Abgelaufen

Teufel Ultima 30 Connect für 230€ - Stereo Lautsprecher *UPDATE*

Admin 68
eingestellt am 13. Jan 2012
Update 1

Heute wieder verfügbar. Allerdings 1€ teurer und diesmal auch ohne Kabelsatz.


Danke Stephan und Zylinder.


UPDATE 1

Heute wieder verfügbar. Allerdings 1€ teurer und diesmal auch ohne Kabelsatz.


Danke Stephan und Zylinder.


Ursprünglicher Artikel vom 26.11.2011:


Commander1982 hat auf einen Deal hingewiesen für alle, die ihr Sourroundsystem lieber selber zusammenstellen oder aber einfach nur Musik in Stereo genießen wollen:


Jetzt hat Teufel mal die Ultima 30s im Angebot (normalerweise liegt der Angebotspreis bei 269€) und legt noch kostenlos ein Satz Kabel bei. Bestellt man bei Teufel direkt, würde dies nochmal 27€ kosten, wobei man natürlich auch woanders vergleichbare Kabel ab ~15€ bekommt.


Bei Amazon vergeben die Kunden 5 Sterne und bei AreaDVD (mit Vorsicht zu genießen) gibt es auch fast nur Lob. Gerade Lautsprecher sind aber ein sehr subjektives Thema, aber dank 30 tägigen Widerrufsrecht, kann man sich bei Interesse ja selber ein Bild von den Teufel Ultima 30 machen. Lob gibt es vor allem für das gute Preis-/Leistungsverhältnis, welches jetzt natürlich ncohmal besser sein sollte.


In den Kommentaren werden sich sicher bald noch einige Alternativen finden.


558981.jpg


Technische Daten (Herstellerhomepage):


3-Wege • 1? Tweeter • 6.5? Midrange • 6.5? Woofer • Belastbarkeit: 70W/120W RMS/Peak • Impedanz: 4 Ohm • Empfindlichkeit: 86dB • Max. SPL: 106dB • Abmessungen (HxBxT): 910x210x325mm • Gewicht: 14kg

Zusätzliche Info
68 Kommentare

ich spiele schon lange mit dem gedanken mir die ultima 30/40 zu gönnen... die 40er sollen allerdings sehr basslastig sein und bei einer studentenbude von 30 qm lohnen die sich wohl auch nicht... habe bisher ein altes teufel concept e magnum 5.1 und bin sehr zufrieden! nur die front lt sollen, jetzt wegen musikwiedergabe weichen.

preis ist super, aber gibt es vllt. noch gute alternativen? notfalls zahlt man gerne mehr...

Avatar
Anonymer Benutzer

Super alternative:

nubert nuBox 481. Schlägt diese Box selbst mit Rabatt.

Bearbeitet von: "" 11. Sep 2016

Geiler Preis, ach hätte ich doch nur Platz für Standlautsprecher, hab die schon länger im Visier

nur das Nubert Box mehr als das doppelte kostet. Bei der Teufel ist es doch der paar Preis :-)

@ König wie kommst du denn darauf? Eine nuBox 481 kostet mehr als das Paar von Teufel. Wenn Du mir sagst wo ich die für den Preis bekomme kaufe ich die sofort. Schlagen tut sie die Teufel im Klang.

Avatar
Anonymer Benutzer


Polux: nur das Nubert Box mehr als das doppelte kostet. Bei der Teufel ist es doch der paar Preis


Tatsache, das ist der Preis fürs Paar. Sorry, mein Fehler.
Bearbeitet von: "" 9. Mär

Welcher Verstärker würde denn dazu passen?

@ BobbyBest:
Ein schwarzer würd ich sagen.
Weil die Boxen ja auch schwarz sind

Avatar
Anonymer Benutzer

Ich habe die ultima 40 hier seit 2 monaten und bin sehr zufrieden. Obwohl sie nah an der wand stehen ist der Bass noch erträglich. Hatte vorher die nujubilee35 vorne stehen und im direkten vergleich mussten sie leider dann nach hinten als rear lautsprecher, weil einfach die kraft nach unten doch noch mal wesentlicher ausgeprägter ist bei den utlimas. Ist ja auch klar, standbox gegen kompaktbox. Ich will nur sagen ich finde die nubert boxen selber klassen und nutze sie weiter als rear boxen, aber schlecht sind die ultimas keinesfalls. für den preis eigentlich m.M.n. das beste was man so momentan kriegt in der region.

Bearbeitet von: "" 11. Sep 2016

Warum haben diese lautsprecher 4 kabel anschlüsse?
wie soll das funktionieren?



Smove: Warum haben diese lautsprecher 4 kabel anschlüsse?
wie soll das funktionieren?
als verstärker habe ich den onkyo tx-sr309

mein weihnachtsgeschenk guter receiver in preis/leistung ?

danke!

mfg

Das nennt sich Bi-Wiring oder so ähnlich.
Wenn es der Verstärker unterstützt kann man statt 2 Paar Frontlautsprecher mit insges.8 Anschlüssen eben auch nur 1 Paar mit je 4 Anschlüssen an den Verstärker anschliessen (vorausgesetzt eben der Lautsprecher hat 4 Anschlüsse) Soll etwas besser klingen da Höhen und Mitten glaube ich besser voneinander getrennt werden und die Speaker so mehr "Saft" bekommen.
Sonst liegt meist eine Brücke bei jedem Lautsprecher bei die man einbauen muss um eben die Kabelanschlüsse zu "brücken" wenn man nicht 4 Kabel anschliesst.
Gibt aber sicher einige Spezi´s hier die es noch besser ausführen können.

Avatar
Anonymer Benutzer

Smove: Warum haben diese lautsprecher 4 kabel anschlüsse?
wie soll das funktionieren?


de.wikipedia.org/wik…ing

Für den "normalen" Betrieb sind "Brücken" drin, so dass ganz normal nur ein Paar Kabel angeschlossen werden muss.
Bearbeitet von: "" 9. Mär

Ich selbst habe übrigends die Teufel´s mit 2 Basslautsprechern je Box(weis das Modell jetzt gerade nicht), die haben vor 12Min. 400Eus gekostet und schon den Preis fand ich für dieses Lautsprecherpaar einfach super. Es ist kaum zu glauben für wie "wenig" Geld man heute wirklich gute Brüllwürfel bekommt.
Klar - ein 2000Euro Lautsprecher klingt besser - aber 10x besser als einer für 200Eus?

ja tut er

Hey,
habe mir letztens einen Samsung 46D5000 TV gegönnt, jetzt möchte ich mir die Teufellautsprecher gönnen. Habe aber keine Ahnung was ich jetzt für einen Verstärker dazu brauche. Möchte da möglichst günstig wegkommen. Es wird auch bei 2 Lautsprechern bleiben.

Könntet ihr mir etwas empfehlen?

nein tut er nich. aber einer gewissen preisgrenze kann man bestimmt nich sagen weil er doppelt so teuer is klingt er auch doppelt so gut. dem 4-stelligen bereich pro stück sinds nur noch nuancen für audiophile

amazon.de/Onk…VQW

Hab o.g. Kompaktanlage. Lohnen sich die Lautsprecher oder bräuchte man in jedem Fall einen besseren Receiver?

Hallo allerseits,

habe dieses Set (http://www.areadvd.de/hardware/arphantom5.shtml) in Verbindung mit einem kleineren Sub und nem DENON Einstiegsreciver und überlege den Sub und die beiden Frontspeaker durch das obige set zu ersetzen (20qm sollen beschallt werden). Was haltet ihr davon? Einsatzbereich hauptsächlich PS360 Spiele und BluRay Filme. Da ich in ner Mietwohnung bin, muss es nicht zwingend der kräftigste Bass sein.

Was haltet Ihr davon?

Danke und Gruß,

Fahro

sorry, nach dem ersten Post und den darauffolgenden aktualisieren, war nix da

Naja, solche Lautsprecher bringen auch erst was, wenn man sie richtig nutzen kann! Ich habe jetzt in meiner neuen Wohnung (seit nem Jahr ;)) mein 5.1 mal wieder richtig am Receiver ausgerichtet. Es ist unfassbar, was das insg. ausmacht in Klangsachen. Da kannst du noch so viele € investieren.....wenns nicht richtig eingestellt ist, kannste auch 100 € Magnats kaufen, das ist FAKT!

Achso, ich habe Heco Metas 500, Center, 300 und Mythos Sub

Das sind nicht gerade günstige LS, aber wenn sie schlecht eingestellt sind, klingen sie nicht gut.

sind bei diesem lautsprecherpaar die brücken dabei?
auf dem einen bild sieht es zumindest so aus.

Hallo. Ich habe das Motiv 6 5.1-Set von Teufel. Meint ihr, dass ich die Lautsprecher der Ultima 30 Serie als neue Fronts verwenden kann und die aus der Motiv 6 Serie damit austauschen kann? Ich weiß nicht, ob das in das Gesamtgefüge passt. Danke für eine kurze Rückmeldung.

Avatar
Anonymer Benutzer

So gut schneiden sie aber leider nicht ab: hifi-forum.de/vie…tml
Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem soliden Angebot.

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Geh mal stark davon aus - wenn die Speaker 4 Anschlüsse hinten haben dann sind auch auf jeden Fall Brücken dabei - die sind nämlich je nach Bauform der Lautsprecheranschlüsse immer anders, also nix wegwerfen was man evtl. vermeindlich gerade mal nicht gebrauchen kann !!

Na ja, für einen guten Surroundklang sind 5 (oder 7) gleiche Lautsprecher eigentlich ideal, aber wenn dir das Motiv6 zu dünn ist und der Subwoofer die Lücke nicht schließt, sind die Ultima-LS sicher eine Verbeserung.

Die Klangcharakteristik wird sicher nicht zu 100% übereinstimmen, aber da es sich um den gleichen Hersteller handelt, sollte die zumindest ähnlich sein.




Landkeks: Geh mal stark davon aus – wenn die Speaker 4 Anschlüsse hinten haben dann sind auch auf jeden Fall Brücken dabei – die sind nämlich je nach Bauform der Lautsprecheranschlüsse immer anders, also nix wegwerfen was man evtl. vermeindlich gerade mal nicht gebrauchen kann !!

Avatar
Anonymer Benutzer


Smove:

also der 309er is fast ein bisschen zu schwachbrüstig für die lautsprecher wenn du oft laut hören willst, da die angaben zur nennleistung meist riesig von der tatsächlichen leistung abweichen.dein netzteil hat eine leistungsaufnahme von 300 watt... :5 = effektive nennleistung pro kanal = 50 Watt




siki: mein weihnachtsgeschenk guter receiver in preis/leistung ?danke!mfg



ich hab den pioneer vsx 921 recht günstig erstanden und bin super zufrieden damit...kostet zwar bissl mehr als z.b. der onkyo 509 aber ausstattung und leistung sind für den preis überragend (lautsprecher teufel ultima 40 bi-wiring + concept p)
Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

Diese kaufen oder meine relativ neuen Concept 100 behalten?
17, 18qm Zimmer im Elternhaus wohnend und hab diese dann an meinem Cowon i9 angeschlossen hör neben Linkin Park und Usher auch Drums and Bass

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016


mavchaeen: Diese kaufen oder meine relativ neuen Concept 100 behalten?
17, 18qm Zimmer im Elternhaus wohnend und hab diese dann an meinem Cowon i9 angeschlossen hör neben Linkin Park und Usher auch Drums and Bass


Guter Musikgeschmack mit gutem MP3-Player an so miesen Boxen?
Avatar
Anonymer Benutzer

ähm.. ironie? Oder was würdest du stattdessen vorschlagen? Ich finde das solche Riesenstandlautsprecher auch schick in ner späteren kleinen Bude passen

Ich möchte auch kein Vermögen ausgeben.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

ne gute alternative
amazon.de/Hec…1-3

am besten beide bestellen und probe hören

@Mavchaeen - was verspricht du dir davon? Sicher wird der Klang besser sein aber sind dir das die 230€ wirklich wert? Ich könnte auch was neues gebrauchen aber solange meine alte Anlange noch ordentlich klingt, sehe ich keinen Grund zum handeln, nur weil jetzt hier ein "Schnäpchen" kommt. Einen Receiver bräuchtest du ja auch noch.

Avatar
Anonymer Benutzer

kann jemand eine auskunft darüber geben, wie sich diese Boxen klangich von den Jamo 426 unterscheiden? Diese liegen ja preislich ca. gleichauf, nur dass das Jamo ein 5.0 Set ist. Mal angenommen jemand hört vorrangig Musik, sind dann die Teufel klanglich besser? (Verglichen mit den Jamo im Stereo-Betrieb.)

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

Freut mich zu lesen, daß es noch so viele audiophile Menschen gibt.

"ähm.. ironie? Oder was würdest du stattdessen vorschlagen? Ich finde das solche Riesenstandlautsprecher auch schick in ner späteren kleinen Bude passen "
Riesenstandlautsprecher??? Das sind die kleinsten Standlautsprecher die mir grade einfallen. Vor allem haben diese nur 13er Chassis.
Die Jamo sind klanglich nicht wirklich schlechter.
Klar vom äußeren sind sie nicht ganz so gut, aber Jamo ist nicht so dämlich wie Teufel und spart bei den Chassis. Jamo spart nämlich an dem äußeren und nicht an den Chassis. (was deutlich sinnvoller ist)
Es würde sich nicht wirklich lohnen die Teufelteile zu kaufen, da müsstest du mindestens 2 Klassen höher gehen, sprich Heco Metas, Magnat Quantum etc.

"ne gute alternative
amazon.de/Hec…1-3

am besten beide bestellen und probe hören"

Das letztere ist richtig. Ich würe bei den Wucherpreisen allerdings nie die Victas kaufen!
Für 1€ mehr gibts schon die Heco Metas 500 welche um Welten! besser klingen. (Habe beide schon verglichen)
Die Heco Metas 500 kosten nur 335€ das Paar. (UVP 749€)
Und diese Lautsprecher klingen nicht nur 100€ besser als die Teufel sondern eher 400€, weil diese wirklich in allem besser sind.
Die Teufelbox ist einfach nur Geldverschwendung.
Klar die, die diese Lautsprecher haben DENKEN die würden sich gut anhören, das liegt aber einfach daran, dass diese Leute noch NIE richtige/gute Lautsprecher gehört haben.
Wenn diese z.B. die Metas nach Hause bestellen würden, und verlgleichen würden, würden sie am liebsten die Teufelteile ausm Fenster schmeißen.

@Tony "wenns nicht richtig eingestellt ist, kannste auch 100 € Magnats kaufen, das ist FAKT!"
Was hast du gegen Magnat???
Magnat und Heco kommen aus dem gleichen Haus, und Magnat ist schon lange nicht mehr schlecht.
Klar die Supreme sind nicht toll, die Victa sind aber auch nicht besser. Was soll man auch schon bei den niedrigen Preisen erwarten?
Aber ich würde sowieso allen Leuten raten, Lautsprecher erst ab den Heco Metas, Magnat Quantum, Canton GLE etc. zu kaufen, sprich erst ab 300€+ und kein Teufelzeugs und ähnliches.

Moin,

also dennist drückt es rel. hart aus, geht aber mit seiner Meinung in die gleich Richtung wie ich.
Für den aktuell abgerufenen Kurs sind die Lautsprecher als REINE Einsteigerlautsprecher sicher gut geeignet und haben auch ein vernünftiges P/L-Verhälntinis.
Anwender, die aber bereits über ein Set verfügen (weiter oben wurde zB das Motiv 6 genannt) sollten in meinen Augen nicht weiteres Geld in LSP der unteren Leistungsklasse stecken. Wer tritt schon gerne auf der Stelle?!
Was mich mehr als verwundert hat ist der User Gamongi, der seine NuJubilee gegen diese "Blender" (im optischen Vergleich sind die Teufel für Laien sicher imposanter) getauscht hat. Im einzelnen: Die NuJubilee spielen klangtechnisch in einer völlig anderen Liga und lassen den Teufel-LSP keine Luft zum atmen. Der bauartbedingt nicht so vollmundige Bass, sollte jedem, der Regallautsprecher (ohne ATM) kauft und betreibt vorher klar sein. Die Verarbeitung des Gehäuses, die verwendeten Materialien und das Wichtigste, die Güte der Treiber ist nicht mit den Ultimas zu vergleichen. Ich würde dir raten, wenn du den Klang der Ultimas magst, die Nubert zu verkaufen und dann als Rear ebenfalls Ultimas zu verwenden (20er). Damit solltest du sogar mit einem Gewinn aus der Geschichte rausgehen.

Als weitere Alternative für die User, die überlegen die Ultimas in ihr vorhandenes Set zu integrieren, weiter oben wurden schon richtigerweise die NuBox 481 sowie die Metas-Serie genannt, möchte ich auch noch die Wharfedale Diamond 10er-Serie ins Spiel bringen. Aktuell scheint MeinPaket.de hier eine Art Aktion zu haben und ist (ohne lange Suche, nur gh.de) der günstigste Anbieter. Verwendet man dann noch den 16%-Gutschein bekommt man LSP (10.4), die klangtechnisch 1-2 Ligen über den Teufel spielen und in die gehobene Mittelklasse gehören für knappe 400Euro. Sicher sollte man diese LSP dann nicht mir einer Kompaktanlage vom Otto-Versand betreiben, sondern mit einem ordentlichen HiFi-Einsteigerverstärker (zB Denon PMA510, ca. 200Euro) oder einem AVR der Mittelklasse (zB Onkyo 609, Denon 1912, Pioneer 921). Das Ergebnis ist dann richtiges HiFi und man wird lange Freude daran haben.

Zum Anschlussterminal der Ultimas:
Man hat die Möglichkeit die LSP im BiWiring-Modus zu betreiben (wurde bereits oben beschrieben, aus technischer Sicht völliger Unsinn, reine Marketing-Masche) oder aber im BiAmping-Modus. BiAmping bedeutet, dass der HT/MT-Anteil von einer Endstufe versorgt wird, der TT-Anteil (Bass) von einer weiteren Endstufe. Um diese technische Vorraussetzung zu schaffen, benötigt man aber idR ein weitaus höheres Budget als den kompletten Kaufpreis der Teufel-LSP. Somit ist das Terminal in den Ultimas, für mich absolute Geldverschwendung, und man hätte den Aufpreis zu einem gewöhnlichen Terminal lieber in hochwertigere Treiber stecken sollen.

Überlegt euch also bitte vorher, was genau das Ziel sein soll. Nat. scheint dies auf den ersten Blick ein Schnäppchen zu sein, für alle die noch keine LSP haben und Einsteigen wollen, ist es das auch. Für alle, die schon eine Einsteiger-Set besitzen sollte lieber das Sparschwein ganz bleiben und noch mit ein paar Scheinchen gefüttert werden, sodass man dann in die nächste Leistungsklasse aufsteigen kann und sich klangtechnisch "hörbar" verbessert.

Bis denne,

Philipp

Den Kauf der Teufel um die nuJubilee zu ersetzen verstehe ich auch nicht. Zu dem Preis hätte man auch locker ein ATM bekommen, und dann haben die auch wirklich Bass. Ich selbst betreibe meine nuBox 380 mit einem ABL, und die Blicke wenn ich sage dass der Subwoofer aus ist sind lustig. Habe auch ein 5.1 Set von Magnat (so die 300-400 Euro Preisklasse müsste das gewesen sein), das kann nicht mithalten. Auch der Subwoofer nicht. Ohne ABL bringt der Subwoofer was unten rum, aber nuBox mit ABL ohne Subwoofer > nuBox ohne ABL mit Subwoofer.

Die nuJubilee als Rears einzusetzen ist schon fast ein Verbrechen.

Avatar
Anonymer Benutzer

kann mir jemand nochmal bei der verstärkerwahl helfen?

Denon PMA 510 vs. Onkyo A 9155

Onkyo ist günstiger, Denon sieht besser aus, da ich mich jedoch nur mit AV Receivern etwas auskenne, übersehe ich vielleicht die ein oder andere Schwäche.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler