Thailand Experte gesucht

22
eingestellt am 19. Okt 2017Bearbeitet von:"der_Seebaer"
Moin Moin,

vor einigen Tagen bin ich von Deutschland nach Bangkok geflogen und bin mittlerweile schon in Chiang Mai angekommen. Nun würde ich gerne mal von einigen Thailand Experten wissen: was sollte man unbedingt hier in Chiang Mai gemacht haben?

Falls jemand auch Tipps/Empfehlungen zu anderen Städten und Regionen hat, immer her damit!

Was mich interessieren würde, wären Empfehlungen:

  • für Aktivitäten (jeglicher Art)
  • für Restaurants (auch gerne vegetarisch)
  • für Hotels/Hostels

Vielleicht hat ja der ein oder andere schon in Thailand gelebt und kann mir ein wenig von seinen persönlichen Erfahrungen berichten. Wenn sich jemand genau jetzt angesprochen fühlt, würde ich mich sehr über ein Kommentar freuen

Ein herzliches Danke an alle die sich die Zeit nehmen und mir meine Frage beantworten


Das ist übrigens im Moment mein Arbeitsplatz in Chiang Mai bei angenehmen 29°C und Sonnenschein von dem ich euch immer mit neuen Reise-Dealz versorge:

1059960.jpg


Vielleicht trifft man den ein oder anderen ja hier?
Zusätzliche Info
Gesuche
Beste Kommentare
Kann ich wärmstens empfehlen: elephantjunglesanctuary.com/

Wir haben die Dependance in Phuket besucht, tolles Erlebnis. In diesen Sanctuaries werden Elefanten artgerecht gehalten. Die Tiere werden aus ihrer Gefangenschaft rausgekauft und können weitestgehend frei leben. Der Unterhalt (Futter, Medikamente, Pflege) werden durch die Einnahmen aus den Besuchertagen finanziert. Außerdem werden kontinuierlich neue Elefanten aus Gefangenschaft angekauft.

Der Tag dort beginnt mit Füttern, anschließendem Schlammbad und Waschen der Elefanten - wirklich cool. Elefanten von wenigen Monaten bis 80 Jahre sind meist vor Ort.

Vielfach wurden die Arbeiten der Elefanten in Thailand bereits durch Maschinen ersetzt, z. B. bei Arbeiten im Wald oder beim Transport...aber gerade auch die Tourismusbranche und das allseits beliebte Elefantenreiten sind absolut schädlich für die Gesundheit dieser Tiere. Ein Elefant muss 80% der Tageszeit mit Essen verbringen, das geht nur schwer wenn er 14 Std. am Tag Touris oder Bäume durch die Gegend tragen muss.

In meinen Augen das Geld absolut wert.
22 Kommentare
Geh auf Facebook und tritt der Gruppe "Chiang Mai Expats Club" bei, die wissen mit Abstand am besten was gut ist und sich momentan saisonbedingt lohnt.
Schönen Urlaub dir....
Kann dir leider nichts zu Chiang Mai sagen, aber ich wünsche dir einen guten Aufenthalt.
Und danke für deine guten Deals hier in der Community.
Ist Chiang Mai nicht bekannt für seine Elefanten-Aufpeppel-Station?
Kann ich wärmstens empfehlen: elephantjunglesanctuary.com/

Wir haben die Dependance in Phuket besucht, tolles Erlebnis. In diesen Sanctuaries werden Elefanten artgerecht gehalten. Die Tiere werden aus ihrer Gefangenschaft rausgekauft und können weitestgehend frei leben. Der Unterhalt (Futter, Medikamente, Pflege) werden durch die Einnahmen aus den Besuchertagen finanziert. Außerdem werden kontinuierlich neue Elefanten aus Gefangenschaft angekauft.

Der Tag dort beginnt mit Füttern, anschließendem Schlammbad und Waschen der Elefanten - wirklich cool. Elefanten von wenigen Monaten bis 80 Jahre sind meist vor Ort.

Vielfach wurden die Arbeiten der Elefanten in Thailand bereits durch Maschinen ersetzt, z. B. bei Arbeiten im Wald oder beim Transport...aber gerade auch die Tourismusbranche und das allseits beliebte Elefantenreiten sind absolut schädlich für die Gesundheit dieser Tiere. Ein Elefant muss 80% der Tageszeit mit Essen verbringen, das geht nur schwer wenn er 14 Std. am Tag Touris oder Bäume durch die Gegend tragen muss.

In meinen Augen das Geld absolut wert.
Genau Icecreannan richtig deine Aussagen. Das Elefantencamp ist der Hammer.
Icecreamman19. Okt 2017

Kann ich wärmstens empfehlen: http://www.elephantjunglesanctuary.com/Wir …Kann ich wärmstens empfehlen: http://www.elephantjunglesanctuary.com/Wir haben die Dependance in Phuket besucht, tolles Erlebnis. In diesen Sanctuaries werden Elefanten artgerecht gehalten. Die Tiere werden aus ihrer Gefangenschaft rausgekauft und können weitestgehend frei leben. Der Unterhalt (Futter, Medikamente, Pflege) werden durch die Einnahmen aus den Besuchertagen finanziert. Außerdem werden kontinuierlich neue Elefanten aus Gefangenschaft angekauft.Der Tag dort beginnt mit Füttern, anschließendem Schlammbad und Waschen der Elefanten - wirklich cool. Elefanten von wenigen Monaten bis 80 Jahre sind meist vor Ort. Vielfach wurden die Arbeiten der Elefanten in Thailand bereits durch Maschinen ersetzt, z. B. bei Arbeiten im Wald oder beim Transport...aber gerade auch die Tourismusbranche und das allseits beliebte Elefantenreiten sind absolut schädlich für die Gesundheit dieser Tiere. Ein Elefant muss 80% der Tageszeit mit Essen verbringen, das geht nur schwer wenn er 14 Std. am Tag Touris oder Bäume durch die Gegend tragen muss. In meinen Augen das Geld absolut wert.



Kann ich auch nur empfehlen, war dort letztes Jahr!
Du kannst dir in den Touristenbüros oder in deinem Hostel Touren buchen. Ich habe damals mit zwei Freunden eine Jungle Tour gemacht, die eine Wanderung auf eine Schlafstelle auf nem Berg inkl. Übernachtung, dann die Wanderung runter, Rafting und Elefanten"reiten" beinhaltete.
Das hat sich unserer Meinung nach richtig gelohnt. Du solltest aber keine Memme sein, was die Wanderung angeht . Nimm dir auf jeden Fall ein zweites Paar Sachen mit, da du nass wirst.

Ansonsten würde ich mir einen starken(!) Roller holen und den Berg in der Nähe hoch, wo auch der Drachentempel ist. Hier ist es deutlich Kühler und es regnet aucj zeitweise! Also Vorsicht beim bremsen und runterfahren.

Wenn du ganz weit nach oben fährst, ist ein Stück weiter von einem Campingplatz ein kleines Dorf, wo man wirklich nur mit dem wenigsten auskommt. Gibt aber einen ziemlich geilen Kaffee oben zur Belohnung 🤣

Ansonsten würde ich in Chiang Mai die Stadt bisschen mit dem Roller abchecken
Kann dir eine Rollertour auf den Doi Inthanon empfehlen, der höchste Berg Thailands.

man sollte allerdings schon einigermaßen sicher beim Rollerfahren sein.

Dafür bekommt man echt schöne Landschaften zu sehen .

Ps. am besten einen Pollover + Lange Hose mitnehmen, da es auf dem Berg ca 15 C warm ist.
Ich habe damals eine Mountainbike downhill tour durch den Dschungel gemacht. Hochgefahren mit bussen, Ausrüstung und Räder waren ok, dann mit netten guides den berg runter (glaube 1600m hoch). Bis zu einem see und dort dann lecker in einer Hütte am Wasser gegessen. War auch relativ günstig. Hat mega Spass gemacht
Wir haben uns jeden Tag eine Massage gegönnt. (Ich und meine Frau und eine ganz normale Rücken Massage um hier irgendwelchen Spekulationen vorzubeugen) Die waren dort oben spottbillig. (Gerade auch im Vergleich zu den Inseln)

Wir haben die besten Massagen immer über TripAdvisor gefunden.

Weiterhin haben wir dort im Norden irgendwo den "weißen Tempel" besucht. (Könnte auch von ChiangRai aus gewesen sein) Der war trotz unseres "Tempeled Out" Asiensyndrom trotzdem noch einen Abstecher wert.

Elefantencamp wurde schon gesagt... (Nur das genannte Camp besuchen - auch wenn es andere günstiger gibt)

Gut Essen, sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen ;-) Ich beneide dich...
Icecreamman19. Okt 2017

Kann ich wärmstens empfehlen: http://www.elephantjunglesanctuary.com/Wir …Kann ich wärmstens empfehlen: http://www.elephantjunglesanctuary.com/Wir haben die Dependance in Phuket besucht, tolles Erlebnis. In diesen Sanctuaries werden Elefanten artgerecht gehalten. Die Tiere werden aus ihrer Gefangenschaft rausgekauft und können weitestgehend frei leben. Der Unterhalt (Futter, Medikamente, Pflege) werden durch die Einnahmen aus den Besuchertagen finanziert. Außerdem werden kontinuierlich neue Elefanten aus Gefangenschaft angekauft.Der Tag dort beginnt mit Füttern, anschließendem Schlammbad und Waschen der Elefanten - wirklich cool. Elefanten von wenigen Monaten bis 80 Jahre sind meist vor Ort. Vielfach wurden die Arbeiten der Elefanten in Thailand bereits durch Maschinen ersetzt, z. B. bei Arbeiten im Wald oder beim Transport...aber gerade auch die Tourismusbranche und das allseits beliebte Elefantenreiten sind absolut schädlich für die Gesundheit dieser Tiere. Ein Elefant muss 80% der Tageszeit mit Essen verbringen, das geht nur schwer wenn er 14 Std. am Tag Touris oder Bäume durch die Gegend tragen muss. In meinen Augen das Geld absolut wert.


Da war ich auch und fand es auch absolut beeindruckend und kann es auch empfehlen. Hat sau viel Spaß gemacht und einen Elefanten reiten bringt einem gar nichts. Ist viel cooler sie zu streicheln und zu putzen
Noch eine allgemeine Thailand Info...

Wir reisen zwar 90% mit dem Lonely Planet, aber das Loose Update Forum ist GOLD wert...
stefan-loose.de/upd…nd/

Hier bekommt man geniale Tipps, die es teilweise (noch) nicht in einen Reiseführer geschafft haben. (Quasi noch Geheimtipps sind) Hier muss man halt rauslesen, was Backpacker und was Neckermänner Kriterien sind.

Ich habe mir diese Seiten immer runtergeladen und dann auf dem Kindle "durchsuchbar" gemacht. (Perfekte offline Lösung damals... Ja - wir hatten auch Datentarife, aber wir waren auch viel in wirklich abgelegenen Gegenden z.B. Burma)

Wenn du wirklich das Land "erleben" willst, dann miete dir kein Moped, sondern fahre mit den Einheimischen in diesen offenen Taxis mit (Songthaew)... (Man fragt, wo die abfahren und hopft auf die Ladefläche hinten drauf - meistens ist es eng - aber mit die geilsten Abenteuer haben wir mit solch einem Ding begonnen oder beendet) Du musst fragen wo es losgeht und sagen wohin du willst... Und jetzt kommt es... Wenn du das versuchst zu erfragen (z.B. am Busbahnhof), dann gibst du denen den Startschuss um das wirkliche Thailand zu erleben. Wenn sie dir ein Taxi besorgen wollen, weil du ja "so reich bist" - dann geh weg (nett bleiben). Asiaten sagen oft nicht "Nein" - das musst du auch bedenken. (Gesicht verlieren etc.) Es kann also vorkommen, dass er dir sagt - "geh rechts" obwohl er es eigentlich nicht weis. (Es ist dann aber ein kurzes Gespräch und der Tippgeber geht meist "verschämt weg") Wenn du dir aber die richtigen Leute ausgeguckt hast (Alle einheimisch aussehenden an einer Bushaltestelle), dann werden sie dir ihre Gastfreundlichkeit zeigen. Du bekommst Tipps, Freundlichkeiten, Nachfragen nach deinem Leben in Deutschland und mit die herzlichste Behandlung, die wir z.B. auf unserer gesamten Weltreise so nur in Asien erlebt haben.

TukTuks sind an den meisten Orten eher nicht so geschickt. (Teilweise mafiosi Strukturen)

Roller... In den Urlaubsorten machen viele Thais ihre Kioske zu und eröffnen dafür Apotheken. (Ist lukrativer da sich wirklich viele Touris auch z.B. beim beliebten Feuertanz übelst verletzen) Die Roller haben eine fette Motorisierung, was oft auch erforderlich ist. Für die meisten Touris ist das aber echt gefährlich. (Wir haben mal eine Deutsche Reisebegleitung nach einem Rollerunfall mit Schädelbasisbruch in Bali begleitet... Da vergeht dir jegliche Lust an diesem Abenteuer)

Aber - das ist wohl jetzt schon wieder meine "German Angst"... Koste deinen Urlaub aus...

PS: ich hatte mal hier über das Forum einen "Schnäppchen in Bangkok Thread" gestartet... Finde den Thread leider nicht mehr - aber da ist vielleicht noch das ein oder andere lesenswert. Schnäppchen gibt es meiner Meinung nach fast ausschließlich in Bangkok, wenn man nicht gerade wirklich die Fabrik für XYZ gefunden hat. (Viele "Fabriken" sind Fakes und Touri abzocke) In Bangkok findest du an der richtigen Stelle + Verhandlungsgeschick die gleichen oder bessere Preise...

Technik lohnt sich meiner Meinung nach nicht mehr... Ali ist besser und "originaler" aber z.B. bei Kleidung und auch bei Rucksäcken sind uns dort noch echte Schnapper gelungen.
Ich bin ganz neidisch, wenn ich Deinen Arbeitsplatz sehe...

Falls es Dich in Richtung Khao Lak verschlägt: das "CHONG FAH" Hotel ist ganz zauberhaft! Ich habe etwa 3 Monate in Thailand verbracht, dort wurde uns eine unfassbare Herzlichkeit entgegengebracht (was i.A. ja schon für das ganze Land gilt). Schau Dir mal die Bewertungen an, nicht umsonst großartig... und immer noch erschwinglich, insb. in der Vorsaison!

PS: Doi Inthanon war wirklich toll, Abwechslung zur Hitze (wir hatten im Mai etwa 40 Grad im Schatten in Chiang Mai...). Ging sogar problemlos mit Mietwagen (das einzige Mal, dass wir uns einen ausgeliehen haben in Thailand).

Der "Grand Canyon" bei Chiang Mai war auch interessant!

Und was in Bangkok fast jeden Abend zum Highlight geworden ist: "T & K Seafood" in Chinatown. Ich träume jetzt noch davon.

Lass es Dir gut gehen!
Haut mal die Tipps raus Bin über Weihnachten und Neujahr 4 Wochen in Thailand unterwegs und habe bisher nur den Flug gebucht.
ibex19. Okt 2017

Haut mal die Tipps raus Bin über Weihnachten und Neujahr 4 Wochen in …Haut mal die Tipps raus Bin über Weihnachten und Neujahr 4 Wochen in Thailand unterwegs und habe bisher nur den Flug gebucht.



kauf dir erstmal nen Reiseführer oder schau mal tripadvisor vorbei - n paar Anhaltspunkte solltest du schon haben, da kann man dann ansetzen
Icecreamman19. Okt 2017

kauf dir erstmal nen Reiseführer oder schau mal tripadvisor vorbei - n …kauf dir erstmal nen Reiseführer oder schau mal tripadvisor vorbei - n paar Anhaltspunkte solltest du schon haben, da kann man dann ansetzen



Stefan Loose ist schon lange am Start und Pflichprogramm, genau so wie Reiseblogs, aber solche Threads wie hier sind immer goldwert. Bin ja flexibel, mal gucken wie die Route werden wird. Kommt in Asien ja eh immer anders als geplant^^
Google nach "Blog Thailand 4wochen" und such dir einen mit deinen Interessen - zur Grobplanung... Dann nimmst dir die Thailand Karte und zeichnet die für dich interessanten Sachen ein. Wenn du eher Backpacker bist, dann erkundige dich nach bustransfer z.b. von Bangkok nach unten. Nimm aber nicht die Touristen Busse von der Kai San Road, sondern die offiziellen busse vom Busbahnhof... Sind Luxus mit Stewardess etc. Die fahren über Nacht und den morgen verbringst mit geilsten Sonnenschein auf ner Fähre... Wenn das nicht deins ist, dann Flüge suchen und buchen... Hach... Ich brauche Urlaub...
Mitm Roller nach Pai fahren. Pai ist zwar so ein Backpacker-Elephant-Pants-Hippie-Dorf, aber die Straße dahin macht für eine schöne Rollertour was her. In Pai muss man net lange bleiben, es sei denn man steht auf Yoga usw. Dort gab es aber auch einen ziemlich guten Markt, wo man frischen Fisch usw sehr günstig kaufen konnte und zusammen mit einem Hotel mit BBQ-Möglichkeit kann man es da gut aushalten.

In Chiang Mai selbst fand ich den Wochenendmarkt und die spottbilligen Massagen im besten.

Von CNX kannste auch nach URT fliegen, dann nach Ranong mitm Mini-Bus und auf die Insel Koh Phayam. Die ist im Grunde super geil und komplett leer idR. Weiß ja net wie viel Urlaub du hast. Hach, ich muss wieder darunter... Fand Malaysia unterm Strich fast besser als Thailand. Von DMK kommt man nach PEN von dort nach LGK und von dort nach KCH (und dann vllt weiter nach SDK), das fand ich eine schöne Route in Malaysia (-:
Bearbeitet von: "thedarkmomo" 19. Okt 2017
Am 03.11 ist Loy Krathong
Wenn du keinen thailändischen Guide hast, ist es schwierig alle Stationen mitzunehmen um das Fest authentisch zu feiern, was aber unbedingt empfehlenswert ist! Die Festlichkeiten dehnen sich über mehrere Tage und es war für mich eine absolut erleuchtende Erfahrung.
Ab dem 13.11 bin ich auch in Chiang Mai
Erstmal hier an dieser Stelle möchte ich jedem einzelnen Danken der sich die Zeit genommen hat um auf meine Frage zu antworten

Ich würde mich sehr darüber freuen wenn ich vielleicht mit dem ein oder anderen über die persönlichen Nachrichten weitere Infos austauschen könnte. Ich hätte noch ein paar gezielte Fragen
Mitte Dezember gehts mit meiner Freundin für knapp 5 Wochen nach Thailand.
Wir landen auf Phuket und möchten von dort aus mit dem Rucksack Thailands sehenswerte Ecken abklappern.
Rückflug ist dann von Bangkok. Die grobe Rute sieht bisher so aus, quasi süd -> nord:

Phuket
Krabi (Phi Phi Islands und co.)
Ko Lanta
Khao Sok National Park
Ko Samui
Ko Pha-ngan
Chiang Mai
Bangkok

Die Stationen basieren nur auf Internetrecherche und sind nicht festgenagelt.
Da sich hier nun wie man mitbekommt einige Thailanderfahrene tummeln würde ich mich über einige Tips freuen- was fehlt bzw. doch lieber vernachlässigt werden sollte.
Ausflüge, Nationalparks, Buchten/Strände, Regionen, Inseln, Hostels/Hotels, Aktivitäten etc.

Danke
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler