Ticket - Rückgaberecht wenn mit Band geworben wurde, welche bereits abgesagt hat?

Hallo, ich habe eine etwas speziellere Frage und hoffe, dass ihr mir helfen könnt

Und zwar habe ich 3 Tickets für ein Festival in Österreich gekauft.
Auf dieses Festival wollte ich nur, weil dort eine meiner Lieblingsbands spielt.

Nun habe ich auf die Website geschaut....
in den News steht: "Neuer Headliner bestätigt... Awolnation..."
Es ist nirgends eine Info zu entnehmen, dass diese Abgesagt haben. Es wird also aktiv damit geworben!

Dann Ticket gekauft und per Email bekommen... und was sehe ich auf den Tickets: Awolnation fehlt beim Spielplan (ist auf den Ticket drauf).... kurz gegoogelt... Awolnation hat abgesagt!... TOLL!

Jetzt würde ich natürlich gerne die Tickets zurückgeben... doch die Frage ist, darf ich das?
Einerseits ist die Ticketrückgabe vom 14 tägigen Rückgaberecht ausgeschlossen.
Andererseits wurde mit einer Band geworben, welche schon abgesagt hat, was definitv auch nicht legal ist.

Was meint ihr?

Ich habe bereits eine Email an die Veranstalter geschrieben, hätte aber gerne noch eurer "wissen" und eure Erfahrungen um vlt. etwas besser argumentieren zu können ;=

22 Kommentare

Müsstest du eigentlich wiederrufen können, da sie dir ja nicht die richtige ware gesendet haben. Währe ja wie wenn man mit einem Merzedes werbung macht aber nur nen Opel bekommt

Steht doch bestimmt in den AGBs vom Ticketshop

Sanchezz

Steht doch bestimmt in den AGBs vom Ticketshop



Dachte ich auch, aber nope... steht nix drin...
eventjet.at/sta…pdf

Whiteeve

Währe ja wie wenn man mit einem Merzedes werbung macht aber nur nen Opel bekommt


Rechtschreibfehler gehören nunmal in einen Kommentar, aber schreibe doch bitte Mercedes richtig Ich würde auch auf die AGB verweisen.

Edit: Dann schreib denen mal ne Mail und schildere das Problem. Vielleicht kommen die der Bitte auch gleich nach.

meines Wissens ist die Absage einer Band kein Grund für Veranstalter Tickets zurückzunehmen, wenn es allerdings ein Hardliner ist und kein gleichwertiger Ersatz kommt ist es halt echt scheiße für alle Zuschauer und er wird wahrscheinlich allen entgegenkommen, wie auch immer. wenn eine Band wegfällt und er keinen Ersatz organisiert hat er ja auch weniger ausgaben.
du kannst das ticket aber auch einfach verkaufen.

Das ist doch jetzt aber die AGB der Ticketbude...sowas sollte es auch von dem Veranstalter geben. Denke aber auch, das wird schwierig, solange das Festival am geplanten Tag stattfindet, eine Erstattung zu bekommen. Sowas ist letztendlich nciht ungewöhnlich bei grösseren Festivals, das Bands aus welchen Gründen auch immer, nicht auftreten können.


tekkit

Hardliner


Hilfe! Die Hardliner haben die Macht ergriffen!!!

Hardliner:
95.397.650

Headliner:
hurricane-2013-rammstein-und-co.jpg

Ich denke nicht das es irgendwelche Regelungen was das betrifft gibt... Ich denke mal man kauft das Ticket für ein Festival wo eben viele Bands spielen. Wenn eine davon jetzt ausgetauscht wird is das wahrscheinlich Pech für den Besucher aber kein Grund für eine Ticketrücknahme seitens des Veranstalters (Über Kulanz kann man immer sprechen).
Aber mal Hand aufs Herz: Hast du dir n Festival Ticket echt nur wegen der einen Band gekauft und willst deshalb jetzt nicht mehr hin oder is dir einfach was anderes dazwischengekommen?

Das BGB in Österreich müsste dem deutschen recht ähnlich sein...nach deutschem BGB hast du bei Fernabsatzverträgen (Internet) 14-tägiges Widerrufsrecht, egal was in den AGBs steht! Wenn das nicht hilft, hilft die arglistige Täuschung, da der Veranstalter hier über den Umstand wusste und trotzdem mit der Band geworben hat (Anfechtung wg. argl. Täuschung § 123 I BGB). Du kannst dann die Erklärung anfechten (-> § 870 ABGB). Im deutschen Recht gibt es noch den Rücktritt wg. nicht vertragsmäßig erbrachter Leistung (§§ 323, 323 IV). Man muss halt die äquivalenten Normen im österreichischen ABGB suchen :-)

sadd

Das ist doch jetzt aber die AGB der Ticketbude...sowas sollte es auch von dem Veranstalter geben. Denke aber auch, das wird schwierig, solange das Festival am geplanten Tag stattfindet, eine Erstattung zu bekommen. Sowas ist letztendlich nciht ungewöhnlich bei grösseren Festivals, das Bands aus welchen Gründen auch immer, nicht auftreten können.



Mir wurden keine anderen AGBS angezeigt und musste auch keine Bestätigen

tekkit

meines Wissens ist die Absage einer Band kein Grund für Veranstalter Tickets zurückzunehmen, wenn es allerdings ein Hardliner ist und kein gleichwertiger Ersatz kommt ist es halt echt scheiße für alle Zuschauer und er wird wahrscheinlich allen entgegenkommen, wie auch immer. wenn eine Band wegfällt und er keinen Ersatz organisiert hat er ja auch weniger ausgaben. du kannst das ticket aber auch einfach verkaufen.



Es geht ja nicht um die Absage der Band...
Es geht darum, dass behauptet wird, dass die Band auftritt, obwohl schon lange klar ist, dass die Band abgesagt hat

deathlord

Hardliner:Headliner:Ich denke nicht das es irgendwelche Regelungen was das betrifft gibt... Ich denke mal man kauft das Ticket für ein Festival wo eben viele Bands spielen. Wenn eine davon jetzt ausgetauscht wird is das wahrscheinlich Pech für den Besucher aber kein Grund für eine Ticketrücknahme seitens des Veranstalters (Über Kulanz kann man immer sprechen). Aber mal Hand aufs Herz: Hast du dir n Festival Ticket echt nur wegen der einen Band gekauft und willst deshalb jetzt nicht mehr hin oder is dir einfach was anderes dazwischengekommen?



Auf dem Festival gibt es 3 Bands die ich sehen will... eine davon meine Absolute Lieblingsband.... für die restlichen 2 hab ich eine schon gesehen und für die andere lohnts sich kaum, bis nach Österreich zu fahren...

master_p

Das BGB in Österreich müsste dem deutschen recht ähnlich sein...nach deutschem BGB hast du bei Fernabsatzverträgen (Internet) 14-tägiges Widerrufsrecht, egal was in den AGBs steht! Wenn das nicht hilft, hilft die arglistige Täuschung, da der Veranstalter hier über den Umstand wusste und trotzdem mit der Band geworben hat (Anfechtung wg. argl. Täuschung § 123 I BGB). Du kannst dann die Erklärung anfechten (-> § 870 ABGB). Im deutschen Recht gibt es noch den Rücktritt wg. nicht vertragsmäßig erbrachter Leistung (§§ 323, 323 IV). Man muss halt die äquivalenten Normen im österreichischen ABGB suchen :-)



Die 14 Tage rückgaberecht gelten leider nicht:
"Die Vorschriften über Fernabsatzverträge finden keine Anwendung auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Unterbringung, Beförderung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung, wenn sich der Unternehmer bei Vertragsschluss verpflichtet, die Dienstleistung zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen."

Arglistische Täuschung würde schon eher zutreffen... jedoch kenne ich mich mit der Rechtslage in Österreich nicht aus, und einen Rechtsstreit wäre es bei 200€ nicht wert...

master_p

Das BGB in Österreich müsste dem deutschen recht ähnlich sein...nach deutschem BGB hast du bei Fernabsatzverträgen (Internet) 14-tägiges Widerrufsrecht, egal was in den AGBs steht! Wenn das nicht hilft, hilft die arglistige Täuschung, da der Veranstalter hier über den Umstand wusste und trotzdem mit der Band geworben hat (Anfechtung wg. argl. Täuschung § 123 I BGB). Du kannst dann die Erklärung anfechten (-> § 870 ABGB). Im deutschen Recht gibt es noch den Rücktritt wg. nicht vertragsmäßig erbrachter Leistung (§§ 323, 323 IV). Man muss halt die äquivalenten Normen im österreichischen ABGB suchen :-)


Stimmt mE nicht...Reisen fallen nicht darunter. Auch wenn es manche trotzdem anbieten, als kostenlose Stornierungen bix X Tage vor Antritt.

master_p

Das BGB in Österreich müsste dem deutschen recht ähnlich sein...nach deutschem BGB hast du bei Fernabsatzverträgen (Internet) 14-tägiges Widerrufsrecht, egal was in den AGBs steht! Wenn das nicht hilft, hilft die arglistige Täuschung, da der Veranstalter hier über den Umstand wusste und trotzdem mit der Band geworben hat (Anfechtung wg. argl. Täuschung § 123 I BGB). Du kannst dann die Erklärung anfechten (-> § 870 ABGB). Im deutschen Recht gibt es noch den Rücktritt wg. nicht vertragsmäßig erbrachter Leistung (§§ 323, 323 IV). Man muss halt die äquivalenten Normen im österreichischen ABGB suchen :-)



Die Anfechtung wegen arglistiger Täuschung ist schonmal ein guter Ansatzpunkt, das solltest du, sofern du kein Interesse an dem Festival mehr hast, auf jeden Fall nebenher ("hilfsweise") ausüben. Die Sachlage ist hier relativ klar: Weiterhin aktive Werbung mit dem Headliner, gleichzeitig liegen aber schon Informationen vor, dass diese abgesagt habe, das hast du schon richtig erkannt.
Edit: Hier stand Schmarrn.

deathlord

Hardliner:Headliner:


da bin ich meiner handy autokorrektur echt dankbar:D

master_p

Das BGB in Österreich müsste dem deutschen recht ähnlich sein...nach deutschem BGB hast du bei Fernabsatzverträgen (Internet) 14-tägiges Widerrufsrecht, egal was in den AGBs steht! Wenn das nicht hilft, hilft die arglistige Täuschung, da der Veranstalter hier über den Umstand wusste und trotzdem mit der Band geworben hat (Anfechtung wg. argl. Täuschung § 123 I BGB). Du kannst dann die Erklärung anfechten (-> § 870 ABGB). Im deutschen Recht gibt es noch den Rücktritt wg. nicht vertragsmäßig erbrachter Leistung (§§ 323, 323 IV). Man muss halt die äquivalenten Normen im österreichischen ABGB suchen :-)


Darüber hab ich auch schon nachgedacht, allerdings ist die Störung hier schon vor Vertragsabschluss da, der 313 spricht von Änderung der Geschäftsgrundlage nach Vertragsabschluss...

Diese halbwissen hier, puuuuuhhhhhh.

my bad, unterwegs gewesen und kein Gesetzbuch beigehabt. dann scheidet das aus.

Meine Güte, verkauf das(/die) Ticket(s) und gut ist... was für ein kleinkarierter Aufstand hier!

Bei Rock am Ring haben dieses Jahr auch "Bush" abgesagt und es waren immer noch über 80 andere Bands da, die man sich anschauen konnte.

Klar ist das ärgerlich, aber so ein Theater ist mal absolut sinnbefreit!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Seid wann müssen Kommentare freigeschaltet werden?1725
    2. [eBay] Ware entspricht nicht der Artikelbeschreibung1732
    3. Amazon Go - Lebensmittelstore ohne Kassierer/ Warteschlangen98
    4. [Amazon Blitzangebot] Eneloop AA und AAA heute (05.12.) um 19:04 und 19:09 …2736

    Weitere Diskussionen