Thunderbolt Dock für den Laptop

5
eingestellt am 10. Aug
Hi, Ich suche für mein Gaming Laptop eine "Docking Station", bei der ich die Leistung der Nvidia GTX 1070 voll nutzen kann, um auf meinem Monitor zu zocken.

So wie ich es verstanden habe geht es mit einem normalen USB Dock nicht, da dieser nur die interne Intel UHD 630 Grafikkarte nutzt, und nicht die Nvidia GTX 1070. Eventuell liege ich auch falsch.

Nice-to-have: Ethernet Anschluss.

Meine Hardware:
Gigabyte Aero 15x v8 mit Thunderbolt 3 und USB 3.1 Type C, Monitor von Dell P2416D mit Displayport/HDMI (2560x1440 Auflösung).

Laden kann der Laptop über den Dock nicht. Also kann die Funktion vernachlässigt werden.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

5 Kommentare
Du willst also mit der internen Karte spielen aber auf einem externen Monitor, angeschlossen über ein TB3 Dock?
Ja, aber die Nvidia GTX 1070 soll genutzt werden, und nicht die Intel UHD 630. Mein Laptop hat nämlich zwei Grafikkarten.
Also, bin kein Experte. Aber Thunderbolt vs. USB 3.1 sollte doch eigentlich nur dann einen Unterschied machen, wenn du große Datenmengen durch die Leitung schickst. So wie das bei einer externen Grafikkarte/GPU, welche über USB-C angeschlossen wird, der Fall ist. In deinem Fall werden ja nur fertige Monitor-Daten (HDMI/DisplayPort) an das Dock weitergeben. Das lässt mich schlussfolgern, dass deine internen Grafikkarten eigentlich nur von unterschiedlich starken Netzteilen angesprochen werden. Würde also denken dass deine Nvidia ggf. ein 100W Netzteil braucht (das ist dann aber absolut unabhängig von Thunderbolt vs. USB 3.1).
KK0711.08.2019 08:46

Also, bin kein Experte. Aber Thunderbolt vs. USB 3.1 sollte doch …Also, bin kein Experte. Aber Thunderbolt vs. USB 3.1 sollte doch eigentlich nur dann einen Unterschied machen, wenn du große Datenmengen durch die Leitung schickst. So wie das bei einer externen Grafikkarte/GPU, welche über USB-C angeschlossen wird, der Fall ist. In deinem Fall werden ja nur fertige Monitor-Daten (HDMI/DisplayPort) an das Dock weitergeben. Das lässt mich schlussfolgern, dass deine internen Grafikkarten eigentlich nur von unterschiedlich starken Netzteilen angesprochen werden. Würde also denken dass deine Nvidia ggf. ein 100W Netzteil braucht (das ist dann aber absolut unabhängig von Thunderbolt vs. USB 3.1).


Ich glaube so einfach ist das nicht. So wie ich es verstanden habe kann wohl über den USB Ausgang nur auf die Leistungschwächere Intel zugegriffen werden. Bei der NVIDIA ist es so, dass man den Monitor direkt an den HDMI Ausgang anschließen müsste.

Bei dem zweiten Punkt gebe ich dir aber recht. Um auf die NVIDIA zu zugreifen, muss ich mein 200 W Netzteil an den Laptop anschließen. Sonst drosselt die NVIDIA stark von der Leistung herunter.

Falls es aber so klappen würde, wie du vorgeschlagen hast, dann würde mir das vollkommen reichen. Mein Laptop kann sowieso nicht über den Thunderbolt/USB C Anschluss geladen werden.
Bearbeitet von: "Beogradjanin" 11. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen