeguggt hätte (um herauszufinden, was klappert) drohte man mir mit Garantieverlust... musste ich halt einschicken...

Ja, 95% hören keinen Klangunterschied, aber diejenigen, die meine Nuberts bisher gehört haben, sind dann doch mit nem anderen Bild rausgegangen... insbesondere ein Kumpel, der von BOSE noch viel gehalten hatte und die dann mal wieder beiläufig im MediaMarkt gehört hatte, war entsetzt
Ist wie mit kulinarischen Spezialitäten: Was man nicht kennt, wird erstmal als "nicht besonders" abgetan. Aber ist wie mit dem Essen: Auf lange Sicht lässt man sich, was die Qualität betrifft, nicht betrügen. Wenn man erst einmal weiss, wie toll etwas sein kann, gibt man sich mit dem Standard nicht mehr zufrieden...

Es gibt garantiert bessere Lautsprecher als die nuLine die ich habe, aber da ist auch irgendwo dann die Entscheidung, mit wieviel man sich zufrieden geben mag, und für mich ist es derzeit optimal, mag in 20 Jahren wieder ganz anders aussehen und ich (wie jeder andere auch) hab neue Prioritäten - die Welt verändert sich nunmal.

der sub ist ok und bestimmt für geschätzte 90% der deutschen haushalte völlig ausreichend. aber hinsichtlich preis/leistung gibt es sicherlich bessere hersteller (nicht eigenbau, das ist eine andere geschichte). svs wurde bereits genannt, sunfire, die kleinen velodyne, evtl klipsch.

für seinen damaligen preis von 1500 flocken war das t8 von teufel nicht schlecht. ich hatte es damals auch bei mir daheim, aber der m11000 war sehr unpräzise von der basswiedergabe. ne wabbelige wummerei hat wenig mit einem subwoofer zu tun. und für musikwiedergabe gibt es besseres für weniger, das ist halt nunmal so.

Holt euch für das Geld lieber nen SVS Sub

youtube.com/wat…FuA

Bringt die einzig wahre Dröhnung



myblade:
Süß diese Diskussion


Hab bislang keine Probleme mit Teufel-Systemen gehabt… hab auch noch ein Concept G 7.1 THX für den PC aus 2004 im Betrieb…




Das COncept G habbich auch noch. Reicht für den Otto-Normal-Hörer auch völlig aus m.M.n.

Habe mir Ende 2011 das Teufel System 5 thx gekauft.
Es ist sicher nicht schlecht, aber ich werde nichts mehr bei Teufel kaufen.
Mir sind bei allen 5 Lautsprechern nach 1 Woche die Hochtöner ausgegangen. (2 gingen einen Tag später wieder für 2 min).
Wurden alle zwar gratis ausgetauscht, aber der Service ist nur 8 Wochen nach dem Kauf gut. Danach wird man nur noch hin und her verbunden.
Mein System hat 2 subwoofer. Beide haben vorne LEDs bei einem leuchtet sie dunkelblau bei dem anderen Türkis. Das stört mich, da die Dinger vorne mittendrauf sind.. Aber dafür den sub retournieren??

Teufel halt -.-

Nubert und Deutschland?
Die produzieren fast alles in China oder Osteuropa.
Gibt im NuForum ja einen Thread über die Herstellungsorte.

Teufel und Nubert sind nicht die Welt. Gibt noch deutlich mehr Hersteller.

Betreffend Subwoofer:
Der AW1000/1100 ist für den Preis einfach mies! Punkt aus!

Da sind selbst die XTZ Subwoofer noch besser. Und ich hatte schon alle hier. XTZ, Nubert, SVS. Alles mit Antimode.

P/L ist bei SVS im Subwooferbereich aktuell ungeschlagen (abgesehen von den DIY ähnlichen wie Seaton und Co).


Und zu Nubert:
Die Verarbeitung ist ok. Habe hier die selber nuLine LS. Werden jetzt aber getauscht gegen einen englischen Hersteller. Die Verarbeitung ist deutlich besser bei ähnlichem Preis (etwas teurer), egal ob Lack, Chassis, Klemmen, ...

Und 5 Jahre Garantie hat man auch dort.

Mein Teufel Concept G ist nach nach einiger Zeit defekt gewesen.

Als ich den Subwoofer von der Reparatur wiederbekommen habe war er an einigen Stellen eingedellt und hatte ein paar sichtliche Kratzer, als wäre schweres Werkzeug auf ihn herunter gefallen.

NIE WIEDER TEUFEL !

@Addy90

Das mit den Klipsch war eh als Scherz gemeint, ich denke die wenigsten haben das nötige Kleingeld und den Kinosaal zuhause um sich das Set leisten und auch nutzen zu können

Klipsch hab ich mir in einem HiFi Geschäft angehört und der Sound ist genial! Aber mir gefallen genauso Canton und auch Nubert die zwei sind auch meine klaren Favoriten wenn es um so etwas geht, denn Service von Nubert hab ich noch nicht getestet kann daher leider nichts dazu sagen bin dir aber dankbar, dass du berichtet hast wie die Service Qualität ist, weil mir ist ein guter Service auch sehr wichtig! Musikliebhaber kann ich die JVC Wood Cone empfehlen hier mal der Link jdl.jvc-europe.com/sit…eb/ aber nur für echte Musikliebhaber meine Freundin hat sie sich irgendwann mal gekauft und als wir zusammengezogen sind kam ich auch in den Genuss des Klanges dieser Boxen...genial kann ich da nur sagen!...Da ich aber kein riesen Musikfan bin hängen sie bei mir mit am Tv im System mit dran als Frontboxen

@blubb

Nubert Produziert die teuren Linien wirklich in Deutschland nur Aktivboxen kommen aus China
der Link zum Nubert Forum dort wird es ausführlich erklärt...nubert-forum.de/nuf…620 der Thread ist halt leider von 2011

also für den preis hab ich mir ein teil geordert! hab den M5500er und bin eingentlich fast zufrieden, ich erhoffe mir von dem s 8000er noch einwenig mehr schub und druck im hk-betrieb und ich denke da werde ich nicht enttäuscht! zumal der preis mit 850 euro schon sehr preiswert ist...

Zu den Teufel Haßern. Ich finde eure Beiträge fast zu perfekt. Zu viel Detailwissen, zuviel Mühe gegeben, zu lang. Ich glaube nicht das ihr der nette Junge von nebenan seid, der mal eben schlechte Erfahrungen mit Teufel gemacht hat.

zu China. Was bitte kommt denn nicht aus China und ist China immer gleich schlechte Qualität? Ihr haltet doch gerade eure IPad/ Phones in der Hand.

Jedesmal wenn ich Teufel lese kommt Nubert ins Spiel. Meiner Meinung nach hat das schon fast Methode.

Ich will kurz meine Erfahrung schildern. Musik hören - ist subjektiv. Natürlich gibt es immer die Tipps - du musst die Boxen hören. Ja, wenn das so einfach wäre. Nicht jeder Hifimarkt/Elektrohandel hat die Boxen, den Receiver, den Raum im Angebot. Und ich bin auch niemand der sich von allen Komponenten 10 verschiedene Stück bestellt und dann 9 zurück schickt.
Als bleibt Variante 2. Testberichte. Je mehr umso besser. Und bei alle Berichten schneiden sowohl Nubert als auch Teufel in ihrer Kategorie gut ab.

Ich habe mich allerdings für Canton entschieden und bin zufrieden. Auch weil ich keinen Vergleich habe.

Nun Lautsprecherkauf ist immer mehr Glaubensache als alles andere.

Ich habe mir Yamaha angefangen, dann Teufel getestet und weil die kein deut besser waren als meine Yamaha Brüllwürfel bin ich dann bei Nubert gelandet.

Und obwohl ich ein komplettes Nubert System habe kann ich sagen die Boxen sind auch nicht perfekt.
Die Verarbeitung ist gut, aber es gibt immer wieder kleine Sachen die stören können.

Was mir noch absolut missfällt bei Teufel ist das die keinerlei technische Daten bringen zu den Boxen.
Bei den Subwoofer sind keine Tiefen angaben drin und auf Anfragen dazu kommt nur sowas wie testen sie es selber.
Wirklich der professionell....

Sehr interessant finde ich den schon erwähnten SVS Sub und von Nubert nuBox AW-993.

Tom: Zu den Teufel Haßern. Ich finde eure Beiträge fast zu perfekt. Zu viel Detailwissen, zuviel Mühe gegeben, zu lang. Ich glaube nicht das ihr der nette Junge von nebenan seid, der mal eben schlechte Erfahrungen mit Teufel gemacht hat.

zu China. Was bitte kommt denn nicht aus China und ist China immer gleich schlechte Qualität? Ihr haltet doch gerade eure IPad/ Phones in der Hand.

Jedesmal wenn ich Teufel lese kommt Nubert ins Spiel. Meiner Meinung nach hat das schon fast Methode.

Ich will kurz meine Erfahrung schildern. Musik hören - ist subjektiv. Natürlich gibt es immer die Tipps - du musst die Boxen hören. Ja, wenn das so einfach wäre. Nicht jeder Hifimarkt/Elektrohandel hat die Boxen, den Receiver, den Raum im Angebot. Und ich bin auch niemand der sich von allen Komponenten 10 verschiedene Stück bestellt und dann 9 zurück schickt.
Als bleibt Variante 2. Testberichte. Je mehr umso besser. Und bei alle Berichten schneiden sowohl Nubert als auch Teufel in ihrer Kategorie gut ab.

Ich habe mich allerdings für Canton entschieden und bin zufrieden. Auch weil ich keinen Vergleich habe.

Alle, die Teufel kritisieren, haben oder hatten selbst Lautsprecher von denen Zuhause.
Du nicht, also warum verteidigst du Teufel ?
Die ganzen Testberichte auf der teufelseite heben die Produkte ja geradezu in den Himmel.
Schon ok... Aber mehr auch nicht

Jaja - ganz andere Liga, immer diese Pauschalaussagen. Teufel bietet Probehören daheim an, Nubert sicher auch. Andere Testumgebungen kann man eh vergessen, da die Raumakustik einen erheblichen Einfluss auf den Klang ausübt. Den sogenannten Aha-Effekt oder Klassenunterschied kann man mit der entsprechenden Initiativbereitschaft also recht problemlos selbst in den eigenen 4 Wänden testen - am besten "blind" mit Helfern, um nicht den den Effekt der Autosuggestion auf dem Leim zu gehen (eigene Markenpräferenz, "umso teurer umso besser" Philosophie...).




SonnyC22:
@Diskussion


Ich bin auch der Meinung Teufel baut keine Qualitätsware ist aber dennoch nicht schlecht zudem kann man Nubert und Teufel gar nicht vergleichen! Nubert spielt einfach in einer ganz anderen Liga!


Aber der Klang von Teufelsystemen reichen 95% der Konsumenten völlig aus, denn sie hören kaum den feinen Unterschied zwischen Premiumherstellern und Teufel, over and Out!


Und wer ein richtiges Heimkinosystem sucht der kauft sich dieses System klipsch.com/thx…tem


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler